Lupo 1,4 16V 101PS

Alles zum Thema Technik, welches in die anderen Foren nicht passt.

Moderator: PumaTreter

Japanese
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1853
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Lupo 1,4 16V 101PS

Beitrag von Japanese » Sa Aug 01, 2020 10:12

Nun, Tony ist nun mal ein "Sieger-Typ" und hat daher wohl kompromisslos auf Erfolg beim Wettbewerb gedacht. Und das ist absolut die richtige Einstellung - wenn man um eine Meisterschaft fahren will. Wenn man allerdings das Fahrzeug überwiegend im Straßenbetrieb nutzen möchte geht so ein Fahrwerk gar nicht, oder es vergeht einem ganz schnell der Spaß auf der Straße - ich rede von eigener Erfahrung :twisted: :twisted:
Wenn man die Möglichkeit hat, dann immer ein separates Slalom- und Straßenfahrzeug. Wenn nicht, kann man nur um den Spaß mit eventuell Achtungserfolgen fahren. Ein renntaugliches Fahrwerk auf der Straße geht einfach nicht. ( Ich weiss gar nicht wie wir das Früher gemacht haben :mrgreen: :mrgreen: ).

Grüße

Dieter - Japanese

Benutzeravatar
Tony
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 71
Registriert: So Dez 29, 2013 10:53
Wohnort: Wedemark

Re: Lupo 1,4 16V 101PS

Beitrag von Tony » Sa Aug 01, 2020 10:37

Erich und Dieter haben als "alte Männer" bestimmt Erfahrungen mit Rückenschmerzen und vielleicht auch Bandscheiben Vorfällen :lol: das habe ich mit meinem jugendlichen Leichtsinn natürlich nicht bedacht :P

In meiner Auflistung hast du ein paar Beispiele und kannst dich gegebenenfalls nach deinen Ansprüchen daran orientieren.

Gruß Tony

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1379
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Lupo 1,4 16V 101PS

Beitrag von Erich » Sa Aug 01, 2020 10:51

Tony, du wirst auch nicht jünger, warte nur ein Weilchen :twisted:
Ich stelle mir grade vor, wie du aus deinem Meisterschaftslupo aussteigst, wenn du damit auf Rädern nach 500 km Anfahrt in Groß Dölln ankommst. Allein für die letzten 2000 m bis zum Fahrerlager brauchst du präventiv eine Schachtel Diclos. :cry: :cry: :cry:
Dann sehnst du dich z.B. nach einem komfortablen Toyota GT86 oder einem MX5, die vom Fahrwerk her immer noch alltagstauglich sind. Ich glaube, die haben auch schon einmal gewonnen, auch diverse Meisterschaften?
Auch gute Kompromisse können die Mitbewerber schon mal zur Verzweiflung bringen :idea:

P.S.: Wenn der GT oder Max/Mäxchen einmal für die Gruppe H aufgebaut werden sollten, dann kommt auch ein kompromissloses Rennfahrwerk rein, versprochen!
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

Benutzeravatar
Tony
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 71
Registriert: So Dez 29, 2013 10:53
Wohnort: Wedemark

Re: Lupo 1,4 16V 101PS

Beitrag von Tony » Sa Aug 01, 2020 11:14

@Erich
Du hast aber den Eingangspost gelesen? :-D

Eure Japanischen Autos sind hervorragend, hier geht's jetzt aber um den kleinen, hochbeinigen Lupo mit dem Mutti eigentlich zum einkaufen fährt :P

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1379
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Lupo 1,4 16V 101PS

Beitrag von Erich » Sa Aug 01, 2020 12:40

Happich, Tony.
Happich auch so ein Auto.
Rennfettich.
Alltagstauglich.
Gruppe G.
Anreise nach Groß Dölln: Kein Problem.
Ohne Diclos im Gepäck :-D
Rennreifen passen rin, Koffer auch.
Ausladen-Räder umschrauben-Vorstart-Spass haben-im oberen Mittelfeld mitmischen :idea: :-D

Kannze ankucken in Ahrweiler.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

Antworten