Slicks in Serienklassen ??

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: Do Nov 03, 2011 08:57
Wohnort: Düren

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von Roawdy » Mi Okt 30, 2013 12:14

Markus-B hat geschrieben:Worin liegt die Intention, mit einem verbesserten Clubsportauto in der FS zu starten und nicht in der F?
Ähämm Markus :oops: ,
mir gehts primär ums Fahren, die FS liegt zeitlich vor dem Clubsport und daher günstig :wink: . Außerdem ist sie bei uns so dünn (wie auch immer) besetzt, so dass ich heuer in 5 Veranstaltungen zwei zweite und einen ersten herausgefahren habe.
Um im nächsten Jahr in der F zu fahren, müssen mindestens ein Satz weicher Kumhos her und ich muss schon am frühen Vormittag aufschlagen. Siegerchancen kann ich mir in der F dann sowas von abschminken, dabei sein ist alles. Mit meinen jetzigen FS Zeiten mit Federals wäre ich von den Zeiten her in der unteren Mitte gelandet.
Mit den Kumhos häte ich in der verbesserten CS-Klasse dann wieder vielleicht Siegchancen....heuer nur zweite.
Gruß Kalle

Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund
Kontaktdaten:

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von GSI » Mi Okt 30, 2013 14:15

Worin liegt die Intention, mit einem verbesserten Clubsportauto in der FS zu starten und nicht in der F?
Bei manchen Kollegen geht es schon mal wegen der fehlenden Scheibenfolie nicht, in der F zu starten.


@Achim: Fuer mich persoenlich gehoeren Slicks auch zur Gruppe G, sprich DMSB Sport dazu. Clubslalom ist da hingegen was anderes. Rein aus dem Gesichtspunkt des Fahrspasses war das fuer mich der Grund mit meinem Camaro hier in der USA von der Seriengruppe (Stock/ Sportreifen) in die verbesserte Gruppe (Street Prepared/ Slicks) zu gehen. Das ich jetzt hierbei mit einem viel zu schweren Auto gegenueber richtig verbesserten Autos antrete und nicht mehr staendig gewinne, laesst mich bis jetzt noch kalt 8)
Apropos Fahrwerk... Das hatte ich damals auch wegen mehr Fahrspass geaendert und bin erstmal von Stock (Serienfahrwerk und Sportreifen) in Street Touring (Rennfahrwerk und Sportreifen) gegangen. Jedoch war die Abstimmung fuer Sportreifen zu hart (sollte ja auch ein Fahrwerk fuer Slicks sein...). Die Abstimmung des Fahrwerks fuer Slicks macht es jedoch zur Tortur auf oeffentlichen Strassen zu fahren, da ich in USA keinen Anhaenger und auch kein Zugfahrzeug habe.
Fuer mich stand und steht jedoch der hoehere Fahrspass im Vordergrund und akzeptiere die stark begrenzte Alltagstauglichkeit sowie das zeitraubende Beladen, Entladen und Wechslen der Slicks vor und nach der Veranstaltung. Das Viele diese Einschraenkungen, die ich jetzt hinnehme, anders sehen, kann ich verstehen und akzeptieren.

Gruss Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: Do Nov 03, 2011 08:57
Wohnort: Düren

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von Roawdy » Mi Okt 30, 2013 14:48

GSI hat geschrieben:Bei manchen Kollegen geht es schon mal wegen der fehlenden Scheibenfolie nicht, in der F zu starten.
Jau :oops: 8) , das kommt auch noch dazu......soll aber auch im nächsten Jahr in der FS Pflicht sein.

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8439
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von EWO » Mi Okt 30, 2013 15:48

Patrick K. hat geschrieben:
Roawdy hat geschrieben: Ich denke, ein G-Fahrzeug sollte auch als Privatwagen im öffentlichem Straßenverkehr incl. Anreise zu Veranstaltungen nutzbar sein.
Gruß Kalle
Und genau das, ist der springende Punkt!!! Auch wenn ich mich hier etwas unbeliebt mache, aber das Thema ist nicht nur in DE sonder auch bei uns in AT!
Slicks sind ja nur die Trockenversion der Wettbewerbsräder, man muss ja auch Regenreifen ins Auto kriegen. Also mind. 8 Räder !
Das ist nur bei wenigen Fzg gesetzestreu und sicher möglich, damit entfällt diese Variante schon mal.

Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund
Kontaktdaten:

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von GSI » Mi Okt 30, 2013 16:21

Slicks sind ja nur die Trockenversion der Wettbewerbsräder, man muss ja auch Regenreifen ins Auto kriegen.
Ach, ihr da drueben mit eurem Regenwetter. Das liebe ich so sehr in USA. Wenn es regnet, dann sind es Gewitter. Schlechtes Wetter in Form von wolkenverhangenem Himmel ueber Tage oder sogar Wochen kenne ich ueberhaupt nicht mehr :mrgreen:

Bin in diesem Jahr einmal auf nasser Strecke gefahren und habe nach dem ersten Lauf von Regen wieder auf Slicks umgeruestet :wink:

Und jetzt lege ich noch einen drauf :arrow: seit gestern sind die Benzinpreise unter $3 pro Gallone gefallen, das entspricht 57,5 Eurocent pro Liter.

Jetzt haut auf mich ein :P

Gruss Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!

Peet
hat schonmal zugesehen
Beiträge: 4
Registriert: So Okt 27, 2013 20:10

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von Peet » So Nov 03, 2013 15:19

Roawdy hat geschrieben:Moin,
Slicks haben im Clubsort wirklich nichts zu suchen. Wir schreiben hier von der DMSB Klasse G, in der seit einiger Zeit ohne Slicks nix mehr läuft.
Gruß Roawdy

Seh ich genauso, dass Slicks im Clubsort nichts zu suchen haben...

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: Do Nov 03, 2011 08:57
Wohnort: Düren

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von Roawdy » So Nov 03, 2013 16:20

Hallo Peet,
Clubsport ist leider nicht Clubsport, einige Gaue lassen in einigen Klassen auch z.B. Klasse "H" Fahrzeuge mit Slicks an den Start......warum auch immer.
Manchmal gibt es auch seltsame Aussagen zu den Serienklassen, heute gefunden:
""Die G5 dann etwas schwächer mit nur 4 Startern, hier Siegte überlegen Manfred Bläsius im erstarkten 316i Compact.""
"Erstarkt" in der Klasse G 5, alles Serie oder was........ja wie geht denn das ?
Siehe oben "Gleicher als gleich"?
Jrooß Roawdy

Benutzeravatar
Leini
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 76
Registriert: Mi Sep 30, 2009 14:53

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von Leini » So Nov 03, 2013 16:53

Die Norddeutschen Klassen 3a und 3b lassen Slicks zu. 3a bis 1600ccm, 3b alles darüber. Keine sonstigen Einschränkungen bei den Fahrzeugen. Basierend auf den FS Regeln. Da kann jeder fahren.
Es ist doch in Ordnung, wenn mal Gruppe H oder andere Fahrzeuge mit Slicks bei Clubslalomveranstaltungen starten. Ein Gruppe G Fahrzeug mit Slicks müsste auch in 3a oder 3b starten. Je nach Hubraum.
Ich finde die einfachen Norddeutschen Clubslalomregeln einfach Klasse. Hier in OWL gibt es nicht selten bis zu 100 Startern bei Clubslaloms und alleine das spricht schon für diese Regeln.

In der Gruppe G wäre es schön, wenn wieder die Regel eingeführt wird, dass man ohne Slicks eine Klasse zurück gehen kann. Also ein G2 Auto ohne Slicks darf in der G3 starten.

Einen schönen Sonntag noch
Christoph

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: Do Nov 03, 2011 08:57
Wohnort: Düren

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von Roawdy » So Nov 03, 2013 17:10

Hallo Christoph,
ihr im Norden mit eurem gebietsriesigen einheitlichem Regelwerk seid gut dran.
Von meinem zu Hause bin ich in der seltsamen Lage in 150km Luftlinie nach deutlich verschiedenen Regelwerken im Clubsport zu starten, Nordrhein, Westfalen, OWL, RLP. Da blickt man manchmal nicht mehr durch.....dazu kommen noch DMSB und NAVC........
Leider bin ich etliche Wochenenden beruflich eingebunden und kann deshalb keine Meisterschaft fahren.....so starte ich mal hier und mal da, wie es gerade passt :roll: .....Dabeisein ist alles :wink: .
Gruß Kalle

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8439
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von EWO » So Nov 03, 2013 18:32

Peet hat geschrieben:
Roawdy hat geschrieben:Moin,
Slicks haben im Clubsort wirklich nichts zu suchen. Wir schreiben hier von der DMSB Klasse G, in der seit einiger Zeit ohne Slicks nix mehr läuft.
Gruß Roawdy

Seh ich genauso, dass Slicks im Clubsort nichts zu suchen haben...
Ich glaube du hast die Überschrift falsch interpretiert. Es geht nicht um die Unterscheidung DMSB oder Clubsport, sondern die Technikklasse, die dort jeweils zur Anwendung kommt.
EIn Straßenfahrzeug sollte auch mit Straßenzugelassenen Reifen fahren.

JochenRheinwalt
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Mo Sep 13, 2004 09:06
Wohnort: 67435 Neustadt

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von JochenRheinwalt » Mo Nov 04, 2013 09:18

Und jährlich Grüßt das Murmeltier...

Warum wird dieses beschi.... Thema eigentlich jedes Jahr aufs neue hier aufgefrischt?

Weil Ecki ein Sportreifenverfechter ist?
Was soll das eigentlich?
nix mehr Polo!
nix mehr Astra!

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8439
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von EWO » Mo Nov 04, 2013 13:27

Hab ich das aufgebracht oder was soll dinee Bemerkung.
Zu Wort melden darf ich mich doch wohl ?
Slicks verschleißen doch viel schneller, insofern für Reifendealer eher eine schlechte Entscheidung auf Semis zu wechseln.
Und ich selbst fahr auch lieber mit höherem Grip-Level also auf Slicks, also das passt auch nicht.
Lass man besser stecken, Jochen.

Nein es geht mir um Sicherheit für Einsteiger mit Serienfahrwerken und um die Kostenbremse, die ansonsten bei jedweder gelegenheit immer sofort genannt wird.

Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 2107
Registriert: Do Nov 18, 2004 16:26
Wohnort: HB

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von PumaTreter » Mo Nov 04, 2013 15:00

Für alle, die einen Puls von über 72 haben, wenn sie diesen Thread anklicken:
So, bitte mal tief durchatmen...
Und nochmal...

Dieses Thema ist wunderbar kontrovers zu diskutieren, die Auswirkungen auf das Verständnis durch verschieden gemeinte Schlagworte sind enorm. Allein durch DMSB-Sport und ADAC Clubsport werden hier mehr als ein halbes Duzend Reglements über einen Kamm geschert. Dabei ist die Grundfrage: Slicks in Serienklassen?

Da nicht klar ist, was überhaupt eine "Serienklasse" ist (wenn es eine gibt, dann im Clubsport), ist diese Diskussion schwierig. Wenn wir aber reglementunabhängig von Fahrzeugen mit Serienfahrwerken sprechen oder einfachen Tieferlegungskits, wird vielleicht ein Schuh daraus, weil es eine gemeinsame Grundlage gibt.

Im Grundsatz lese ich aus den Meinungen heraus, dass Serienfahrwerke und Slicks eindeutig nicht zusammen gehören, egal in welcher Gruppe, egal unter welchem Reglement. Aber muss das Reglement die Reifenwahl bei einem Serienfahrwerk regeln oder obliegt die Reifenwahl der Vernunft des Fahrers? Hier sehe ich die Verantwortung beim Fahrer.

Ich befürchte, dass das unkommentierte Heraustrennen des Themas aus einem anderen Thread dem Verständnis nicht gerade förderlich ist.

Viele Grüße
Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8439
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von EWO » Mo Nov 04, 2013 15:09

Deine Schlichtung in Ehren, sie beinhaltet aber nur das Thema "Sicherheit".

Ich hatte dazu ja schon mehrfach ausgeführt:
Slicks sind ja nur die Trockenversion der Wettbewerbsräder, man muss ja auch Regenreifen ins Auto kriegen. Also mind. 8 Räder !
Das ist nur bei wenigen Fzg gesetzestreu und sicher möglich, damit entfällt diese Variante schon mal.

Es gibt diverse Motorsportler, die mir gegnüber äußerten, dass sie selbst in der Gruppe G nicht mitfahren können, weil sie keine Lust haben Kanonenfutter zu sein, nur weil sie sich kein Trailer und Zugwagen zusätzlich anschaffen wollen/können. Die Slicks wurden damals mit den Argumenten eingeführt das die Kosten eingebremst werden sollten.
genau da setzt mein zweites Thema an. Sportreifen sind deutlich günstiger und könnten helfen die Starterzahlen zu pushen.

Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 2107
Registriert: Do Nov 18, 2004 16:26
Wohnort: HB

Re: Slicks in Serienklassen ??

Beitrag von PumaTreter » Mo Nov 04, 2013 15:58

Ist schon Recht, EWO.

Was ich nicht verstehe: Dir gegenüber äußerten Motorsportler, sie wollen keine Slicks in der Gruppe G, andere Motorsportler möchten Slicks behalten und haben das hier geäußert. Alles wunderbar - kann alles nebeneinander koexistieren. Du siehst ein Problem im Transport, andere nicht. Es sind Meinungen, da gibt es noch kein richtig oder falsch.

Was ist eigentlich das Ziel dieses Threads?
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE

Antworten