205/60/13 auf 5,5" J 13" Felge? Problem?

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Re: 205/60/13 auf 5,5" J 13" Felge? Problem?

Beitragvon Fahec » Mi Jul 27, 2011 12:12

Da ich keine Einwände gegen die angepeilten Werte lese, werde ich es mal damit versuchen.
Was denkst Du über HA-Sturz Erhöhung? Dadurch müsste doch eine Untersteuerneigung verstärkt werden, oder?
Fahec
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo Mär 02, 2009 14:34
Wohnort: Gründau bei FFM

Re: 205/60/13 auf 5,5" J 13" Felge? Problem?

Beitragvon the bruce » Mi Jul 27, 2011 13:42

Ja, aber da du die aktuellen Sturzwerte nicht genannt hast könnte man ja nur raten.

Außerdem: am sinnvollsten ist probieren wie Ewo sagt. Fahren, Temperaturen messen,
Schlüsse ziehen, ggf. Sturz ändern.

I.d.R. wirst du aber am glücklichsten wenn du vorne etwas mehr Sturz fährst als hinten.
Aber das ist durchaus Geschmackssache. Einer steht auf Übersteuern, der Andere eher
auf leichtes Untersteuern.
Gruß, Holger

Bild
Benutzeravatar
the bruce
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 23:37

Re: 205/60/13 auf 5,5" J 13" Felge? Problem?

Beitragvon Hans Bauer » Mi Jul 27, 2011 14:04

Fahec hat geschrieben:Da ich keine Einwände gegen die angepeilten Werte lese, werde ich es mal damit versuchen.
Was denkst Du über HA-Sturz Erhöhung? Dadurch müsste doch eine Untersteuerneigung verstärkt werden, oder?


Es gibt in diesem Forum durchaus auch berufstätige Menschen, die nicht nur darauf lauern Dir innerhalb von wenigen Stunden einen Tipp geben zu dürfen.................... :wink:

- Was für ein Fahrwerk fährst Du denn ( Federraten ) ?

- Bei 2 Grad Sturz auf der VA würde ich auch etwas Vorspur fahren, sonst sind Deine Reifen innen zu schnell abgefahren ( ansonsten über die Laufflächentemperatur und das Ablaufbild testen )

- An der Hinterachse brauchst Du keinen Sturz, außer Du möchtest einen noch mehr untersteuernden Fronttriebler

Gruß Hans
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7104
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: 205/60/13 auf 5,5" J 13" Felge? Problem?

Beitragvon Fahec » Mi Jul 27, 2011 16:27

Bis jetzt bin ich die originalen Sturzwerte vom 2er Golf 16V gefahren. Wollt ihr die wissen um besser bewerten zu können?

Ein Untersteuern wäre mir eher lästig als zuträglich.

Übrigens bin ich auch berufstätig, habe aber gerade Urlaub.... :wink:
Hab ja nicht gemosert warum keiner Antworten gibt :shock:

Habe gerade bei Bilstein angerufen und die Federraten erfragt.
Fahrwerk ist ein B16 PSS9

VA:
Hauptfeder 71 N
Vorspannfeder 20 N

HA:
Hauptfeder 50 N
Vorspannfeder 45 N

Ich habe allerdings noch einen zweiten Satz Federn hier, nur der ist nicht eintragungsfähig bei meinem Tüv-Prüfer. Das sind H&R Rennfedern. Waren für den Nordschleifeneinsatz verbaut bei meinem Vorgänger.

VA:
Hauptfeder 100 N
Vorspannfeder 30 N

HA
Hauptfeder 70 N
Vorspannfeder 12,5 N
Fahec
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo Mär 02, 2009 14:34
Wohnort: Gründau bei FFM

Re: 205/60/13 auf 5,5" J 13" Felge? Problem?

Beitragvon Hans Bauer » Mi Jul 27, 2011 17:47

Fahec hat geschrieben:Bis jetzt bin ich die originalen Sturzwerte vom 2er Golf 16V gefahren. Wollt ihr die wissen um besser bewerten zu können?

Nein

Ein Untersteuern wäre mir eher lästig als zuträglich.

Dann vergiss den negativen Sturz an der HA ganz schnell wieder, geh vorn auf die 2 Grad minus in Verbindung mit leichter Vorspur und gut

Übrigens bin ich auch berufstätig, habe aber gerade Urlaub.... :wink:

Schön für Dich - genieße es

Hab ja nicht gemosert warum keiner Antworten gibt :shock:

Du mußt den Forumskollegen schon ein bisschen mehr Zeit zum Antworten geben

Habe gerade bei Bilstein angerufen und die Federraten erfragt.
Fahrwerk ist ein B16 PSS9

VA:
Hauptfeder 71 N
Vorspannfeder 20 N

HA:
Hauptfeder 50 N
Vorspannfeder 45 N

Ich habe allerdings noch einen zweiten Satz Federn hier, nur der ist nicht eintragungsfähig bei meinem Tüv-Prüfer. Das sind H&R Rennfedern. Waren für den Nordschleifeneinsatz verbaut bei meinem Vorgänger.

VA:
Hauptfeder 100 N
Vorspannfeder 30 N

HA
Hauptfeder 70 N
Vorspannfeder 12,5 N

Diese Federraten wären deutlich besser, als die Serienraten und würden sich mit den Dämpfern auch noch vertragen

Vor allem die 12,5 N/mm Helferfedern auf der Hinterachse wären bei Standlast geschlossen, was bei 45 N/mm wahrscheinlich nicht der Fall ist

Gruß Hans


Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7104
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: 205/60/13 auf 5,5" J 13" Felge? Problem?

Beitragvon Fahec » Mi Jul 27, 2011 18:58

Alles klar. Ich bin halt ein ungeduldiger Zeitgenosse. Sorry :wink:

Also Sturz an der HA weglassen.
VA 2° Sturz und ein wenig Vorspur

Und morgen werde ich nochmal den Tüv-Prüfer fragen, ob ich nicht doch die anderen Federn eintragen lassen kann :wink:

Vielen Dank für die Hilfe
und noch einen schönen Abend
mfG
Fahec
Fahec
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo Mär 02, 2009 14:34
Wohnort: Gründau bei FFM

Re: 205/60/13 auf 5,5" J 13" Felge? Problem?

Beitragvon the bruce » Mi Jul 27, 2011 23:52

Der Sturz liegt doch an der HA sowieso schon jenseits der 1° negativ, oder?

Ich bin ünrigens erstaunt welche Federraten Bilstein einem B16 für den G2 mitgibt.
Die sind ha deutlich härter als das, was Bilstein für den G5 baut. Sind die Hebel-
verhältnisse da sooo unterschiedlich?

:!:
Gruß, Holger

Bild
Benutzeravatar
the bruce
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 23:37

Vorherige

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste