DSM Mitte 24./25.06.2023 MC Eisenach/KMC Kassel Flugplatz Eisenach-Kindel

Hier geht es um DMSB, ADAC und NAVC Slalom Veranstaltungen !

Moderatoren: GSI, HaPe

Antworten
Luke
übt Schreiben
Beiträge: 6
Registriert: Do Sep 20, 2012 23:00

DSM Mitte 24./25.06.2023 MC Eisenach/KMC Kassel Flugplatz Eisenach-Kindel

Beitrag von Luke »

Die Teilnehmerliste hat sich seit der Öffnung der Nennung vor einer Woche schon gut zu zwei Drittel gefüllt.
Auf einen der restlichen etwa 30 Startplätze kann noch genannt werden!

Online-Nennung und Teilnehmerliste MC Eisenach Samstag 24.06.2023:
https://www.adac-sport.com/ADAC_Automob ... 023_13497/

Online-Nennung und Teilnehmerliste KMC Kassel Sonntag 25.06.2023:
https://www.adac-sport.com/60_Nat_ADAC_ ... sse_13498/

www.kmc-kassel.de www.mceisenach.de

Viele Grüße euer Planungsteam
Flyer Slalom_24-25-Juni-2023_front gkl.jpg
Flyer Slalom_24-25-Juni-2023_front gkl.jpg (385.05 KiB) 1790 mal betrachtet
Japanese
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1985
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: DSM Mitte 24./25.06.2023 MC Eisenach/KMC Kassel Flugplatz Eisenach-Kindel

Beitrag von Japanese »

Hi Lukas,
hast Du einen Tip wo man in der Nähe preiswert/vernünftig übernachten kann?

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1985
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: DSM Mitte 24./25.06.2023 MC Eisenach/KMC Kassel Flugplatz Eisenach-Kindel

Beitrag von Japanese »

hallo Slalomgemeinde,

möchte aus meiner Sicht Feedback geben.

Bei traumhaftem Wetter war die VA tendentiell mehr als Event aufgezogen. Der VA hat ganztägig eine "intensive Beschallung" mit
Disko-Musik durchgeführt, die von einem Menschen mit erheblichem Stehvermögen mit Interviews und Infos per Mikrofon durchdrungen
wurde - kompliment. Und großen Dank an alle Streckenposten und Helfer bei dieser Hitze sooooo lange durchzuhalten.
Besondere Grüße an Bärbel und N... ( hab den Namen vergessen ) die sich nach einem Hinweis von mir bezüglich der Sitzposition und
meinen Sorgen ohne murren 20 Meter nach rechts positioniert haben, auch wenn sie jetzt weiter laufen mußten. Ihr tut das für uns - und
wenn uns was ( aus Erfahrung auffällt ) geben wir das gerne weiter.
Große klasse war der Getränkestand mit durchgehend gut gekühlten Getränke - frisch prickelndem Minaeralwasser ( und Anderes ) was bei
dieser Hitze sehr gut getan hat. Die Essensversorgung war permanent vorhanden; die Bratwurst lecker, die Steaks hätten etwas "würziger" sein
können.
Schön wäre gewesen wenn bei den reichlich vorhandenen sanitären Anlagen auch tatsächlich Wasser zum Händewaschen vorhanden gewesen wäre
- entsprechende Vorrichtung mit Fußpumpe war da.

Das Fahrerlager traumhaft großflächig und über die Wiese hatte man Zugang um die komplette Strecke gut einsehen zu können und Fahrer
und Fahrzeuge in Aktion zu besichtigen.

Und Slalom gab es auch noch reichlich. Der VA hat den Aktiven mit ca. 2,5 Minuten Laufzeit reichlich Gelegenheit zum austoben gegeben.
Leider konnte aufgrund der Streckengegebenheiten immer nur 1 Fahrzeug fahren und das bei fast 100 Startern.... nun ja, ich habe glaube ich
noch nie eine VA erlebt mit Siegerehrung kurz vor Mitternacht......
Die Strecke war samstags prinzipiell sehr interessant, wenn da nicht die permanenten Unebenheiten gewesen wären. Ums einfach auszudrücken:
das Fahrzeug war mehr in der Luft als auf dem Boden, du wußtest teilweise nicht wo du landest und musstest das Lenkrad krampfhaft festhalten.
Zumindest bei "straff ausgelegten Fahrwerken". Bin doch positiv überrascht dass es bei dieser Belastung zu so wenig Ausfällen kam - spricht für
die stabilität der Fahrzeuge.
Sonntag mit einem lachenden und einem weinenden Auge die Fahrzeit so dass der Zeitplan gut einzuhalten war. Das einzelne Tor nach den
Doppelgassen / Wendepunkt und Richtung Ziel war allerdings ... Verzeihung: saublöde.... hat den Rhythmus und Fahrspaß kaputt gemacht.

Dem Einsatz des Veranstalters und der Helfer / Streckenposten etc würde ich eine glatte 1 geben.
Der Veranstaltung aufgrund der Unebenheit / zeitlicher Ablauf / Streckenführung Sonntag bestenfalls eine wohlwollende 3- .

Und für Alle die da ( teilweise berechtigt ) gleich kritisiert haben: wir sollten froh darüber sein für jeden Veranstalter der unser Hobby
ermöglicht und ihm eine Chance geben aus den Erfahrungen zu lernen und zu optimieren. Fehler sind gemacht worden - ja. Aber das war schließlich kein Vorsatz und die Jungs ( und Mädels ) haben für uns angepackt und geschuftet.

Meinen Respekt und Dank.

Liebe Grüße

Dieter - Japanese
Luke
übt Schreiben
Beiträge: 6
Registriert: Do Sep 20, 2012 23:00

Re: DSM Mitte 24./25.06.2023 MC Eisenach/KMC Kassel Flugplatz Eisenach-Kindel

Beitrag von Luke »

Liebe Slalomgemeinschaft,

wir sind über jedes Feedback dankbar. Das Hilft für die Zukunft.
Danke Dieter für Deinen schönen Bericht.
Es war uns leider nicht möglich, einen der russischen Erbauer des Flugplatzes von vor ca. 60 Jahren zur Nachbesserung gewinnen zu können. 😜
Bevor aus Unwissenheit über die Geschehnisse im Vorfeld falsche Schlüsse gezogen oder falsche Aussagen getroffen werden, erachten wir es als notwendig, euch ein paar Hintergründe aufzuzeigen.
Schwierigkeiten bereitete es uns, dass wir am Donnerstagmorgen vor der VA die Absage der Zeitnahme/Auswertung samt dem gesamten Equipment aus persönlichen Gründen erhielten. Hierdrauf hatten wir uns verlassen. Die Hintergründe hierzu werden an anderer Stelle erörtert.
Die Veranstaltungen absagen war für uns in diesem Moment keine bzw. höchstes die letzte Option. Die zweite Zeitnehmerin übernahm allein alle Tätigkeiten und besorgte kurzfristig das benötigte Programm und Equipment. Allein musste sie auch am Wochenende die Zeitnahme und Auswertung stemmen.
Für den langen Samstag sorgte u.a. dass die zuvor erteilte Genehmigung die Strecke mit zwei Fahrzeugen gleichzeitig zu befahren, von den Sportkommissaren kurz nach dem Start der 1 Startgruppe, zurückgezogen wurde. Der Zeitplan wurde auf dieser Grundlage erstellt.
Der nächste Starter sollte am Start losgeschickt werden kurz bevor der im Parcours befindliche durch das Ziel durch ist. Das brachte keine Gefahr mit sich und hat uns bei den ersten Startern jeweils etwa 15 bis 20 sec Zeit eingespart.
Ursache für den stark verspäteten Beginn der Samstagsveranstaltung war die Anordnung kurz vor dem Start der ersten Startgruppe noch alle Pylonen zu nummerieren. Ob gefordert oder nicht... im Reglement habe ich es nicht gelesen... warum das nicht schon am Freitag bei der Streckenabnahme.
Die erste VA auf diesem Platz vor 2 Jahren hat gezeigt, dass die Welle/Wasserführung zwischen Landebahn und Zuführung umfahren werden muss. Das diese Umfahrung aber so viel Zeit in Anspruch nimmt konnte leider im Vorfeld nicht genau getestet oder errechnet werden.
Somit war die Kürzung der Strecke für die Sonntagsveranstaltung unumgänglich.
Mit dem Tor hinter der Gasse war ich auch nicht gerade glücklich. Die neue Streckenführung musste stehen und veröffentlicht werden, bevor ich auf der Strecke eine schön fahrbare Lösung für die Wende und Ausfahrt erarbeiten konnte.
Wir hoffen trotzdem, dass ihr viel Spaß hattet und die Zeit im Parcour und auch davor und danach genossen habt.

Liebe Grüße
Lukas
Antworten