Meinungen gesucht über Fahrzeugauswahl Gruppe G5

Alles zum Thema Technik, welches in die anderen Foren nicht passt.

Moderator: PumaTreter

Antworten
Asher
hat schonmal zugesehen
Beiträge: 4
Registriert: So Okt 16, 2022 22:03

Meinungen gesucht über Fahrzeugauswahl Gruppe G5

Beitrag von Asher »

Gruß an alle,

ich will ein Auto kaufen, das hauptsächlich für Slalom in Gruppe G5 benutzt wird.

Ich habe unter der Anforderungen eine Auswahl getroffen und suche darüber eure Meinungen oder weitere Vorschläge.

Ich habe bisher nur an ein paar Veranstaltungen in G5 gefahren und will es gerne weiter machen. Allerdings ist das Fahrzeug, das ich gefahren habe, für Slalom schlecht geeignet und weiterhin, hat eine Automatikgetriebe. Ich habe keine Plane in der nächsten Zeit Konkurrenzfähig zu werden (es gibt auch noch viel am Fahrer zu verbessern) trotzdem, auch wenn es nur um Erfahrung zu sammeln und Spaß geht, fühle ich mich, dass ich mit dem Automatikgetriebe nicht dem vollen Erlebnis bekomme. Deswegen, anstatt Geld in dem aktuellen Fahrzeug einzustecken, wollte ich lieber dies nutzen um mich ein besser geeignetes Fahrzeug mit Schaltgetriebe besorgen.

Da ich Einsteiger bin, probiere ich zuerst die Kosten möglichst gering zu halten. Mein Plan wird ein Fahrzeug für unter ca. 1500 Euro zu kaufen und es schrittweise zu verbessern.

Zuerst werde ich die breitesten Felgen, die laut der Fahrzeugliste Gruppe G erlaubt sind, eintragen und guten Sommerreifen montieren. Danach, ein neues Fahrwerk für ca. 1000 Euro, wie ein KW V1 Gewindefahrwerk o.Ä., einbauen und passende Semi-Slicks montieren. Ich hätte gern in G5 bleiben. Ich vermute, dass ich da noch das Fahren viel verbessern könnte, sowohl als auch einem passenden Fahrzeug in den Preisbereich einfacher finden.

Ich habe in der letzten Wochen ab und zu auf Mobile und Kleinanzeigen gesucht für etwas in diesem Bereich. Die Folgenden sind nach meine Meinung die Kandidaten, die am bestens die Anforderungen entsprechen.

Auswahl:

Peugeot 106, 1.4 75 PS
Für der Phase I (1C)
HSN/TSN (DMSB Fahrzeugliste Gruppe G): 3003/691
Min. Leergewicht (DMSB Fahrzeugliste): 820 kg
Beschleunigung 0-100 (Wikipedia): 13.1 s
Persönlich finde ich das Aussehen des Autos schön. Das ist natürlich nicht die Hauptaufgabe. Ich habe mehrmals gelesen, dass das Fahrverhalten bei diesem Modell gut ist und viel Spaß zum Fahren macht. Solche Rezensionen beziehen sich nach der Serienausstattung und nicht das Potenzial mit angepassten Fahrwerk. Das 1.1 Modell gibt es häufig zur Verfügung aber das landet zwischen G5/G6 (je nach Phase I/II). Besser wäre das 1.4 Modell, was eher seltener auftret. Wegen der Verbundlenkerachse ist die HA nicht leicht über ein Gewindefahrwerk einzustellen. Bei der Phase I gibt es auch manchmal Räder mit 3 Bolzen, was der Auswahl von Felgen stark einschränkt.

Renault Twingo C06 1.2 16V 75 PS
HSN/TSN (DMSB Fahrzeugliste): 3004/691 (Daten für der 58 PS 1.2 8V, da der 1.2 16V noch nicht eingetragen ist)
Min. Leergewicht (DMSB Fahrzeugliste): 820 kg
Beschleunigung 0-100 (Wikipedia): 11.7 s
Die Optik ist nicht mein Geschmack aber die Zahlen sehen gut aus und es gibt fast jeden Tag ein neues auf dem Markt. Die Form ist etwas höher als der Peugeot aber ich habe keine Ahnung über den Massenschwerpunkt. Bezüglich Fahrwerk hat es MacPherson-Federbeine rundum. Der 16V Ausführung ist ausschließlich über Drive-by-Wire gesteuert. Angeblich bei diesem Modell hat der Drive-by-Wire eine hohe Latenz, welche bei Slalom beeinträchtigen könnte.

VW Lupo 6X 1.4 16V 75 PS
HSN/TSN (DMSB Fahrzeugliste): 0603/451
Min. Leergewicht (DMSB Fahrzeugliste): 915 kg
Beschleunigung 0-100 (Wikipedia): 12.0 s
Der Lupo habe ich schon mehrmals hier und auf andere Forums gesehen. Es tret fast so oft wie der Twingo auf. Im Vergleich zu den Anderen wiegt es etwas mehr. Späteren Modelle mit der 1.4 16V sind auch von Drive-by-Wire gesteuert. Ich habe über keine spezifischen Probleme, wie bei der Twingo, gelesen. Es besteht aber immer die Möglichkeit, dass es während des Laufs zu Limp-Modus geht, falls Man gleichzeitig auf dem Gas und Bremsen zu lang bleibt.

Modellen, der für diesen Preis auch oft am Markt erhältlich sind, sind der Open Corsa B 1.2 16V 65 PS (aber in Gruppe G6) und Ford Fiesta 96/99 1.25 16V 75 PS. Zu diesen Beiden habe ich gelesen, dass die Fahrverhalten nicht besonders gut ist. Eventuelle stimmt das nicht, sobald ein Gewindefahrwerk eingebaut wird. Toyota Starlet P8/P9 1.3 16V 75 PS sind ab und zu auf dem Markt aber haben eine Starrachse hinten.

Ich habe der Polo 86C nicht ausgewählt, da ich für den Preis fast nur 45/54 PS gesehen habe. Für der Polo 6N wird es der 1.6 75 PS. Da hätte ich lieber der Lupo. Am liebsten wäre ein E36 Compact 316i. Ich denke, dass für ein brauchbares Modell wird es erst ab 2500 Euro machbar.

Vielen Dank, wenn du bis hier gelesen hast. Ich hoffe, dass mein Deutsch verständlich war. Wenn jemand eine Meinungen dazu geben könnte, evtl. schon Erfahrung mit einigen den Fahrzeuge hat oder weitere Vorschläge geben könnte, werde ich mich auf Alles freuen!

Beste Grüße
Asher
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8431
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Meinungen gesucht über Fahrzeugauswahl Gruppe G5

Beitrag von Hans Bauer »

Hallo Asher,

Ich würde noch ein bisschen sparen und dann einen BMW E36 136i Compact nehmen.

Mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Giancar
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 80
Registriert: So Feb 11, 2007 23:20

Re: Meinungen gesucht über Fahrzeugauswahl Gruppe G5

Beitrag von Giancar »

Hallo Asher,

schließe mich Hans an.
Mit einem 316i Compact hättest Du eine gute und auch mittelfristig wettbewerbsfähige Basis.
Dasselbe würde ich Dir auch für das Fahrwerk empfehlen, lieber etwas sparen und weniger Kompromisse eingehen.

Grüße und viel Spaß
Jannik
Asher
hat schonmal zugesehen
Beiträge: 4
Registriert: So Okt 16, 2022 22:03

Re: Meinungen gesucht über Fahrzeugauswahl Gruppe G5

Beitrag von Asher »

Hi,

vielen Dank an Jannik und Hans Bauer für ihre Antworten. Es hilft sehr viel, eine bestimmte Richtung zu haben. Das Budget ist schon da. Ich war zuerst nur etwas nervös, zu viel Geld am Vorne reinzustecken, wenn ich noch nicht wüsste, wie viel ich mit dem Sport engagiert sein werde/werden könnte und deswegen wollte ich so günstig wie möglich starten. Mit dem BMW ist aber machbar. Dann werde ich nur eventuell etwas länger bei der Serienausstattung bleiben und die Umbauschritte erwägen.

Best Grüße,
Asher
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8586
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Meinungen gesucht über Fahrzeugauswahl Gruppe G5

Beitrag von EWO »

Wenn du wie vorgeschlagen mit einem Compact starten möchtest, solltest du so lange wie möglich im Bereich der Serienfahrzeugklassen zu bleiben und außer einem gescheiten Fahrwerk und Semis nichts weiter zu investieren. Dann heißt es fahren, fahren, fahren.
Ich rate auch dazu vorerst nur Clubslalom bis 1000m in den Fokus zu nehmen. Da kämpfst du dann mit vergleichbaren Material (je nach regionalem Regelwerk).
Den einen oder anderen Start bei DMSB-Slalom kannst du dann als Übungen mitnehmen, aber der Schritt auf Slicks und Regenreifen gegen zu MÜSSEN, kostet einiges extra.
Halte uns gern auf dem Laufenden. Und Fragen stellen ist auch immer erlaubt 👍
Asher
hat schonmal zugesehen
Beiträge: 4
Registriert: So Okt 16, 2022 22:03

Re: Meinungen gesucht über Fahrzeugauswahl Gruppe G5

Beitrag von Asher »

Vielen Dank für die die hilfreiche Ratschläge, EWO! Dann werde ich bestimmt bei den Serienfahrzeugklassen zunächst bleiben. Das Fahrzeug musste auch zumindest Straßenzulassung besitzen wegen meiner Wohnung. Bisher habe ich immer nur nach der nächstmöglichen Termin gesucht, der nicht zu weit entfernt ist (bis jetzt Baden-Württemberg). Vor dem nächsten Jahr werde ich mich aussuchen, im welchen Gebiet ich an die meistens Clubsport-Veranstaltungen teilnehmen könnte von Frankfurt und mich an dem relevanten Regelwerk richten.

Best Grüße, Asher
CodeRed
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1350
Registriert: Mi Jan 25, 2012 06:42
Wohnort: Westensee / Felde
Kontaktdaten:

Re: Meinungen gesucht über Fahrzeugauswahl Gruppe G5

Beitrag von CodeRed »

EWO hat geschrieben: Do Okt 20, 2022 11:44 Wenn du wie vorgeschlagen mit einem Compact starten möchtest, solltest du so lange wie möglich im Bereich der Serienfahrzeugklassen zu bleiben und außer einem gescheiten Fahrwerk und Semis nichts weiter zu investieren. Dann heißt es fahren, fahren, fahren.
Ich rate auch dazu vorerst nur Clubslalom bis 1000m in den Fokus zu nehmen. Da kämpfst du dann mit vergleichbaren Material (je nach regionalem Regelwerk).
Den einen oder anderen Start bei DMSB-Slalom kannst du dann als Übungen mitnehmen, aber der Schritt auf Slicks und Regenreifen gegen zu MÜSSEN, kostet einiges extra.
Halte uns gern auf dem Laufenden. Und Fragen stellen ist auch immer erlaubt 👍
Genau so sieht es aus!
Fahrwerk ganz wichtig! Nichts von der Stange, kostet dich nur unnötiges Geld!
Im Bereich BMW-Fahrwerke hat Robert Keim die Hosen an, das sind Rennslalom-Fahrwerke die mit Festigkeitsgutachten
der Federn und Vergleichsgutachten von Stoßdämpfern absolut Eintragungsfähig sind.

Du brauchst da auch kein Druck u. Zugstufenverstellbares, damit machst du dich nur verrückt und das ständige verstellen macht dich
auf keinen Fall schneller!

Ich fahre in meinem 318ti die Kombination Fahrwerk Robert Keim und Yokohama A052 in 17'' beim Clubslalom.
Der Reifen ist momentan das beste was du machen kannst, ist einem Kumho absolut ebenbürtig, selbst bei niedrigen
Temperaturen und Regen funktioniert der extrem gut(Luftdruck VA/HA 2,3 Bar)!

Wenn du mit dieser Kombi nicht schnell genug bist brauchst du den Fehler nicht beim Auto zu suchen!
Wie EWO sagt fahren fahren fahren!
Bild
codered-slalom.de
Asher
hat schonmal zugesehen
Beiträge: 4
Registriert: So Okt 16, 2022 22:03

Re: Meinungen gesucht über Fahrzeugauswahl Gruppe G5

Beitrag von Asher »

Vielen Dank für die Empfehlungen. Bisher habe ich nur ein bisschen über Teilen für jeden Fahrzeugtyp recherchiert. Es ist sehr hilfreich, solche Vorschläge zu haben. Ich kann mich schon vorstellen, dass ich zurzeit mich mit den Druck und Zugverstellen verrückt machen würde! Es ist sehr gut zu wissen, dass es auch ohne druck- und zugverstellbare Ausrüstung geht.

Beste Grüße, Asher
Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 730
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Meinungen gesucht über Fahrzeugauswahl Gruppe G5

Beitrag von Vinki »

Vergiss das mit den Sommerreifen!
Semis!
Wenn du auf Achse kommst, dann brauchst du auch Reifen die im Regen was können.
A052 zB
R888R
Antworten