Federal 595 RS-RR

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

toastet
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 29
Registriert: Di Jun 19, 2012 16:35

Re: Federal 595 RS-RR

Beitrag von toastet » Sa Jun 01, 2019 02:15

Rätsel wurde nun von Seiten Federals gelöst.

595 RS-R, ist der alte Reifen seit ~2004

RS-Pro, ist der alte 595 RS-R mit neuem Profildesign, Performance ziemlich identisch, da gleiche Karkasse. Unter der Hand, neues Profildesign wurde vom Marketing gefordert um halt auch was "neues" vermarkten zu können. Eigenschaften sind aber wie beim alten. Ersetzt nach und nach den 595 RS-R bis auf die Größen, in denen es den RS-Pro nicht gibt, die werden weiter als 595 RS-R gebacken. Sprich ab jetzt ist alles was es als RS-Pro gibt an Dimensionen vom 595 RS-R Abverkaufsware bzw. Lagerware. Da jetzt für zT gestiegene Preise zu kaufen ist sinnlos.

RS-RR, Reifen ist nur für USA, Asien und Australien entwickelt worden für heißeres Klima, härter als der RS-Pro/595 RS-R, daher schlechtere Performance. Es kein gibt kein E-Zeichen und auch keine Einstufung fürs Reifenlabel, da nie ein Vertrieb in Europa angedacht war. Wenn eins drauf ist, wurde das illegal nachgestempelt. Reifen ist also ohne Straßenzulassung.

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 596
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Federal 595 RS-RR

Beitrag von Vinki » Sa Jun 01, 2019 08:36

Danke für die Information

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: Do Nov 03, 2011 08:57
Wohnort: Düren

Re: Federal 595 RS-RR

Beitrag von Roawdy » Sa Jun 01, 2019 19:30

toastet hat geschrieben:RS-RR, Reifen ist nur für USA, Asien und Australien entwickelt worden für heißeres Klima, härter als der RS-Pro/595 RS-R, daher schlechtere Performance. Es kein gibt kein E-Zeichen und auch keine Einstufung fürs Reifenlabel, da nie ein Vertrieb in Europa angedacht war. Wenn eins drauf ist, wurde das illegal nachgestempelt. Reifen ist also ohne Straßenzulassung.
Moin,
sorry, ich hatte die Reifen im Haus, die E4-Zulassung ist nicht nachträglich angebracht sondern kommt aus der Originalbackform, wenn, dann hat Federal hier gefälscht :mrgreen: . Nachstempeln geht hier gar nicht 8) . Hart ist der Reifen auch nicht :roll:, ganz bestimmt nicht härter als der RS-R, davon habe ich 4 Sätze verschlissen und weiß wie sie sich neu anfühlen . So what siehe oben, ihm fehlen die ECE-R117 Einstufung, von daher keine Zulassung.
Gruß Kalle

toastet
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 29
Registriert: Di Jun 19, 2012 16:35

Re: Federal 595 RS-RR

Beitrag von toastet » Sa Jun 01, 2019 20:43

War der Chef von Federal Motorsport beim letzten VLN-Lauf, aber der wird sicher absichtlich Mist erzählen 8)

EWO hier durfte ja früher auch die E-Zeichen anbringen auf den japanischen Importsemis von Bridgestone, dass sah man auch nicht ob der nun so aus dem Werk kam oder nicht. So werden die Polen die Teile auch anbringen. Nur es gibt halt keine Grundlage fürs Siegel.

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: Do Nov 03, 2011 08:57
Wohnort: Düren

Re: Federal 595 RS-RR

Beitrag von Roawdy » Sa Jun 01, 2019 21:12

Ähämm,
man kann solche Zeichen nicht nachträglich anbringen :roll: , ohne dass man es sieht. Es sind erhabene Zeichen ohne jeden Stempelrand zur Rest der Flanke ... so etwas bekommt man nachträglich nicht hin, auch in Polen nicht. Wenn das sooo einfach wäre, wären die S2WR2 der ECE R117 doch auch kein Problem mehr gewesen :mrgreen: . Blöderweise hab ich keine Fotos gemacht. Chefs an Rennstrecken erzählen viel, wenn der Tag lang ist.
Jrooß Kalle
Zuletzt geändert von Roawdy am Sa Jun 01, 2019 21:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8397
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Federal 595 RS-RR

Beitrag von EWO » Sa Jun 01, 2019 21:20

toastet hat geschrieben:War der Chef von Federal Motorsport beim letzten VLN-Lauf, aber der wird sicher absichtlich Mist erzählen 8)

EWO hier durfte ja früher auch die E-Zeichen anbringen auf den japanischen Importsemis von Bridgestone, dass sah man auch nicht ob der nun so aus dem Werk kam oder nicht. So werden die Polen die Teile auch anbringen. Nur es gibt halt keine Grundlage fürs Siegel.
Oh doch, das sah man sehr deutlich weil eine Vulkanette aufgebracht wurde. Die erhabene Schrift ist Vorschrift und das geht nun mal nicht anders nachträglich.
Ich würde gern mal ein Bild der Flanke des RR sehen.

Eine Nachfrage beim beim KBA würde Klarheit bringen.

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: Do Nov 03, 2011 08:57
Wohnort: Düren

Re: Federal 595 RS-RR

Beitrag von Roawdy » Sa Jun 01, 2019 21:32

Moin,
blöd ohne Foto :? . Es waren alle Markierungen und Benennungen an den richtigen Stellen ... ohne die die R117 eben :cry: .
Schade eigentlich.
Jrooß Kalle

Negra
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: Mi Sep 08, 2004 13:06
Wohnort: Wiesau
Kontaktdaten:

Re: Federal 595 RS-RR

Beitrag von Negra » Mi Jan 15, 2020 22:23

Hallo, ich möchte diesen Beitrag - und auch mich in diesem Forum - mal wieder aus der Versenkung heben...

Ich möchte mir für mein Sommer-Spaß-Auto Golf 1 GTI der Preis Leistung wegen evtl. einen Satz Federals in 195/50 15 holen. Ggf wird auch mal ein Oldtimer Slalom, für den es in meiner Gegend eine Serie gibt, damit gefahren.

Meine Fragen dazu... Die Nummer 595 spare ich mir mal, die ist ja wohl bei allen gleich.
Der RS-Pro ist der Nachfolger vom RSR, richtig? Wie sind die beiden von der Performance Vergleichbar? Zum RS-R habe ich verlässliche Aussagen von einem Club Kollegen, deshalb reicht mir alleine den Vergleich zu beurteilen.
Wenn man RS-R kauft, kann man also davon ausgehen, keine aktuelle Produktion mehr zu bekommen, oder?
Der RS RR ist ein parallel Produkt, das schwerer verfügbar ist und evtl. gar keine E-Kennzeichnung hat? Abgesehen davon hat er rein optisch einen höheren negativ Profilanteil und wäre somit bei gleichem Gummi wohl kaum besser...

Nässe verhalten...
Speed raus zu nehmen ist kein Problem, aber kann jemand das Aquaplaning Verhalten vom RS-R oder RS Pro beurteilen? Lässt man da das Auto lieber stehen, oder ist vorsichtiges Fahren noch i.o. solange es keine Sintflut artigen Regenfälle gibt...

Grüße Franz.
-technical courage is faster than money-

Roady
kennt jemanden der schreiben kann
Beiträge: 1
Registriert: Mi Mär 11, 2020 13:41

Re: Federal 595 RS-RR

Beitrag von Roady » Mi Mär 11, 2020 14:04

Hallo Franz,
ich habe im Slalom und auf der Straße 4 Sätze 205/50R15RS-R heruntergefahren.
Der Reifen war bei meiner Mittelmotorkiste bei Trockenheit und auch bei Nässe sehr gut beherrschbar mit sehr deutlicher Rückmeldung über die Haftung. Für Spitzenzeiten kommt er eher nicht in Frage ... fürn Sieg im Clubsport (Serienklasse) hatte es auch öfter gereicht.
Ich fahre jetzt den Nankang AR1, der kann auch bei Nässe alles besser, ist aber auf der Straße mit dem Ablaufgeräusch eines Traktorreifens eine Zumutung, der Advan AD 08R kommt im Slalom und auf der Rennstrecke fast an den AR1 heran und ist absolut alltagstauglich, also die bessere Alternative zum RS-R. Ich denke, der Aufpreis für den Yokohama lohnt. Bei sehr knappen Budget ist aber der Federal durchaus noch interessant.
Jrooß Kalle

Antworten