Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Patrick K.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 9. Apr 2013, 12:14

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitrag von Patrick K. » 4. Jan 2019, 22:16

Vinki hat geschrieben:Bin in Zandvoort gefahren dort, hat der DL1 Club G-Messer zwischen 1,1g - 1,2g gemessen.
Bewölkt, Trocken und bei ~+7°C.
10 Runden am Stück hat nicht zum Schmieren geführt.
Vom Speed war ich damit schneller als so mancher Rennwagen mit Slicks.
Was für einen sportlichen Reifen gut ist aus meiner Sicht.

MfG
Jan
Sind das HÖCHSTWERTE oder Durchschnitt der Kurve?

Kann Dir auch 1.7G am Datalogger zeigen, mit Slick und Rennwagen.
Die Wahrheit darin, im Mittel waren’s doch nur 1,2G. ( 40 Runden alte Michelin S8, also Tot)

Möchte nicht zu nahe treten, aber Datalogging bedarf sehr viel wissen.
Habe mich intensiv in das Thema eingearbeitet, weswegen ich mir ein Urteil erlaube!

Gruss Patrick

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 29. Aug 2015, 16:10

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitrag von Vinki » 7. Jan 2019, 07:26

Hallo Patrick

Bin noch Anfänger in Sachen Datalogger...

Ja das sind Mittelwerte (rund 1,2g) Höchstwerte liegen bei über 1,4g.
Gemessen mit einer VBox und einem DL1 Club.

Da beide Systeme 1,1 bis 1,2 G im Mittel anzeigen denke ich passt das.
Ich hatte auch öfters 1,3 g gemessen, aber ich schreibe hier konservativ.

Wenn du mit einem Slick nur 1,2g erreichst ist da was komisch!!!!
Beim MSC Odenkirchen findet im März wahrscheinlich wieder ein Training statt, da kannst du mit machen und wir können mal die Systeme parallel testen .

Mit freundlichen Grüßen
Jan
Jan

Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1331
Registriert: 15. Okt 2005, 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund
Kontaktdaten:

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitrag von GSI » 9. Jan 2019, 18:55

Ich finde die Werte gar nicht "komisch". Wenn der Slick die falsche Mischung zur Umgebungstemperatur/Asphalttemperatur hat, dann koennen da noch viel, viel geringere Werte bei rauskommen. Und bitte vergesst nicht den Reibwertskoeffizienten der Fahrbahn ==> Asphalt ist nicht gleich Asphalt.

Gruss Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!

Patrick K.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 9. Apr 2013, 12:14

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitrag von Patrick K. » 10. Jan 2019, 17:51

Amen!!!

Abgesehen davon, ich habe ja geschrieben 40 RUNDEN (Slalom) ALTE S8.
Diese Mischung ist nicht unbedingt die beste dafür.
Noch dazu fahren wir hier meist die Kurven zwischen 40-60 km/h, was auch noch bissl dazu beträgt.

Ich wollte nur Aufzeigen, dass Werte alleine nichts sagen...

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 29. Aug 2015, 16:10

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitrag von Vinki » 10. Jan 2019, 19:03

Ja Jut ich könnte noch sagen: Die vorderen Reifen hatten 40.000km Straßenverkehr hinter sich.
Die hinteren so um die 20.000km.

Diverse Trackdays und Slalomveranstaltungen und Trainings.

Reifendruck liegt im Straßenverkehr bei 2,6 bar
Rennstrecke 2,2 kalt
Slalom 2,0 bis 2,1 bar

Ich Habe erst seit einigen Monaten den Datalogger daher kann ich keine Aussage über g Kräfte bei Neuzustand treffen .

Man kann min 4 Runden Zandvoort alle um die 2:08 2:09 fahren wahrscheinlich auch länger , habe ich aber nicht gemacht.
Dabei lagen um die 1,2 g an. Bei den oben erwähnten 10 Runden war auch mal ne langsame dabei.
Die schnellen Runden zeige ich nicht auf meinem YouTube Kanal.

In der engen hinteren Kehre auf dem Flughafen MG habe ich so um die 0,5g ohne Gummiabrieb.

Gummiabrieb findet der Reifen gut dort Grip er besser.
Gerne sammelt der Reifen auf umherliegende Reifenstücke auf.

Am Ende macht der Reifen bei mir rund 1,2g .
Kann sein das er mit einem besseren Auto mehr kann.
Wenn ich aber mit meinem billig FW runde 1,2 g schaffe, sollten das andere auch schaffen.

Du kannst ja aber auch gezielt Fragen stellen dann beantworte ich die gerne.
Leistungsgewicht, Reifenbreite, usw zählt ja auch zu einem weiterführenden... Testbericht?

Wollte eigentlich nur , wenn jemand das hier liest dass er weiß 1,2g sind machbar.
Ich schreibe aber gerne hier.

Mit freundlichen Grüßen
Jan

Benutzeravatar
HaPe
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 4. Jul 2011, 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz
Kontaktdaten:

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitrag von HaPe » 10. Jan 2019, 21:54

Sind alle Vergleiche mit den Yokohama Advan Nuvera AD 08R gefahren worden?

Oder geht es jetzt nicht mehr um Yokohama Advan Nuvera AD 08R und andere Reifen im Vergleich in diesem Thread?
--
Hans-Peter

100 % Sauger; nur Halbtote werden aufgeladen.

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 3. Nov 2011, 08:57
Wohnort: Düren

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitrag von Roawdy » 23. Mai 2019, 13:32

Moin,
dummerweise sind meine AD 08 R runter und frische nicht mehr zu bekommen :cry: , ach, hätte ich mir letzes Jahr noch einen satz hingelegt. Die neuen AD08RS kommen erst Ende Sommer. Etliche Größen sind noch normal zu beziehen. Bei anstehendem Bedarf also rechtzeitig noch zuschlagen.
Jrooß Kalle

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 3. Nov 2011, 08:57
Wohnort: Düren

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitrag von Roawdy » 17. Jun 2019, 19:08

Moin,
schon wieder thematisch daneben :roll: . Ich habe heute Nachmittag Nankang AR1 zum Einfahren druntergeschnallt. Endgültig kann ich bis jetzt nur sagen, dass meine AR08R nach vier Jahren mit immer noch 3mm + Profil für den Rennsport nicht mehr zu gebrauchen sind, sie sind einfach viel zu hart geworden.
Auf der Bremse rattert nur noch das ABS, beim Nankang hänge ich in den Gurten ... so wie damals bei den neuen AD08R auch.
Jrooß Kalle

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 29. Aug 2015, 16:10

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitrag von Vinki » 18. Jun 2019, 07:48

Du brauchst einen Datalogger!
;-)

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 3. Nov 2011, 08:57
Wohnort: Düren

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitrag von Roawdy » 18. Jun 2019, 10:10

Moin Jan,
aber nicht beim Probefahren im öffentlichen Straßenverkehr in der Eifel. Das ist absolut unnötig, die stehen da fest installiert oder auch mobil und sogar fahrend auf dem Motorrad fast überall zur Verfügung 8) :mrgreen: .
Für einen Trackday wäre das schon interessant. Kannst du beim Slalom damit was anfangen?
Jrooß Kalle

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 29. Aug 2015, 16:10

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitrag von Vinki » 20. Jun 2019, 18:47

Hi Kalle
Das braucht man unbedingt und völlig unnötig.
Auf der Rundstrecke ist das sehr hilfreich .
Beim Slalom kann Sektoren einteilen, Damm kann man erkennen welche Linie schneller ist.
Wenn du willst Schnallen wir das Ding mal bei Dir dran oder schick mir per pn Deine E-Mail-Adresse, dann schicke ich dir Daten.
Software kannst du dir runterladen.
Oder ich mache Screenprints.

Ich halte mich ja für die Krönung eines Rennfahrers und dann der Schock bei der Datenanalyse;-)
Damit ist es vorbei mit ausgedachten Ausreden die man sich einredet.

Im Straßenverkehr macht das keinen Sinn.

Antworten