Polo WRC

Alles was sonst nirgens rein passt.

Moderatoren: HaPe, Moderatoren

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1365
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Polo WRC

Beitrag von Erich » Do Feb 27, 2014 19:19

Das ist sicher richtig.
VW hat im Gegensatz zu Opel Kohle ohne Ende, für das sportliche Image müssten die sich aber etwas mehr einfallen lassen, als mit leeren Werbesprüchen den potenziellen Kunden hemmungslos die Hucke voll zu lügen.
So etwas wird dann schnell zur Lachnummer.
Klar sind beim Polo auf einfachste Weise 300 PS zu holen.
Was nützen einem die schönsten PS, wenn man die nicht auf die Straße bringt?
Noch schlimmer: Wie bringt man die Fuhre anschließend wieder zum Stehen?
Der Polo ist so gut wie identisch mit meinem Ibiz, und der hatte schon mit seinen 150 Pferdchen echte Traktionsprobleme.
Die Bremsen waren selbst für dieses Auto hoffnungslos überfordert. Und damit 300 PS?
Da sind dann noch mal schnell um 3 k€ nötig, um eine gescheite Anlage einzubauen.
Und schon war es das mit dem Preisvorteil und eine Sperre ist auch nicht drin :cry:
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

the bruce
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 22:37

Re: Polo WRC

Beitrag von the bruce » Do Feb 27, 2014 20:06

Du hast aber im Ibiz nicht die 312er + auch hinten belüftet. Die vordere Bremse ist immerhin
gleich groß wie die in allen Golf 5/6 GTI einschließlich Edition 30 und 35. Die waren auch nicht
schwächer, aber vor allem an die 100 kg schwerer.
Ich will aber keineswegs ein inkonsequent gemachtes Sondermodell schön reden. Genau das
ist es, nur ein Sondermodell. Allerdings werden ohnehin viele Jungs Sperre, Bremse, Fahrwerk
und Sitze nachrüsten. Der WRC auf der vorigen Seite wird garantiert kein Eisdielen-Racer.


BTW, die Corsa-Bremse bekommt aber auch nicht unbedingt gute Noten:

http://www.sportauto.de/einzeltests/ope ... 22510.html

Bei einem Preis von immerhin 27.650 Euro wäre das vielleicht noch etwas besser gegangen.
Rundenzeit und Slalom-Tempo finde ich aber sehr sehr ordentlich.
Gruß, Holger

Bild

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1365
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Polo WRC

Beitrag von Erich » Fr Feb 28, 2014 09:28

Den modifizierten WRC würde ich gerne mal fahren, der wird sicher deutlich besser gehen als das Serienteil.
Ich habe grade mal in den ET-Katalog geschaut.
Da gibt es für den WRC tatsächlich zwei Bremsen: blaue Sättel 1K0 615 12 3M für die 288 mm-Scheibe und rote Sättel 1K0 615 124 M für 310 mm.
Alles bekannte Teile, die in etlichen Fahrzeugen des VAG-Konzerns verwendet werden.
Im Zubehör habe ich bisher für den WRC nur die mit 288 mm gefunden.

Dass Hockenheim den Corsa-Bremsen ordentlich zusetzt, war ja zu vermuten. Ein Satz anständige Klötze dürfte hier aber schon weiterhelfen.

Beobachten wir die Szene mal weiter, wird sicher interessant!

Wenn wir in 4 Wochen aus O´leben zurück sind, weiß ich auch etwas mehr.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

Benutzeravatar
nova
Site Admin
Beiträge: 1843
Registriert: Mo Feb 06, 2006 01:55
Wohnort: Nümbrecht
Kontaktdaten:

Re: Polo WRC

Beitrag von nova » Fr Feb 28, 2014 09:38

Nunja, wenn ich sehe das beide auf dem gleichen Preisniveau liegen würde ich schon den Corsa bevorzugen.

Bin aber auch mal auf den neuen Opel Astra OPC Extreme gespannt.
http://www.bild.de/auto/auto-news/opc/o ... .bild.html

Ich hoffe die kleinserie ist groß genug, um damit in der G auch starten zu dürfen ;)

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1365
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Polo WRC

Beitrag von Erich » Fr Feb 28, 2014 10:15

Liest sich sehr interessant, sieht auch interessant aus. Sogar Karbonfelgen, hört sich richtig teuer an.
Zumindest machen sich bei Opel die richtigen Leute die richtigen Gedanken und der eingeschlagene Weg stimmt!

Unser Hartmut scheint da beratend seine Finger im Spiel gehabt zu haben.
Der Heckspoiler von seinem Fiasko äääähhh Fiesta ist am Astra deutlich erkennbar, nur nicht so optimal plaziert :oops: :lol: :lol: :wink:
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

Benutzeravatar
Leini
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 76
Registriert: Mi Sep 30, 2009 14:53

Re: Polo WRC

Beitrag von Leini » Fr Feb 28, 2014 10:37

Ich kann es eigentlich kaum glauben, dass es nur 2500 von den Polos geben soll. Bei mir im Ort sind beim VW Händler wieder zwei Stück aufgetaucht, nachdem der erste weg war....

Das VW beim Polo nicht die gleichen Möglichkeiten ausgeschöpft hat wie Opel mit dem Corsa kann an der Modellpolitik liegen. Wie würde es aussehen, wenn ein Polo dem Golf GTI vor der Nase rumfährt.
Dazu passt allerdings nicht, das Der Golf R scheinbar über dem S3 positioniert ist was die Fahrdynamik angeht.

Gruß
Christoph

the bruce
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 22:37

Re: Polo WRC

Beitrag von the bruce » Fr Feb 28, 2014 12:54

In ETKA ist die Zuordnung soweit ich weiß ja oft über die PR-Nummer* und in Tec-Doc ist es noch viel blöder.
Da bekommt man dann vermutlich für den WRC alle an 6R-Polos verwendeten Bremsen angeboten. Fest steht
aber, er hat die an der VA die 310x25 mit FN3-Sattel aus dem TT 8N und hinten die belüftete 256x25, die man
auch aus TT 8N und S3 8L kennt. Das ist im Prinzip in Relation zum Gewicht schon mal nicht schlecht, wenn
auch für manche Rennstrecken grenzwertig. Ich würde schätzen, dass man auf der NoS mit besseren Belüftung
+ anderen Belägen klar kommt, und man auf dem HHR was Großes brauchen wird.
Beim Corsa ist es im Prinzip vermutlich ähnlich, auch wenn er die hochwertigere 4-Kolben-Anlage hat und die
Scheiben kleiner sind. Mehr Luft und anständige Beläge dürften schon viel bringen. Aber das weiß eigentlich
auch jeder, der sich mit dem Thema beschäftigt. Die Frage nach der Alternative stellt sich aber zumindest als
Neuwagen nicht, denn der OPC NRE war m.W. genauso limitiert wie es der WRC ist. Von dem sind aber noch
Neuwagen verfügbar.

Was den Astra OPC Extreme angeht: Interessantes Auto, da traut sich Opel richtig was. Hoffentlich wird der
auch bezahlbar, denn bei 40 bis 50 Mille wird mancher in Richtung M135i/M235i oder A45 AMG schielen. Als
Haken an der Geschichte sehe ich auch das Gewicht (nach wie vor). Es ist ja toll, wenn der Extreme 100 Kilo
leichter werden sollte, aber 1450 kg statt 1550 sind immer noch zuviel. Ein stinknormaler (und günstigerer)
Leon Cupra oder Golf GTI wiegt gut 50 kg weniger, ein Golf R oder S3 mit Allrad kaum mehr. Und günstiger
als die beiden Letztgenannten wird der Extrem(e)-Astra auch nicht werden.
CFK-Felgen würde ich gar nicht haben wollen. CFK verbiegt sich nicht, es bricht. Und Scheibe + Radlager küh-
len kann CFK auch nicht. Warum wohl werden im Motorsport nach wie vor Leichtmetallräder eingesetzt? Selbst
dort, wo die Kosten keine Rolle spielen.

Der Ibiza ist ja leicht von 288 auf 310/312 umgebaut. Der Sattel ist der Gleiche, man braucht nur die Halter
(+Scheiben, logo) und die muss man nicht bei VW kaufen. Seit ein paar Monaten hat der 6R GTI schon ab Werk
die größere Bremse wie im WRC. Vorher war es nur 288. Genug Auswahl an Belägen gibt es übrigens, von Pagid
RS4-2 bis Endless MA45B. Kein Wunder, es ist ja auch einer der meistgebauten Sättel auf diesem Planeten.


* Wenn man es nicht über die Fgst-Nr. macht wie der Freundliche.

ps: Was der WRC wirklich hat weiß ich deshalb so sicher, weil ein Kumpel den in der Garage stehen hat und der
Mann hat wirklich Ahnung vom Thema und kann auch mit ETKA umgehen. Ich sag's nur, um nicht den Verdacht
entstehen zu lassen, hier gibt einer Internet(halb)wissen zum Besten.

:wink:
Gruß, Holger

Bild

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1365
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Polo WRC

Beitrag von Erich » Fr Feb 28, 2014 15:05

Ich hatte schon bei VW in den Computer geschaut, aber den Wagen mangels Fg.-Nr. über den Motorkennbuchstaben identifiziert. Da gab es beide Bremsen: PR 1ZP und 1ZR blau, 1ZC und 1ZD rot.
Ist ja auch egal, wenn es größere gibt, dann sollte man die wählen.
Klar hätte man den Ibiz mit kleinem Aufwand auf die größere Golfbremse umrüsten können, wäre dann aber nicht mehr G-tauglich gewesen :idea:
Es gab für ihn aber auch als Sonderausstattung für knapp über 1000€ große 4-Kolben-Bremsen ab Werk. Hatte ich aber (leider) nicht drin, der Wagen stand so fertig beim Lieferanten.
Die könnte man auch für die G anbauen, ist aber sündhaft teuer als ET.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

the bruce
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 22:37

Re: Polo WRC

Beitrag von the bruce » Fr Feb 28, 2014 17:55

Stimmt ja, die 4-Kolben vom Ibiz habe ich glatt vergessen. Die hatte ich
auch mal mit 'nem Kumpel durchgesprochen weil sie natürlich auch auf Polos
passt, und wir kamen zum selben Ergebnis: mit Neuteilen leider zu teuer.
Da kann man dann gleich was Ernsthaftes kaufen mit zweiteiligen Scheiben.
Gruppe G wäre bei ihm kein Thema, weil er im Ausland lebt und höchstens
mal 'nen Trackday fährt.
Gruß, Holger

Bild

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1365
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Polo WRC

Beitrag von Erich » Mo Mär 31, 2014 13:24

Gestern war endlich die Saison zu Ende, erstes Training GP-Kurs O´leben angesagt. Ich hatte Startnummer 1 :-D
Mit dabei war mein Verkäufer mit seinem (noch) serienmäßigen Corsa OPC Nürburgring-Edition. Na ja, ganz Serie war er nicht, er hatte rechtzeitig EBC Greenstuff auf die VA bekommen.
Das war die Gelegenheit, den Wagen im Vergleich zu testen.
Die Vorschusslorbeeren und ersten Eindrücke auf der Straße waren ja schon sehr positiv.
Das Resultat war dann tatsächlich wie erwartet: Im Vergleich zum Papiertiger Polo WRC hat der Corsa echte Rundstreckenqualitäten.
Opel zeigt, wie ein richtig sportlicher Kleinwagen sein sollte. Echte Kritikpunkte gab es kaum. Was nicht passt, kann man mit kleinem Aufwand beseitigen.
Gegen Ende schaffte er Zeiten von etwa 1:26 Minuten. Respekt :!: <<<Edit: Tippfehler, natürlich 1:56 :oops: >>>
Es war enorm schwer, mit dem GT86 am OPC vorbei zu kommen. Der Turbomotor bringt eine minimal bessere Beschleunigung und nimmt dem GT auf der Zielgeraden ca. 20 m ab. In der nächsten Kurve ist man aber wieder dran.
Um den OPC zu schlagen, muss man absolut letzte Rille fahren, aber man schafft ihn.
Wenn der GT86 vorbei ist, dann gewinnt er pro Runde so ungefähr 100m Vorsprung.
So sieht das dann aus:
https://www.youtube.com/watch?v=iWdGFkO ... e=youtu.be

Am gleichen Tag habe ich dann meine persönliche Bestzeit mit dem GT gefahren: 1:52,71 :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Anschließend war ein ABS-Sensor geschmolzen, aber wer braucht schon ABS..... :oops:

Die Entzugserscheinungen sind jetzt erst einmal weg, Sonntag geht es in Hagen weiter.
Zuletzt geändert von Erich am Mi Apr 02, 2014 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

the bruce
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 22:37

Re: Polo WRC

Beitrag von the bruce » Mo Mär 31, 2014 14:52

Erich hat geschrieben: Gegen Ende schaffte er Zeiten von etwa 1:26 Minuten. Respekt :!:

Am gleichen Tag habe ich dann meine persönliche Bestzeit mit dem GT gefahren: 1:52,71
Magst du uns mal die Differenz erklären? Da kann doch was nicht ganz stimmen.

Und wenn du dann auch noch verraten könntest, was das mit dem Polo WRC zu tun hat. :wink:

BTW, die ersten (umgebauten) WRC fahren bereits Zeiten, die kein Corsa OPC dieser
Welt mitgehen kann. Hinzu kommt, dass der Corsa OPC als NR-Edition (war das so einer?)
dermaßen teuer war, dass man das kaum noch mit den realen Angebotspreisen des WRC
vergleichen kann. Dafür bekommt man schon einen GTI PP. Und der kann ganz sicher nicht
weniger.
Gruß, Holger

Bild

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1365
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Polo WRC

Beitrag von Erich » Mo Mär 31, 2014 16:11

1. Kommt immer darauf an, wer am Lenkrad dreht.
Die Differenz erklärt sich, dass der GT86 mein GT86 ist, der wohl durch Wettbewerbe bestens bekannt ist und fahrwerksmäßig verbessert ist.
2. Bezieht sich auf die Beiträge weiter oben, in denen der OPC mit dem WRC verglichen wurde und dieser Vergleich angekündigt wurde.
3. Wie oben steht, handelt es sich um einen serienmäßigen OPC Nürb.-Ed. Wenn man den umbaut, dann wird es auch für einen umgebauten WRC schwer.
Kommt drauf an, wer was umbaut. Es könnte auch sein, dass ein verbesserter OPC einen verbesserten WRC schlägt.
Ein Serien WRC hat gegen einen Serien OPC nicht den Hauch einer Chance.
4. Es war auch ein Golf R da. Der Fahrer hatte danach echten Frust. Er war aber auch nicht grade ein Vettel, siehe 1)......
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

the bruce
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 22:37

Re: Polo WRC

Beitrag von the bruce » Mo Mär 31, 2014 16:44

Erich hat geschrieben:1. Kommt immer darauf an, wer am Lenkrad dreht.
Die Differenz erklärt sich, dass der GT86 mein GT86 ist, der wohl durch Wettbewerbe bestens bekannt ist und fahrwerksmäßig verbessert ist.
Verstehe ich immer noch nicht. Wie erklärt das fast eine halbe Minute Differenz?
Ich hatte ja zunächst an einen Tippfehler geglaubt, aber entweder du hast den
immer noch nicht bemerkt oder da ist was, das ich nicht schnalle, weil es noch
nicht erwähnt wurde.
Gruß, Holger

Bild

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1365
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Polo WRC

Beitrag von Erich » Mo Mär 31, 2014 17:08

Aaaaahhhsooo, du hast einen Tipppppfehler gefunden :oops: :oops: :oops: :oops:
Er fuhr natürlich 1:56.
1:26 schafft der nur, wenn er die Version mit dem Flux-Kompensator fährt :lol:
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

astrokerl
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Re: Polo WRC

Beitrag von astrokerl » Mo Mär 31, 2014 21:23

F riends,

am 21.04.2014 ist der erste Lauf zur Österr. Slalomstaatsmeisterschaft im ÖAMTC Fahrtechnikzentrum Teesdorf.
Wie ich gerade in der Nennliste gesehen habe, ist der erste Polo WRC in der Div.I (Serienklasse) über 2000ccm 2WD
eingetragen. Bin mal gespannt, was da für Zeiten kommen. Die Fahrerin - Uschi Pintarich - hat schon lange Jahre
Polo Erfahrung, ihr Mann und Sie haben lange Jahre einen Gruppe E01 Sorg Polo 16V betrieben .....

Bin schon gespannt auf den Auftritt .....


Grüße aus Wien
alex

Antworten