Polo WRC

Alles was sonst nirgens rein passt.

Moderatoren: HaPe, Moderatoren

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1365
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Polo WRC

Beitrag von Erich » Do Okt 10, 2013 16:43

Laut wurde er von den Wolfsburgern angekündigt, als etwas Besonderes, limitiert auf 2500 Stück:
der sportlichste Polo aller Zeiten.
Nicht ganz billig: rund 35000 Euronen sind fällig, um die Straßenversion der Rallye-Rakete zu ergattern.

Da denkt man doch zunächst an einen supersportlichen Kleinwagen, den man - was sonst - vielleicht auch mal motorsportlich einsetzen kann.

Heute kam ein Angebot eines Lieferanten auf den Tisch: kurzfristig lieferbar zu einem Superpreis: nur knapp 28.000 Talerchen :-D

Grund genug, mal etwas genauer hinzuschauen.
Je länger ich nachsah, desto länger wurde auch das Gesicht.
Da soll ein Sportauto sein?
Der Motor ist bärenstark, das war´s dann aber auch.
Der Rest: ein mit jeder Menge Firlefanz völlig überladener Kleinwagen :cry:
Von Sportlichkeit keine Spur.

Liebe Wolfsburger, Ihr lernt es nicht mehr!
Schaut mal ein wenig zu der Marke mit dem Sprung in der Schüssel. Die können das :!:
Da bekommt man einen Corsa mit den Buchstaben OPC viele tausend Euro billiger.
Dazu aber echte Sportsitze, eine echte Lamellensperre, richtige Bremsen, Bilstein-Fahrwerk, Schmiedefelgen usw. und recht leichtgewichtig ist er auch.
Eine Superbasis für die Zukunft.

Schade das die Amis da das Sagen haben.....
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

Benutzeravatar
Tiger
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 46
Registriert: So Jan 08, 2012 00:25
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Polo WRC

Beitrag von Tiger » Do Okt 10, 2013 20:38

...hab mir den Haufen auf der IAA in Frankfurz ebenfalls genauer angeschaut. WRC ist an dem Auto eigentlich nur der Aufkleber auf der Seite. Mit nem Total-Umbau könnt man was draus machen :?

Neben dem Auto stand ein "Erklär-Bär" von VW, den habe ich dann mal spaßeshalber gefragt, warum die nicht ein wirklich sportliches Auto gebaut haben und warum die Kiste keinen Allradantrieb hat. Er meinte dann, ich wäre jetzt etwa der tausendste, der ihn das fragt und er mag das Auto so wie es ist auch nicht :wink:

Wie mans (vermutlich) besser macht, hat Benz gezeigt. Dort konnte man dieses Schmuckstück bewundern, käuflich und ready to race:
IMG_0674.JPG
IMG_0674.JPG (208.92 KiB) 12963 mal betrachtet
Ich denke, passende Käufer werden sich finden lassen, sicher auch für einen "echten" Polo WRC, den man wirklich als Sportgerät brauchen kann.

Vielleicht hat ja Hyundai die nötigen Eier, wenn der i20 WRC rauskommt...

Benutzeravatar
Stefan H.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: Mi Sep 08, 2004 15:58
Wohnort: Autostadt

Re: Polo WRC

Beitrag von Stefan H. » Do Okt 10, 2013 22:50

Ist der Mercedes käuflich zu erwerben ?

Gruß
Stefan
Meine Youtube Videogalerie:

http://www.youtube.de/huehnerrudi

Benutzeravatar
Tiger
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 46
Registriert: So Jan 08, 2012 00:25
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Polo WRC

Beitrag von Tiger » Fr Okt 11, 2013 00:47

Yep, war kein Showcar, die Kiste kann man kaufen. Das Gerät auf der IAA war nach VLN Reglement aufgebaut, andere Konfigurationen sind möglich. Die Frage nach dem Preis wurde mit einem "deutlich unter 100K" beantwortet, was auch immer das dann bedeuten mag :wink:

Innen siehts recht gemütlich aus :mrgreen:
IMG_0675.JPG
IMG_0675.JPG (207.74 KiB) 12910 mal betrachtet

Heiko
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1411
Registriert: Sa Nov 26, 2005 00:45
Wohnort: Helmstedt / Ostfalen

Re: Polo WRC

Beitrag von Heiko » Fr Okt 11, 2013 13:18

Warum gibt es Sondermodelle gerade für WRC Fahrzeuge und immer 2500?

FIA Reglement lesen, wissen was anders ist zum normalen Auto! Und dann erst überlegen was man so schreibt. Meckern und Motzen kann JEDER!

Benutzeravatar
Tiger
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 46
Registriert: So Jan 08, 2012 00:25
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Polo WRC

Beitrag von Tiger » So Okt 13, 2013 17:52

Ich will jetzt mal nicht ganz ausschließen, daß der eine oder andere Anwesende durchaus schon mal einen Blick in das FIA Rallye Reglement geworfen hat und sich möglicherweise bruchstückhaft mit der Materie auskennt :wink:

Es steht aber kein Wort davon in den Homologationsrichtlinien, daß das Basismodell keinen Allrad haben darf. Es ist auch nicht verboten, ein Basismodell zu bauen, was mehr oder weniger "out of the box" für den Motorsport einsatz taugt. VW sieht im Motorsport-Umfeld aber offensichtlich keine ausreichende Zielgruppe für den Polo WRC. Daher ist ein sicherlich spaßiges aber schweres und an den Anforderungen des Hobby-Motorsports (darum gehts hier im Forum) vorbei entwickeltes Alltags-Straßen-Komfortauto entstanden. Ein WRX STI oder ein Evo RS direkt aus dem Schaufenster ist da wesentlich dichter am Motorsport und seinen homologierten "Brüderchen" dran. Die Zeiten sind aber wohl weitgehend vorbei, daß solche Autos auf frei verkäuflich auf den Markt kommen. Das hat übrigens nichts mit Meckern und Motzen zu tun sondern ist eine sachliche Betrachtung dessen, welche Märkte die Autohersteller zunehmend bedienen und welche immer uninteressanter werden.

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8414
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Polo WRC

Beitrag von EWO » Mo Okt 14, 2013 09:31

Deiner aussage stimme ich vollstaendig zu. Direkt fuer den sporteinsatz und eher spartanisch ausgestattet gibt es kaum mal ein fzg. Welche reaktionen und wohl auch positiven verkaufszahlen ein toyota gt86 erreicht ist doch wohl eine klare aussage.

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1365
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Polo WRC

Beitrag von Erich » Mo Okt 14, 2013 10:20

Es ging in dem Beitrag doch gar nicht um die Homologation, sondern um die Ankündigung und Beschreibung des Fahrzeugs und um das, was man dann bekommt.
Originaltext VW, nachzulesen aktuell auf der Website:

Für den Wettkampf gerüstet.
Die Wagenlackierung nennt sich ganz unschuldig Pure White. Dabei signalisiert schon das Äußere des Polo R WRC, dass er aus anderem Holz geschnitzt ist. Der riesige Lufteinlass, der markante Heckspoiler, die blauen Bremssättel, die selbstbewusste Beklebung – Merkmale, die den Polo als kompromisslose Straßenversion des Rallye-Fahrzeugs ausweisen. Außerdem: Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht, Stoßfänger im „WRC“-Design, 18-Zoll-Leichtmetallräder, schwarze Außenspiegel. Alle, die jetzt noch nicht verstanden haben, mit wem sie es zu tun haben, bekommen es schriftlich: Der „WRC“-Schriftzug an den beiden Türen verweist auf die Königsklasse des Rallyesports.[/color]

Was steht da tatsächlich vor einem?
Genau das Gegenteil.
Selbst Sport Auto hat im Testbericht (8/13) absolut nix sportliches gefunden, das steht nur kurz etwas vom kräftigen Motor.
Kein Wort über das Fahrwerk, Fahrdynamik, Bremsen usw. Klar, was nicht vorhanden ist muss man nicht beschreiben. Das war´s auch schon.
Ach ja, und dass er auf dem Wörthersee-Treffen gut angekommen ist :lol: :lol: :lol: :lol:

Mal abgesehen davon: Ich habe mich noch nicht intensiv mit den Details beschäftigt, die dieses Fahrzeug unbedingt benötigte, um als "Basis" für den richtigen WRC zu dienen.
Der Motor kann es nicht sein, der WRC hat 1,6 Liter. Das Getriebe erst recht nicht. Achsen? Haben keine Ähnlichkeit. Bremsen? Absolut nicht. Allrad? Auch nicht.
Ich glaube, die Aufkleber sind es :lol:

@ Ewo: Mit dem GT kann man schon im Serienzustand bei kleineren Veranstaltungen gut mitmischen. Vor allem kann man mit sehr geringem Aufwand ein TOP-Auto bauen.
Mit dem Polo macht man sich eher lächerlich und auch mit Riesenaufwand wird man immer hinterherfahren.
Schaf im Wolfspelz eben.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund
Kontaktdaten:

Re: Polo WRC

Beitrag von GSI » Mo Okt 14, 2013 14:34

Nur mal so nebenbei zur Info:

Gestern bei uns beim Slalom 13 Stueck GT86 (FR-S, BRZ) von 112 Startern. Also jetzt schon mehr als 10%... Ich hoffe, die Produktion reicht, dass auch noch ein paar nach Deutschland kommen :mrgreen: So, nun Off-Topic wieder aus...

Gruss Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1365
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Polo WRC

Beitrag von Erich » Fr Okt 25, 2013 12:16

In 4 Wochen haben wir den ersten WRC in der Werkstatt.
Der Kunde möchte ein anständiges Fahrwerk haben, weil er doch schon mal etwas schneller unterwegs sein will.
Dann sehen wir, wie die Fuhre sich in der Praxis benimmt, vorher und nach dem Umbau auf ein V3.
Ich werde natürlich ausgiebig testen und hoffe, dass der Kunde dann nach seiner ersten Fahrt so zurückkommt wie nach unsererem Umbau seines Leon Cupra.
Damals sah er so aus : :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

SEMA-Motorsport

Re: Polo WRC

Beitrag von SEMA-Motorsport » Di Okt 29, 2013 12:53

Erich hat geschrieben: Mal abgesehen davon: Ich habe mich noch nicht intensiv mit den Details beschäftigt, die dieses Fahrzeug unbedingt benötigte, um als "Basis" für den richtigen WRC zu dienen.
Der Motor kann es nicht sein, der WRC hat 1,6 Liter. Das Getriebe erst recht nicht. Achsen? Haben keine Ähnlichkeit. Bremsen? Absolut nicht. Allrad? Auch nicht.
Ich glaube, die Aufkleber sind es :lol:
Ich persönlich finde es auch wirklich schade, dass so ein großer Konzern nicht willens ist ein Breitensporttaugliches-Auto anzubieten.
Aber ich bezweifel mal stark, dass die Achsen, Motoren, Getriebe und Anbauteile irgendeiner Straßenversion eines ixbeliebigen WRC Autos identisch zur Serie sind. Das läßt sich ja allein schon am Preis ablesen.
Wer mit einem neuen VW Motorsport betreiben möchte, der geht auch nicht zum Autohaus um die Ecke sondern, direkt zu VW-Motorsport nach Hannover (Entsprechendes Kleingeld vorausgesetzt)
Dort bekommt man deutlich tauglichere Lösungen, als einen aufgehübschten (und ich finde: Serien-Polo mit ein paar Aufklebern.

Insgesamt glaube ich, dass sich neue Autos (Außnahme GT86) immer weiter von der Verwendbarkeit im Motorsport entfernen werden und damit der Aufwand zum Umbau weiter steigen wird.
Früher war Fahrkönnen gefragt, um mit einem Auto sicher zu fahren (ohne ABS, ESP, EDC, ADC und die andern tausend Helfer). Der Trend geht zum autonomen Fahren und Sicherheitssystemen bei denen der Fahrer immer unwichtiger wird, bzw. kaum noch eine Chance zur Einflussnahme bekommt.
Wir sollten die Übergangszeit noch in vollen Zügen genießen.

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: Do Nov 03, 2011 08:57
Wohnort: Düren

Re: Polo WRC

Beitrag von Roawdy » Di Okt 29, 2013 13:15

SEMA-Motorsport hat geschrieben:Wir sollten die Übergangszeit noch in vollen Zügen genießen.
Never a true word spoken :mrgreen:........
.......ich hoffe doch, dass du nicht den ÖPNV gemeint hast :wink: .

Roland Wanek
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 30
Registriert: Do Mai 22, 2008 07:56

Re: Polo WRC

Beitrag von Roland Wanek » Di Okt 29, 2013 16:02

Hallo Sportkollegen,

wie Erich schon sagte ist die Werbung ( Für den Wettkampf gerüstet) von VW für den Polo WRC mehr als lächerlich.
Es gibt von deutschen Herstellern keine günstigen Motorsportbasisfahrzeuge mehr.
Als langjähriger BMW Sportpokalfahrer bekomme ich von BMW immer noch Angebote beginnend bei netto 125000 € (Basis M3 GT 4 seriennah)
bis über netto 300 000 € (Z4 GTE).
Also hatte ich Ende 2007 einen nagelneuen Mitsubishi EVO 9 RS für netto 30000 € inkl. Zulassung :-D bei Gassner gekauft:
wohlgemerkt Serie: 280 PS, Allradantrieb mit mechanischer Front+ Heckdifferentialsperre, aktiver Mitteldiff.-Sperre u.s.w.... :wink:
Nach 5 Jahren (und dem Bergeuropameistertitel 2010) war die Entscheidung damals goldrichtig.

Viele Grüße

Roland Wanek

CodeRed
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1278
Registriert: Mi Jan 25, 2012 06:42
Wohnort: Westensee / Felde
Kontaktdaten:

Re: Polo WRC

Beitrag von CodeRed » Di Okt 29, 2013 19:19

Wenn irgendeiner von euch glaubt das ein Hersteller wie Volkswagen(und der Name stimmt ja eigentlich auch schon nicht) sich mit euch paar
Breitenmotorsportlern abgibt, dann müsst ihr schon ganz weit neben der Spur sein.

Werbung lügt nicht, sie spricht nur nicht jeden an wie in diesem Fall die Polo WRC Werbung.
Das sollte ein Autoverkäufer der weiter oben gepostet hat am besten wissen.

Wenn einer aus unseren Kreisen sich in der Ausstellungshalle zu so einem Auto verirrt, dann schmunzelt er einmal und geht weiter :wink:
Ich bin nun wahrlich ein absoluter VW-Fan und repariere diese Autos schon mein Leben lang, aber selbst ich habe mich nicht mal im
Ansatz damit beschäftigt, was "Mann" mit diesem Auto anstellen könnte.

Kein Fahrzeughersteller wird uns eine brauchbare Basis mehr liefern, auch Toyota wird das mit dem GT86 nicht schaffen.
Nicht umsonst ist der Fahrzeugbestand im Slalomsport so uralt, wenn ich an den 86C denke sind das gute 35 Jahre und das
letzte brauchbare war der 318is, da hatte selbst ich noch volles Haar :lol: :lol:

Also lasst mal den Polo WRC sein wie er ist, auch der wird seine Käufer finden :wink:

Polo what else !!!
Bild
codered-slalom.de

Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund
Kontaktdaten:

Re: Polo WRC

Beitrag von GSI » Di Okt 29, 2013 20:44

Wenn irgendeiner von euch glaubt das ein Hersteller wie Volkswagen(und der Name stimmt ja eigentlich auch schon nicht) sich mit euch paar
Breitenmotorsportlern abgibt, dann müsst ihr schon ganz weit neben der Spur sein.
...
Also lasst mal den Polo WRC sein wie er ist, auch der wird seine Käufer finden
Unrecht hast du auf keinen Fall. Je groesser der Betrieb, desto mehr wird nur noch Augenmerk auf Umsatz (Gewinn) und Marketing gerichtet. Wir kennen ja zum Beispiel auch alle den Cross Touran. Nur was fuers Auge (nein, nicht fuer meins... :mrgreen: ), nicht aber fuer die Funktion.

Den Unterschied, den ich aber hier sehe, ist mit einer limitierten Anzahl eines Massenproduktes und einem zielgerichteten Beinamen dem Kunden was zu suggerieren, was nicht ist.
Um beim Unterschied zu bleiben: Der Toyota GT86 ist keine limitierte Stueckzahl eines Massenprodukts wie der Polo WRC. Die GT86 in USA a la Scion FR-S und Subaru BRZ verkaufen sich hier wie Sand am Meer und bevoelkern die hiesigen Motorsportveranstaltungen gewaltig - natuerlich als Teilnehmerfahrzeuge :wink:

Gruss Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!

Antworten