FIA Performance Factor Rechner

Alles was sonst nirgens rein passt.

Moderatoren: HaPe, Moderatoren

Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1793
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von Sportfahrer » Sa Jan 18, 2020 08:43

Moin,

auf dieser Seite :

https://performancefactor.fia.com/home

kann man im orangefarbenen Feld einen Test mit den Daten des eigenen Fahrzeugs durchführen
ohne sich zu registrieren. Dann ergibt sich eine Punktzahl die der Klasseneinteilung dient.
Mann kann mit den Daten (Gewicht, Rad-Zollgrößen etc.) etwas spielen um die günstigste
Klasseneinteilung zu finden. Auffällig ist das z.B Nockenwellen, Verdichtung, oder Motorleistung keine
Relevanz haben. Somit landet beispielsweise ein G3 BMW 318 IS in der gleichen Klasse wie ein getunter
F 10 BMW zusammen mit allen G4 , G5 und G6 Fahrzeugen.

PF Klasse 1 (0 bis 50 Punkte)
PF Klasse 2 (51 bis 100 Punkte)
PF Klasse 3 (101 bis 150 Punkte)
PF Klasse 4 (151 bis 200 Punkte)
PF Klasse 5 (201 bis unbegrenzt)

Ich hoffe der Slalomsport bleibt davon ewig verschont.
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ

Benutzeravatar
nova
Site Admin
Beiträge: 1843
Registriert: Mo Feb 06, 2006 01:55
Wohnort: Nümbrecht
Kontaktdaten:

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von nova » Sa Jan 18, 2020 20:56

Hm, hast du dir die Einteilung ausgedacht?

Je weniger Punkte umso besser das Auto richtig?

Interessant ist, das ein und das selbe Auto mit zwei unterschiedlichen Fahrern in unterschiedlichen Klassen fahren könnte, wenn die Fahrer ein paar KG auseinander liegen.

Lustig finde ich, das der Unterschied zwischen meinem alten 8v Corsa A Motor und dem S1600 16v Motor gerade ein PF Punkt aus macht. Glaube da müssen die Herrschaften noch mal dran arbeiten.

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8414
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von EWO » So Jan 19, 2020 00:11

Ziemlich unrealistische Klassifizierung jedenfalls für den Slalomsport.

Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1793
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von Sportfahrer » So Jan 19, 2020 05:48

nova hat geschrieben:
Sa Jan 18, 2020 20:56
Hm, hast du dir die Einteilung ausgedacht? Moin Marcel, nein die Einteilung ist auf der Seite der FIA festgelegt.

Je weniger Punkte umso besser das Auto richtig? das ist richtig

Interessant ist, das ein und das selbe Auto mit zwei unterschiedlichen Fahrern in unterschiedlichen Klassen fahren könnte, wenn die Fahrer ein paar KG auseinander liegen. ja genau, bei Doppelstart ist das dann etwas schwierig :lol:

Lustig finde ich, das der Unterschied zwischen meinem alten 8v Corsa A Motor und dem S1600 16v Motor gerade ein PF Punkt aus macht. Glaube da müssen die Herrschaften noch mal dran arbeiten. der Lupo wäre in der leistungsschwächsten Klasse gelandet :!:
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ

Benutzeravatar
balduin
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1099
Registriert: Mi Jul 06, 2005 22:43
Wohnort: Schleinikon / CH

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von balduin » So Jan 19, 2020 13:30

Auch am Berg völliger Blödsinn....sind ja seit Jahren an dem Thema daran.

Ganz Geil, kein Mensch kennt die Formeln dahinter, also einfach mal Auto bauen und danach gucken wo man landet.

Mein BMW kann ich mit verschieben des Heckflügel um 1mm knapp 25 PF Punkte verschieben und so die Klasse ändern :-)

Ach Mist....Rege mich bereits wieder auf. Das Traurige ist, das wenn ich wieder was INT fahre wie z.B Italien ich die Scheisse mitmachen muss.
Deutschland ja ab 2020 doch auch am Berg, da Ausländische Starter doch nicht in den Nationalen Klassen melden können.
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

http://www.huwiler-racing.ch
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HuwilerRacing

MartinGSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 411
Registriert: Do Feb 15, 2007 17:43
Wohnort: Oberbayern (LK TS)

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von MartinGSI » Mo Jan 20, 2020 08:09

lustig

ich wäre mit meinem G BMW weit weit in der letzten klasse. Mit 265PS denk ich konkurrenzfähig (oder ich hab was verpeilt)

klingt auf alle fälle nach einem ziemlich schwachsinnigen System
Das Leben ist zu Kurz um vernünftig zu sein!

http://www.rallyeteam-hartmann.de

Benutzeravatar
M3Rainer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 426
Registriert: Di Dez 16, 2008 12:28
Wohnort: Taunus
Kontaktdaten:

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von M3Rainer » Mo Jan 20, 2020 11:23

es stellt sich auch die Frage, wie meine Angaben nachher überprüft werden sollen und wer das machen soll. So ein Blödsinn

Günter M.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 693
Registriert: Di Feb 07, 2006 14:06
Wohnort: Helmstedt/Ostfalen
Kontaktdaten:

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von Günter M. » Do Mär 26, 2020 09:20

Moin Slalomfahrer.
Als eifriger Mitleser habe ich auch eine Meinung und möchte euch diese mal aufdrängen. Erfahrung nach knapp 47 Jahren Motorsport sollte genügen um seine Gedanken loszuwerden.

Da hier falsche Daten kursieren habe ich die echten einmal aufgeführt.
Einteilung der Performance Klassen (geschlossene Fahrzeuge)

PF 1: 15 bis 39 Punkte
PF 2: 40 bis 79 Punkte
PF 3: 80 bis 119 Punkte
PF 4: 120 bis 159 Punkte
PF 5: über 159 Punkte

Leider denken viele von euch nur in den alten Strukturen, die so gut wie keine Änderungen im Kopf und auf der Strecke zulassen.
Uiuiui... die da oben ändern etwas, wo ich doch schon solang am Auto schraube und nun nicht mehr in meiner alten Klasse "mitfahren" kann. Ich kann euch teilweise sogar verstehen, da ihr Hirnschmalz und Unmengen an Geld in eure, meist alten Autos versenkt habt.

Wir reden schon seit Jahren über unseren Sport und dem u.a. fehlenden Nachwuchs. Die jungen Leute wollen häufig nicht mehr mit Youngtimern oder Oldtimern Slalom oder Berg fahren. Neue Autos scheitern meist am Gewicht um konkurrenzfähig zu sein. Wenn du 250kg mehr schleppen musst fährst du nicht vorn. Das ist so. Mit Pf würde es aber gehen. Das ist erstmal im Prinzip der Ansatz. Ich habe die Posts hier gelesen, natürlich alle negativ. Achtung provozierende Aussage: Packt doch einfach mal 50 bis 100 kg in eure Autos oder ändert den Heckflügel oder oder oder. Dann fahrt ihr in einer anderen Klasse und seit wieder konkurrenzfähig. Denkt einfach mal andersrum. Meistens kostet das auch fast nichts. Der Spaß geht auch nicht verloren. Der Fahrer kommt als Faktor(Gewicht) auch noch dazu. Das haben wir uns in den 80er und 90er Jahren schon gewünscht.

Zum Schluss!!! Bleibt alle gesund und lässt euch nicht anstecken. In ein paar Monaten sollten wir das gröbste hinter uns haben und unseren Sport wieder Leben dürfen.

Günter Miethke
_________________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.

Benutzeravatar
balduin
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1099
Registriert: Mi Jul 06, 2005 22:43
Wohnort: Schleinikon / CH

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von balduin » Do Mär 26, 2020 09:51

Günter M. hat geschrieben:
Do Mär 26, 2020 09:20
Packt doch einfach mal 50 bis 100 kg in eure Autos oder ändert den Heckflügel oder oder oder. Dann fahrt ihr in einer anderen Klasse und seit wieder konkurrenzfähig.

Günter Miethke

Ich habe 2 fast Identische Autos, und kann die Spiele durchspielen...was ich auch mache.
Und nein, es passt einfach hinten und vorne nicht!

Denn wenn der Motor für 50tsd Euros gleichgestellt ist wie der Motor für 5tsd Euros, kommt genau so wenig eine Faire Klasse zusammen wie
heute schon ;-)


Was am schlimmsten und unverständlichsten ist:

Die Formeln sind nicht offen gelegt für die Berechnung!
Normalerweise wird ein Auto nach einem Reglement gebaut, und nicht nach dem bauen mal geschaut wo es denn landet, und dann nachjustiert.

Und einfach mal alle Daten eingeben, verstellen und schauen was passiert, und dann so ein Auto bauen kann es nicht sein!


gruss Tom, und ja, bleibt gesund :-)
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

http://www.huwiler-racing.ch
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HuwilerRacing

Günter M.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 693
Registriert: Di Feb 07, 2006 14:06
Wohnort: Helmstedt/Ostfalen
Kontaktdaten:

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von Günter M. » Do Mär 26, 2020 10:40

balduin hat geschrieben:
Do Mär 26, 2020 09:51

Ich habe 2 fast Identische Autos, und kann die Spiele durchspielen...was ich auch mache.
Und nein, es passt einfach hinten und vorne nicht!

Denn wenn der Motor für 50tsd Euros gleichgestellt ist wie der Motor für 5tsd Euros, kommt genau so wenig eine Faire Klasse zusammen wie
heute schon ;-)


Ich finde das gerade gut. Ich kaufe mir doch keinen Motor für 50..., wenn ich auch einen für 5... bekomme.

Zitat: Unserm Sport laufen die Kosten davon. Ja...stimme ich zu.

Die Formeln interessieren mich nicht. Ich baue das Auto so, wie ich es brauche und optimal einstufen kann. Es gibt doch keine Gruppen mehr. Wer mit seinem Auto so weiter fahren möchte, der kann es doch tun. Dann z.B. fährt ein Hovemann am Berg gegen die Porsche... macht er ja jetzt schon, aber das ist ok. Wenn ich mit meinem Kadett Gruppe H, wegen des Gewichts in einer Klasse bin, die ich nicht gut finde, ändere ich halt ein paar Dinge.
Das haben wir hier schon durchgespielt. Ist gar nicht so schlimm. Ich denke, dass hier endlich mal neue Autos eine Chance haben leistungsgerecht behandelt zu werden. Dem Kadett oder Golf oder Escort oder Meganefahrer ist es doch im Moment völlig egal, ob ein neues Auto in der Klasse auftaucht, weil er weiß, dass die eh keine Chance haben. In der Pf sieht es dann aber anders, also gerechter aus. Da hier nicht nur in Gewicht und Leistung bzw. Geld, sondern auch andere Faktoren eine Rolle spielen. Übrigens für alle gleich.
Hört auf in Gruppen zu denken.
_________________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.

Benutzeravatar
balduin
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1099
Registriert: Mi Jul 06, 2005 22:43
Wohnort: Schleinikon / CH

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von balduin » Do Mär 26, 2020 10:55

Wenn ich 2 identische Autos baue, und in einem einen normalen Motor verbaue, im anderen gebe ich (wenn ich kann) viel viel Geld aus.......was hat der mit dem günstigen Motor nun gewonnen? Er fährt genau in der gleichen Klasse wie der mit dem teuren Motor!

Und deine Aussage, das wenn dein Auto halt nicht in eine Klasse passt, dann ändere ich halt etwas.......wenn du wüsstest welche Änderung welchen Einfluss hat, würde das bestimmt viel besser klappen ;-)


Ich habe seit der ersten Stunde vom PF für drei Autos immer wieder nachgerechnet, Formeln rückwärts identifiziert, und es wurden sogar Anpasssungen aufgrund meiner Rückmeldungen gemacht. Ich habe mich also bereits seit über 2 Jahren intensiv damit beschäftigt.

Dies nicht weil ich die Idee als solches Grundsätzlich falsch finde ;-)

Aber die Ausführung zur Zeit ist einfach falsch!


Immer noch bestes Beispiel.....ob der Heckflügel 1mm über das Heck ragt, oder eben nicht, macht über 20PF Punkte aus.......ob ein Diffusor 1m überhang hat, keine 5 PF Punkte......


Hast du dein Auto schon eingestuft?
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

http://www.huwiler-racing.ch
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HuwilerRacing

Günter M.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 693
Registriert: Di Feb 07, 2006 14:06
Wohnort: Helmstedt/Ostfalen
Kontaktdaten:

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von Günter M. » Do Mär 26, 2020 11:41

Mein Auto ist fertig eingestuft. Ohne Probleme, so wie ich es wollte. Ein bissel Luft hat er noch und sollte sein. So kann ich mit oder ohne Diffusor rechnen. Das passt hervorragend. Frontsplitter kann ebenfalls verbaut werden. Liegt alles im vernünftigen Rahmen.
Ich habe allerdings auch ein neues Auto, was über 1100kg wiegt. Hätte ich ein älteres leichtes Auto gäbe es beim Bau schon mehr Probleme, da hast du Recht. Aber gegen diese Autos möchte ich ja nicht antreten.
Diese Fahrzeuge sind dann ein oder zwei Klassen höher gestuft.

Wir haben jetzt ca. 10 Monate lang, immer wieder gerechnet und eingestuft. Die FIA hat es in der Zwischenzeit auch häufiger "upgedatet" (Denglisch). Frag mich nicht wieviel Konfigurationen von mir bearbeitet wurden. Im letzten Jahr am Glasbach bin ich das erste Mal nach Pf gefragt worden. Etwas gerechteres als das gibt es doch kaum.
Mit meinem neuen Fahrzeug mit rund 1140kg in der Gruppe H rum zu gurken ist doch auch nicht gerecht.
Die Performance des Autos könntest du doch von Lauf zu Lauf verändern, wenn du möchtest, ist doch jedem frei gestellt. So wie es passt ohne irgendwelche Gruppen oder 35 verschiedene Klassen, die der Zuschauer z.B. eh nicht mehr versteht. So gibt es ein unheimlich buntes, gut durchgemischtes Fahrer bzw. Fahrzeugfeld bei nur 5 Klassen. Vielleicht kommen ja noch zwei bis drei dazu... aber das ist jetzt nicht wichtig.
_________________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.

Benutzeravatar
balduin
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1099
Registriert: Mi Jul 06, 2005 22:43
Wohnort: Schleinikon / CH

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von balduin » Do Mär 26, 2020 11:44

und...PF2 oder PF3?
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

http://www.huwiler-racing.ch
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HuwilerRacing

Günter M.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 693
Registriert: Di Feb 07, 2006 14:06
Wohnort: Helmstedt/Ostfalen
Kontaktdaten:

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von Günter M. » Do Mär 26, 2020 11:47

Meinst du wirklich, dass ich es hier verrate? 8)
_________________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.

Benutzeravatar
balduin
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1099
Registriert: Mi Jul 06, 2005 22:43
Wohnort: Schleinikon / CH

Re: FIA Performance Factor Rechner

Beitrag von balduin » Do Mär 26, 2020 11:52

noch lustiger......ach was werden das für tolle Spiele, Beschuldigungen, Nachrechnern, Proteste usw...

Und ja, der Zuschauer versteht es dann völlig, wenn komplett verschiedene Fahrzeuge aufeinander folgen :-)



Warten wir ab, dieses Jahr wird eh nicht mehr viel damit.
Hoffe du hast dein Fahrzeug vor ca. 2 Wochen neu gerechnet, der alte Pass stimmte bereits wieder nicht mehr, da die Formel schon wieder neu ist ;-)


Und ja, meine BMW's sind zwischen PF3 bis PF2....lustigerweise kann ich beide Autos ohne gross zu bauen in beide Klassen bringen ;-)
Obwohl das eine Auto um Welten schneller ist ;-)

Bleib Gesund, und Egal in welcher Klasse, Hauptsache es geht den Berg hoch mit uns :-)

Gruss Tom
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

http://www.huwiler-racing.ch
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HuwilerRacing

Antworten