Ringtaxi der anderen Art

Alles was sonst nirgens rein passt.

Moderatoren: HaPe, Moderatoren

Antworten
Markusz
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 20
Registriert: Fr Sep 29, 2017 19:57

Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von Markusz »

Servus,

ich habe einige Fragen zu einer Idee bzgl. einer Art Ringtaxi.

Selbst bin ich übers Jahr immer wieder mal zu den Touristenfahrten an der Nordschleife und fahre dort selbst meine Runden.
Mein Fahrzeug ist ein RX-7 FD, welcher für Trackdays aufgebaut wurde.
Mit KW Competition Fahrwerk, guten Reifen und Bremsen sowie standfesten Motor.
Der Innenraum ist noch im Serienzustand, also auch ohne Käfig.

Nun hatte ich den Gedanken, ob es Leute gibt, die gerne mal im Ringtaxi mitfahren würden, aber dazu vielleicht keine Möglichkeit haben.
Gerade bei Schülern und Studenten scheitert es hier wohl am Geld.

Um vorab für Klarheit zu sorgen.
Ich möchte das folgende aus Freude, anderen eine Freude zu bereiten tun.
Geld interessiert mich hier nicht.
Es ist mein Privat Auto und meine private Zeit.

Jetzt möchte ich gerne kostenfrei solche Mitfahrten anbieten.
Jedoch bin ich mir über das wie genau nicht so recht im klaren.

Vorstellen kann ich mir, über eine Facebook Seite bekannt zu geben, wann ich das nächste mal am Ring bin.
Dann kann jeder in die Kommentare schreiben, wer eine Runde mit auf die Strecke möchte und warum.
Zum Zeitpunkt x schreibe ich dann die von mir ausgesuchten Interessenten persönlich über Facebook an.
So kann man dann den Treffpunkt und Uhrzeit ausmachen und auch weitere Fragen klären.
Es erfährt dann auch von den anderen Interessenten niemand, wer ausgewählt wurde.
Das vermeidet Streit.

Die Mitfahrt soll tatsächlich kostenfrei sein.
Die gefahrene Runde will ich mit Dashcam aufzeichnen und den Chip ebenfalls kostenfrei mitgeben.
Auf der Facebookseite werden dann natürlich die Videos der einzelnen Fahrten gezeigt.
Jedoch bekomme ich dafür auch kein Geld, denn es soll gemeinnützig ohne Monetäre Gedanken sein.

Bedenken habe ich aber noch.

Was ist z. B. im Falle eines Unfalls?
Soweit ich weiß, gilt die Nordschleife bei Touristenfahrten als Mautpflichtige Einbahnstraße.
Somit wären doch Insassen und Auto versichert?

An Trackdays über den Pistenclub, egal ob Nordschleife oder andere Strecken, müsste es über den Club versichert sein?
Weiß jemand, wie das genau ist?
Ich bin Mitglied im Pistenclub, wollte da aber noch nicht anfragen.

Was ist, wenn jemand auf der Strecke z. B. einen Herzinfarkt bekommt?
Kann man mich dafür haftbar machen?
Ich meine das ernst.
Wer schon mal während der Touristenfahrten auf der Nordschleife war, weiß dass man dort echt Angst bekommen kann.
Die Strecke ist sehr anspruchsvoll und man wird von schnelleren Fahren gnadenlos geschnitten.
Wer das nicht kennt, kann Panik bekommen.

Wenn jemand auf der Runde schlecht wird und mir trotz vorhandener Kotztüten das Auto vollk..., wie bekomme ich den Schaden ersetzt?
Kann ich das vertraglich vor Fahrantritt festhalten?
Wirkt es ungastlich, wenn ich auf den Sitzen Schonbezüge anbringe und soweit möglich den Innenraum z. B. mit einer austauschbaren Folie schütze?
Das Auto ist Top gepflegt und das soll auch so bleiben.

Hab ich etwas vergessen, dass man berücksichtigen muss?

Was meint Ihr?
Bin ich verrückt? 8) :lol:

Gruß
Markus
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 2128
Registriert: Do Nov 18, 2004 16:26
Wohnort: HB

Re: Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von PumaTreter »

Moin Markus,

nö, ich finde die Idee nicht verrückt, sondern eher (Motorsport)freundlich.

Rechtlich ist es jedoch sehr komplex und ich kann dir keine sachdienlichen Tipps geben. Außer dem Gedanken, dass ein Unfall von dir mit einem Mitfahrer ohne Tote aber mit lebenslangen Pflegefällen schnell einige Millionen Euro kosten können. Da wird sicherlich die Rechtabteilung eines jeden Versicherers alles versuchen, um nicht zahlen zu müssen. Du solltest also auch bereit (von deiner Haltung her) und fähig (vom finanziellen her) sein, dich in so einem Falle durch sämtliche Instanzen zu klagen und dabei einer Schar von Anwälten gegenüber zu stehen und bei grober Fahrlässigkeit vielleicht auch einem Staatsanwalt und auf jeden Fall der Familie der geschädigten Person.

Mir persönlich wäre das zu risikoreich und zu heiß... Das kann leicht lebenslange Armut bedeuten.

Viele Grüße
Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8034
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von Hans Bauer »

.
Hallo Markus,

Die Risiken und die auf Dich zukommenden Folgen eines jeglichen Zwischenfalls, egal welcher Art, sind so nicht einschätzbar :!:

Entweder mußt Du das alles bis in das kleinste Detail im Vorfeld abklären, oder Du fährst leichtsinnig und unüberlegt gegen die Wand :idea:

Mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer ( zertifizierter Fahrsicherheitstrainer )
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Markusz
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 20
Registriert: Fr Sep 29, 2017 19:57

Re: Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von Markusz »

Ist es denn wirklich so aufwändig bzw. riskant?
War jetzt grad auf der Ringtaxi Seite.
Das Ticket lässt sich einfach online kaufen.
Muss man vor Ort noch was ausfüllen und unterschreiben?
Auf der Webseite steht nichts.
Die müssen sich doch auch irgendwie absichern?

In meinem Fall bin ich Privatperson die in gegenseitigen Einverständnis einen Beifahrer mitnimmt.
Außer durch den Beifahrer verursachte Schäden sollte doch alles durch die Versicherungen von Kfz und Veranstalter, z. B. Pistenclub abgedeckt sein?

Oder übersehe ich da etwas?

Gruß
Markus
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 2128
Registriert: Do Nov 18, 2004 16:26
Wohnort: HB

Re: Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von PumaTreter »

Markusz hat geschrieben:
Do Jan 06, 2022 20:38
Oder übersehe ich da etwas?
Vielleicht...

Wir sind hier keine Rechtsprofis. Hast du die Frage mal einem Juraforum gestellt?
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Markusz
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 20
Registriert: Fr Sep 29, 2017 19:57

Re: Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von Markusz »

Das kommt als nächstes.
Da es ja in erster Linie eine motorsportliche Frage ist, habe ich sie erst hier gestellt.
Schon mal Danke für die Antworten.
Hab auch schon mit anderen gesprochen.
Es lichtet sich langsam der Wald. :-D

Gruß
Markus
Carsten
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: So Apr 07, 2013 13:13

Re: Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von Carsten »

Servus,

was ich nach etwas Google-Akrobatik herausgefunden habe, ist, dass mehr oder minder alle Taxi-Fahrer am Ring sich eine Haftungsausschluss-Erklärung unterschreiben lassen und dadurch jeder auf eigene Gefahr und eigenes Risiko einsteigt...

Hilft wahrscheinlich nicht weiter, aber ich wollte die Info dennoch nicht vorenthalten.

Gruß Carsten
Markusz
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 20
Registriert: Fr Sep 29, 2017 19:57

Re: Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von Markusz »

Danke für die Info.
Hättest vielleicht einen Link? :-D

Gruß
Markus
Markusz
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 20
Registriert: Fr Sep 29, 2017 19:57

Re: Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von Markusz »

Danke
Japanese
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1954
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von Japanese »

hi Markusz,

alles gut gemeint, aber ich befürchte, wenn es Personenschäden gibt, steht dennoch der Staatsanwalt auf der Matte :evil:

Grüße

Dieter - Japanese
Benutzeravatar
nova
Site Admin
Beiträge: 1867
Registriert: Mo Feb 06, 2006 01:55
Wohnort: Nümbrecht
Kontaktdaten:

Re: Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von nova »

Ich kenne es von den Shakedowns beim Rallyesport so, das auch dort eine Verzichtserklärung unterschrieben werden muss.

So habe ich es damals auch beim Sauerlandbergpreis gemacht, wo ich den Bürgermeister usw den Berg hoch gefahren habe.

Vielleicht lässt sich sowas auch auf den Ring übertragen.

Allerdings müssen glaube ich Taxi fahrten doch bei der Nürburgring GmbH angemeldet und genehmigt werden oder? Wenn du nun die Freundin mit nimmst natürlich nicht, aber wenn du dich dort mit fremden Personen verabredest könnte ich es mir schon vorstellen. Meine da gab es mal was.
Markusz
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 20
Registriert: Fr Sep 29, 2017 19:57

Re: Ringtaxi der anderen Art

Beitrag von Markusz »

Danke, das ist ein guter Tipp.
Antworten