Leichten Hecktriebler für Gruppe G gesucht

Fragen von Einsteigern, Quereinsteigern und Wiedereinsteigern...

Moderator: PumaTreter

opelspeedster
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 26. Dez 2014, 15:59

Re: Leichten Hecktriebler für Gruppe G gesucht

Beitrag von opelspeedster » 25. Aug 2017, 16:02

Ja der kleine startet bei 19.000 der große für gut 3000 € mehr.
Ich denke wenn dann der große Motor. Nur der hat eine Torsionssperre drin. Fährt sich jedenfalls deutlich agiler.

Fahrwerk und Reifen, für Slalom ist klar. Im original Trimm super weich, fährt sich dafür aber recht ordentlich.
Nach meinem aktuellen Stand vermutlich ein Öhlins.
Habe bisher niemanden in Deutschland gefunden, der damit Slalom fährt, schon komisch.

Über Europcar kann man für etwas unter 150€ übers verlängerte WE (Freitag 12 Uhr bis Montag 9 Uhr) so ein Ding buchen.
Werde ich wohl machen. Die Hälfte ist wohl mit großem Motor. Mal sehen ob man den bekommen kann.

Da keine Garage (in unmittelbarer Nähe) wird es vermutlich kein Caterham.
Wenngleich der Caterham Fireblade mit Weinger als 400 kg bei 150 PS sehr interessant ist: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... &scopeId=C

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 3. Nov 2011, 08:57
Wohnort: Düren

Re: Leichten Hecktriebler für Gruppe G gesucht

Beitrag von Roawdy » 25. Aug 2017, 17:30

Moin,
ich bin vorgestern in einem S3 mit Rover 1,8 l K Motor mitgenommen worden, 750 kg insgesamt, Schwergewichte im Lightwight :oops: . Es war sehr, sehr beindruckend 8) . Aber ohne richtige Zulassung der Caterham sieht es außerhalb der seven-Gemeinde mit Rennsport mau aus. COC-Papiere hat meines Wissens nur der Westfield mit dem Opel 1,6 l OPC-Motor, der könnte mit Zusatzgewichten im DMSB-Sport fahren..... oder demnächst die Version mit dem Focus ST-Motor .... noch offen 540Nm bei 4500 1/min :lol: ....später mit COC :roll: .
Ich denke, dass der ND im Sport noch nicht hier angekommen ist, liegt daran, dass die MX-5Fans noch altes Material im Betrieb haben uns so ein Umtausch incl. Rennequipment nicht gerade jede Saison drin ist, obwohl so ein Öhlinsfahrwerk in England preiswert und die harte Abstimmung für den Anfang anscheinend brauchbar ist :wink: .
Gruß Kalle

opelspeedster
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 26. Dez 2014, 15:59

Re: Leichten Hecktriebler für Gruppe G gesucht

Beitrag von opelspeedster » 25. Aug 2017, 18:33

Mit dem Caterham kannst du eigentlich nur in der FS fahren, die nicht mehr angeboten wird, oder in der Club Sport Tropy.
Spaß macht die Kiste auf jeden Fall auch auf der Landstrasse.
Ich werde den mx-5 noch mal intensiver testen/leihen. Hab meinen Speedster aber auch gerade wieder repariert, und der macht auch sehr viel Spaß.
Der MX-5 driftet halt sau geil.
Gut ich gebe zu so wie hier https://www.topgear.com/car-news/goodwo ... 5-goodwood wars bei mir nicht.

Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 7174
Registriert: 13. Sep 2004, 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Leichten Hecktriebler für Gruppe G gesucht

Beitrag von Hans Bauer » 26. Aug 2017, 00:52

opelspeedster hat geschrieben: Der MX-5 driftet halt sau geil.
Gut ich gebe zu so wie hier https://www.topgear.com/car-news/goodwo ... 5-goodwood wars bei mir nicht.
Dazu fehlten Dir bei Deinem ND, den Du zur Probefahrt hattest, ja auch so um die 1.000 Pferdestärken ... :mrgreen:

.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik

Antworten