Bin der Domm, hab nen Ibiza und Spass am Auto & Slalom

Fragen von Einsteigern, Quereinsteigern und Wiedereinsteigern...

Moderator: PumaTreter

Antworten
Domm.
übt Schreiben
Beiträge: 8
Registriert: Mo Mär 26, 2018 15:16

Bin der Domm, hab nen Ibiza und Spass am Auto & Slalom

Beitrag von Domm. »

Hallo Ewo Forum,
ich lese hier seit ca 2017 mit und finde dieses Forum recht hilfreich und die aktiven sehr nett.

Ich war in meiner Jugend Motorrad begeistert und Technik interessierte mich schon immer.
Seit ich 35 bin hab ich Interesse am Fahrwerk von Autos, vorher an insgesamt 5 Motorräder gab es immer was zu schrauben. Motoren haben mich seit der 80er (Kleinkraftrad) Zeit interessiert.

Jetzt mit 42 Jahren hab ich immer noch mit meinem ersten Auto spass :mrgreen:
Vor 7 Jahren waren neue Stoßdämpfer fällig. Anstatt dem Angebot von VW für 4 Economy Dämpfer inclusive Einbau, hab ich nach Alternativen um geschaut.
Für Bielstein B8 Dämpfer und Eibach Federn hab ich dann genau so viel bezahlt wie das Angebot gekostet hätte, natürlich kamen dann noch viel Verschleißteile dazu.
Am Angebot von VW hat mich am meisten gestört dass angeblich keibe Spurvermessung notwendig sein sollte. Bestimmt kann man unter Umständen FW Komponenten tauschen ohne Vermessung, in den Foren ist das oft ein "Streitthema". Mir ist aber auf gefallen, dass davon aus gegangen wird dass die Fahrwerksgeometrie vorher alles passt....

Mit dem Fahrwerk kam dann der Wunsch auf die 165/70R14 Asphaltschneider gegen passendere Schlappen zu tauschen, dabei hab ich dann auf den Abrollumfang geachtet und Ungefederte & Rotierende Masse. Als ich dann angefangen habe mit der Dynamischen Achslast "zu spielen" hab ich den Motor neu gelagert. Mit der Domstrebe und der Querlenkerstrebe hab ich dann Wissen parat gehabt die Dome nach innen zu ziehen und untenrum die Spur nach aussen. Den Achskörper hatte ich für viel Nachlauf nach vorne gezogen, und den Sturz aus gemittelt.
Dass ich gern schraube ist klar, dass ich relativ schnell fahren kann liegt auch daran dass ich sehr viele Kurven aus der Moppedzeit kenne. Hier in Oberfranken gibts auch genügen Spassstrecken :mrgreen:

Mit dem rantasten an den Grenzbereich und dem Ärgern von Motorradfahrern kommt man schnell zum Entschluss: STVO und Rennsport passen nicht zusammen. Damit kam ich zum Slalom, vorher war ich ab und zu auf Leihkarts unterwegs. Der MSC Pegnitz hat einen Traingsplatz und erst dort kann man von Sport sprechen. Erst nur mit meinem Polo, dann mit den Traingsautos und natürlich, weil nach dem Automobilslalom Kartslalom trainiert wird, Kart. :lol:

Unter meinem Nickname steht "hat schonmal zugesehen", das passt genau:
Abgesehen vom Trainingsplatz war ich erst ein mal beim Rennen, als Streckenposten.

Da der Polo untermotorisiert ist hab ich inzwischen einen Ibiza. Bzgl. Leistungsgewicht hätte ein 3 Türer besser gepasst, da jedoch der Zustand des Autos recht gut war hab ich jetzt einen 5 Türer.

Pro Argument für den 5 Türer ist die Steifere Karosserie, in 2 Funktionen, weniger Vereindungen fürs Fahrverhalten und mehr Sicherheit bei einen Überschlag.
Die Sicherheit war gerade das Argument hier auch zu schreiben ;-) statt nur zu lesen.
Bis ein Käfig bezahlbar ist wird es wohl noch dauern.

Geplant sind erstmal:
- B8 Dämpfer
- Die härtesten Federn die in die normale Dämpfer passen (ist schon mit dem TüV abgeklährt)
- 7x15" Felgen
- Nankang oder Federals in 205/50
- Die obligatorischen Streben
- 4 Punkt Gurte

Das Auto bleib ein Daily, und Slalom soll erstmal nur Spass machen. Dank kurzem Arbeitsweg bleibt noch relativ viel Freiheit.
Antworten