Beratung für einen Einsteiger Clubslalom

Fragen von Einsteigern, Quereinsteigern und Wiedereinsteigern...

Moderator: PumaTreter

Benutzeravatar
nova
Site Admin
Beiträge: 1843
Registriert: Mo Feb 06, 2006 01:55
Wohnort: Nümbrecht
Kontaktdaten:

Re: Beratung für einen Einsteiger Clubslalom

Beitrag von nova » Mo Dez 02, 2019 08:11

Als einen weiteren Fahrwerkshersteller werfe ich mal noch H&R rein.

Der Dieter Gerhold ist da auch sehr gut im Thema, was Fahrwerke für den Slalombereich angeht. Gibt es auch mit Zug / Druckstufen Verstellung beim Gewinde.

TonyST
Zaungast
Beiträge: 11
Registriert: Mi Nov 13, 2019 20:31

Re: Beratung für einen Einsteiger Clubslalom

Beitrag von TonyST » Mo Dez 02, 2019 19:42

Bei H&R hatte ich bereits angefragt, dort gibt es aktuell kein Fahrwerk für meinen ST und ist wohl bisher auch nicht geplant.

TonyST
Zaungast
Beiträge: 11
Registriert: Mi Nov 13, 2019 20:31

Re: Beratung für einen Einsteiger Clubslalom

Beitrag von TonyST » So Feb 16, 2020 17:51

Hier mal ein kleines Update:
Thema Fahrwerk erstmal noch warten, ich habe mich gegen die aktuell verfügbaren Optionen entschieden und werde auf Bilstein warten.
Soll wohl gegen Mitte des Jahres was für mein Auto auf den Markt kommen und ich habe die Möglichkeit Dämpfer mit einer Slalom Abstimmung zu bekommen.
Mittlerweile ist auch noch eine Domstrebe ins Auto gekommen.

Was weiterhin noch offen steht sind die Reifen...
Kumho V70A
Extrem Performance VR2 NK
Nankang AR-1
Yokohama AD08R

Den Nankang und den Yokohama bekomme ich nur in einer Mischung, was für eine Mischung wäre denn beim Kumho und beim EPT VR2 zu empfehlen?
Kumho K22 oder K60 und der VR2 in R7 waren mein Gedanke, wäre das so passend oder sollte ich vorne und hinten sogar mischen?
Der Kumho spricht mich ehrlich gesagt am wenigsten an, da der ja scheinbar etwas zickig sein kann falls nicht alle Parameter passen.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Meinung zu den genannten Reifen.

Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund
Kontaktdaten:

Re: Beratung für einen Einsteiger Clubslalom

Beitrag von GSI » Mo Feb 17, 2020 10:48

Ein Fahrwerk mit Slalom Abstimmung ist bestimmt die richtige Wahl. Da wuerde ich auch noch warten wollen, denn kein Strassenfahrwerk ist slalomtauglich. Aber bitte beachte die richtige Abstimmung von Federn und Daempfern. Wenn ich naemlich deine Reifenwahl sehe, dann ist ein fuer Slicks abgestimmtes Slalomfahrwerk untauglich. Lass den Hersteller das unbedingt wissen, dass du mit UHP oder Semislicks fahren moechtest. Ansonsten bekommst du ein Fahrverhalten wo der Reifen nur so schrubbt und schiebt, weil das Fahrwerk trotz Grenzbereich noch nicht richtig anspricht.

Gruss Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Beratung für einen Einsteiger Clubslalom

Beitrag von Vinki » Mo Feb 17, 2020 12:55

Der AD08R ist ein wirklich guter Reifen, aber doch zu sehr auf Laufleistung ausgelegt.
Er ist perfekt um an die Strecke zu kommen und egal bei welchem Wetter abzuliefern.
Ich bin letzten als Beifahrer bei einer Lotus Elise mit alten 888R gefahren und dass war schon beeindruckend von den G-Kräften.
Aber der Fahrer sagte dass der Kumho Semi deutlich besser und schneller ist.

TonyST
Zaungast
Beiträge: 11
Registriert: Mi Nov 13, 2019 20:31

Re: Beratung für einen Einsteiger Clubslalom

Beitrag von TonyST » Mo Feb 17, 2020 21:51

GSI hat geschrieben:
Mo Feb 17, 2020 10:48
Ein Fahrwerk mit Slalom Abstimmung ist bestimmt die richtige Wahl. Da wuerde ich auch noch warten wollen, denn kein Strassenfahrwerk ist slalomtauglich. Aber bitte beachte die richtige Abstimmung von Federn und Daempfern. Wenn ich naemlich deine Reifenwahl sehe, dann ist ein fuer Slicks abgestimmtes Slalomfahrwerk untauglich. Lass den Hersteller das unbedingt wissen, dass du mit UHP oder Semislicks fahren moechtest. Ansonsten bekommst du ein Fahrverhalten wo der Reifen nur so schrubbt und schiebt, weil das Fahrwerk trotz Grenzbereich noch nicht richtig anspricht.

Gruss Gerold
Das werde ich auf jeden Fall anmerken, das Fahrzeug soll ja auch noch im Alltag ist genutzt werden und ich möchte nur einen möglichst guten Kompromiss für beides finden.


Vinki hat geschrieben:
Mo Feb 17, 2020 12:55
Der AD08R ist ein wirklich guter Reifen, aber doch zu sehr auf Laufleistung ausgelegt.
Er ist perfekt um an die Strecke zu kommen und egal bei welchem Wetter abzuliefern.
Ich bin letzten als Beifahrer bei einer Lotus Elise mit alten 888R gefahren und dass war schon beeindruckend von den G-Kräften.
Aber der Fahrer sagte dass der Kumho Semi deutlich besser und schneller ist.
Ich habe jetzt noch mal etwas mehr zu den von mir genannten Reifen gelesen und denke ich werde mir erstmal den Yokohama besorgen.
Damit hätte ich dann auch einen Reifen der im Alltag funktionieren sollte und für mich wohl den vorerst passensten Kompromiss darstellt.
Der EPT VR2 ist wohl eh raus, da er in 215/45/17 wohl kaum zu bekommen ist und den 215er würde ich einem 205er doch gerne vorziehen.

Antworten