Erfahrung mit Sitzen

Alles zum Thema Technik, welches in die anderen Foren nicht passt.

Moderator: PumaTreter

Antworten
ChristianAllmann
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 42
Registriert: Mo Jan 09, 2017 20:43

Erfahrung mit Sitzen

Beitrag von ChristianAllmann » Mi Aug 29, 2018 18:01

Hallo zusammen - ich würde gerne ein neues Thema aufmachen.

Da ich gerade auf der Suche nach einem geeigneten Fahrer-Sitz für meinen e36 Compact mit Käfig (nach Eigenbauvorschrift) bin.

In erster Linie wird der e36 am Berg eingesetzt.

Ich selbst bin mit 1,78 m und unter 70 kg eher übersichtlich ;-) - daher kommt es mir auch nicht auf das letzte kg beim Sitz drauf an, die Schale soll einfach im guten Preisleistungsverhältnis stehen.

Aktuell habe ich folgenden Favorit:

den RST600 Beltennick - da er sehr schmal baut:

https://www.rennsportshop.com/de-top-ma ... 0-GFK.html (bitte nach Möglichkeit nicht den Link nicht entfernen - ich will definitiv keine Werbung machen, sondern einfach nur die ehrliche Meinung von den Profis haben)

Oder die beiden OMP als Alternativen (P.S. nicht lachen, dass ich die Sitze am schnellsten in Amazon gefunden habe)

OMP TRS-E Sportsitz Rennsitz

https://www.amazon.de/OMP-Sportsitz-Sch ... s=OMP+sitz

OMP Racing Rennen Sitz FIRST-R HA/790/N

https://www.amazon.de/OMP-FIRST-R-Sport ... sitz&psc=1

Ich freue mich über jedes Feedback von EUCH!

MartinGSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: Do Feb 15, 2007 17:43
Wohnort: Oberbayern (LK TS)

Re: Erfahrung mit Sitzen

Beitrag von MartinGSI » Mi Aug 29, 2018 18:28

Also ich bin bekennender Sparco Fan.

Für jemand der etwas schmaler ist, wäre ein REV sicher eine alternative (mir ist er zu eng, ich fahre NUR Pro2000)
Das Leben ist zu Kurz um vernünftig zu sein!

http://www.rallyeteam-hartmann.de

Reinhard Stoldt
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 801
Registriert: Di Nov 07, 2006 13:00

Re: Erfahrung mit Sitzen

Beitrag von Reinhard Stoldt » Mi Aug 29, 2018 18:35

Wenn du am Berg fährst, solltest du vielleicht die Sicherheit in den Vordergrund stellen und den Beltenick RST400 dem 600 vorziehen.
Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, den Sitz im Laden zu kaufen wo du Probe sitzen kannst, also zum Beispiel bei Sandtler in Bochum oder Schlüter in Meppen.
In Essen findest du zur Motor-Show oder wie das heißt mehrere Anbieter und kannst die größte Zahl Sitze begutachten.

ChristianAllmann
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 42
Registriert: Mo Jan 09, 2017 20:43

Re: Erfahrung mit Sitzen

Beitrag von ChristianAllmann » Mi Aug 29, 2018 22:32

Reinhard Stoldt hat geschrieben:Wenn du am Berg fährst, solltest du vielleicht die Sicherheit in den Vordergrund stellen und den Beltenick RST400 dem 600 vorziehen.
Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, den Sitz im Laden zu kaufen wo du Probe sitzen kannst, also zum Beispiel bei Sandtler in Bochum oder Schlüter in Meppen.
In Essen findest du zur Motor-Show oder wie das heißt mehrere Anbieter und kannst die größte Zahl Sitze begutachten.
Ja - Probesitzen in Essen hatte ich auch schon mal gemacht. Ist aber schon viele Jahre her.... Einen Sparco Evo II habe ich in meinem Sommerauto. Mit dem bin ich auch sehr zufrieden - der ist auch eingetragen und soll da drinnen bleiben und müsste auch schon mindestens 5 Jahre über dem nationalen Verfallsdatum sein... :shock: :shock:

Ich schaue mir nachher mal den RST400 bei Schlüter auf der Seite an!

Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Sitzen

Beitrag von GSI » Do Aug 30, 2018 07:34

Also ich war froh auf der Motor-Show bei Sandtler probegesessen zu haben (die haben dort im Backstagebereich noch viel mehr Sitze stehen als im Showroom). Da jeder Mensch anders gebaut ist (Becken, Beine, ...) halte ich ein Probesitzen fuer sehr wichtig. Dabei ist mir persoenlich Momo stark positiv aufgefallen. Zuerst sass ich in einem Daytona Evo und dachte, das ist der Sitz, der fuer dich gemacht ist. Vorher habe ich auch andere Sitze anderer Marken probegesessen. Doch dann kam der Momo Lesmo und passte noch besser als der Daytona Evo. Der Grund war die schmalere Sitzbreite von 395mm auf 380mm und die laengere Sitzflaeche von 485mm auf 500mm. Dies ist nun mein persoenlicher Favorit, sollte ich mir einen neuen Sitz kaufen muessen. Leider liegt Momo generell nicht in der von dir vorgegebenen Preiskategorie.

Gruss Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 609
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Erfahrung mit Sitzen

Beitrag von Vinki » Do Aug 30, 2018 08:20

Ich kann nur Gerold voll zustimmen, Sitzproben sind sehr wichtig!

Aber es gibt noch ein weiteres Thema, die Schulterabstützung.!!!
Beim Lenken sollte die Schulter optimal abgestützwerden und den Lenkvorgang unterstürtzen.
Bei den kurzen Einsätzen am Berg nicht ganz so wichtig.

Ich sitzte immer noch in meinen BMW M Sitzen und die stützen mich kein Stück beim Lenken.

MfG
Jan

Carsten
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 75
Registriert: So Apr 07, 2013 13:13

Re: Erfahrung mit Sitzen

Beitrag von Carsten » Fr Aug 31, 2018 20:03

Hallo zusammen,

das Thema würde ich gern noch etwas ausweiten:

meine Frau und ich wollen als Doppelstarter eines Tages beim Slalom ins Lenkrad greifen.
Leider sind wir sehr unterschiedlich groß, ich über 1,90m und um 115kg schwer, meine Frau mehr als einen Kopf kleiner und um 75kg.

Dabei kommt hinzu, dass ich aufgrund der Beinlänge am liebsten "ganz hinten" sitze, Lehne fast senkrecht und dann das Lenkrad gern "zu mir" hole, also entweder ganz "raus", wenn verstellbar oder eben geschüsselt.

Meine Frau dagegen muss für die ideale Pedal-Bedienung mit dem Sitz so weit vor, dass das Lenkrad möglichst ganz nach vorn muss, damit sie die Arme nicht zu sehr anwinkeln muss.

Wie löst ihr das so? Zwei Rennautos (das geht leider nicht)?

CU Carsten

ChristianAllmann
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 42
Registriert: Mo Jan 09, 2017 20:43

Re: Erfahrung mit Sitzen

Beitrag von ChristianAllmann » Fr Aug 31, 2018 21:31

Ich würde mal mit 2 Verschiedenen Lenkrädern anfangen.. Deins mit 95 mm geschüsselt und ihrs nur minimal oder gar nicht geschüsselt ... und beide dann mit dem baugleichen Snap-In-Verschluss versehen.

PS: Thema habe ich ja auch extra mit dem Titel Erfahrung mit Sitzen genannt, damit es auch weiter fortgeführt werden kann.

Mod-Edit: Vollzitat entfernt. Bezieht sich auf den Post direkt vor diesem. Achim

Carsten
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 75
Registriert: So Apr 07, 2013 13:13

Re: Erfahrung mit Sitzen

Beitrag von Carsten » So Sep 02, 2018 08:18

Hallo,

laut Reglement wäre diese Lenkrad-Snap-Off Lösung aber nur ab Gruppe H zulässig.
Im F- oder gar G-Auto geht das aber meines Wissens nicht.

CU Carsten

Reinhard Stoldt
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 801
Registriert: Di Nov 07, 2006 13:00

Re: Erfahrung mit Sitzen

Beitrag von Reinhard Stoldt » So Sep 02, 2018 09:36

Carsten hat geschrieben:
Dabei kommt hinzu, dass ich aufgrund der Beinlänge am liebsten "ganz hinten" sitze, Lehne fast senkrecht und dann das Lenkrad gern "zu mir" hole, also entweder ganz "raus", wenn verstellbar oder eben geschüsselt.

Meine Frau dagegen muss für die ideale Pedal-Bedienung mit dem Sitz so weit vor, dass das Lenkrad möglichst ganz nach vorn muss, damit sie die Arme nicht zu sehr anwinkeln muss.
vermute mal, da musst du dich von der klassischen Lösung verabschieden (Schale und Sportlenkrad).
Die Fragestellung haben wir, etwas ausgeprägter, in unserem Youngster-Slalom-Cup. Männer um die 2 Meter und Damen von 1,65 oder kleiner.
Wir nutzen deshalb weitgehend die Serienausstattung (Corsa E) und haben nur einen Schroth Automatik-Hosenträgergurt mit elektrischer Sperre eingebaut.
Du hast dann Lenkradverstellung und alle Varianten der Sitzverstellung. TÜV ist auch kein Problem, da der Seriengurt im Auto verbleibt und auch benutzbar ist.
Der H-Gurt unterstützt die Seitenführung ganz gut und ist sehr leicht verstellbar (Schulter 3", Beckengurt 2").
Die gleiche Ausstattung haben wir in unserem Clubauto (Corsa D). Das Auto wird im Clubslalom voll konkurrenzfähig eingesetzt und beim A-Slalom (DM) sind damit auch starke Zeiten gefahren worden.

ChristianAllmann
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 42
Registriert: Mo Jan 09, 2017 20:43

Re: Erfahrung mit Sitzen

Beitrag von ChristianAllmann » So Sep 02, 2018 20:07

Carsten hat geschrieben:Hallo,

laut Reglement wäre diese Lenkrad-Snap-Off Lösung aber nur ab Gruppe H zulässig.
Im F- oder gar G-Auto geht das aber meines Wissens nicht.

CU Carsten
Stimmt Carsten . da habe ich nicht daran gedacht ...ich war voll und ganz bei der Gruppe H

Antworten