Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&Contr

Alles zum Thema Technik, welches in die anderen Foren nicht passt.

Moderator: PumaTreter

GT69
Zaungast
Beiträge: 12
Registriert: Mo Okt 02, 2017 22:44

Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&Contr

Beitrag von GT69 » Sa Nov 18, 2017 16:13

Hallo zusammen,
kann jemand seine Erfahrungen zur Einspritzung vor die Drosselklappen bei Einzeldrosselklappen mitteilen?
Was sind Nebeneffekte, was positiv und was negativ?
Schön wäre noch zu wissen mit welcher Motorsteuerung der Motor abgestimmt wurde bzw. wie viel Aufwand in die Abstimmung von Teillast gesteckt wurde :mrgreen: .

Besten dank euch schonmal :)

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8414
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von EWO » Sa Nov 18, 2017 18:51

vielleicht bringt die kleine Erzählung zum Aufbau des EWO-BMW dir ja den einen oder anderen Gedanken:
http://www.ewo-motorsport.de/texte/ewobmw/bmw320is.htm
Falls du Fragen dazu hast bitte per PN.

ChristianAllmann
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 41
Registriert: Mo Jan 09, 2017 20:43

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von ChristianAllmann » So Nov 19, 2017 19:51

EWO hat geschrieben:vielleicht bringt die kleine Erzählung zum Aufbau des EWO-BMW dir ja den einen oder anderen Gedanken:
http://www.ewo-motorsport.de/texte/ewobmw/bmw320is.htm
Falls du Fragen dazu hast bitte per PN.
WOW - EWO - das ist ja echt eine klasse Erfolgsstory! Hut ab - hat man da früher gesagt! 800 Pokale in 20 Jahren! Unglaublich! Schade, dass Kiel so weit weg ist.

PS: Wegen der Einspritzung auf die offenen Trichter habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, was da pro und contra spricht.

Leerlauf wird schwieriger einzustellen - aber dann lässt man das Auto halt ein paar U/min höher drehen.

Maximal Leistung wird besser, das ist auf alle Fälle klar, aber dazu fehlt mir die persönliche Erfahrung

Daher bin ich noch ganz gespannt, was hier im Thread diskutiert wird. :-D :-D

GT69
Zaungast
Beiträge: 12
Registriert: Mo Okt 02, 2017 22:44

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von GT69 » So Nov 19, 2017 23:39

EWO hat geschrieben:vielleicht bringt die kleine Erzählung zum Aufbau des EWO-BMW dir ja den einen oder anderen Gedanken:
http://www.ewo-motorsport.de/texte/ewobmw/bmw320is.htm
Falls du Fragen dazu hast bitte per PN.
PN sent ;)

GT69
Zaungast
Beiträge: 12
Registriert: Mo Okt 02, 2017 22:44

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von GT69 » So Nov 19, 2017 23:43

ChristianAllmann hat geschrieben:
EWO hat geschrieben:vielleicht bringt die kleine Erzählung zum Aufbau des EWO-BMW dir ja den einen oder anderen Gedanken:
http://www.ewo-motorsport.de/texte/ewobmw/bmw320is.htm
Falls du Fragen dazu hast bitte per PN.
WOW - EWO - das ist ja echt eine klasse Erfolgsstory! Hut ab - hat man da früher gesagt! 800 Pokale in 20 Jahren! Unglaublich! Schade, dass Kiel so weit weg ist.

PS: Wegen der Einspritzung auf die offenen Trichter habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, was da pro und contra spricht.

Leerlauf wird schwieriger einzustellen - aber dann lässt man das Auto halt ein paar U/min höher drehen.

Maximal Leistung wird besser, das ist auf alle Fälle klar, aber dazu fehlt mir die persönliche Erfahrung

Daher bin ich noch ganz gespannt, was hier im Thread diskutiert wird. :-D :-D
Sehe ich genauso!
Die Übergänge von Teillast zur Volllast und zurück -und natürlich die Auswirkung auf max. Drehmoment/Leistung finde ich interessant.

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1365
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von Erich » Mo Nov 20, 2017 17:49

Ich habe mit 2 Einspritzdüsen pro Zylinder gearbeitet unbd bei meinem 1600er Toyota -sagen wir mal - ausreichend :wink: Drehmoment und Leistung zwischen 3500 und 9000 U. geholt.
Eine Düse saß an der Originalposition, die zweite hinten in der Airbox und zielte in den Trichter.
Effekt: Startknopf kaum berührt, sprang sofort an, Leerlauf war schon bei 900 U absolut stabil (wurde trotzdem erhöht), und das mit 316° -Wellen, viel Hub und sehr leichter Schwungscheibe.
Der Motor hing immer blitzsauber am Gas, bei jeder Drehzahl.
Die Abstimmung ist etwas aufwändiger und das Steuergerät muss das auch können. Der Aufwand lohnt sich immer.

Etwas Ähnliches habe ich auch in meinem aktuellen GT86: kombinierte Direkteinspritzung und Saugrohreinspritzung.
Genial.
Und serienmäßig.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

ChristianAllmann
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 41
Registriert: Mo Jan 09, 2017 20:43

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von ChristianAllmann » Mo Nov 20, 2017 20:16

Erich hat geschrieben:Ich habe mit 2 Einspritzdüsen pro Zylinder gearbeitet unbd bei meinem 1600er Toyota -sagen wir mal - ausreichend :wink: Drehmoment und Leistung zwischen 3500 und 9000 U. geholt.
Eine Düse saß an der Originalposition, die zweite hinten in der Airbox und zielte in den Trichter.
Effekt: Startknopf kaum berührt, sprang sofort an, Leerlauf war schon bei 900 U absolut stabil (wurde trotzdem erhöht), und das mit 316° -Wellen, viel Hub und sehr leichter Schwungscheibe.
Der Motor hing immer blitzsauber am Gas, bei jeder Drehzahl.
Die Abstimmung ist etwas aufwändiger und das Steuergerät muss das auch können. Der Aufwand lohnt sich immer.

Etwas Ähnliches habe ich auch in meinem aktuellen GT86: kombinierte Direkteinspritzung und Saugrohreinspritzung.
Genial.
Und serienmäßig.
Hallo Erich,

das mit den 2 Düsenbänken habe ich schon in Erwägung gezogen - ECU kann das auch verarbeiten...

Aber es ist schön das zu lesen, dass du damit sehr gute Erfahrung gemacht hast.

Super und Danke schön!

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8414
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von EWO » Di Nov 21, 2017 10:55

Erich hat geschrieben:Ich habe mit 2 Einspritzdüsen pro Zylinder gearbeitet unbd bei meinem 1600er Toyota -sagen wir mal - ausreichend :wink: Drehmoment und Leistung zwischen 3500 und 9000 U. geholt.
Eine Düse saß an der Originalposition, die zweite hinten in der Airbox und zielte in den Trichter.
so habe ich es auch gemacht, nur das die Düsenbank in der Airbox erst bei 4000rpm zugeschaltet wurde.
Auch hier war die Abstimmung das Nonplusultra.

GT69
Zaungast
Beiträge: 12
Registriert: Mo Okt 02, 2017 22:44

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von GT69 » Sa Nov 25, 2017 12:23

Hallo zusammen,
schön dass einige positive Meldungen kamen.
Gibt es auch Mitglieder hier oder kennt jamend die ausschließlich vor die DKs einspritzen?

Besten Dank euch schonmal :)

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: Do Nov 03, 2011 08:57
Wohnort: Düren

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von Roawdy » Sa Nov 25, 2017 14:21

Moin,
habe ich schon gesehen, bei reinen Rennmotoren, ohne Leerlauf und Gasannahme im unteren Drehzahlbereich.
Auf der Rundstrecke im Rennsport mag das angehen, aber schon bei Touristenfahrten, erst recht bei Rallye oder Slalom und oder Regen, kann das dann ganz schön eng werden.
Gruß Kalle

ChristianAllmann
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 41
Registriert: Mo Jan 09, 2017 20:43

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von ChristianAllmann » Sa Nov 25, 2017 16:10

Roawdy hat geschrieben:Moin,
habe ich schon gesehen, bei reinen Rennmotoren, ohne Leerlauf und Gasannahme im unteren Drehzahlbereich.
Auf der Rundstrecke im Rennsport mag das angehen, aber schon bei Touristenfahrten, erst recht bei Rallye oder Slalom und oder Regen, kann das dann ganz schön eng werden.
Gruß Kalle
Also - das liest sich dann so, dass man besser mit 2 Bänken arbeiten sollte oder ?

GT69
Zaungast
Beiträge: 12
Registriert: Mo Okt 02, 2017 22:44

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von GT69 » So Nov 26, 2017 21:57

Roawdy hat geschrieben:Moin,
habe ich schon gesehen, bei reinen Rennmotoren, ohne Leerlauf und Gasannahme im unteren Drehzahlbereich.
Auf der Rundstrecke im Rennsport mag das angehen, aber schon bei Touristenfahrten, erst recht bei Rallye oder Slalom und oder Regen, kann das dann ganz schön eng werden.
Gruß Kalle
Hallo Kalle,
Danke für deinen Beitrag!
Ja, sowas befürchte ich auch. Genau da ist die Frage, wie sehr bei diesen Motoren überhaupt versucht wurde über die Übergangskompensation die Ruckelei einzudämmen. Das kommt einerseits auf die Software im Steuergerät an was überhaupt möglich ist, andererseits auf die Qualität der Motorabstimmung.

Kannst du da bzw. jemand anderes was zu sagen?

Hübi
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: Do Mär 08, 2007 18:34
Wohnort: Engelskirchen

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von Hübi » Fr Dez 01, 2017 18:36

GT69 hat geschrieben:Hallo zusammen,
schön dass einige positive Meldungen kamen.
Gibt es auch Mitglieder hier oder kennt jamend die ausschließlich vor die DKs einspritzen?

Besten Dank euch schonmal :)
Stefan Glass (steelpinto) hat bei seinem babyblauen Escort 2 und beim grünen Einser mit 16V auch nur in die Trichter vor DK eingespritzt. Hat wohl gut funktioniert.
Aber ich denke gerade bei diesem Thema scheiden sich die Geister.

Gruß Hübi

Benutzeravatar
steelpinto
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: Fr Aug 05, 2005 13:33
Wohnort: hebertshausen

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von steelpinto » Mo Dez 04, 2017 19:56

.....berg artist.....

Benutzeravatar
steelpinto
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: Fr Aug 05, 2005 13:33
Wohnort: hebertshausen

Re: Offene Trichter mit EDK --> Vor die DK einspritzen Pro&C

Beitrag von steelpinto » Mo Dez 04, 2017 20:01

Hallo,

Ich habe viel rumexperimentiert und würde heute immer nur in die Trichter spritzen,
Kritisch abzustimmen ist nur der Leerlauf,
Aber auch dafür gibts Tricks,
Allerdings muss das Ansaugsystem etwas Winkel haben(über 5 Grad)

Leistung bringt es was,aber nicht die Welt,
Bei einem echten Rennmotor gehört das zum Feinschliff.

Grüße
Stefan
.....berg artist.....

Antworten