Kamera für Slalomauto

Alles zum Thema Technik, welches in die anderen Foren nicht passt.

Moderator: PumaTreter

astrokerl
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Kamera für Slalomauto

Beitrag von astrokerl » Mi Mär 09, 2016 16:35

...... genausowas suche ich.

Hat jemand einen Tip, was nehmen? (Gut und günstig)

Interessieren würde mich vor allem der TON - Übersteuerungsfestigkeit des Mikros und Position der Befestigung für optimalen Ton.

Grüße aus Wien

Alex

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von Vinki » Mi Mär 09, 2016 17:28

Hallo

ich bin leider Kameraneuling.
Daher schildere ich nur eine Erfahrungen von meiner Rollei Actioncam 420.
bei 4K Aufnahmen ist ist Bild recht ruckelig, zudem kann man nur mit 30 Bildern pro sekunde aufnehmen.
bei HD ist das Bild nicht so ruckelig, aber auch nicht perfekt, egal ob 30 oder 60 Bilder p.s.
Kann aber auch sein, dass mein V-Player nicht richtig eingestellt ist usw...
Bin noch Anfänger.

Preis Leistung okay, aber haut einen nicht um.
Etwas besser ist sicherlich die GoPro 4. Ist aber ca. 360 € teurer als die Rollei für ca. 199 €.

Wenn ich noch mal eine Kamera kaufen würde dann vielleicht eine Panasonic 777.
Dann kann man auch bei Dämmerung was sehen, das können die Actiondinger alle nicht!!
Und dat is Sch....lecht.
Hilft Dir das?
Wenn Du noch ne Aufnahme sehen willst, schicke ich Dir gerne zu...

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von Vinki » Mi Mär 09, 2016 17:32

Ach so Ton!!!

Der Ton ist Mono, und übersteuert nicht.
Ton ist für mich besser als bei der GoPro.
Leider gibt es keine guten Mikros für die 420K.
Aber das eine was es gibt ist derart "schlecht" dass es häufig in den Motorrau gehängt wird.
Oder Du kaufst das schlechte und lötest ein gutes drann ;-)

Mfg
Jan

astrokerl
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von astrokerl » Mi Mär 09, 2016 18:35

Danke mal für die schnelle Info.

Wenn man auf YouTube schaut, gibt's sehr oft so Aufnahmeb von Bergrennen oder Nürburgringvideos, wo gleichzeitig
auch Zeit, Drehzahl und Geschwindigkeit mit angezeigt im Film werden.

Geht das über eine App oder wie sonst? Was brauch ich da alles?


Gruß
Alex

Patrick K.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: Di Apr 09, 2013 12:14

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von Patrick K. » Mi Mär 09, 2016 18:54

Heho Alex

Drehzahl und Geschwindigkeit werden häufig über OBD angezeigt, Vorallem die Videos von der Nordschleife werden mit Harrys Laptimer aufgenommen und dann die OBD Daten importiert!

Funktioniert bei deinem Bmw sicher ganz gut, aber beim Kadett könnte es schwierig werden. :lol:

Ich denke das die meisten Leute mit einer GoPro an Board aufnehmen...


MfG Patrick

Benutzeravatar
balduin
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1099
Registriert: Mi Jul 06, 2005 22:43
Wohnort: Schleinikon / CH

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von balduin » Mi Mär 09, 2016 21:30

Gopro2 oder 3 reicht dicke für super Bilder...und die kosten ja nicht mehr soviel.

Gruss
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

http://www.huwiler-racing.ch
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HuwilerRacing

buGGi
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 219
Registriert: Mi Jun 08, 2011 22:52
Wohnort: Viernheim/Pfungstadt

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von buGGi » Do Mär 10, 2016 11:13

Hey,

ich habe die GoPro Hero 3 Black Edition seit 2014. Ich wollte sie eigentlich nicht kaufen, aber mir ist leider meine alte GoPro Hero 2 kaputt gegangen.

https://www.youtube.com/watch?v=COavC65 ... CRIAppy5TH

Hier ein Link zu meinem Onboard Video von letztem Jahr in Zotzenbach. Die Kameraposition ist leider nicht optimal, ich konnte die Kamera damals nur auf der rechten Strebe der Zelle anbringen. Für dieses Jahr will ich die Kameraposition zentral an der Querstrebe anbringen.

Die GoPros gehören auf jeden Fall zu den teuren Action Kameras, bieten aber auch sehr viel dafür und es gibt ne Menge an Zubehör.

Ab der GoPro Hero 3 kann man über ne Smartphone App sich Bilder oder die Videos auf dem Handy anzeigen lassen, jede Kameraeinstellung direkt auf dem Handy anzeigen lassen bzw. ändern. Dadurch war es mir dann endlich auch möglich, die Position der Kamera genau zu anzupassen, wenn das Bild mal schief sein sollte oder ich was anderes haben wollte. Durch den Zoom Modus kann ich auch entscheiden, ob mehr vom Fahrzeug Innenraum zu sehen sein soll oder nicht.

Benutzeravatar
Stefan H.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: Mi Sep 08, 2004 15:58
Wohnort: Autostadt

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von Stefan H. » Do Mär 10, 2016 12:05

Hallo,

die GoPros waren mir viel zu teuer deshalb habe ich eine Rollei 5 S gekauft. Günstigerer Preis, viel mehr Zubehör inklusive, gleicher "Bildchicp" mit super Bildqualität.

Grundsätzlich ist der Ton bei den kleinen Cams durch die Mini-Micros auch schlecht. Dort lässt sich aber mittels externem Mikrofon schnell Abhilfe schaffen (zw. 20 und 150 Euro).

In meiner Signatur findest du den Link zu meinen Youtube Videos, die Slalom Onboards sind mit der Rollei 5S ohne externes Mikro aufgenommen.

Gruß
Stefan
Meine Youtube Videogalerie:

http://www.youtube.de/huehnerrudi

Benutzeravatar
nova
Site Admin
Beiträge: 1843
Registriert: Mo Feb 06, 2006 01:55
Wohnort: Nümbrecht
Kontaktdaten:

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von nova » Do Mär 10, 2016 13:15

Gibt auch einige Cams mit GPS onboard.

Damit kannste dann auch Geschwindigkeit, Strecke, Höhenmeter (Bergrennen) usw mit anzeigen im Video.

Ich verwende hier eine Garmin Virb elite. Bin damit ganz zufrieden. Mittlerweile funktioniert das GPS und die Geschwindigkeitsanzeige ordentlich. Am Anfang war es nicht so dolle. Nach einigen Updates der Software und Firmware der Cam, läuft es nun aber gut.

Abtastrate ist 5 Hz.

Gibt auch Systeme mit 20 Hz und mehr, sind aber dann auch was teurer.

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von Vinki » Do Mär 10, 2016 18:48

Kurze Frage zur Befestigung:
Saugnapf und eine Leine die den Saugnapf beim runterfallen festhält, reicht das?

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: Do Nov 03, 2011 08:57
Wohnort: Düren

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von Roawdy » Do Mär 10, 2016 19:00

Nöh,
ich denke, damit kommst du nicht durch die Abnahme. Manche Veranstalter lassen auch oft keine Mitschnitte zu.
Gruß Kalle

buGGi
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 219
Registriert: Mi Jun 08, 2011 22:52
Wohnort: Viernheim/Pfungstadt

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von buGGi » Do Mär 10, 2016 20:33

Roawdy hat geschrieben:Nöh,
ich denke, damit kommst du nicht durch die Abnahme. Manche Veranstalter lassen auch oft keine Mitschnitte zu.
Gruß Kalle
Davon habe ich noch nie gehört, dass Veranstalter es verbieten, aus dem Auto heraus seine Läufe zu filmen.

Sofern die Kamera entsprechend angebracht und gesichert ist, können die meiner Meinung nach nichts dagegen sagen.

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8414
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von EWO » Fr Mär 11, 2016 09:29

buGGi hat geschrieben:
Roawdy hat geschrieben: Davon habe ich noch nie gehört, dass Veranstalter es verbieten, aus dem Auto heraus seine Läufe zu filmen.
Sofern die Kamera entsprechend angebracht und gesichert ist, können die meiner Meinung nach nichts dagegen sagen.
Ich glaube du solltest dir das Handbuch mal unters Kopfkissen legen :lol:
Das steht zu dem Thema etwas geschrieben.
Sicher muss es sein (also TK-Abnahme ist zwingend) und erlaubt muss es sein (als VA-Freigabe), VA-Ausschreibungen beachten

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von Vinki » Fr Mär 11, 2016 10:14

Im Netz ist zu finden das man früher die Kameras nicht einem Reglement Unterlagen. Jetzt gibt es aber dazu ein Regelung. Die Kamera soll fest verbunden mit dem Fahrzeug selbst und zusätzlich gesichert mit einer Kordel oder sowas.
Aussen soll man keine Kamera anbringen da diese durch Fliehkraft die Zuschauer gefährden kann.

Leider weiß ich weder wo ich dieses Regelwerk finden kann, noch ob dies so zutreffend ist.
Jan
Zuletzt geändert von Vinki am Di Mär 22, 2016 13:18, insgesamt 1-mal geändert.

Reinhard Stoldt
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 798
Registriert: Di Nov 07, 2006 13:00

Re: Kamera für Slalomauto

Beitrag von Reinhard Stoldt » Fr Mär 11, 2016 11:09

Da es Unsicherheit über die Verwendung gibt, hier die relevanten Regelauszüge:

Technik allgemein: 4.14) Kameras
Die Anbringung von Kameras ist in allen Fahrzeuggruppen
und allen Wettbewerbsarten innerhalb des Fahrgastraumes
erlaubt. Mit Ausnahme von Wettbewerben
mit FIA-Prädikat ist seit 01.01.2013 die Anbringung von
max. zwei Kameras auch außerhalb der Karosserie, z.B. auf
dem Dach, zulässig. Die Befestigung der Kameras muss
zu Beginn der Veranstaltung (Technische Abnahme) dem
Technischen Kommissar vorgeführt werden. Eine alleinige
Kamerabefestigung mit Saugnapf ist nicht ausreichend.
Bei einer Saugnapfbefestigung ist ein weiteres Befestigungssystem,
z.B. Seil-, Kette- oder Klemmsicherung,
erforderlich. Ob die Kameras ausreichend befestigt sind,
obliegt der Beurteilung der TKs.


Technik Sicherheit: 1.4 Befestigung einer Masse, z.B. Kamera am Überrollkäfig
An der Überrollvorrichtung darf eine Masse von maximal
2 kg, z. B. Kamera, angebracht werden, solange das betreffende
Teil fachgerecht mit zwei unabhängig voneinander
befestigten Sicherungen verbunden wird. An der Überrollvorrichtung
dürfen keinerlei Änderungen (z. B. Bohren,
Schweißen) vorgenommen werden.


Ausrüstung Fahrer: h) Kameras
Die Anbringung von Kameras am Helm ist nicht erlaubt.


Die ersten beiden Absätze sind nicht ganz schlüssig, da eine sichere Befestigung an der Überrollvorrichtung einer Saugnapfhalterung gleichgesetzt wird und ebenfalls mit einer zweiten Sicherung versehen werden muss.

Daneben kann ein Veranstalter in seiner Ausschreibung die Verwendung von Kameras verbieten (vom DMSB genehmigt) wenn dafür entsprechende Gründe (z.B. Kameraverbot auf Militärgelände oder Testgelände der Autoindustrie) vorliegen.

für einzelne Wettbewerbsarten (Rallye, Rallyecross, Kart etc.) gibt es darüberhinaus noch speziellere Vorschriften

Antworten