Neue Lager

Alles zum Thema Technik, welches in die anderen Foren nicht passt.

Moderator: PumaTreter

Antworten
Benutzeravatar
Thorsten Brüggemann
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: So Mär 11, 2007 13:58
Wohnort: Bestwig/Velmede im schönen Sauerland
Kontaktdaten:

Neue Lager

Beitrag von Thorsten Brüggemann » Mi Nov 02, 2011 09:27

Moin moin...

ich möchte an meinem Polo 6N ("Gruppe G")sämtliche Lager erneuern!
Achslager, Domlager, Querlenkerlager, Motor-und Getriebelager usw....

ich denke das hier neue Serienlager in Frage kommen,
es stellt sich mir doch noch die Frage, Woher???
Zubehör? oder origanle von VW?

Machen die Lager eines Polo 6N GTI Sinn?, sind diese verstärkt?(bzw belastbarer?)
schönen Gruß Thorsten

Negra
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: Mi Sep 08, 2004 13:06
Wohnort: Wiesau
Kontaktdaten:

Re: Neue Lager

Beitrag von Negra » Mi Nov 02, 2011 13:07

Am bestein einfach zum freundlichen VW-Partner gehen und Teilenummern vergleichen!
Ich vermute aber dass die Lager vom GTI auch nicht anders sind...

Jetzt kommts aber:
Es gab von VWM mal Gummilager, die sahen aus wie die serienmäßigen, hatten auch die original Teilenummer drauf wurden aber von Boge aus einem "härteren" Gummi gegossen...
Aber keine Ahnung ob es sowas noch gibt oder ob man da noch ran kommt - vermutlich aber eher nicht.
-technical courage is faster than money-

Benutzeravatar
hammerman1
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1557
Registriert: Sa Okt 13, 2007 20:54
Wohnort: Rolandstadt

Re: Neue Lager

Beitrag von hammerman1 » Mi Nov 02, 2011 17:57

Thorsten Brüggemann hat geschrieben:Moin moin...
ich möchte an meinem Polo 6N ("Gruppe G")sämtliche Lager erneuern!
Achslager, Domlager, Querlenkerlager, Motor-und Getriebelager usw....ich denke das hier neue Serienlager in Frage kommen,
es stellt sich mir doch noch die Frage, Woher???
Zubehör? oder origanle von VW?
Machen die Lager eines Polo 6N GTI Sinn?, sind diese verstärkt?(bzw belastbarer?)
Abgesehen von den im Gruppe G-Reglement genannten Ausnahmen (z.B. Domlager im Art. 12 "Radaufhängung") sind verschlissene Teile durch Original-Ersatzteile mit den Originalersatzteilnummern des Fahrzeugherstellers zu ersetzen. Gibt es für eine Fahrzeugvariante im Ersatteilkatalog des Herstellers verschiedene z.B. Achslager, so kann man sich die motorsportlich günstigste Ausführung aussuchen.

Aber Vorsicht! Dein Polo 6N ist nicht die gleiche Fahrzeugvariante wie der Polo 6N GTI, weil beide Fahrzeuge sicherlich nicht die gleiche TSN (Typschlüsselnummer) und ABE-Nr. haben. Deshalb darfst du keine Ersatzteile aus dem Ersatzteilkatalog des GTI verwenden! Wer also einen Polo fährt, kann deshalb noch lange nicht alle Ersatzteile der Polo-Baureihe 6N-Modelle verwenden. Eben nur die aus dem Ersatzteilkatalog für seine Fahrzeugvariante (= TSN + ABE).

Allerdings lässt das G-Reglement auch die Verwendung von "Identteilen" aus dem Zubehörhandel zu, die "genetisch geklont" sind - soll heißen lt. Art. 25 "Identteile":

"Bau- und funktiongleiche Zwillingsteile vom Original, welche nach denselben Kriterien wie die Originalteile des Herstellers gefertigt wurden und bei denen lediglich das Logo der Fahrzeugmarke bzw. die Teilenummern (Fahrzeugherstellerkennzeichnung) fehlen. Das heißt, mit Ausnahme der Kennzeichnung ist das Identteil identisch mit dem Original."

Der o.g. Fall "Boge" von VW-Motorsport war weder Originalersatzteil (trotz OENr.) noch Identteil, weil das Teil nicht über den normalen Vertriebsweg (offizielle Händler des Fahrzeugherstellers) angeboten wurde und nach anderen Kriterien gefertigt war.

Im Zweifelsfall (Technische Abnahme oder Technischer Protest) muss jeder Fahrer auf Nachfrage nachweisen (können), dass die in seinem G-Fahrzeug verbauten Teile Originalersatzteile für diese Fahrzeugvariante sind oder Identteile.
Erst wägen, dann wagen!

the bruce
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 22:37

Re: Neue Lager

Beitrag von the bruce » Mi Nov 02, 2011 20:12

Die VWM sind prinzipiell noch zu bekommen, aber sie werden aus
verständlichen Gründen hoch gehandelt.

Wie mein Vorredner schon sagt ist dabei das Reglement zu beachten.
Entfernt man allerdings die TN, dann hat man dem Anschein nach
ein sog. Identteil.
Gruß, Holger

Bild

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1366
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Neue Lager

Beitrag von Erich » Do Nov 03, 2011 08:47

...und wenn man die schönen bunten PU-Lager schwarz anmalt, dann sehen sie auch so aus wie Originale.
Fühlen sich dummerweise genau so wenig original an wie die VW-Motorsportteile.
Wenn ich das so richtig gelesen habe, dann fragte Thorsten nach erlaubten Lagern und nicht, wie man unerlaubte tarnt :idea:
Die Hinweise von Hammermann sind da schon die richtigen.

Lager aus dem Zubehör (z.B. von Febi/Bilstein, Moog, Lemförder usw.) sind als Identteile erlaubt und je nach Fahrzeug oft besser als O-Teile.
Natürlich auch noch erheblich preisgünstiger (z.B. die 4 Querlenkerlager für den 6N um 30 Euronen) .
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

Benutzeravatar
=KingAyk=
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: Sa Apr 12, 2008 20:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neue Lager

Beitrag von =KingAyk= » Fr Nov 04, 2011 09:42

Hi, ich habe da noch einen Tip aus 6N-Zeiten, den ich allerdings selbst nie ausprobiert habe, da ich gleich PU-Buchsen verbaut habe(FS).

Man kann die hinteren Querlenkerlager um 90° verdreht einbauen. Das macht dann bei tiefergelegten Autos Sinn, da das Lager dann nicht mehr so sehr den Federweg mitmachen muss. Und die verstärkte Struktur im Lager, die sonst die Ein/Ausfederbewegung als Drehung mitgemacht hat, nimmt dann dafür die Querkräfte, die z.B. bei schnellen Kurvenfahrten auftreten auf.

Hätte auch noch ein Satz Unibal- Domlager für den 6N rumliegen.

Man darf in der Gruppe-G keine Teile aus dem GTI in den z.b. 1,4L 8v einbauen?

Dann dürfte man ja auch keine Teile z.B. aus dem 1,6L 6N in den 1,0L einbauen. Der "GTI" ist doch nur eine Bezeichung für einen Polo 6N, der zu dem 1,6L16v Motor noch rote Gurte und bessere Sitze usw. also Ausstattungsmerkmale hat.

Aber es bleibt das selbe Grundmodell. Also könnte man auch in den 1,4L 6N den GTI Motor einbauen, da es ja das selbe Grundmodell ist. Aber ist es dann auch gleich ein GTI ??? Hä, ist das verworren, oder bin ich nur verwirrt!?!?!

Edit: Habe gerade mal nachgesehen. Der "GTI" hat die selben Lager wie alle anderen 6N.

Es sind nur die Radlagergehäuse, die Traggelenke, der Stabi, die Federn und die Stoßdämpfer und Antriebswellen anders.

Benutzeravatar
hammerman1
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1557
Registriert: Sa Okt 13, 2007 20:54
Wohnort: Rolandstadt

Re: Neue Lager

Beitrag von hammerman1 » Di Nov 08, 2011 01:02

=KingAyk= hat geschrieben: Man darf in der Gruppe-G keine Teile aus dem GTI in den z.b. 1,4L 8v einbauen?

Dann dürfte man ja auch keine Teile z.B. aus dem 1,6L 6N in den 1,0L einbauen. Der "GTI" ist doch nur eine Bezeichung für einen Polo 6N, der zu dem 1,6L16v Motor noch rote Gurte und bessere Sitze usw. also Ausstattungsmerkmale hat.

Aber es bleibt das selbe Grundmodell. Also könnte man auch in den 1,4L 6N den GTI Motor einbauen, da es ja das selbe Grundmodell ist. Aber ist es dann auch gleich ein GTI ??? Hä, ist das verworren, oder bin ich nur verwirrt!?!?!

Edit: Habe gerade mal nachgesehen. Der "GTI" hat die selben Lager wie alle anderen 6N.

Es sind nur die Radlagergehäuse, die Traggelenke, der Stabi, die Federn und die Stoßdämpfer und Antriebswellen anders.
In der Gruppe G dürfen nur die Teile verbaut werden, die für eine bestimmte Fahrzeugvariante (HSN, TSN, ABE-Nr.) in deren Ersatzteilliste des Herstellers auftauchen.

Das Modell VW Polo (Verkaufsbezeichnung 6N1 oder 6N2 oder 86C oder 9N) hat in Abhängigkeit von der Ausstattung ab Werk eine Vielzahl von Fahrzeugvarianten und jede Variante hat ein eigenes Sortiment an Originalersatzteilen.

In Gruppe G darf nur auf die Ersatzteile zurückgegriffen werden, die in dem zur Fahrzeugvarinate (HSN, TSN, ABE-Nr.) gehörenden Ersatzteil-Sortiment stehen. (Ausnahmeregelungen stehen im G-Reglement:L z.B. Domlager).

Beispiel: Wenn das Ersatzteilsortiment des Polo 86c in der Variante HSN 0600, TSN 601, ABE-Nr C292/2 nur ein 4-Gang Getriebe mit GKB XYZ mit Übersetzung 4,06 aufweist, dann muss und kann nur dieses Getriebe in der Gruppe G gefahren werden.
Wenn da aber noch ein zweites Getriebe mit 5 Gängen mit GKB ZYX mit Übersetzung 4,26 drinsteht, kannst du zwischen diesen beiden wählen.

Getriebe aus anderen Polo-Varianten (z.B. Polo 86c mit HSN 0600, TSN 600, ABE-Nr. C292/2 mit GKB ABC und Übersetzung 4,54) dürfen nicht in der Variante HSN 0600 TSN 601, ABE-Nr. C292/2 verbaut werden, wenn in der Gruppe G gefahren wird.

Diese Regelung gilt letztendlich auch für alle anderen Fahrzeugteile, sofern keine Ausnahmeregelung gilt, bis hin zum Typenschild auf der Heckklappe. :D :wink:

hammerman1
Erst wägen, dann wagen!

JochenRheinwalt
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Mo Sep 13, 2004 09:06
Wohnort: 67435 Neustadt

Re: Neue Lager

Beitrag von JochenRheinwalt » Di Nov 08, 2011 09:10

wie gut, daß jetzt jeder Gruppe G-Fahrer endlich mal im Forum nachlesen kann was er tauschen darf und was dann dem Reglement entspricht.

Vielen Dank Thorsten für die Stellung der Eingangsfrage und vielen Dank Hammerman für die kompetente Auskunft ( <-- dieser Satz war übrigens NICHT ironisch gemeint!!!!)


Gruß aus der H
Jo
nix mehr Polo!
nix mehr Astra!

Benutzeravatar
Thorsten Brüggemann
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: So Mär 11, 2007 13:58
Wohnort: Bestwig/Velmede im schönen Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Neue Lager

Beitrag von Thorsten Brüggemann » Di Nov 08, 2011 20:05

JochenRheinwalt hat geschrieben:wie gut, daß jetzt jeder Gruppe G-Fahrer endlich mal im Forum nachlesen kann was er tauschen darf und was dann dem Reglement entspricht.

Vielen Dank Thorsten für die Stellung der Eingangsfrage und vielen Dank Hammerman für die kompetente Auskunft ( <-- dieser Satz war übrigens NICHT ironisch gemeint!!!!)


Gruß aus der H
Jo
tja, so einfach ist es, auf eine einfache Frage eine komplizierte Antwort zu bekommen....
schönen Gruß Thorsten

Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 2101
Registriert: Do Nov 18, 2004 16:26
Wohnort: HB

Re: Neue Lager

Beitrag von PumaTreter » Mi Nov 09, 2011 08:50

Hallo Thorsten,

hammermann1 erklärt beispielhaft einen der wichtigsten und schwierigsten Artikel des Grupee G Reglements. Dieser Artikel ist die Langfassung von dem, was man gemeinhin als "muss man serienmäßig ab Werk bekommen" ausspricht.

Bei der gängigen Interpretation wird oft vergessen, dass nicht die volksläufige Typenbezeichnung eines Autos, sondern HSN, TSN und ABE-Nr. ein Fahrzeug idendifizieren und man vor einem Umbau von Teilen die Fahrzeugliste in die Hand nehmen muss, wenn man sein Auto "sauber" halten will.

Wenn durch die genaue Erklärung nur ein Auto sauber bleibt oder andere wieder sauber werden, wäre das ein toller Erfolg für den Sport.

Cheers, Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE

Antworten