Wer fährt mit Megasquirt?

Alles zum Thema Technik, welches in die anderen Foren nicht passt.

Moderator: PumaTreter

Carsten

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von Carsten » Do Dez 30, 2010 12:21

steelpinto hat geschrieben:
die einzige Sterung,mit der ich in der Hinsicht schlechte erfahrungen gemacht habe is die Trijekt,die fasse ich auch nicht mehr an !
Hi,

das hab ich schon öfter gehört...

Ein auch in DMSB Slalom Kreisen nicht ganz unbekannter Toyota Fahrer (nicht als Teilnehmer, eher im "organisatorischen" Bereich bekannt) hatte mit seinem Vater (Motoren-Spezi der "alten Schule") die gemeinsame Renn-Corolla von Weber-Alpha-Uralt auf Trijekt umgebaut.
Die beiden sind damit nie glücklich geworden, inzwischen ist die gute alte Weber-Anlage wieder montiert...
Wie es da weiter geht, ist jedocjh auch offen, denn der Mann des Vertrauens in Sachen Abstimmung (R.H. aus U.) lebt leider nicht mehr...
Und das Vater-Sohn-Gespann hat ein eher gespaltenes Verhältnis zu den "Computern", wie sie die Steuergeräte immer liebevoll nennen....

C.

4takter
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 52
Registriert: So Nov 25, 2007 11:31
Kontaktdaten:

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von 4takter » Do Dez 30, 2010 13:46

Trijekt ist für den Neueinsteiger ähnlich komplex wie MS und vom Handling her nicht jedermanns Sache. Eine Abstimmung im alpha/n Betrieb ist aber kein Problem. Das ist genau das was ich meine. Es reicht nicht das Einspritzkennfeld und das Zündkennfeld zu finden und zu wissen wie es verändert werden kann. Man muss jeden einzelnen Einstellwert in den Parametern begriffen haben, sonst wird das nichts. Allerdings gibt es auch bei Trijekt Softwarevarianten die einfach gar nicht gehen. Das merkt man aber erst wenn man oft damit umgeht. Auf Nachfrage erfährt man dann das was geändert wurde (aber nicht dokumentiert). Das ist der Grund warum wir nicht mehr damit arbeiten.

Gruß
Frank

Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund
Kontaktdaten:

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von GSI » Fr Dez 31, 2010 11:33

Nur kurz zur Info, damit keiner den Eindruck bekommt, dass die Trijekt immer Probleme bereiten würde oder gar schlecht wäre:

Von 2003 auf 2004 haben wir (mein Motorenbauer und ich) von Weber auf Trijekt umgerüstet. Ich glaube, es war in 2005, dass wir die Drehzahlgrenze um 250rpm angehoben haben. Das war alles. Ansonsten läuft die erste Abstimmung (war kein Hexenwerk :wink: ) fehlerfrei und einwandfrei.

Auf ein erfolgreiches neues Jahr für euch alle

Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!

Benutzeravatar
steelpinto
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: Fr Aug 05, 2005 13:33
Wohnort: hebertshausen

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von steelpinto » Fr Dez 31, 2010 13:51

also 04 /05 lief mein Auto auch mit Trijekt ok,das kann man nicht abstreiten,
06 vor der Saison auf dem Prüfstand,ging dann das leiden los,beim abspeichern verschlugt sich der Motor und geht aus,riesen hick hak,
der Datensatz hatte sich beim hin und herspielen vom Laptop zum Steuergerät verändert,und sogar Grundeinstellungen verzogen,bis das Auto wieder lief,hatte ich LEIDER ein Upgedatetes Steuergerät,und da ging dann wirklich nix mehr,
(solche Softwareprobleme spricht ja auch 4Takter an)
3 Messungen hintereinander 3x +-15ps also von 227 bis 195 alles dabei....
und dann hats mir nach kurzem nen Kolben durchgebrannt(Benzindruck war übrigens überprüft)

danach fing ich an mit MBE und MS zu arbeiten,
keinerlei Probleme...

Das is halt genau das oben beschriebene,
ne Rennsteuerung hat nur Sprit und Zündung zu geben,und das zuverlässig,das tat die Upgedatete Version hier absolut nicht mehr !

Gerold,
wenn die Steuerung aus 03 is,könntest Glück haben,nur nie Updaten lassen :mrgreen:


Grüße
Stefan



http://www.racingclassics.de
.....berg artist.....

Japanese
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1848
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von Japanese » Di Jan 04, 2011 08:49

hallo Stefan,

es ist immer wieder hochinteressant, Deine technischen Reports zu lesen. Damit meine ich nicht nur dieses Thema. Mir ist aufgefallen, daß bei tiefgehenden technischen Fragen immer wieder fundiertes Wissen von Dir beigetragen wird - Wissen, wozu man jahrelange Erfahrung braucht oder viel Geld bezahlt werden müßte. Hiervon partizipieren die Forumsleser - und davon hängt die Qualität eines solchen Forums ab ( Ecki wird mir bestimmt beipflichten ).

Soviel Zeit zu investieren und soviel Info preis zu geben ist nicht selbstverständlich, zeigt aber auch Deine Kompetenz, und somit wiederum Werbung für Dich.

Ich kann Dich nur ermuntern so weiter zu machen.

Damit sich Niemand auf den Schlips getreten fühlt: klar, ich habe schon einige sehr kompetente Technikreports auch von Anderen gelesen, und dafür bin ich Denjenigen dankbar. Nur hier ist es mir eben in letzter Zeit extrem aufgefallen und ich finde, das muß auch mal herausgestellt werden.

Grüße

Dieter - Japanese

JochenRheinwalt
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Mo Sep 13, 2004 09:06
Wohnort: 67435 Neustadt

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von JochenRheinwalt » Di Jan 04, 2011 09:11

Hallo Dieter,

deinem Statement zu Stefan Glass kann ich nur beipflichten,
aber auch der 4takter ist - wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege- kein unbeschriebenes Blatt in Sachen Motorsteuerungen.
Er hat z.B. den Pink Power Astra mit seinem Motormanagement ausgestattet und auf seiner Rolle sehr erfolgreich abgestimmt.
www.motormapping.de

Liege ich richtig, Frank?


Gruß
Jo
nix mehr Polo!
nix mehr Astra!

Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 7328
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von Hans Bauer » Di Jan 04, 2011 15:31

Japanese hat geschrieben:hallo Stefan,

es ist immer wieder hochinteressant, Deine technischen Reports zu lesen. Damit meine ich nicht nur dieses Thema. Mir ist aufgefallen, daß bei tiefgehenden technischen Fragen immer wieder fundiertes Wissen von Dir beigetragen wird - Wissen, wozu man jahrelange Erfahrung braucht oder viel Geld bezahlt werden müßte. Hiervon partizipieren die Forumsleser - und davon hängt die Qualität eines solchen Forums ab ( Ecki wird mir bestimmt beipflichten ).

Soviel Zeit zu investieren und soviel Info preis zu geben ist nicht selbstverständlich, zeigt aber auch Deine Kompetenz, und somit wiederum Werbung für Dich.

Ich kann Dich nur ermuntern so weiter zu machen.

Damit sich Niemand auf den Schlips getreten fühlt: klar, ich habe schon einige sehr kompetente Technikreports auch von Anderen gelesen, und dafür bin ich Denjenigen dankbar. Nur hier ist es mir eben in letzter Zeit extrem aufgefallen und ich finde, das muß auch mal herausgestellt werden.

Grüße

Dieter - Japanese


Hallo Stefan,

auch mir ist das bei Deinen Beiträgen (und nicht nur in diesem Thread) immer wieder sehr positiv aufgefallen. Danke dafür im Namen aller "Leser" :wink:

Gruß Hans
Hans Bauer Fahrwerkstechnik

Carsten

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von Carsten » Di Jan 04, 2011 17:55

Hallo,

von solchen Leuten leben diese Foren.

Und ich muss sagen, solange es fair bleibt, darf es ja auch ruhif mal kontrovers werden.
Daher kann ich nur sagen: weiter so!

Ich fühl mich wohl hier...


C.

4takter
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 52
Registriert: So Nov 25, 2007 11:31
Kontaktdaten:

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von 4takter » Di Jan 04, 2011 21:04

@ Jochen , ja Du liegst richtig mit Deiner Vermutung. PP kennt hier glaub ich niemand aber das sind nicht die einzigsten im RCN die wir betreuen.
Ich habe bereits die eine oder andere CO Dosis weggeschnüffelt bei Prüfstandsarbeiten. Mit dem Thema beschäftige ich mich bereits sehr lange. Die Anlagen habe ich zum Teil aufwachsen sehen. Hatte auch dabei mal auf das falsche Pferd gesetzt. Mein Fazit heute : es bringt nichts eine komplizierte Anlage zu beherrschen wenn ein anderer ein besseres Ergebnis mit weniger Aufwand macht. Auch die komplizierten Anlagen funktionierten bei uns gut aber man musste jede Menge Probleme bewältigen. Diese Probleme habe ich heute einfach nicht mehr. Deshalb bin ich der Meinung man muss die unterschiedlichen Anlagen mal in alle möglichen Autos eingebaut und abgestimmt haben um sich ein Urteil zu bilden. Und das nach Möglichkeit auf dem Prüfstand . Da kann man dann den abgestimmten Lastpunkt auch eine halbe Stunde später noch mal reproduzierbar checken.(ich hasse es wenn ich dann einen riesen Lambdaeingriff feststellen muss)
Ich bin aber kein MS Hasser ich wollte nur mal etwas die Euphoriebremse treten.

Übrigens wir machen wider Schule, diesmal in eigener Sache. Wer interesse hat kann sich bei uns auf der HP informieren. Termin steht in Kürze fest.
Gruß
Frank

Carsten

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von Carsten » Mi Jan 05, 2011 11:27

4takter hat geschrieben: Ich bin aber kein MS Hasser ich wollte nur mal etwas die Euphoriebremse treten.
Hallo,

hab das auch nicht so aufgefasst und dem Bremsen-Tritt hab ich ja auch beigepflichtet.

Ich hab nach dem Besuch deiner HP schon gemerkt, dass du sehr genau weißt, über was du schreibst und freue mich auf weiteren Austausch mit Experten wie dir!

Wer aufhört zu lernen, hört auf besser zu werden...


Gruß Carsten

Benutzeravatar
steelpinto
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: Fr Aug 05, 2005 13:33
Wohnort: hebertshausen

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von steelpinto » Mi Jan 05, 2011 12:39

hallo,

das is ja mal nett zum neuen Jahr,
Danke Japanese,danke Hans und den andren natürlich auch....

ich denke,was mich bissl unterscheidet is ,ich fahre selbst,liebe Motoren,hasse Schäden bei mir und bei andren,
und hab halt 10 Jahre Entwicklung am Prüfstand bei nem großen bayrischen Hersteller hinter mir und bin jetzt bei der sportlicheren Abteilung dieses Herstellers gelandet,immer noch Prüfstandsarbeiten :mrgreen:
also,der schlaue bemerkt,ich lebe nicht von der ClassicsRacing,das ist halt ein Nebenverdinst,
deshalb tu ich mich vielleicht auch bissl leichter mit dem ausplaudern von Erfahrungen,weil man ja manchen damit Anleitungen zum selbstbauen gibt.

allen ein Frohes Jahr mit viel Drehmoment und ohne Schäden


lg
Stefan


www.racingclassics.de
.....berg artist.....

4takter
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 52
Registriert: So Nov 25, 2007 11:31
Kontaktdaten:

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von 4takter » Mi Jan 05, 2011 21:05

So der Termin ist fest, 28. / 29. Januar 2011. Wer Lust hat etwas über Motorsteuerungen zu erfahren, kann sich hier informieren: http://motormapping.de/seite22.html

Gruß
Frank

Benutzeravatar
steelpinto
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: Fr Aug 05, 2005 13:33
Wohnort: hebertshausen

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von steelpinto » Fr Aug 26, 2016 13:37

servus,

bin beim rumsuchen wieder über diesen Therad gestoßen und kann sagen das ich mittlerweile eine Menge Microsquirt und Megasquirt verbaut habe,
und absolut keinen Ausfall hatte damit,
sie tun das was Sie sollen,mehr gibts nicht zu sagen :)

und hier eine Microsquirt bei der Arbeit :

https://www.youtube.com/watch?v=inzdzsPaDzY

schön laut machen und enjoy :mrgreen:


Grüße
Stefan
.....berg artist.....

Benutzeravatar
nova
Site Admin
Beiträge: 1843
Registriert: Mo Feb 06, 2006 01:55
Wohnort: Nümbrecht
Kontaktdaten:

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von nova » Fr Aug 26, 2016 18:47

Stefan, aber an der Wassereinspritzung musste noch arbeiten *duckundwech* ;)

Schade das es den kleinen nimmer gibt :cry:

Benutzeravatar
steelpinto
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: Fr Aug 05, 2005 13:33
Wohnort: hebertshausen

Re: Wer fährt mit Megasquirt?

Beitrag von steelpinto » Sa Aug 27, 2016 06:50

Motor und Steuerung gibts doch noch,war nur eine Trockensumpfleitung und ein Trichter kaputt ,
Hab nen Cortina gekauft als standesgemäße Lotus TC Behausung,
Nur wann den wer bauen will.......oh man....
Was tut man sich so alles an..... :shock: :roll: :mrgreen:
.....berg artist.....

Antworten