Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Alles zum Thema Technik, welches in die anderen Foren nicht passt.

Moderator: PumaTreter

12techno12
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 32
Registriert: So Jan 19, 2014 16:45
Wohnort: Kaufbeuren

Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von 12techno12 » Mi Jun 26, 2019 16:20

Hallo,

mir ist jetzt die totale Hölle passiert.
Situation auf Rückfahrt von Oscherleben nach Hause (600 km), Motorschaden am Zugfahrzeug, so Stand ich dann nun auf der Autobahn und mein Schutzbrief hat nur den Transport des Zugwagen von der Autobahn zur Werkstatt übernommen.
Den Anhänger wäre nicht mit Versichert uns sowieso nicht der Transport nach Hause, sondern immer nur zur nächten Werksatt. Leihwagen teils ja aber meistens ohne AHK bzw. entsprechnende Anhängerlast.

Jetzt habe ich schon einige Schutzbrief Anbieter abgefragt, dort ist das immer das gleiche.
Kein Rücktransport des gesamten Gepannes wir übernommen.

Jetzt frage ich mich wie geht das bei Wohnanhängern oder sogar einem Pferdeanhänger mit Pferden, da kann mann sich ja einen Kopfschuss geben.

Mir hat das jetzt sehr viel Geld/Zeit und vor allem Nerven gekostet das auf Eingenregie wieder alles mit nach Hause zu bringen, das möchte ich nie wieder erleben! :oops:

Das Problem dürften viele aktive Motorsportler betreffen, nur was für ein Schutzbrief würde das übernehmen?
Vieleicht hat hier jemand schon ähnliches erlebt und kann Tips geben.

Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
Marco S.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: Di Okt 24, 2006 12:47
Wohnort: Butzbach
Kontaktdaten:

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von Marco S. » Mi Jun 26, 2019 18:14

Über ADAC Plus hat uns mal Zugfahrzeug und Wohnwagen heim transportiert.

MartinGSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 411
Registriert: Do Feb 15, 2007 17:43
Wohnort: Oberbayern (LK TS)

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von MartinGSI » Do Jun 27, 2019 20:34

also mir ist das beim holen eines neuen Rallye Autos passiert. hier war es sogar noch so, das das zugfahrzeug nicht auf meinen Namen zugelassen war. Trotzdem wurden mir zugfahrzeug und Anhänger 4 tage später direkt vor die Haustüre gebracht.

ADAC Plus
Das Leben ist zu Kurz um vernünftig zu sein!

http://www.rallyeteam-hartmann.de

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8414
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von EWO » Do Jun 27, 2019 23:36

So Jürgen, nun mal "Butter bei die Fische" wie wir hier zu sagen pflegen.
Welche Versicherung sollten wir denn nicht wählen und welche hat dir auf Nachfrage ebenfalls den Service verwehrt ?
Der ADAC in der Plus Version dekct das offenbar ab, und wenn es nur Kulanz wäre den Hänger mitzunehmen.
Ich klenne es auch so, und als Motorsportler nicht den ADAC zu wählen ist schon komisch, da er ja offenbar mehr bietet.

Japanese
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1848
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von Japanese » Fr Jun 28, 2019 10:39

na, dazu kann sicherlich Reinhard Nuber etwas sagen, der - soweit ich mitbekommen habe - über ADAC neulich seinen Anhänger nicht nach Hause gebracht bekam, sondern die Kosten selbst übernehmen mußte.

Benutzeravatar
Eric W.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 279
Registriert: Mi Mär 12, 2008 15:47
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von Eric W. » Fr Jun 28, 2019 12:16

https://www.adac.de/-/media/pdf/mitglie ... schaft.pdf

Wichtige Hinweise zur ADAC Plus-Mitgliedschaft

...

4. Welche Fahrzeuge sind geschützt?
a) Geschützt sind nichtzulassungspflichtige sowie zugelassene Kraftfahrzeuge, die vom ADAC Mitglied zum Zeitpunkt des Schadens mit einer gültigen Fahrerlaubnis alleinverantwortlich geführt werden oder un- mittelbar gestartet werden sollen. Zudem muss das Fahrzeug in Deutschland wegen einer Panne oder eines Unfalls auf einer öffentlichen Straße einschließlich der von dort unmittelbar zugänglichen (auch privaten) Garagen- und Parkplätze liegen geblieben und der Schadenort mit Hilfsfahrzeugen erreichbar sein. Das Gelände eines Verkehrsübungsplatzes oder eines Fahrsicherheitszentrums gilt als öffentliche Straße im Sinne dieser Bestimmungen.
b) Geschützt ist der mitgeführte Anhänger, sofern er nicht mehr als eine Achse hat. Zwei Achsen mit einem Abstand von weniger als 1 m gelten als eine Achse. Ein Leistungsanspruch besteht aber nur einmal für das Gespann (Fahrzeug mit mitgeführtem Anhänger) insgesamt.
c) Das Fahrzeug darf nach Bauart und Einrichtung zur Beförderung von Personen nicht mehr als 9 Sitzplätze (einschließlich des Platzes für den Fahrer) haben und
- eine Gesamtbreite von 2,55 m,
- eine Gesamtlänge von 10 m,
- eine Höhe von 3 m sowie
- eine zulässige Gesamtmasse von 3.500 kg nicht überschreiten.
Auch für den mitgeführten Anhänger gelten die angegebenen Maße. Alle angegebenen Maße gelten ein- schließlich der Ladung.

12techno12
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 32
Registriert: So Jan 19, 2014 16:45
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von 12techno12 » So Jul 07, 2019 09:28

Sorry die Benachrichtigung hat nicht funktioniert!

Also angefragt habe ich das bei Arag, AVD, ACE
Dort ist das immer das gleiche:
Abschleppen zur nächsten Werkstatt, schon gar nicht nach hause, evtl. wenn Rep. Vorort nicht möglich innerhalb 3 Tagen. Und der Anhänger ist meistens extra zu bezahlen.
Mietwagen für max 5 Tage, aber keine Garantie für AHK und passender Zuladung
so jetzt stehste da auf der Autobahn, das bring nichts!

Wohnwagen ist wieder was ganz anderes, das machen wiederum einige Schutzbriefe.

Zum ADAC.
War bei dehnen bereits 20 Jahre und die haben mich mal sehr geärgert, darum meine Abneigung.
Aber wenn es dort die einzige Möglichkeit ist, dann muss ich das schlucken.
Für Lizenz gibt es genügend Alternativen, aber egal.

Was ist den beim Reinhard Nuber Passiert, anscheinend ist das dann doch nicht so Geregelt beim ADAC Plus? evtl. so eine Grauzone mit viel Kulanz oder eben nicht!

Wo bitte steht dass das kompl. Gespannn nach hause Transportiert wird und vor allem wann????

Ein geschütztes Fahrzeug ist aufgrund einer Panne oder eines Unfalls in Deutschland nicht mehr technisch fahrbereit.
Wir schleppen das Fahrzeug bis zu einem Betrag von 300,- € durch einen ADAC Vertragspartner unmittelbar vom Schadenort bis zur nächsten geeigneten Werkstatt oder zu einem gewünschten, in gleicher Entfernung liegenden Ort. Notwendige Sicherungs- und Einstellkosten werden von uns übernommen.
Zusätzlich transportieren wir Gepäck und Ladung durch einen ADAC Vertragspartner bis zu einem Betrag von 300,- €, wenn ein Transport zusammen mit dem Fahrzeug nicht möglich ist. Tiere und gewerblich beförderte Waren werden nicht transportiert.


Der Transport von Halle zu mir nach hause (600Km) hätte beim Abschlepper min. 1200€ gekostet.

Seht ihr, da steht mann dann wiederum im Regen!

Ich frage mich auch wie das die machen die mit Pferden unterwegs sind, da kannst die nicht mal so eben irgendwo hinschieben. Beim ADAC steht ja auch Tiere werden nicht befördert. Gerde deshalb müsste es doch spezielle Schutzbriefe geben.

Jedenfalls ohne möchte ich nicht wieder unterwegs sein. Im Prinzip kann uns das als Motorsportler auch jederzeit selbst treffen, wir sind alle sehr viel KM im Jahr mit dem Gespann unterwegs.
Ich kann mich nur wiederholen, das ist finanziell und Nervenseitig ein ganz großes Kino!!

Jürgen
Zuletzt geändert von 12techno12 am So Jul 07, 2019 09:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8414
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von EWO » So Jul 07, 2019 09:51

Eric hatte doch den ADAC Text gepostet. Ich versteh deine Frage nicht.

12techno12
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 32
Registriert: So Jan 19, 2014 16:45
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von 12techno12 » So Jul 07, 2019 09:54

Äh was ist darn nicht zu verstehen?


Wo bitte steht dass das kompl. Gespannn nach hause Transportiert wird und vor allem wann????

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8414
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von EWO » So Jul 07, 2019 11:00

12techno12 hat geschrieben:Äh was ist darn nicht zu verstehen?


Wo bitte steht dass das kompl. Gespannn nach hause Transportiert wird und vor allem wann????
Wenn dein Schwerpunkt auf "nach Hause" liegt, dann hast du wohl ein Problem, dann zeigt das der Text von Eric nicht,
aber das der Anhänger mit geschützt ist, das zeigt er. Und darauf kam/kommt es mir an.
Er wird sicherlich i.,d.R innerhalb Deutschlands nach Hause gebracht werden, wenn dein Auto nicht vor Ort reparabel ist. Alles andere macht wohl wenig Sinn.

Carsten
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 75
Registriert: So Apr 07, 2013 13:13

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von Carsten » So Jul 07, 2019 11:20

Moin,

mein Zugfahrzeug (Audi A6) ist beim Abholen meines Trailers damals mit geplatztem Kühlerschlauch liegen geblieben.

Der Abschleppdienst hat mein Auto auf die Ladefläche gepackt und den Trailer an den Haken und mich dann mitsamt dem Fuhrpark nach Hause gebracht (über 50km).
Das ganze war als ADAC Plus Mitglied kostenlos und ohne jegliche Diskussion...

Just my 2 Cent...

CU Carsten

12techno12
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 32
Registriert: So Jan 19, 2014 16:45
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von 12techno12 » Fr Aug 30, 2019 21:44

So jetzt habe ich Antwort auf meine Anfrage beim ADAC bekommen.

Hier die Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,

als aktiver Motorsportler hatte ich vor kurzen eine Panne mit meinem Gespann aus Zugfahrzeug Autotranportanhänger und Rennfahrzeug. Die Panne war 600 km von Zuhause entfernt und es entstand ein Motorschaden am Zugfahrzeug. Leider war ich hier mit meinem Schutzbrief nicht ausreichend abgesichert.

Jetzt würde ich gerne folgendes bestätigt bekommen, so das im Falle einer Panne keine Diskusionen entstehen.

Wird im falle der nicht möglichen Reparatur Vorort, spätestens nach einem Tag das komplette Gespann aus Zugfahrzeug, Autotrailer (2t Gesamtgewicht) und Rennfahrzeug nach hause geschleppt. Entstehen hierzu keine zusätzlichen Kosten, egal wo die Panne passiert ist.

Leider steht das für diesen Fall, so nicht in voller Klarheit in den AGB beschrieben! Dazu benötige ich aber die Gewissheit das ich mit der ADAC Plus Mitgliedschaft ausreichend Abgesichert bin.



Hier die Antwort
. Somit sind wir also mit der ADAC Plus Mitgleidschaft nicht vollumfänglich geschützt mit unseren Gesapnnen :? Wie und warum das machmal doch gemacht wird,auch noch am selben Tag nach hause, ist ein Rätzel?

von Personen nicht mehr als 9 Sitzplätze (einschließlich des Platzes für den Fahrer) haben und
eine Gesamtbreite von 2,55 m,
eine Gesamtlänge von 10 m,
eine Höhe von 3,00 m, sowie
ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 t nicht überschreiten.
Gleiches gilt für den mitgeführten Anhänger einschließlich Ladung. Der Anhänger darf nicht
mehr als eine Achse haben. Achsen mit einem Abstand von weniger als 1,00 m voneinander
entfernt, gelten als eine Achse.

Sollte das Zugfahrzeug aufgrund einer Panne oder eines Unfalles nicht mehr fahrbereit sein, so erhalten
Sie die Plus-Leistungen für das Zugfahrzeug. Sollte der Anhänger oder Wohnwagen nicht
mehr fahrbereit sein, so erhalten Sie die Plus-Leistungen für den Anhänger. Die ADAC Plus-Mitgliedschaft
schützt keine intakten Fahrzeuge oder Anhänger.


Selbstverständlich sind wir Ihnen bei der Organisation eines Fahrzeugrücktransportes für den intakten
Anhänger behilflich, können den Ersatzteilversand veranlassen und erstatten Ihnen Fahrtkosten,
beispielsweise in Form eines Mietfahrzeuges mit Anhängerkupplung.

Wir transportieren das Fahrzeug bei einem Schaden in Deutschland mit Gepäck und Ladung durch
einen ADAC Straßendienstpartner zu einer Reparaturwerkstatt an Ihrem Wohnsitz. Kann das Fahrzeug
auch am Zielort repariert werden, wird es dorthin transportiert, wenn dadurch keine höheren
Kosten entstehen.
Können Gepäck und Ladung nicht zusammen mit dem Fahrzeug transportiert werden, veranlassen
wir bei einem Schaden in Deutschland und im europäischen Ausland einen getrennten Transport
zu Ihrem Wohnsitz oder zum Zielort und übernehmen diese Kosten bis zum Wert der Bahnfracht


Jürgen

Benutzeravatar
hans-marTTin
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: Di Nov 16, 2004 21:34
Wohnort: Kösching

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von hans-marTTin » Mi Jan 08, 2020 23:15

Sorry, hab das Thema erst jetzt zufällig entdeckt.
Ich trage mich seit Reinhard Nubers Problem auch mit diesen Gedanken und bin gerade drauf und dran beim ADAC einen Vorstoß für eine spezielle Motorsportlerregelung zu machen - notfalls auch mit akzeptablen Zusatzbeitrag. Vielleicht lässt sich sowas noch unterbringen, wenn gerade die Beitrags- und Mitgliedschaftsreform auf dem Weg ist.

Reinhard hatte einen Achsbruch an seinem Tandemhänger, auch mind. 600 km von zu Hause. Das Problem war nicht, dass der ADAC das nicht transportieren wollte, sondern dass es nur per Sammeltransport ohne Terminzusage gegangen wäre. Wenn am folgenden Wochenende der nächste Meisterschaftslauf ansteht und das Rennauto unversehrt ist, ist es für einen Aktiven halt keine Option, nicht zu wissen, wann mal ein Sammeltransport fahren wird.
Zusätzlich gibt man sein "Schätzchen" (das Rennauto oben drauf) nicht gern einfach so in fremde Hände.

Alle kreativ angefragten Alternativen waren nicht möglich. z.B. Transport des Rennautos nach Hause auf die Plus-Mitgliedschaft. Den leeren Hänger hätte er z.B. mit der verbliebenen Achse am intakten Zugfahrzeug selbst mitgenommen, oder mit dem nächsten Sammeltransport des ADAC geschickt o.ä.
When you’re racing, it’s life. Anything that happens before or after... is just waiting.
by Michael Delaney (Steve McQueen in "Le Mans")

Benutzeravatar
M3Rainer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 426
Registriert: Di Dez 16, 2008 12:28
Wohnort: Taunus
Kontaktdaten:

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von M3Rainer » Do Jan 09, 2020 07:29

wir haben ähnliches erlebt wie Reinhard. Auf dem Weg nach Eggenfelden ist uns am Anhänger auch eine Achse gebrochen. Glücklicherweise war das in der Nähe von Regensburg und ich kontaktierte Franz Weißdorn ( Bergfahrer), der uns rote Nummern überließ, damit wir das Motorsportfahrzeug zur Veranstaltung und nach Hause fahren konnten. Der ADAC hat sich zunächst gewigert den Anhänger nach Hause zu bringen. Am Telefon wollten sie die -Daten des Zugfahrzeuges wissen. Zu groß und zu schwer, deswegen kein ADAC Versicherungsschutz. Mir war nicht klar, was das Zugfahrzeug mit dem defekten Anhänger zu tun hat. Erst nach einigen heftigen Telefonaten mit München bekam ich die Zusage, dass der Anhänger per Sammeltransport in eine Werkstatt in der Nähe meines Wohnorts transportiert wird. Nach 5 Wochen kam er dann endlich an. 450 euro hat mich das Ganze dann auich noch gekostet. Hätte ich das alles vorher gewusst, wäre ich mit dem Drerirad Anhänger nach Hause gefahren. Es ist also Vorsicht geboten bevor man den ADAC beauftragt.

Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1793
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Schutzbrief Zugfahrzeug und Sportanhänger bei Panne

Beitrag von Sportfahrer » Sa Jan 11, 2020 08:39

Moin,

einen "Zusatzschutzbrief" wie Hans Martin ihn anregt wäre auf jeden Fall eine sehr gute Sache.

Den defekten Trailer mit einer verbliebenen Achse nach Hause zu fahren oder mit nur 3 Rädern ist keine gute Idee.
Wir hatten den Fall bei einem Freund der sich am Tandemwohnwagen ein Rad krumm gefahren hat . Nach der Demontage
ist er vorsichtig weiter gefahren. Die Polizei fand das gar nicht lustig. Weiterfahrt untersagt und eine Mega-Lampe wegen
gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr kassiert.
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ

Antworten