Gurtbefestigung

Diskusionen rund um das DMSB Regelwerk!

Moderator: EWO

cqp-77
übt Schreiben
Beiträge: 9
Registriert: 9. Jun 2014, 15:43

Gurtbefestigung

Beitrag von cqp-77 » 11. Apr 2016, 18:48

Hallo,

ich baue gerade einen kadett c als gruppe h auto auf und habe aktuell ein problem mir der gurtbefestigung. Wenn der sitz in der hinteren stellung ist steht der gurt am käfigkreuz an. da der käfig verschraubt ist darf dort ja keine gurtstrebe befestigen, oder?
wenn ich das reglement richtig verstehe bleibt nur eine verschraubte gurtstrebe mit der abstützung nach vorn oder hinten oder könnte ich auch eine gegenplatte auf der hutablage verschweissen und 2 ringschrauben eindrehen?
nach unten kann ich nicht wirklich denn da kommt die feuerschutzwand die ja zwischen tank und fahrer muss.
oprisch würde mir die lösung auf der hutablage am besten gefallen allerdings habe ich bedenken ob das wirklich sinn macht?

ich kamm da nicht so wirklich auf eine gute lösung. wie habt ihr das gemacht oder jemand ne idee wie das gut zu lösen wäre?
K800_2016-03-13 14.29.55.JPG
K800_2016-03-13 14.29.55.JPG (103.35 KiB) 8587 mal betrachtet
K800_2016-03-13 14.29.06.JPG
K800_2016-03-13 14.29.06.JPG (124.59 KiB) 8587 mal betrachtet
K800_2016-03-13 14.29.17.JPG
K800_2016-03-13 14.29.17.JPG (122.04 KiB) 8587 mal betrachtet
K800_2016-03-13 14.29.55.JPG
K800_2016-03-13 14.29.55.JPG (103.35 KiB) 8587 mal betrachtet
K800_2016-03-13 14.30.04.JPG
K800_2016-03-13 14.30.04.JPG (115.71 KiB) 8587 mal betrachtet
K800_2016-03-13 14.30.26.JPG
K800_2016-03-13 14.30.26.JPG (106.97 KiB) 8587 mal betrachtet

Reinhard Stoldt
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 783
Registriert: 7. Nov 2006, 13:00

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von Reinhard Stoldt » 11. Apr 2016, 23:30

cqp-77 hat geschrieben: da der käfig verschraubt ist darf dort ja keine gurtstrebe befestigen, oder?
die Gurtstrebe muss geschweisst werden.

Benutzeravatar
kadett-c-fahrer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: 1. Sep 2009, 22:09
Wohnort: 36103 Flieden
Kontaktdaten:

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von kadett-c-fahrer » 11. Apr 2016, 23:37

Hallo,
die Gurtstrebe muss bei Eigenbau-Käfigen verschweißt werden:

Art.31 Gurtbefestigung
b) Gurtbefestigungsstreben an der Überrollvorrichtung
Die Schultergurte dürfen auch durch eine Schlaufenbefestigung oder Hülsenbefestigung an Querstreben des Überrollkäfigs befestigt werden (siehe Zeichnung 5). Bei den sogenannten Eigenbaukäfigen müssen die Querstreben verschweißt sein.

Die Strebe so einschweißen, dass die Hans-Bestimmungen erfüllt sind, also ca. 10-20 Grad einhalten:

Für den Winkel der Schultergurte gilt folgende Regelung:
Der Winkel der angelegten Schultergurte (siehe Abbildung 3) muss zwischen dem
obersten Punkt der Gurtauflage auf dem HANS® und der hinteren Gurtbefestigung,
bezogen zur horizontalen Referenzebene, zwischen 0° und 45° (nach unten gerichtet)
betragen, wobei 10° bis 20° den optimalsten Winkel darstellt. Diese Gurtführung muss
geradlinig ohne weitere Umlenkung zum Befestigungspunkt ausgeführt sein.
Hinweis: Vorgenannter Winkel zwischen 0° und 45° ist eine Muss-Vorschrift. Ein Winkel
zwischen 10°und 20° ist eine Empfehlung.
Die Referenzebene wird durch eine Horizontale, welche durch den obersten Punkt des
angelegten HANS®-Systems verläuft, gebildet.

Also hier einschweißen:
1.jpg
1.jpg (191.61 KiB) 8533 mal betrachtet
Gruß
Thomas

cqp-77
übt Schreiben
Beiträge: 9
Registriert: 9. Jun 2014, 15:43

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von cqp-77 » 12. Apr 2016, 06:43

Hallo,

Also ist es egal ob der käfig geschraubt ist nur dir gurtstrebe muss fest verschweisst sein?

Also irgendwie hab ich fad aus dem handbuch nicht ganz verstanden
Danke für die antworten.

Gruss Matthias

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 3. Nov 2011, 08:57
Wohnort: Düren

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von Roawdy » 12. Apr 2016, 06:58

Hallo Matthias,
du kannst nicht einfach in einer Mehrfachschraubkonstruktion plötzlich eine Strebe einschweißen.....das widerspricht sämtlichen Kostruktionsregeln und viel schlimmer allen Erfahrungen..........es wird nicht lange halten.
Ich habe mich mit dem Thema Käfigbau noch nicht tiefschürfend beschäftigt, aber an deiner Stelle würde ich deinen Wagen auf einen Hänger packen und bei dem Prüfer vorbeifahren, der den Käfig später abnehmen soll, so kannst du dir viel Ärger und Frust ersparen.
Gruß Kalle

Benutzeravatar
Stefan H.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: 8. Sep 2004, 15:58
Wohnort: Autostadt

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von Stefan H. » 12. Apr 2016, 11:52

Hallo,

liegt der Gurt auch am Käfig an wenn jemand angeschnallt im Sitz sitzt und der Gurt unter Spannung ist ?

"Im Betrieb" sollte er eigentlich automatisch weiter "oben" verlaufen.

Gruß
Stefan
Meine Youtube Videogalerie:

http://www.youtube.de/huehnerrudi

cqp-77
übt Schreiben
Beiträge: 9
Registriert: 9. Jun 2014, 15:43

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von cqp-77 » 12. Apr 2016, 12:40

Hallo,

also käfig müsste soweit ok sein, alle gegenplatten rohrdurchmesser und verschraubung sind nach dmsb-handbuch.
Roawdy hat geschrieben:du kannst nicht einfach in einer Mehrfachschraubkonstruktion plötzlich eine Strebe einschweißen.....das widerspricht sämtlichen Kostruktionsregeln und viel schlimmer allen Erfahrungen..........es wird nicht lange halten.
also geht das so wie thomas auf dem bild gezeigt hat doch nicht und ich bin wieder am anfang. Wobei ich nicht ganz verstehe warum ich dort keine strebe einschweissen darf.
Ich hab mal einen kringel gemacht wo der gurt ansteht.
Dateianhänge
K800_2016-03-13%2014_30_04.JPG
K800_2016-03-13%2014_30_04.JPG (118.25 KiB) 8453 mal betrachtet

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8361
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von EWO » 12. Apr 2016, 13:51

Wenn du das nicht nur zum Spaß baust sondern wie ich denke mit einem Einsatzzweck im DMSB Sport baust, solltest du mit den Technikern in Ffm Kontakt aufnehmen.
Aussagen einzelner hier im Forum schützen dich ggf. nicht wenn es letztlich regeltechnisch falsch war.

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 3. Nov 2011, 08:57
Wohnort: Düren

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von Roawdy » 12. Apr 2016, 13:58

Moin,
weil du zwischen dem Rohrkreuz rechts und der Stütze links 2 Schraubverbindungen hast. Die können "arbeiten", dagegen ist nichts einzuwenden. Wenn du aber die Gurtstrebe dazwischen starr einsetzt ist das keine gute Idee.....wenn der Rest geschweißt wäre, sähe ich keine Probleme. Wenn du den Käfig wirklich "brauchen" solltest, würde so die eingeschweißte Strebe sofort abscheren. Wenn du das durch Eckbleche verhindern willst, hast du die Breite zur Gurtbefestigung mehr. Aber wie geschrieben....Rücksprache mit dem Prüfer, der es abnimmt, ist bei allen Umbauten immer eine gute Idee......ansonsten kann man im ungünstigsten Fall viel Arbeit und Geld versenken.
Gruß Kalle

cqp-77
übt Schreiben
Beiträge: 9
Registriert: 9. Jun 2014, 15:43

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von cqp-77 » 12. Apr 2016, 14:05

Hallo,

ja hab gestern extra noch an herr fürst eine mail geschickt ist aber bis 31.05 nicht erreichbar.

habs mir schon gedacht das ich den käfig hätte verschweissen sollen :?

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8361
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von EWO » 12. Apr 2016, 16:14

Wow, 31.5. ist weit weg,
da würde ich mal einen Vertreter ausfindig machen und anrufen.

Benutzeravatar
kadett-c-fahrer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: 1. Sep 2009, 22:09
Wohnort: 36103 Flieden
Kontaktdaten:

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von kadett-c-fahrer » 12. Apr 2016, 20:40

Ich verstehe nicht was es an der Handbuch-Formulierung zu interpretieren gibt.
Da steht, dass die Gurtstrebe bei Käfigen nach Eigenbauvorschrift eingeschweißt werden muss, der restliche Aufbau von Käfig oder Zelle ist auch geregelt egal ob geschweißt oder geschraubt.
Ich hab meine Gurtstrebe auch im Schraubkäfig verschweißt und wurde letzten Donnerstag alles abgenommen.
Viel Spass noch beim Aufbau...
Gruß
Thomas

olli_blau
übt Schreiben
Beiträge: 7
Registriert: 8. Apr 2016, 16:19

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von olli_blau » 21. Apr 2016, 17:11

Wenn nur der Gurt das Problem darstellt, weshalb befestigst du diesen nicht auf der Rücksitzbank?
z.B. wo die Gurte für die hinteren Plätze verschraubt sind?

Oder habe ich überlesen, weshalb das auch nicht geht?

Olli

mullibert
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 45
Registriert: 27. Sep 2013, 08:01

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von mullibert » 26. Apr 2016, 06:22

Damait schaffst du dann die HANS Vorgaben nicht mehr, dass der Gurt nur in einem WInkel von 10-20° nach hinten weggehen darf.

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 3. Nov 2011, 08:57
Wohnort: Düren

Re: Gurtbefestigung

Beitrag von Roawdy » 26. Apr 2016, 07:13

kadett-c-fahrer hat geschrieben:Ich verstehe nicht was es an der Handbuch-Formulierung zu interpretieren gibt.
Da steht, dass die Gurtstrebe bei Käfigen nach Eigenbauvorschrift eingeschweißt werden muss, der restliche Aufbau von Käfig oder Zelle ist auch geregelt egal ob geschweißt oder geschraubt.
Ich hab meine Gurtstrebe auch im Schraubkäfig verschweißt und wurde letzten Donnerstag alles abgenommen.
Moin Thomas,
trotzdem ist und bleibt so etwas eine Fehlkonstruktion. Auch weil bei Themenersteller zwei Schraubverbindugen dazwischen liegen. Beim Verstehen hilft vielleicht der erfolgreiche Abschluss einer sntsprechenden Ausbildung. Daran ändert auch eine mögliche Abnahme nichts. Eine Handbuchformulierung ist kein Ersatz für konstruktive Sicherheit. Ich würde damit nicht herumfahren.
Gruß Kalle

Antworten