Seite 1 von 1

Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: Mo Mär 09, 2020 21:01
von BMW E21
Hallo zusammen

Es brennt mir schon lange in den Fingern, hier mal das Thema Transaktionsgebühr für das Onlinenennverfahren, bei den
Prädiakstveranstaltungen, anzuschneiden.
Es wundert mich auch, dass noch keiner dazu was im Forum geschrieben hat.
Wahrscheinlich ist diese Gebühr noch nicht bei allen bewusst geworden oder hat es noch keiner
gemerkt, das wir zusätzlich zum Nenngeld, bei den Prädikatsveranstaltungen 3,-Euro pro Nennung bezahlen müssen wenn
der DMSB Digital Service vom Veranstalter genutzt wird.

Diese 3,-Euro ist eine Gebühr, für das Onlinenennverfahren im DMSB Digital Service, dass der Veranstalter an den DMSB
abführen muss für die ersten 65 Nennungen. Erst ab der 66. Nennung hat der Veranstalter was davon.
Der Veranstalter zahlt ebenfalls eine Gebühr von 95,-Euro für diesen Service an den DMSB.

Es mag vielleicht sein, dass für einige oder viele, die 3,-Euro keine Rolle spielen, für ein komfortables Nennverfahren.
So brauchen wir kein Nennformular mehr auszufüllen, was natürlich eine Verbesserung ist.
ABER, muss der DMSB denn auch hier an der Preisschraube drehen. Zahlen wir denn nicht schon genug, für unsere
Lizenzen. Jedes Jahr werden die Lizenzgebühren vom DMSB erhöht. WARUM??? Ich kann mir nicht
vorstellen, dass jedes Jahr die Austsellung der Ausweise (Lizenzen) teurer wird.

Der DMSB stellt sich doch immer als unseren Dienstleister dar. Da könnte doch so ein Service mal kostenlos angeboten werden.

Deshalb ergeht meine Frage in die Runde an Euch: Wie steht und sieht ihr die Transaktionsgebühr??

Schöne Grüße
Manfred Bläsius

Re: Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: Mo Mär 09, 2020 22:18
von EckigesAuge
Ich stehe da hinter den Kollegen des MSC Mainz-Finthen: Mehr als 1€/Starter ist Wucher! :!:

Gruß von der anderen Seite des Rheins. ;)

Re: Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: Di Mär 10, 2020 10:18
von Reinhard Stoldt
ich gehe davon aus, dass das eine leistungsbezogene Gebühr ist, mit der der DMSB seine Beteiligung an der Weiterentwicklung bzw. die vom Anbieter berechnete Gebühr abdecken muss. Das ist eine Analogie zu den diversen Gebühren, die unsere Gemeinden uns abnehmen.
Ob die Höhe gerechtfertigt ist kann ich nicht beurteilen, da es dazu keine Anhaltspunkte gibt.
Was ich an der Sache blöd finde ist, dass Veranstalter, die das Tool nutzen, die Gebühr als extra Position in der Ausschreibung ausweisen, so dass man erst mal mit dem Taschenrechner arbeiten muss, wenn man das Nenngeld überweisen will. Fehlt ja nur noch, dass wir extra Positionen für Versicherung und anteilige Kosten für Pokale berechnet bekommen.

Re: Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: Mi Mär 11, 2020 09:54
von Hübi
Gewundert hat mich diese zusätzliche Gebühr auch schon.
Wie ist das eigentlich, müssen die Prädikatsveranstalter mit dem DMSB-System arbeiten?
Denn wenn ich richtig informiert bin ist doch z.b. das System von tw-sportsoft kostenfrei. Also wäre das ja evtl. eine Alternative.

Re: Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: Mi Mär 11, 2020 10:45
von Marco S.
Das DMSB System ist von TW-Sportsoft :wink: Kostenfrei ist es für Veranstalter weder mit noch ohne den DMSB. Das ist aber grundsätzlich auch legitim, schließlich ist Softwareentwicklung auch Arbeit.

Über die 3€ für den Teilnehmer und den Zwang zur Nutzung kann man aber diskutieren.

Re: Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: Mi Mär 11, 2020 12:29
von GSI
Der Beitrag wurde nach "DMSB" verschoben, da zum einen die Onlinenennungsmoeglichkeit nicht nur auf Slalom beschraenkt ist und zum anderen in "Slalom" ueber Termine, Veranstaltungen berichtet werden soll.

3EUR pro Veranstaltung finde ich aber auch Wucher. Hat mich maechtig geaergert… Schliesse mich da Wolfram an, dass 1EUR annehmbar waere, denn gratis gibt es heutzutage kaum noch etwas.

/Gerold

Re: Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: Mi Mär 11, 2020 17:33
von M3Rainer
ich habe zu diesem Thema mit Timo Weigert telefoniert. Ich habe die Slalom Prädikatsveranstaltungen auf der TW Seite vermisst. Es ist wohl so, dass alle anderen Veranstaltungen nach wie vor kostenfrei über die TW Seite zu nennen sind, die Prädikatsveranstaltungen aber nicht mehr dort erscheinen dürfen, sondern sind ausschließlich über den DMSB zu nennen, der dafür jetzt die Gebühr erhebt. Der DMSB macht dafür überhaupt nichts. Ob die Gebühr an TW weitergeleitet wird weiß ich nicht, kann ich mir aber nicht vorstellen, da die anderen prädikatsfreien Veranstaltungen weiterhin kostenfrei sind. Ich finde das eine Sauerei. Dazu kommt, dass wir auch bei Doppelveranstaltungen für jede einzelne die Gebühr abdrücken müssen. Für uns heißt das, pro Wochenende 12 Euro.

Re: Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: Fr Mär 13, 2020 13:07
von Hubis Motorsport Team
Für mich ist das Geldmacherei. Der DMSB will auch an allem verdienen, wobei ich Wolframs Meinung teile, das z.b. 1,-€ fair und bestimmt auch genug wäre....
Da stellt man sich die Frage, wohin sich der Breitensport noch hin entwickeln wird...
Wir werden, (bzw.) haben bestimmt schon dem zugestimmt und genannt, denn was soll man auch machen, da wir unseren Sport lieben.
Die einen sagen auf die 3,-€ kommts nicht wirklich an, aber 20x 3,- zu den ganzen anderen Kosten merkt man schon irgendwann.

Denke dies wird ein Teil Abschreckung für Neueinsteiger, weil man sich auch nicht alles leisten kann (und will)..

Gruss Sascha

Re: Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: Sa Mär 14, 2020 00:24
von hans-marTTin
Ein solch "modernes" System ist schon seit vielen Jahren eines meiner obersten persönlichen Ziele in meinen "Motorsport-Ämtern".
Inhaltlich bin ich begeistert, dass wir uns endlich dem Stand der Technik nähern!

Mit den aufgerufenen Gebühren kann aber niemand einverstanden sein. Der FA Slalom kämpft seit ca. Anfang 2019 vehement für eine auch im Breitensport tragbare Preisgestaltung. Private Angebote zeigen, das es wesentlich günstiger geht, bei identischer oder vergleichbarer Funktion und Performance.
Auch der DMSB spart mit dem System massiv Manpower (automatisierte Meisterschaftsauswertungen) - ein Hauptgrund zur jetzt plötzlich sehr schnellen Einführung und Durchsetzung! Dies darf er sich aber nicht vom absoluten Basismotorsport finanzieren lassen. Im Gegenteil, wir sollten eigentlich davon profitieren.

Wir haben im Hintergrund im letzten Jahr bereits einiges erreicht, wurden aber mit dieser Transaktionsgebühr sehr kurzfristig vor vollendete Tatsachen gestellt und kalt überrascht, obwohl wir seit Oktober nach den Preisen fragen. Wir akzeptieren diese in der gegebenen Form nicht, bleiben dran und haben schon in der kommenden Woche weitere Gespräche mit den handelnden Personen!

H.-M. Gass
FA Slalom

Re: Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: Fr Apr 17, 2020 18:37
von Vinki
@H.-M. Gass

bekommst Du da denn nicht Stress mit dem DMSB Jungs, weil von einer Führung eines eingetragenen Vereins ist der DMSB (Deutscher Motor Sport Bund e. V.) von außen betrachtet Wirtschaftlich ja weit abgekommen.
Oder muss man diese Dinge mit dem angeschlossenen(?) DMSW – Deutsche Motorsport Wirtschaftsdienst GmbH besprechen.

Daher kann ich mir vorstellen dass es für Dich nicht leicht ist da überhaupt etwas zu bewegen.

MfG
Jan

Re: Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: So Apr 19, 2020 23:11
von hans-marTTin
Du triffst den Nagel auf den Kopf, Jan. Es ist alles andere, als leicht …
Wir haben für die Veranstalterseite tatsächlich schon sehr viel erreicht, plädieren aber weiterhin für eine insgesamt gerechte Verteilung der (zweifellos anfallenden) Kosten. Wer am meisten von dem System profitiert, soll auch den größten Teil der Kosten tragen … und das ist NICHT der Teilnehmer!

Momentan ist dieses Thema von Corona etwas in den Hintergrund gedrückt, aber von uns nicht vergessen. Wir bleiben dran, versprechen kann man natürlich nichts.

Grüße Martin

Re: Transaktionsgebühr für DMSB Digital Service

Verfasst: Mo Apr 20, 2020 10:10
von Vinki
Wenn Du mal Unterstützung brauchst bei, kannst Dich immer gerne bei mir melden.