Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Dr.Noob
Zaungast
Beiträge: 10
Registriert: 12. Apr 2016, 10:32

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Dr.Noob » 12. Mai 2016, 23:09

Ich habe mir nun zum testen die Nankang NS 2R in 120 besorgt.
195 50 15 auf einer Original BBS RM Felge in 6,5.
Gefahren wird, noch, auf ein Corrado G60 mit nem FK Highsport mit Koni Dämpfer.
Querlenker Lager und Koppelstangen habe ich gegen härter getauscht.

Beim Aufziehen der Reifen habe ich einen Luftdruck von ~2,4 Bar drauf gepackt.
Dann bin ich etwas gefahren und fand es doch recht gut, guter Grip, fast kaum durchdrehende Räder, auch beim raus beschleunigen aus Kurven, erst ein leichtes untersteuern aber dann sofort wieder Grip.
Habe dann Luftdruck gemessen und dieser lag bei 2,6 Bar. Das ganze bei ca. 15 grad Außentemp.
Dann habe ich den Druck auf 2,1 bar abgelassen.
Sofort bemerkte ich das die Räder beim beschleunigen Durchdrehen + ein Starkes Untersteuern.
Habe dann noch testweise die Dämpfer auf ganz Hart eingestellt was aber dann noch schlechter wurde, vorher waren sie fast ganz offen.

Ich habe nun bei vielen gelesen das sie sehr niedrigen Luftdruck fahren.

Was ist denn so ein Anhaltspunkt vom Luftdruck bei 1100kg Leergewicht?

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8363
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von EWO » 13. Mai 2016, 08:05

Dr.Noob hat geschrieben:
Was ist denn so ein Anhaltspunkt vom Luftdruck bei 1100kg Leergewicht?
Einfach mal deinen freundlichen Verkäufer fragen, das hängt schließlich nicht nur vom Leergewicht des FZG ab.

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 3. Nov 2011, 08:57
Wohnort: Düren

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Roawdy » 13. Mai 2016, 08:55

EWO hat geschrieben:
Dr.Noob hat geschrieben:
Was ist denn so ein Anhaltspunkt vom Luftdruck bei 1100kg Leergewicht?
Einfach mal deinen freundlichen Verkäufer fragen, das hängt schließlich nicht nur vom Leergewicht des FZG ab.
Moin,
öh, wie gemein :mrgreen: .

Der Problemlöser ist ein Infrarotthermometer, gibt es brauchbar ab 20€.
Mit dem Luftdruck spielen und Laufflächentemperatur messen, innen, mittig, außen.....maximal Differenz zwischen innen und außen sollte 5° betragen. Wenn nicht mit Spur uns Sturz spielen. Den Temperaturarbeitsbereich der Nankang kenne ich nicht, vergleichbare Federal arbeiten zwischen 50° und 60° optimal. Das hilft für den richtigen Luftdruck schon mal. Für das richtige Fahrverhalten ist das nötige Messinstrument bei dir hinten mittig angebracht, bei Zweifeln, ich meine das Maurerdekolleté.
Ne andere Frage, warum hast du Fahrradreifen aufgezogen? Für eine so große schwere und starke Kiste wären 205er für mich die schmalste Reifenvariante.
Was auf der Rundstrecke gut funktioniert, ist beim Slalom oder am Berg oft viel zu schmal.

Gruß Kalle

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 29. Aug 2015, 16:10

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Vinki » 13. Mai 2016, 18:09

Genau wie Kalle schreibt
Nur dann bekommst du schönen Grip.
Aussagen vom Reifenhändler sind ausgangswerte den richtigen Druck musst du austesten.
Am besten du fährst und ein Freund misst den Druck und Temperatur je Reifen.
Veruche auch mal richtig hohe Drücke hinten. Stichwort Markenpokal...

Patrick K.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 9. Apr 2013, 12:14

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Patrick K. » 13. Mai 2016, 19:14

Heho,
ich fahre eine ähnlich schweres Auto aber mit einem "Slalomfahrwerk".

Je nach Sturz/ Spur- Werte würde ich um die 2,3bar warm empfehlen. Dies aber natürlich nur wenn das Fahrwerk passt. Wenn der Sturz viel zu gering ist, musst du einen höheren Druck fahren um den Reifen zu stützen.

Das die Traktion sowie Untersteuern bei Verstellung der Dämpfer auf Hart schlechter wird, liegt auf der Hand... ;)

Hast du mal probiert NUR an der HA die Dämpfer härter zu machen?

Vielleicht helfen Dir meine Erfahrungen.


Mit freundlichen Grüßen
Patrick

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 29. Aug 2015, 16:10

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Vinki » 14. Mai 2016, 08:39

Hallo Patrik,

kannst Du mal ganz kurz beschreiben wie sich die Temperaturen an der Hinterachse verhalten wenn Du die Dämpfer härter drehst?
Also sind dass dann massive Temperatursprünge, oder reagieren die Reifen mit wenig Temperaturdifferenz.
Werden die Reifenaußenseiten mit Härteren Dämpfern und gleichem Druck wärmer?

Da ich ein KW V1 habe kann ich das nicht selber testen, ich bin aber neugierig...

MfG
Jan

Dr.Noob
Zaungast
Beiträge: 10
Registriert: 12. Apr 2016, 10:32

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Dr.Noob » 17. Mai 2016, 17:49

Normalerweise würde ich das natürlich auch selber erfahren aber da ich quasi Samstag Abend erst wieder aus dem Urlaub komme und ich mich Sonntag morgen auf den weg nach MG mache bleibt da nur wenig Zeit.
Deshalb fragte ich nach nem ungefähren Wert.

Die 205er hätte ich zusätzlich eintragen müssen um sie dann auf Straße fahren zu können.
Diese Reifen sind aber bereits breiter wie die üblichen 195er Reifen die ich bisher drauf hatte.

Aber wie schon geschrieben, das ist erstmal nur mein Auto zum Üben, für das eigentliche Fahrzeug werde ich dann auch andere Reifen nehmen.

Thermometer habe ich mir schon besorgt :wink:

Patrick K.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 9. Apr 2013, 12:14

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Patrick K. » 17. Mai 2016, 19:43

Vinki hat geschrieben:Hallo Patrik,

kannst Du mal ganz kurz beschreiben wie sich die Temperaturen an der Hinterachse verhalten wenn Du die Dämpfer härter drehst?
Also sind dass dann massive Temperatursprünge, oder reagieren die Reifen mit wenig Temperaturdifferenz.
Werden die Reifenaußenseiten mit Härteren Dämpfern und gleichem Druck wärmer?

Da ich ein KW V1 habe kann ich das nicht selber testen, ich bin aber neugierig...

MfG
Jan
Hallo Jan,

Nein, hinten habe ich keine Temperaturen gemessen. Die läuft auf meinem FWD eh "nur" hinterher. ;)
Ich würde da an Deiner Stelle nicht so eine Wissenschaft machen, wir sind ja nicht in der Formel1 :lol:
Vielleicht sehen das manche anders, aber ich bin damit derweilen nicht so schlecht damit gefahren.

Meine Idee mit den Dämpfern der HA härter zu machen, ist diese vom Grip her zu verschlechtern.

MfG Patrick

Roawdy
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 3. Nov 2011, 08:57
Wohnort: Düren

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Roawdy » 17. Mai 2016, 21:15

Hi Patrick,
das hat mit Wissenschaft nichts zu tun, mit Hilfe des Thermometers stelle ich meine Spur ein.
Gruß Kalle

Patrick K.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 9. Apr 2013, 12:14

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Patrick K. » 18. Mai 2016, 06:20

Guten Morgen Kalle,

Das mag ja sein und ich habe keine Einwände, darum geht's aber nicht. :mrgreen:
Er schrieb in seinem (Jan) Post NICHT über Spur/Sturz sondern um eine Temperaturänderung bei Verstellung der Stoßdämpfer.

MfG Patrick

Vinki
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 29. Aug 2015, 16:10

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Vinki » 18. Mai 2016, 06:56

Hallo Patrik,

finde ich nicht schlimm wenn jemand das so macht wie Du.
Am Ende geht es ja um den Spass und der eine interessiert sich mehr für die Technik, der andere mehr ums Fahren usw...

MfG
Jan

Patrick K.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 9. Apr 2013, 12:14

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Patrick K. » 18. Mai 2016, 10:43

Hallo Jan,

Danke das Du das ok findest! :lol:

Bin sehr wohl Technikinteressiert, doch mein Fahrwerk ist ebenfalls nicht einstellbar.
Irgendwie hab ich den Eindruck das wir aneinander vorbei schreiben?

Du fragst wie sich die Temperaturen im Reifen bei Verstellung der Dämpfer verhalten, wie schon geschrieben ist mein Fahrwerk nicht einstellbar.

Den Tip mit der HA schlechter zu machen ist lediglich das untersteuern zu vermindern... Wohlgemerkt geht's hier um einen Fronttriebler, wie sich das beim Hecktriebler verhält?

Vielleicht können Leute aus dem Forum die Ahnung haben davon etwas sagen. ( Hans usw...)

Einen schönen Tag noch.

MfG Patrick

Dr.Noob
Zaungast
Beiträge: 10
Registriert: 12. Apr 2016, 10:32

Re: Slalom Neueinsteiger reifen wahl.

Beitrag von Dr.Noob » 24. Mai 2016, 23:48

Im vergleich zum letzten mal wo ich fast 25 sek. langsamer war als der letzte aus meiner Gruppe war ich diesmal "nur" 9 sekunden langsamer als der 2. Platzierte und wurde dadurch 3. :-D von 3 Startern :mrgreen:

Ich konnte mich aber bei jeden lauf um 2 sek. verbessern.

Die vorderen Stoßdämpfer habe ich fast ganz aufgedreht, an die hinteren kam ich nicht dran.
Luftdruck nach jeden Lauf auf 2,3 eingestellt.
Ich werde aber nochmal testen wie es mit etwas mehr ist.
Ich baue nun noch neue Domlager ein und werde dann mal zur Achsvermessung.

Antworten