Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

astrokerl
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von astrokerl »

Friends,

wie es der Titel schon sagt - was nehmen?

Am Montag, 06.04. ist der erste Lauf zur Österr. Slalomstaatsmeisterschaft in Teesdorf bei Wien. (Wer will
Kanns googeln unter "Autoslalom Teesdorf 2014"

ADAC Fahrtechnikzentrum, 1800lfm Strecke, 1 Training, 3 Läufe mit je 1,5h ABSTAND dazwischen.

Meine Frage: Laut Wetterbericht soll es in der Früh 3 Grad, zu Mittag 8 Grad und am Nachmittag 9 Grad bekommen,
samt Wind mit 20km/h.

Ich überlege mir, ob ich auf meinen Direzzas 03G (Kennung H) genug Temperatur bekomme, oder ob ich meine
UHP Reifen, die noch dazu auf den leichteren Felgen montiert sind, nehmen soll ......

Wie und wonach würdet Ihr entscheiden?

Grüße
alex
MartinGSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: Do Feb 15, 2007 17:43
Wohnort: Oberbayern (LK TS)

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von MartinGSI »

Also da du ja (wie aus dem anderen tread entnommen) die ns2r mit dem 180 treadwear hast, bin ich der Meinung das die direzzas, solange es nicht nass wird, auf alle fälle die bessere Wahl sind!

Habe ja selber beide reifen zu hause!
Das Leben ist zu Kurz um vernünftig zu sein!

http://www.rallyeteam-hartmann.de
ODWRS
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 52
Registriert: Fr Mai 31, 2013 18:42

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von ODWRS »

Hattest du nicht geschrieben, dass dein Saisonstart und die erste Ausfahrt mit dem NS 2R bereits am 28.03 war? Dann müsste es doch schon Erfahrungswerte geben oder? :-D Denn ich glaube außer dir hat diesen Reifen bislang noch niemand gefahren...
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8454
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von EWO »

ODWRS hat geschrieben:Hattest du nicht geschrieben, dass dein Saisonstart und die erste Ausfahrt mit dem NS 2R bereits am 28.03 war? Dann müsste es doch schon Erfahrungswerte geben oder? :-D Denn ich glaube außer dir hat diesen Reifen bislang noch niemand gefahren...
Das stimmt sicher nicht.
Der Reifen ist schon von vielen gefahren worden :mrgreen:
ODWRS
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 52
Registriert: Fr Mai 31, 2013 18:42

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von ODWRS »

Aber geäußert hat sich dazu jedenfalls niemand 8)
astrokerl
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von astrokerl »

ODWRS hat geschrieben:Hattest du nicht geschrieben, dass dein Saisonstart und die erste Ausfahrt mit dem NS 2R bereits am 28.03 war? Dann müsste es doch schon Erfahrungswerte geben oder? :-D Denn ich glaube außer dir hat diesen Reifen bislang noch niemand gefahren...
Ich fahre den Reifen nur wenn ich Serienklasse fahre. Wenn es zugelassene Serie ist (F hier), dann immer den Semi.

Nurnwenn es eben zu kalt, windig, nass ..... am Montag ist, hätte ich mir überlegt den Nankang statt der Direzzas zu
wählen......
Patrick K.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: Di Apr 09, 2013 12:14

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von Patrick K. »

Heho Alex,

besorg Dir "Reifensäcke" vom Reifenhändler und nimm die Nankang mit.
Schlagschrauber, Drehmomentschlüssel und Wagenheber hab ich sowieso mit. Zurzeit sieht's nach 7gradC mit gelegentlichen Regenschauern aus.

Kann Dir leider nicht anbieten deine Reifen auch noch mitzunehmen in meinem Fiesta. Das übersteigt dann doch das Ladevolumen. :mrgreen:


MfG
astrokerl
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von astrokerl »

Patrick K. hat geschrieben:Heho Alex,

besorg Dir "Reifensäcke" vom Reifenhändler und nimm die Nankang mit.
Schlagschrauber, Drehmomentschlüssel und Wagenheber hab ich sowieso mit. Zurzeit sieht's nach 7gradC mit gelegentlichen Regenschauern aus.

Kann Dir leider nicht anbieten deine Reifen auch noch mitzunehmen in meinem Fiesta. Das übersteigt dann doch das Ladevolumen. :mrgreen:


MfG
..... mache ich !!! Dann bin ich um 7h30 vor Ort und reserviere dir einen Platz neben mir .....
astrokerl
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von astrokerl »

Erfahrungsbericht vom 26.05.2015

Ort: Rundstrecke Pannoniaring in Ungarn, 5,5km -
Witterung: Vormittag extrem Nass, heftiger Regen, Richtung Mittag nachlassend, ab 13 - 17h30 trocken
Temperatur: 16 Grad, NNW Wing mit 20km/h, bei Regendurchzug auch stärker
Auto: BMW E88 120d, Felgen 8" OZ Allegeritta rundum, Nankang NS 2R in TW180 in 225/45/17 rundum (94 XL)
lt. Radlasten 1740kg, KW Gewinde V3, vorne Clubsportfedern und verstellbare Domlager
Sturz: vorne 2 Grad, hinten 1,3 Grad, Kaltluftdruck 2,O Bar
mechanische Sperre (Wavetrec)

Turn 1 (30 min im Regen) alleine auf dem Kurs. Test des Reifens im Nassen. Bin das erste Mal mit Sturz vorne gefahren.
Habe dzt. NurmVergleich mit,Direzza 03G. Kein Vergleich, wesentlich kontrollierter durch das Profil und die Kanäle, die
Das Wasser stark,zur Seite,ableiten. kein Aufschwimmen, am Ende Start-Ziel von 170 in einen Rechts Knick nach kurzem
ABS Ansprechen kein Wegrutschen beim Einlenken. Vor der Start Ziel Gerade langgezogenemRechtskurve, nur mit sehr
Viel Gefühl ein Ausbrechen des Hecks zu verhindern. Imgroßen und Ganzen hab ich meine Runden abgespult ohne besondere
Vorkommnisse.

Turn 2 (30min im feuchten, ab und an mit Scheibenwischer) Tendenz wie vorher, aber es kommt Temperatur in den Reifen,
Das Vertrauen ins Bremsen wächst und die Kurvengeschwindigkeiten werden höher.

Turn 3 + 4 (Ca. 2h im Trockenen) Einfach nur geil. Für einen €95,-- Reigen hammergeil. Ich bin Ca. 40 Runden gefahren,
Mit 6 verschiedenen Beifahrern, alle begeistert. durch die steife Flanke (94 XL) und den Sturz heftiges Einlenken, der
Reifen hat den ganzen Tag nicht ein einziges Mal gequietscht, ich hatte kein Untersteuern und kein Übersteuern, die
Zielkurve konnte vorm Scheitel,bereits im 4.Gang voll gefahren werden (trotz 440NM)

In der Runde gab es auch einen EVO9 mit 320 PS, Käfig, großer Bremse, 1350kg. 5 Runden fuhren wir im 50m Abstand, aber
Vor kam er nie. Die Kombi aus dem Fahrwerk und den Reifen funzt bei mir und meinem Auto extrem gut. Mechanischer
Grip ohne Ende!

Und das Beste am Schluß. ich hab Fotos vom Reifen vorne und hinten nach Beendigung gemacht. Die schauen aus wie neu.
Kann jedem nur empfehlen, Sturz vorne und hinten zu fahren. (gilt nur für mein Auto)

Also, ich bereue es NICHT, mal was anderes ausprobiert zu haben.

(Vom Laufgeräusch erinnert er mich stark,an meine Federals 595 RSR)

Gruß
alex
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8454
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von EWO »

Wie war der Warmdruck letztlich und wie schnell kommen die Teile mit TW180 auf temperatur ?
astrokerl
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von astrokerl »

Also ich hatte rundum 2,5 warm - aber Achtung, es hatte nur 16 Grad Außentemperatur.

Es gibt ja noch einen mit TW 120. Ich habe aber bewußt den anderen genommen, der Haltbarkeit wegen.
Die 120 fährt der eine oder andere bei uns, einfach weiß billig ist und funzt. Gegen einen echten Semi hat
Er sicher keine Chance, aber dafür hab ich ihn nicht gekauft.

Mit meinem Gewicht wird er handwarm nach einer Einführungsrunde und dann kann man ihn schon belasten.
Die steife Flanke durch die 94XL - die nur für Vans gedacht ist - macht sich bei mir auf der Rundstrecke positiv bemerkbar.

Für Slalom - wo nur 1 Runde gefahren wird - würd ich immer die 120 empfehlen. Ich fahr am Weekend in Hodonin/Tschechien und werde sie mal ausprobieren. Egal obs Sinn macht oder nicht.

Ich habe 2 Bilder v/h nach Beendigung der Hatz - wenn sie jemand haben will, per Email gerne.

Lg, Alex
Japanese
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1895
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von Japanese »

auch wenns mich nicht direkt betrifft: vielen Dank Alex, für Deine ausführliche Tests und Berichte. Davon können alle Mitleser hier provitieren.

Weiterhin viel Spaß und Erfolg.

Grüße

Dieter - Japanese
astrokerl
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von astrokerl »

2. Erfahrungsbericht 30.05.2015

Autoslalom Hodonin in Tschechien (www.csautoslalom.cz)

Ort: Kartbahn Hodonin - Mischung aus Kartbahn und Parkplatz, viele Bäume rundum, viele unterschiedlichste
Asphaltqualitäten, Löcher, bei 90 Grad Kehren durch den Acker.

Wetter: 23 Grad, trocken, ab 16h30 heftigstes Gewitter

Auto: siehe obiger Bericht, genau die selben Einstellungen.

Ziel: herauszufinden, ob der Ablauf hier (alle fahren den ersten Lauf, dann alle den 2., dann den 3.Lauf) = Abstand von 1,5h
zwischen den Läufen Einfluß auf die Fahrbarkwit hat, bzw. wird er überhaupt warm der Nankang NS 2R

Lauf: 2 Umrundungen des Parkplatzes inkl. Infield, dann auf die Kartbahn und mit 180 Grad Wende durchs Ziel.
Dazwischen allerdings 9 Schikanen links rechts links ähnlich der Bergslaloms in Italien.

Resümee: nach der ersten Schikane war der Reifen bei mir da, das Rutschen nahm durch die vielen Schikanen immer mehr
ab. Die Sicheheit war nach dem Trainingslauf da und es gab immer Steigerungen von der Zeit. Kein über oder
Untersteuern, selbst wenn man ihn überfährt kein rubbeln. Die Laufzeit war Ca. 1min 10 sek und danach war der
Reifen richtig schön warm. Er zeigte auch das Oberflächenbild ähnlich dem eines Semis - man pickte beim
Angreifen.

Ich werde mir wahrscheinlich einen Satz TW120 zulegen. Direzzas sind mir einfach viel zu teuer. Da ich auf Achse Anreise
Und ohne weitere Reifen im Auto haben sie noch einen weiteren Vorteil. Ich konnte während des Starkregengewitters
ganz normal abreisen und hatte beim strömenden Regen nicht mehr Aquaplaning wie alle anderen auch .......

Für noch aggressiveres Fahren würde ich den Reifen mit TW120 empfehlen, der müßte noch früher "da" sein, geht allerdings
bei uns nicht mehr in der Seienklasse.

Für diejenigen, die der Kurs interessiert, auf YouTube gibt's Videos unter "CS Autoslalom Hodonin"

Gruß
Alex
MartinGSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: Do Feb 15, 2007 17:43
Wohnort: Oberbayern (LK TS)

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von MartinGSI »

netter bericht. Fahre ja wie gesagt den 120er seit anfang letztes jahr auf meinem e36 bei Rallyes. ist mein Reifen für unbeständiges Wetter!
Denke das der im Slalom schon gut funktioniert.

Und so schlecht sind die von der Haltbarkeit her auch nicht! Nach 200wp Kilometern und ca 3t auf achse sind die immer noch gut! Aber man sollte schon klarstellen das der unterschied zum dunlop schon sehr groß ist. Aber für unsichere Wetterbedingungen nach wie vor meine Wahl.

das einzige was halt mich et was stört ist das verhältnissmäßig hohe gewicht des reifens. Aber das kann man nicht ändern!
Das Leben ist zu Kurz um vernünftig zu sein!

http://www.rallyeteam-hartmann.de
BMW123d
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Semi Slick versus UHP (Nankang NS 2R)

Beitrag von BMW123d »

Hallo Alex. Mit wie viel Profiltiefe kommen die NS2 R in TW 180 neu?
Antworten