neuer Toyo R888R

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

BMW123d
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 24. Jul 2013, 11:31

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von BMW123d » 23. Okt 2016, 11:37

MartinGSI hat geschrieben:So weis denn schon jemand mehr über den Reifen. Vor allem mal ne doofe frage. Laufrichtungsgebunden?

Wäre schön wenn jemand Erfahrungen hat!
ja der Reifen ist Laufrichtungsgebunden. Alleine das Profilbild impliziert das ja schon.

Dieses Jahr sind einige bei uns (Clubsport Württemberg) bereits mit diesem Reifen Slalom gefahren, auf verschiedenen Autos. Leider keiner, der vorne mitfährt. Deshalb schwierig zu beurteilen. Ein bekannt schneller M346 Fahrer hatte die Reifen jetzt Ende des Jahres für einen Slalom montiert und war unzufrieden. Zu Beobachten war viel rutschen und hörbares quietschen. Nach seiner Aussage ist der Reifen auf einem schweren Auto nicht zu gebrauchen. Ich selbst bin noch unschlüssig obs bei mir wieder der alte R888 wird oder der neue R888R, auch weil die Nässeperformance des R888R bisher ein großes Fragezeichen darstellt. Wahrscheinlich wird es wieder der alte, mit dem ich dieses Jahr recht erfolgreich unterwegs war.

Cougar_01
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 1. Okt 2015, 19:11

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von Cougar_01 » 23. Okt 2016, 12:23

BMW123d hat geschrieben: ja der Reifen ist Laufrichtungsgebunden. Alleine das Profilbild impliziert das ja schon.
Hallo,

wie ich im Post davor schon meinte, ist das meiner Meinung nach eben genau nicht so, wegen des breiten Streifen mit weniger Negativprofilanteil, der ja eigentlich außen sein muss. Laufrichtungsgebunden kann ein Reifen doch nur sein, wenn das Profil symmetrisch ist oder? Wo ist da mein Denkfehler?

MfG Alex

opelspeedster
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 26. Dez 2014, 15:59

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von opelspeedster » 23. Okt 2016, 12:38

Bin den Toyo R888R sowohl im Slalom, Landstrasse als auch auf der Rennstrecke gefahren auf einem leichten (880 kg Leer ohne Fahrer mit Flüssigkeiten) Hecktriebler Opel Speedster.
Ich habe den Toyo R888 215 50 R15 vorne (und nur da) gegen einen 205 50 R15 Toyo R888R getauscht. Ich musste das Fahrwerk vorne 2 clicks härter machen damit er wieder neutral war. Das heisst eigentlich dass der Reifen mehr Grip hat (obwohl etwas schmaler). Der alte R888 war zwar unter dem Minimum aber nur ganz knapp, also nicht wirklich runter.

Fuhr sich aber genau so wie der R888. Kann da keine Unterschiede fest stellen. Vermute nur ein anderes Profil. Nachteil am Profil ist dass es Laufrichtung gebunden ist, aber (nach meinen Infos) nur eine Variante davon gibt. D.h. das Profil ist dann spiegelsymmetrisch, sprich die schrägen Lamellen zeigen dann links und rechts in unterschiedliche Richtungen. Auch wenn ich beim Fahren keinen Unterschied feststellen konnte sieht das etwwas blöd aus.

Im Regen auf dem Nürburgring Grand Prix Kurs, performt er gut aber in etwa auf dem Niveau vom alten Toyo R888.
Im Slalom performt der Kumho v70 k60 (medium) besser.

Cougar_01
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 1. Okt 2015, 19:11

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von Cougar_01 » 23. Okt 2016, 12:44

opelspeedster hat geschrieben:Nachteil am Profil ist dass es Laufrichtung gebunden ist, aber (nach meinen Infos) nur eine Variante davon gibt. D.h. das Profil ist dann spiegelsymmetrisch, sprich die schrägen Lamellen zeigen dann links und rechts in unterschiedliche Richtungen.
Aber bedeutet das nicht, das er eben genau nicht laufrichtungsgebunden ist? Ich bin verwirrt.

Ist "laufrichtungsgebunden" und "es gibt eine Seite, die immer außen sein muss" bei euch das gleiche?

MfG Alex

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8362
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von EWO » 23. Okt 2016, 13:53

Das heißt es gibt rechte und linkeReifen.
Ähnlich wie beim Bridgestone RE55. Da muss man aufpassen was man kauft und wie man das Thema Reserverad lösen will.

Cougar_01
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 1. Okt 2015, 19:11

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von Cougar_01 » 23. Okt 2016, 14:03

:shock: Ist das denn in den Online-Shops irgendwie ersichtlich, was da rechts und was links is?

MfG Alex

opelspeedster
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 26. Dez 2014, 15:59

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von opelspeedster » 23. Okt 2016, 14:09

Der Reifen hat schematisch folgendes Profil: | / | | Linker Rand, Querrillen, Umlaufende Längsrille, Rechter Rand.

Wenn du beide montieren willst (und die Längsrille innen sein soll) ergibt sich folgendes Bild:

| / | | ----Fahrzeugmitte ---- | | / |

@ EWO gibt es speziell linke und rechte? Man hat mir gesagt, das gäbe es nicht.

Cougar_01
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 1. Okt 2015, 19:11

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von Cougar_01 » 23. Okt 2016, 14:24

opelspeedster hat geschrieben:Wenn du beide montieren willst (und die Längsrille innen sein soll) ergibt sich folgendes Bild:

| / | | ----Fahrzeugmitte ---- | | / |
Hallo,

sorry wenn ich nerve aber ich verstehe es immernoch nicht. Im Anhang habe ich 2 Bilder von der Toyo-Seite mal nebeneinander gestellt die links und rechts zeigen. Auf einer Seite gehen die diagonalen Rillen dort "schräg nach oben" während sie auf der anderen Seite "schräg nach unten" gehen (von außen nach innen betrachtet. Das ist für mich ein klares Zeichen dafür, dass der Reifen nicht laufrichtungsgebunden ("Rotation" mit Pfeil) ist, sondern assymetrisch mit einer Markierung "Outside" (so es denn nur eine Variante gibt und nicht links/rechts). Die Querrillen treffen ja auf der einen Seite zuerst mit dem inneren Ende auf die Fahrbahn, auf der anderen Seite zuerst mit dem äußeren.

MfG Alex
Dateianhänge
Toyo-links-rechts.png
Toyo-links-rechts.png (188.13 KiB) 9921 mal betrachtet

opelspeedster
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 26. Dez 2014, 15:59

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von opelspeedster » 23. Okt 2016, 18:16

Genau so sind sie bei mir aufgezogen. Und ja sie sind damit asymmetrisch.

Zweite Frage ist ob sie Laufrichtung gebunden sind. Nach meiner Vorstellung haben die Querrillen die Aufgabe das Wasser nach außen zu befördern.
Wenn dem so ist sollten sie Laufrichtungsgebunden sein. Ich konnte im Regen auf dem Grabd Prix Kurs Nürburgring aber keinen Unterschied (wie Aquaplaning) feststellen können.
Wenn sie Laufrichtungsgebunden sind sollte es linke und rechte geben. Ob dem so ist weiss ich wie gesagt nicht.

Cougar_01
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 1. Okt 2015, 19:11

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von Cougar_01 » 23. Okt 2016, 18:57

opelspeedster hat geschrieben:Zweite Frage ist ob sie Laufrichtung gebunden sind.
Naja in dem Moment wo sie bei dir so aufgezogen sind und nichts anderes darauf hindeutet, dass es anders sein müsste, dann ist die Frage mit "nein" bereits beantwortet.

Nach meiner Vorstellung haben die Querrillen die Aufgabe das Wasser nach außen zu befördern.
Prinzipiell ja. Ich denke aber der Hersteller geht hier einfach den Kompromiss ein und sagt: ok, hauptsache auf Trocken in der Kurve außen so viel Gummi wie möglich, aber trotzdem nur eine Variante anbieten, also nicht links/rechts. Beachte dazu auch das die Seite mit der "falschen" Orientierung der großen Rillen dann immernoch wenigstens die kleinen Rillen "richtig" orientiert hat. In beiden Fällen drücken die "falsch" orientierten Rillen das Wasser Richtung Längsrille. von daher wird es sich unter dem Strich scheinbar nicht viel nehmen.

MfG Alex

opelspeedster
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 26. Dez 2014, 15:59

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von opelspeedster » 23. Okt 2016, 21:44

Naja in dem Moment wo sie bei dir so aufgezogen sind und nichts anderes darauf hindeutet, dass es anders sein müsste, dann ist die Frage mit "nein" bereits beantwortet.
Ich bin naiv wie ich bin davon ausgegangen dass man mir einen linken und einen rechten schickt, wenn ich zwei Reifen für eine Achse bestelle. Ich habe das nicht kontrolliert. Das Ergebnis habe ich erst beim Aufziehen gesehen. Ich wollte eigentlich reklamieren, habe aus einem anderen Forum die Info dass dies sich nicht vermeiden lässt, weil es keine Rechten und keine Linken gäbe. EWO hat etwas anderes geschireben.

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8362
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von EWO » 23. Okt 2016, 23:53

Ich habe den Reifen nicht im Programm daher kann ich nicht konkret dazu antworten.
Aber das Profil sieht so aus als wenn es rechte und linke geben müsste um sowohl Gripp als auch WasserAbleitung korrekt zu gewährleisten.
Frag doch den Verkäufer wie korrekt montiert werden muss.

Cougar_01
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 1. Okt 2015, 19:11

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von Cougar_01 » 24. Okt 2016, 00:06

Ich hab eine Anfrage an Toyo versendet.

MfG Alex

Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 7174
Registriert: 13. Sep 2004, 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von Hans Bauer » 24. Okt 2016, 05:16

.
.

Ein Reifen mit diesem Profilbild muß laufrichtungsgebunden sein.

Mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer

.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik

Japanese
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1822
Registriert: 10. Sep 2004, 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: neuer Toyo R888R

Beitrag von Japanese » 24. Okt 2016, 10:21

Rain Tyre Profilbild.pdf
(147.09 KiB) 233-mal heruntergeladen
hallo Zusammen,

das sind offensichtlich die neuen "Produktionssparmassnahmen" der Hersteller. Bei dem Toyo kann ich es gerade noch so verstehen und akzeptieren, da bei diesem Profilbild sowieso kaum nennenswert Wasser verdrängt bzw. abgeleitet wird.

Ein viel drastischeres Beispiel: ich habe als Straßenreifen einen Uniroyal "Rain Tyre" mit einem für mich eindeutig laufrichtungsgebundenem Profil - es gibt aber nur eine Ausführung, also keinen linken oder rechten. Ich war mehr als erstaut als ich das beim Reifenwechsel gesehen habe und habe sofort beim Reifenfachmann nachgefragt - danach war ich noch erstaunter.

Grüße

Dieter - Japanese

Antworten