Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon BMW123d » Mo Apr 07, 2014 22:41

Ich finde das in der Größe eh recht unaussagekräftig. Heutzutage gehts ja ab 225/40r18 erst los. Da hat man dann auch mehr Auswahl. Knaller wie der pss werden ja garnicht für solche Größen entwickelt. Und selbst wenn, gibts sicherlich mehr Augenmerk auf übliche Größen in der Entwicklung solcher reifen. Weil welcher Kleinwagen Fahrer kauft einen Uhp?
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 320
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon Hans Bauer » Di Apr 08, 2014 07:01

BMW123d hat geschrieben:
Ich finde das in der Größe eh recht unaussagekräftig.

Nicht ganz so unaussagekräftig wie der vorstehende Satz von Dir.

Heutzutage gehts ja ab 225/40r18 erst los.

Dann darfst Du den Youngstern gerne ein Fahrzeug mit diesen Reifendimensionen kostenlos zur Verfügung stellen.

Da hat man dann auch mehr Auswahl. Knaller wie der pss werden ja garnicht für solche Größen entwickelt.

Siehe oben...

Und selbst wenn, gibts sicherlich mehr Augenmerk auf übliche Größen in der Entwicklung solcher reifen.

Wie so oft zum Nachteil der Menschen, die weniger Geld haben und trotzdem auf einem kleinen Fahrzeug einen Top Reifen fahren möchten.

Weil welcher Kleinwagen Fahrer kauft einen Uhp?

Jeder der seinen Kleinwagen sportlich, schnell und sicher bewegen möchte.

Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7121
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon Reinhard Stoldt » Di Apr 08, 2014 08:17

the bruce hat geschrieben:Interessant. Gibt es absolute Zeiten? Welcher Kurs?

Ich frage mich aber auch, warum ihr euch mit dem V12 evo (so heißt der)
überhaupt die Mühe gemacht habt. Das hätte man sich doch sparen können
angesichts der ziemlich eindeutigen Aussagen (nicht nur) in diesem Thread.


Die Gesamtzeiten auf der Vergleichsstrecke lagen bei ca. 60 Sekunden. Die Zeitdifferenzen, die ich genannt habe bezogen sich immer vom vorigen zum nächsten Reifen, nicht vom Referenzreifen.
Einen Slalomkurs kann man schlecht beschreiben.

Der Hankook kam in die Auswahl, weil mir zwei andere Kandidaten wegen der schlechten Lieferbarkeit entschwanden und wir einen Satz Felgen frei hatten und einer der Trainer den ganz besonders empfohlen hatte. Er hat die Empfehlung aber jetzt revidiert :o
Zuletzt geändert von Reinhard Stoldt am Di Apr 08, 2014 09:47, insgesamt 1-mal geändert.
Reinhard Stoldt
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 773
Registriert: Di Nov 07, 2006 14:00

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon dbdaniel » Di Apr 08, 2014 08:20

Reinhard Stoldt hat geschrieben:Geschwindigkeitstest (Slalomkurs im 2. Gang, alles drin an Geschwindigkeitswechseln und Kurvenradien mit neuen Reifen.
Nach abfallendem Speed
Dunlop
Bridgestone knapp dahinter
Federal eine Sekunde dahinter
Toyo knapp dahinter
Hankook zwei Sekunden dahinter

Subjektives Urteil – Ranking
Bridgestone beste Lenkpräzision
Toyo und Federal knapp dahinter, etwas gutmütiger als der Bridgestone
Der Toyo war übrigens der leiseste im Test. Kaum Quietschgeräusche.
Hankook - Katastrophe, extreme Quietschgeräusche. Damit könnte man an den chaotischen Endlauf in Nordbayern vor 2 oder 3 Jahren fast anknüpfen. Er war allerdings sehr gutmütig und hat auch bei extremen Lastwechseln nicht zu Drehern geführt.


Ich bin von dem Bridgestone überrascht.
dbdaniel
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 46
Registriert: Do Feb 26, 2009 11:00

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon BMW123d » Di Apr 08, 2014 09:46

Hans Bauer hat geschrieben:
BMW123d hat geschrieben:
Ich finde das in der Größe eh recht unaussagekräftig.

Nicht ganz so unaussagekräftig wie der vorstehende Satz von Dir.

Heutzutage gehts ja ab 225/40r18 erst los.

Dann darfst Du den Youngstern gerne ein Fahrzeug mit diesen Reifendimensionen kostenlos zur Verfügung stellen.

Da hat man dann auch mehr Auswahl. Knaller wie der pss werden ja garnicht für solche Größen entwickelt.

Siehe oben...

Und selbst wenn, gibts sicherlich mehr Augenmerk auf übliche Größen in der Entwicklung solcher reifen.

Wie so oft zum Nachteil der Menschen, die weniger Geld haben und trotzdem auf einem kleinen Fahrzeug einen Top Reifen fahren möchten.

Weil welcher Kleinwagen Fahrer kauft einen Uhp?

Jeder der seinen Kleinwagen sportlich, schnell und sicher bewegen möchte.



Ja aber es entwickelt kein Reifenhersteller ernsthaft einen uhp reifen für diese Größen. Auch glaube ich nicht, dass es dafür einen Markt gibt, weil ausser ein paar sportfahrern wird wohl kaum ein Kleinwagen Fahrer 100€ oder mehr pro reifen Löhnen will Ich wollte das feststellen und nicht diese Leute angreifen. Und selbst im Kleinwagen Bereich, ist der trend klar 17 zoll. Auf aktuellen Corsa und Polo sieht die Realität nach 215/45r16 oder 215/40r17 aus was da so ab Werk kommt.
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 320
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon Reinhard Stoldt » Di Apr 08, 2014 09:52

BMW123d hat geschrieben:Auf aktuellen Corsa und Polo sieht die Realität nach 215/45r16 oder 215/40r17 aus was da so ab Werk kommt.

Unsere beiden Corsa hatten ab Werk 215/45-17 Conti Sport Contact. Es macht aber keinen Sinn damit rumzufahren. Da kosten allein die Felgen mehr als das doppelte unserer 15 Zöller, von den Reifen ganz zu schweigen.
Reinhard Stoldt
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 773
Registriert: Di Nov 07, 2006 14:00

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon EWO » Di Apr 08, 2014 14:36

Völlig richtig Reinhard. So verfahren wir auch.
Die Youngster sollen fahren lernen und nicht sich freuen das Hyper-Top-Reifenmaterial nutzen zu dürfen.
Die Bedingungen sind schließlich für alle gleich.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8334
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon EWO » Di Apr 08, 2014 14:36

Völlig richtig Reinhard. So verfahren wir auch.
Die Youngster sollen fahren lernen und nicht sich freuen das Hyper-Top-Reifenmaterial nutzen zu dürfen.
Die Bedingungen sind schließlich für alle gleich.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8334
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon the bruce » Di Apr 08, 2014 19:34

Reinhard Stoldt hat geschrieben:Die Gesamtzeiten auf der Vergleichsstrecke lagen bei ca. 60 Sekunden.

Also völlig im üblichen Rahmen.

Reinhard Stoldt hat geschrieben:Die Zeitdifferenzen, die ich genannt habe bezogen sich immer vom vorigen zum nächsten Reifen, nicht vom Referenzreifen.

Das war mir zugegebenermaßen nicht ganz klar und dann sind die Differenzen
umso höher zu bewerten. Wobei ich mich trotzdem noch ein wenig wundere,
dass der Direzza nicht deutlicher vorne weg fährt.

Reinhard Stoldt hat geschrieben:Der Hankook kam in die Auswahl, weil mir zwei andere Kandidaten wegen der schlechten Lieferbarkeit entschwanden und wir einen Satz Felgen frei hatten und einer der Trainer den ganz besonders empfohlen hatte. Er hat die Empfehlung aber jetzt revidiert :o

Alles klar, sowas dachte ich mir fast schon. :wink:

BMW123d hat geschrieben:Und selbst im Kleinwagen Bereich, ist der trend klar 17 zoll. Auf aktuellen Corsa und Polo sieht die Realität nach 215/45r16 oder 215/40r17 aus was da so ab Werk kommt.

Da sieht es mit der Auswahl aber noch mieser aus. Dann lieber 15", das ist
zumindest günstiger. Die Mini-, Clio- und Polo-Piloten jammern auch alle.
Gruß, Holger

Bild
Benutzeravatar
the bruce
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 23:37

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon Reinhard Stoldt » Di Apr 08, 2014 20:53

the bruce hat geschrieben:Wobei ich mich trotzdem noch ein wenig wundere,
dass der Direzza nicht deutlicher vorne weg fährt.

Die Direzza waren schon einen Trainingstag (5 Stunden) auf den Autos und am Ende ihres Life-Cycle. Auf der Rundstrecke hatten wir sie in dem Zustand üblicherweise schon längst aussortiert weil bereits 1 - 2 Sekunden pro Runde fehlten. Die anderen Reifen waren zu dem Zeitpunkt neu.
Reinhard Stoldt
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 773
Registriert: Di Nov 07, 2006 14:00

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon Noquest » Di Apr 08, 2014 21:34

Guten Abend

15 Zoll ist super und 205/50 R15 ist eine absolute Standardgrösse! Wird wohl nur noch von 195/50 R15 getoppt.....
18Zöller ja, aber dann wohl in der Kategorie 500PS aufwärts (und sorry, 225 auf 18Zöllern ist ja mal übelst peinlich, Fahrradreifen, da kann man ja gleich nen BMW i3 Fahren :-D )

Die Resultate erstaunen mich allerdings in Teilen sehr bis extrem!
Auf Asphalt/Teerbelag stinkt der RE002 gegen Federal und Toyo nämlich übelst ab, nicht mal ähnliches Niveau; halt ein normaler Strassenreifen... Fand den jetzt deutlich schwächer bei sportlicher Fahrweise als z.B. Dunlop SP Sport Fast Response oder Pirelli Zero Nero und das sind jetzt nicht so die Überreifen...

Ansonsten decken sich meine Erfahrungen genau mit euren, nur dass der Federal doch etwas präziser einlenkt als der Toyo, dieser aber im Endeffekt minim mehr Grip hat (und somit schlussendlich genau gleich schnell ist)

Aber der Federal ist für das gesuchte gerade aufgrund der universellen Einsetzbarkeit (Trocken, Nass, Warm, Kalt) und der Haltbarkeit in Kombination mit den Anschaffungskosten wohl das non plus Ultra....

Gruess Dani
Noquest
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Di Nov 05, 2013 17:54

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon BMW123d » Mi Apr 09, 2014 10:42

Noquest hat geschrieben:Guten Abend

15 Zoll ist super und 205/50 R15 ist eine absolute Standardgrösse! Wird wohl nur noch von 195/50 R15 getoppt.....
18Zöller ja, aber dann wohl in der Kategorie 500PS aufwärts (und sorry, 225 auf 18Zöllern ist ja mal übelst peinlich, Fahrradreifen, da kann man ja gleich nen BMW i3 Fahren :-D )

Die Resultate erstaunen mich allerdings in Teilen sehr bis extrem!
Auf Asphalt/Teerbelag stinkt der RE002 gegen Federal und Toyo nämlich übelst ab, nicht mal ähnliches Niveau; halt ein normaler Strassenreifen... Fand den jetzt deutlich schwächer bei sportlicher Fahrweise als z.B. Dunlop SP Sport Fast Response oder Pirelli Zero Nero und das sind jetzt nicht so die Überreifen...

Ansonsten decken sich meine Erfahrungen genau mit euren, nur dass der Federal doch etwas präziser einlenkt als der Toyo, dieser aber im Endeffekt minim mehr Grip hat (und somit schlussendlich genau gleich schnell ist)

Aber der Federal ist für das gesuchte gerade aufgrund der universellen Einsetzbarkeit (Trocken, Nass, Warm, Kalt) und der Haltbarkeit in Kombination mit den Anschaffungskosten wohl das non plus Ultra....

Gruess Dani


Ich Frage mich grad wirklich ob du schon mal nen 225/40r18 auf her 8er Felge gesehen hast, aber Fahrradreifen ist was anderes.
Und in einem Kompaktwagen braucht man aufgrund der bremse schnell mal minimum 17 zoll. Und naja wenn schon uhp dann fahre ich ja die auch im Alltag und naja, da gab ich auch neun gewissen optischen Anspruch. Beim Rennreifen und Felge ist der mir egal.

Bruce, ja a geb ich zu, dass du da recht hast, da sind aber die PKW Hersteller schuld, weil sie sich nicht auf etablierte Größen einigen können. Es wäre alles so einfach wenn da nicht jeder sein eigenes süppchen kochen würde. Trotzdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass in diesen typischen Größen, ich hatte auf meinem Polo 215/35r17 und 205/40r17, eher hochwertige UHP Reifen verfügbar sind als ein günstiger Allrounder für die Hausfrau. Sportreifen ist das wiederum anders! Da bekommst du 195/50r15 usw ja hinterher geworfen. Aber es ging um hochwertige Straßen reifen, und wie gesagt, Reifen wie den PSS, werden verständlicherweise nicht für 15 Zoll entwickelt bzw nicht mal angeboten. Und wenn sie doch angeboten werden, haben sie womöglich andere Eigenschaften AKS z.b. in 235/35r19 oder sonstigen typischen Sportwagen Größen.
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 320
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon Roawdy » Mi Apr 09, 2014 14:24

Moin,
ich toure mit meinem Smart auch alle Tage mit den Federal in 15" herum, und für den Clubsport reichen sie auch......aber obwohl insgesamt deutlich unter 1t gehen bei mir die 195er gar nicht, während die 205er wie auf Schienen laufen. Rundstrecke und Slalom sind doch deutlich unterschiedlich, für Slalom gerne breiter. :?
Gruß Roawdy
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 893
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon astrokerl » Mi Apr 09, 2014 15:14

Moin,

bin mit den 17" ern RSR in 225/45/17 mit einem 1,7 Tonnen BMW genau 250 Slalomrunden und 70 Rundstreckenrunden 'a 5 km
und noch 15 tsd km gefahren. Jetzt habe ich alle 4 auf Mindestprofiltiefe abgefahren.

1 Rennen am So fahre ich noch, dann kommen sie runter. Sind die besten Reifen (Preis-Leistung), die ich kenne.

Steige jetzt um auf Direzza 03, werde mir allerdings als Daily Driver auch wieder Federals zulegen .....


gruß
alex
astrokerl
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Re: Slalom-geeignete Reifen (nicht Sportreifen)

Beitragvon Roawdy » Mi Apr 09, 2014 16:10

Hallo Alex,
ein befreundeter Meganefahrer und auch Roadsterfahrer, meint, die Direzza sind hervorragend für die Rennstrecke, aber fürn Slalom bräuchten sie zu lange um warm zu werden.
Damit du eventuell nicht enttäuscht wirst.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 893
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste