17Slick und Regen für leichten Fronttriebler

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

17Slick und Regen für leichten Fronttriebler

Beitragvon nova » So Dez 01, 2013 14:50

Moin Jungs,

da ich bis dato mit diesen Größen noch keine berührungspunkte hatte, möchte ich gerne euren Rat einholen.

Bei Regen habe ich an den w404 von Dunlop gedacht in 205/620 17 auf einer 7x17 Felge.

Aber was gibt es in der Größe für einen Slick bei gut 850kg und Frontantrieb Gruppe H? Felge auch hier 7x17 ggf. 8x17.

Problem ist, das ich nicht wirklich kleiner kann, da ersten die Bremse sonst nimmer drunter passt, ok wäre noch änderbar, aber das zweite Problem ist das Getriebe. Das wäre schon kostspieliger und aufwändiger. :)

Bei Avon habe ich nur Rallyecross Slicks gesehen. Sind diese vergleichbar mit den "normalen"? Sprich gibts da auch die Mischung A53 und A50 und ist dieses noch vergleichbar mit einem 13" Reifen. Die Abrollgeschwindigkeit ist beim 17er ja doch langsamer. Sollte mann dann ggf. jeweils eine Mischung weicher gehen, da ja in der theorie weniger Reibung entsteht wie bei einem 13", der ja mehr Weg zurück legt auf 5km.

Mit Dunlopslicks habe ich noch keine Erfahrung gemacht. Gibt es auch bei den Dunlop irgendwo eine Auflistung der Mischung und härte wie der Knüttel für die Avons hat?

Ansonsten wäre ja noch Michelin mit dem S5 denke ich ein Reifen der funktionieren könnte? Dann wohl 20/61 17 auf der 7x17

Soviel zu meiner Theorie. Was sagt die Praxis ;)

danke
Benutzeravatar
nova
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1798
Registriert: Mo Feb 06, 2006 02:55
Wohnort: Gummersbach

Re: 17Slick und Regen für leichten Fronttriebler

Beitragvon EWO » So Dez 01, 2013 16:02

Michelin ist ein Super Slick, aber S5 wäre auf der VA zu weich bei der Breite.
Dunlop sehe ich als den besten Regenreifen in 17" an. Bei der Wahl der richtigen Mischung rufe am besten bei der MS-Abt. von Dunlop an und frage nach der Berg-Regen-Mischung.
Mit einer Tabelle kämest du auch nur bedingt weiter, weil die Angabe weicher oder härter, nicht alles aussagt was man bräuchte, um einen guten Kurzstreckenreifen zu finden.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8322
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: 17Slick und Regen für leichten Fronttriebler

Beitragvon charade4x4 » So Dez 15, 2013 19:35

Auch sehr zu empfehlen ist der AVON, funktioniert vom Start weg besser als der michelin, und hat durch die etwas weichere Karkasse eine schnellere selbstaufheizung.
Dazu ist der Grenzbereich größer und weiter als der des michelins.
War für meinen evo mit dem Gewicht aber nur an sehr kalten Tagen zu empfehlen.
Könnte dir 4 Stück in ca 50% anbieten aus 2013.
Auf einem Frontantrieb mit Sicherheit eine Super Wahl, an kalten Tagen kombiniert mit einer von evo genannten dunlop Regen- Mischung slick für die ha.

230/610/17 in a514 mischung
MfG, mario
"Winning is the most important. Everything is consequence of that"
Benutzeravatar
charade4x4
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 190
Registriert: Do Mär 19, 2009 23:18
Wohnort: Grafschaft - Lantershofen

Re: 17Slick und Regen für leichten Fronttriebler

Beitragvon nova » Mo Jan 27, 2014 17:13

So, habs heute mal geschafft mit dem Knüttel bzw. den Herrn Merker zu sprechen.

Von Ihm habe ich zwei empfehlungen bekommen.

Entweder
Bei Michelin wäre es der 20 / 61 R 17 S5 Rundum

oder

Bei AVON wäre es der 200 / 605 R 17 VA A11 HA A379

Wobei der Avon dann verlgiechbar wäre mit einem A53 an der VA in 15 und der A379 mit einem A15 an der HA.

Was meint ihr wäre die bessere Lösung? Der S5 scheint ja schon Slalom erpropt zu sein. Der AVON wird derzeit in der Mischung am Berg gefahren.
Benutzeravatar
nova
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1798
Registriert: Mo Feb 06, 2006 02:55
Wohnort: Gummersbach


Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste