Golf 5 GTI - welche Reifen/Fahrwerk/Domlager ?

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Golf 5 GTI - welche Reifen/Fahrwerk/Domlager ?

Beitragvon ODWRS » So Okt 20, 2013 22:45

Hallo,

ich plane im nächsten Jahr mit einem Golf 5 GTI bei verschiedenen Clubslalom/DMSB-Slalom Läufen teilzunehmen und befinde mich deshalb aktuell noch etwas in der Planungsphase. Vorallem aber bin ich auf der Suche nach geeigneten Reifen, mein Hauptaugenmerkt liegt eigentlich ganz klar auf dem Trockengrip - bei Regen fahre ich mit normalen Straßenreifen. Die Reifen dürfen gerne extrem weich sein bzw. ein hoher Verschleiß ist kein Problem, weil ich die Reifen stets vor Ort wechseln werde...bedeutet ich fahre mit den Reifen nur ganz wenige Kilometer im Jahr. Welchen Reifen könnt ihr mir da vorschlagen, aktuelle schaue ich in Richtung Federal fz201 in der weichen Mischung oder den Toyo R888.

Noch zur Info: Die Felgen haben die Abmessungen 8,5x17 oder 9x18 - welche der beiden Varianten ist 'besser' und welche Reifenabmessungen sollte man darauf idealerweise fahren?


Viele Grüße und vielen Dank
ODWRS
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr Mai 31, 2013 18:42

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon Roawdy » Mo Okt 21, 2013 09:05

Moin,
um deine Fragen zu beantworten, müssten wir erst einmal wissen, ob dein Auto die Bedingungen der Serienklasse entspricht oder ob es getunt ist.
Falls du im DMSB in der G fahren willst, musst du dir deine Radwünsche verkneifen. Da gibt es nämlich diese Liste:
http://www.dmsb.de/tr_auto_tech_glist.html?mid=262
Hier brauchst du auch eigentlich richtige Slicks und ein richtiges Gewinde- oder "Slalom"-Sportfahrwerk.
Im Clubsport brauchst du auch richtige Semi-Slicks, um vorne mitzufahren. Serienreifen im Regen kannst du knicken, da ist jeder Semislick besser.
Welche Reifen in Frage kommen klärt die Gesamtheit der Golffahrer, benutze dazu erst einmal die Suchfunktion. Du wirst jede Menge Vorschläge finden, entscheiden musst du leider ganz allein.
Da das dein erstes Jahr im Slalom werden soll, würde ich die Ansprüche nicht zu hoch schrauben. Erstmals heißt es üben, üben....üben.....und Spaß haben.
Dafür genügt IMHO erst einmal ein preiswerter Sportreifen, vielleicht ein Hankook RS3, ein Federal RSR 595 .......oder............
18 Zoll-Räder sind im Slalom ziemlicher Quatsch wie auch deine Breitenvorstellungen :? .
Wie sieht es mit dem Fahrwerk aus? Siehe dazu auch "Suchfunktion". Denn ohne ein gescheites Fahrwerk......und das heißt keinesfalls tief ist geil......kannst du die Performance guter Reifen gar nicht umsetzen.
Viel Spaß im nächsten Jahr, aber sei gewarnt :cry: Slalomfahren macht süchtig :mrgreen: .

Gruß Roawdy.....seit vier Jahren mit genau 50 Rennen dabei
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 892
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon ODWRS » Mo Okt 21, 2013 11:16

Hallo,

erstmal Danke für die Antwort!

Das Auto ist bis auf das Fahrwerk - ein vom Fachmann abgestimmtes KW V3 - und die dazugehörige Fahrwerksgeometrie komplett serienmäßig...sprich das Fahrwerk sollte passen :-D

Die Hankook und die Federal RSR hatte ich mir auch schon angeschaut, dann aber direkt wieder verworfen weil es einfach keine richtigen Semislicks sind und es sich für mich nicht lohnt wenn ich mir für nur ein Jahr etwas preisgünstiges kaufe und dann für nächstes Jahr direkt wieder was anderes, obwohl die Reifen vom Profil her noch in Ordnung sind aber nicht mehr meinen Ansprüchen genügen.

Bezüglich der Felgen werde ich mich dann für die 8,5x17 entscheiden und die 18er verwerfen! Habe einfach diese beiden Sätze noch zuhause liegen und will mir nicht extra etwas neues kaufen. Welche Reifenbreite würdet ihr hierzu verwenden? 225er, 235er, 245er oder gar 255er? Die Gruppe G Fahrzeugliste bezieht sich prinzipiell nur auf die Felgengröße, nicht aber auf die Reifengröße...richtig? Sprich die Reifen müssen nur vom TÜV eingetragen sein oder?

Die Suchfunktion hilft mir leider nicht wirklich weiter, sonst hätte ich nicht extra ein neues Thema eröffnet.

Viele Grüße
ODWRS
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr Mai 31, 2013 18:42

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon Roawdy » Mo Okt 21, 2013 12:04

ODWRS hat geschrieben:Bezüglich der Felgen werde ich mich dann für die 8,5x17 entscheiden und die 18er verwerfen!


Moin,
das Fahrwerk sieht schon mal brauchbar aus :roll: :wink: aber wahrscheinlich zu weich .
Nur deine Räder dürften für die "G" wohl nicht passen :( .
Ich nix Golf 8) , aber mit deiner genauen Typbezeichnung in dem oben angegebenem Link findest du die erlaubten Räder bzw. Breiten, TÜV-Eintragungen sind nur für Reifen interessant, andere Breiten nutzen da nix, Spurplatten sind absolut verboten.
Das DMSB Handbuch (auch als PDF herunterladbar) gibt darüber genug Auskunft.

Wenn du deine Räder behalten willst, kannst du in der DMSB-Klasse FS, freestyle, starten. Kann auch ganz nett sein. Ich habe dieses Jahr zwei erste und einen zweiten in sechs Rennen mit den Federals bei uns herausgefahren ( mit 700cm³ in der 1,6l Klasse :wink: ).

Im Clubsport fährst du mit deinem Fahrwerk in der verbesserten Klasse, da sind dann auch alle eingetragenen Radkombinationen erlaubt. Die Clubsportregelungen sind fast in jedem ADAC-Gau anders und Regeln zu lesen muss man ein bißchen üben. (in der Klasse bis 1,6 l getunt diese Jahr 5 zweite in fünf Rennen mit den Federals :-D )
Wo kommst du denn her?

Nochens zu den Reifen, ich denke da bist du ein wenig voreingenommen. Deine Reifen der Wahl kämen mir nicht auf die Räder. Kumhos sind da wohl die bessere Wahl, für dich und für mich........ich spare darauf. An deiner Stelle würde ich die RS3 versuchen, für mich gibts leider nicht die passende Größe, sonst hätte ich sie schon montiert.
(Gib in der Suche "astrokerl" ein, das siehst du, was der verschmähte Federal so alles kann :mrgreen: , dieses Frühjahr habe ich noch in der kleinen Serienklasse mt den Federal bei Regen 2mal den Gesamtdritten gemacht.)

Gib doch bei Suche in der Rubrik Reifen einfach mal "Golf 17 Zoll" oder "Golf Luftdruck" ein, da findest duch schon etliches.
Viel Spaß bei der Suche und der Planung.

Gruß Roawdy
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 892
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon ODWRS » Mo Okt 21, 2013 12:45

Danke erstmal für deine ganzen Informationen!

Das mit der DMSB Klasse Freestyle klingt gut - bedeutet prinzipiell, dass ich sogar mit Slicks bzw. uneingetragener Reifen-/Radkombinationen fahren dürfte oder? Ist prinzipiell auch kein Problem für mich, da ich die DMSB-Slalomläufe just for fun und ohne Blick auf die Ergebnisse fahren würde - hier hat man mit einem seriennahen Auto einfach keinerlei ernsthafte Chance. Nur bei den Clubslalomläufen würde ich gerne in der seriennahen Klasse fahren und da muss alles eingetragen sein.

Sehe ich es richtig, dass du den Federal RSR, Hankook RS3 oder Kumho V70A dem Toyo R888 oder Federal FZ201 vorziehen würdest...falls ja, warum? Ich dachte eigentlich man braucht bei solch kurzen Slalomläufen absolut superweiche Reifen um sie auch nur ansatzweise auf Temperatur zu bekommen.

Habe die Suche mit deinen vorgeschlagenen Suchbegriffen genutzt, jedoch ohne jeglichen Erfolg!


Viele Grüße
ODWRS
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr Mai 31, 2013 18:42

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon Roawdy » Mo Okt 21, 2013 12:53

Du bist aber sehr anspruchsvoll :roll: .
Vom FZ201 rät sogar der "Forumsgeber" ab :wink: , meine Freunde wurden mit dem 888 nicht ganz glücklich. Angesagt, vor allem mit 4 Härten....oder Weichen... lieferbare Kumho V700 oder V70 scheint sinnig und angesagt zu sein.
Siehe :roll: Suchfunktion. "Golf Kumho" :mrgreen: .
Also ich habe hier unter Reifen unter "Suche" jede Menge Tipps für dich gefunden.
Der Yokohama A48 ist auch noch interessant.
Bei zu weich können deine Vorderräder auch schon mal "verqualmen".
Aber für genaue Aussagen sind die Golfer zuständig.
Neuerung in der FS, im nächsten Jahr ist wahrscheinlich auch hier die Sicherheitsfolie im Fahrerfenster Pflicht.
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 892
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon astrokerl » Mo Okt 21, 2013 19:11

ODWRS hat geschrieben:
Sehe ich es richtig, dass du den Federal RSR, Hankook RS3 oder Kumho V70A dem Toyo R888 oder Federal FZ201 vorziehen würdest...falls ja, warum? Ich dachte eigentlich man braucht bei solch kurzen Slalomläufen absolut superweiche Reifen um sie auch nur ansatzweise auf Temperatur zu bekommen.



Hallo,

ich habe bei mir einen Golf V TDI mit 400NM, der mit Federal 595 RSR fährt ....
Golf VI TDI mit a bisserl mehr, der vorne TOYO R888, hinten Yokohama A48 fährt ....

ich selbst einen BMW E88 mit KW V3 und Federal 595 RSR (1.700 kg mit mir)

Dein Golf ist ja auch so leicht nicht, also superweiche Pneus sind innerhalb von 3 VA runter .....

Also, optimal wären z.b. leichte 8x17 Felgen mit Federal 595 RSR - so wie ich es fahre und auch der Golf V TDI.

Slicks empfehle ich für Serienautos nicht, da die Achsen mit all ihren Lagern, Buchsen, Querlenker ..... nicht für diese
Kräfte ausgelegt sind - oft auch nicht die Ölversorgung des Motors wegen der hohen Fliehkräfte.

es ist halt Ansichtssache, ob man von Beginn einen Satz teurer Semis kauft (ca. € 800,-- - 1.000,--) oder günstigere Reifen wie den Federal 595 RSR (ca. € 450,--).

Gruß Alex
astrokerl
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon ODWRS » Mo Okt 21, 2013 23:08

Vielen Dank nochmals für die erneuten Ratschläge:)

Welche Reifenbreite fahrt ihr denn dann auf den 8 Zoll Felgen beim Golf 5? Auch interessant wäre ein ungefährer Basisluftdruck für die Vorder- und Hinterachse auf dem man aufbauen und sich an das fürs Auto optimale Verhältnis ranarbeiten kann.

Bezüglich der Klasse FS beim DMSB Slalom: So eine Folie aufzubringen dürfte ja kein sonderlich großer zeitlicher und kostentechnischer Aufwand sein, von daher ist das jetzt nichts schlimmes. Sonst ist dort aber wirklich alles erlaubt oder? Meine Änderungen am Fahrzeug, sprich Fahrwerk, Stabis etc. müssten theoretisch im Fahrzeugschein nicht eingetragen sein? Ebenso sind die Reifen komplett freigestellt, unterliegen keiner Größenbestimmung und müssen auch keine E-Nummer haben(sprich man dürfte rein theoretisch sogar mit slickreifen starten)...korrekt? :-D

Viele Grüße & vielen Dank
ODWRS
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr Mai 31, 2013 18:42

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon Roawdy » Mo Okt 21, 2013 23:32

ODWRS hat geschrieben:..korrekt? :-D


:roll: dazu müsste erst einmal das Handbuch 2014 heraussein.
Grundsätzlich, wenn keine TÜV-Abnahme dann ein DMSB-Wagenpass......aber Slick stimmt schon.
Gute Nacht!
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 892
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon astrokerl » Di Okt 22, 2013 06:14

ODWRS hat geschrieben:Vielen Dank nochmals für die erneuten Ratschläge:)

Welche Reifenbreite fahrt ihr denn dann auf den 8 Zoll Felgen beim Golf 5? Auch interessant wäre ein ungefährer Basisluftdruck für die Vorder- und Hinterachse auf dem man aufbauen und sich an das fürs Auto optimale Verhältnis ranarbeiten kann.

Bezüglich der Klasse FS beim DMSB Slalom: So eine Folie aufzubringen dürfte ja kein sonderlich großer zeitlicher und kostentechnischer Aufwand sein, von daher ist das jetzt nichts schlimmes. Sonst ist dort aber wirklich alles erlaubt oder? Meine Änderungen am Fahrzeug, sprich Fahrwerk, Stabis etc. müssten theoretisch im Fahrzeugschein nicht eingetragen sein? Ebenso sind die Reifen komplett freigestellt, unterliegen keiner Größenbestimmung und müssen auch keine E-Nummer haben(sprich man dürfte rein theoretisch sogar mit slickreifen starten)...korrekt? :-D

Viele Grüße & vielen Dank



also,

auf 8" sind optimal 225/45/17. Und zwar weil sich der Reifen dann optimal an der Felge abstützen kann. Je nach Breite des Reifens geht auch 215/45/17. Beim Basisluftdruck kann ich dir nur insofern helfen, als daß ich bei meinem Hecktriebler mit
1700 kg heuer mit Serienluftdruck von 2,5/2,5 begonnen habe und mittlerweile bei 2,2/2 oder sogar 2,0/1,8 gelandet bin.
Also probieren!

Wie sich das so anhört hast du bis jetzt die Änderungen wie Fwk, Stabis .... nicht eingetragen. (grundsätzlicherweise nicht ok, da damit deine Strassenzulassung erloschen ist und du im Fall des Falles ordentlich Zoff kriegst - Unfall)

D.h. auch, soweit ichs Deutsche Reglement kenne, daß du so FS fahren kannst.

Gruß Alex
astrokerl
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 26, 2012 20:33
Wohnort: Wien

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon the bruce » So Okt 27, 2013 02:00

ODWRS hat geschrieben:Welche Reifenbreite fahrt ihr denn dann auf den 8 Zoll Felgen beim Golf 5?


Ich nehme an, du willst keine neuen Kotflügel kaufen. Wenn nicht, dann gehen kaum mehr als
235er auf einer 8.5x17 ET48 und selbst das wird mit Semis eng, denn die fallen eher breit aus.
Voraussichtlich wird es dann schleifen, mit den gängigen ET45 erst recht. Mit ET45 hatte ich
sogar schon bei 225er Straßenreifen gelegentliches Schleifen, jedenfalls auf dem bekannten Eifel-
waldweg.
Wenn es das Reglement erlaubt würde ich auch dringend zu QL-Lagern vom S3 raten. Die GTI-
Lager sind weich, klauen dir Sturz und Nachlauf und sie reißen ein. Oder eben gleich die QL von
SuperPro inkl. TÜV.
Von Unibal würde ich abraten. a) wegen Komfort, b) weil das V3 sowieso eher weich ist und c)
weil man es zu Anfang ja nicht gleich übertreiben muss.


ODWRS hat geschrieben:Auch interessant wäre ein ungefährer Basisluftdruck für die Vorder- und Hinterachse auf dem man aufbauen und sich an das fürs Auto optimale Verhältnis ranarbeiten kann.


Es kommt natürlich auf Reifen, Sturz, Temperaturverteilung und persönliche Vorlieben an, aber
als ersten Anhalt würde ich auch mal 2.2 bar warm anstreben, hinten ggf. mehr.

Ansonsten würde ich mich mal schlau machen, ob es bei euch (Wo?) im Clubslalom eine Anfänger-
wertung gibt. Dann sind mit dem GTI durchaus Plätze auf dem Treppchen drin.
Gruß, Holger

Bild
Benutzeravatar
the bruce
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 23:37

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon ODWRS » Di Okt 29, 2013 22:42

Erstmal kann ich euch beruhigen: Meine Änderungen, die ich so auch im Straßenverkehr fahre (Fahrwerk/Stabilisatoren), sind natürlich eingetragen! Meine Frage zielte eher auf eine im Fahrzeugschein uneingetragene Reifengrößen oder auch Reifen ohne Zulassung(Slicks) in der DMSB-Gruppe FS ab bzw. ob das dort ein Problem gibt?

@the bruce

Dir ebenfalls vielen Dank für deine Erläuterungen und Tipps, über die Superpro Querlenkerlager an der Vorderachse werde ich mir mal ernsthafte Gedanken machen :wink: Vorderachse ist ja ausreichend oder? Hinten halte ich da eher für unproblematisch...
ODWRS
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr Mai 31, 2013 18:42

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon the bruce » Mi Okt 30, 2013 01:03

Kann ich schwer sagen. Ich bin zwar mal 20 min mit einem 8P mit SuperPro rundum auf öffentlichen
Straßen rumgeeiert, aber ich selbst hatte mich fast ausschließlich um die VA gekümmert, wo es auf
jeden Fall viel bringt. Hinten hatte ich nur PU-Buchsen für die Längslenker, was alleine keine großen
Effekte ergibt, außer reduziertem Komfort. Auf der kurzen Probefahrt konnte ich aber auf jeden
Fall feststellen, dass die Dinger erstaunlicherweise nicht den Abrollkomfort ruiniert haben. Bei den
meisten anderen PU-Buchsen (Powerflex, Whiteline) ist das der Fall.

Denk aber mal über die neuen Traggelenke von SP nach. Sie ermöglichen eine Sturzeinstellung, die
ja an der VA leider fehlt. Bisher musste man zu TT-Querlenkern oder entspr. Domlagern greifen.
Oder zu beidem.

Welche ET haben denn jetzt deine 8.5x17?
Gruß, Holger

Bild
Benutzeravatar
the bruce
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 23:37

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon ODWRS » Mi Okt 30, 2013 11:03

Die Felgen haben ET50, sind original Fuchs Schmiedefelgen vom Audi TT 8J.

Ich habe an meinem GTI bereits die Querlenker vom Audi TT montiert, bringen die Traggelenke von SP hier zusätzlichen Sturz oder sind diese nicht kompatibel zu meinen verbauten TT Querlenkern? Welche weiteren Möglichkeiten wären sonst noch denkbar um den Sturz vorne etwas zu erhöhen?
ODWRS
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: Fr Mai 31, 2013 18:42

Re: Reifen Golf 5 GTI

Beitragvon the bruce » Mi Okt 30, 2013 20:24

Die TT-Füchse empfehle ich schon seit Jahren - gute und (sofern gebraucht) günstige Wahl. :mrgreen:

Nee, die TT-Querlenker funktionieren nur mit den dazu gehörigen zweiteiligen Führungsgelenken.
Die ähnlich einstellbaren FG von SP passen nur an Golf- und Passat/S3-QL. Nebenbei: die Alu-QL
von SP SIND S3/Passat-QL, nur poliert und neuerdings auch mit TÜV.
Sonst noch? Wie erwähnt andere Domlager bzw. -Aufnahmen. Letztere gibt es mit Korrektur von
Bartek, richtige einstellbare Unibal bekommt man u.a. von AST, Cross, H&R, KW, Ground Control,
H2sport, K-Mac, K-Sport und VW Racing.

Wenn man das (schon aus Komfortgründen) nicht will, bleiben nur die Aufnahmen vom TT und von
034motorsport. Letztere sind noch steifer als die vom TT. Auch wenn damit keine Sturzeinstellung
möglich ist, die Lenkpräzision gewinnt und man verliert dynamisch (also unter Querkraftbelastung)
auch nicht mehr so viel Sturz.

Blöde Frage: Bist du in anderen Foren unter einem anderen Namen unterwegs?
Gruß, Holger

Bild
Benutzeravatar
the bruce
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 868
Registriert: Do Mär 04, 2010 23:37

Nächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste