Unterschiede Semis zu Slicks?

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

205

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitrag von 205 » Sa Nov 28, 2009 19:07

frieder hat geschrieben: hallo thomas
ich habe nur das blatt 1424 vorliegen. bist du dir sicher dass es auch das 1630 für mein fahrzeug gegeben hat oder war das für die 02-serie?
Ja, das Hom.bl. 1630 ist auch für einen 2000ti.
Der 2002ti hat die Hom.No. 5331/1550 (Grp.1/2)

Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitrag von GSI » So Nov 29, 2009 10:13

Hallo Frieder!

Nochmal auf Reifen (Slicks <-> Semi-Slicks) zurück:

Ein Semi mit gleicher Gummimischung verschleißt natürlich auf Grund seines Negatiprofilanteils schneller als der Slick. Und er wird auch schneller überhitzt.

Oder anders herum. Mit einem Slick kannst du gegenüber einem Semi bei gleichem Einsatzzweck eine weichere Gummimischung fahren. Dadurch erreichst du einen höheren Grip und somit auch schnellere Rundenzeiten. Dieser Vorteil kann in Rundenzeiten drastischer ausfallen, je mehr Kurven und/ oder Beschleunigungsphasen wie auch Bremszonen auf der Strecke vorhanden sind.

Gruss Gerold

P.S.: Ein Semi "verlangt" auch eine andere Fahrwerksabstimmung als ein Slick. Daher entscheide dich bei deiner Reifenwahl vor dem Fahrwerkskauf. Aber bei Hans Bauer bist du ja bestens beraten.
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!

frieder
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 16
Registriert: Mo Nov 09, 2009 18:22

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitrag von frieder » So Nov 29, 2009 13:47

Ja, das Hom.bl. 1630 ist auch für einen 2000ti.
Der 2002ti hat die Hom.No. 5331/1550 (Grp.1/2)
danke thomas. dann muss ich mir das mal besorgen.

hallo gerold

falls die mischung identisch sein sollte und der semi quasi nur ein geschnittener slick wäre dann ist die antwort einfach. ob es allerdings tatsächlich so einfach ist weiss ich nicht. ich könnte mir durchaus vorstellen dass es auch noch andere unterschiede gibt. aber irgendwie möchte hier niemand näher auf die unterschiede oder auch nicht-unterschiede der reifen in technischer hinsicht eingehen. vielleicht ist dies aber auch von reifen zu reifen und hersteller zu hersteller verschieden so dass es eine pauschale antwort nicht gibt.

das mit der einstellung des fahrwerks ist mir bewusst. deshalb sollte dieses auch in gewissem rahmen anpassbar sein. mal sehen was schlussendlich herauskommen wird ;-) ;-)

gruss frieder

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8414
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitrag von EWO » So Nov 29, 2009 18:55

frieder hat geschrieben: vielleicht ist dies aber auch von reifen zu reifen und hersteller zu hersteller verschieden so dass es eine pauschale antwort nicht gibt.
Treffer versenkt !!

Es gibt gerade bei den SEMI-SLicks derart unterschiedliche Konstruktionen, das deine Frage nie und nimmer seriös beantwortet werden könnte.
Ein mit verstärkter Flanke, etwas weniger profil und weicherem Gummi versehener Straßenreifen ist von der Performance eines Slicks weit entfernt.
z.B. wird der Hankook RS2 sehr oft als Semi-Slick bezeichnet ist aber eben nicht viel mehr als ein UHP-Reifen mit Ambitionen.
Ein Dunlop Direzza, Michelin Sport Cup oder Bridgestone RE55 dagegen sind Rennreifen-Konstrukte und haben mit Straßenreifen nicht mehr viel zu tun.
Sie liegen somit in der Performance auch näher am Slick als die zahllosen Semis, die es mittlerweile im Markt gibt.
Ich spreche dann immer gern von erster Liga bzw. Bundesliga und Regionalliga oder gar Kreisklasse :wink:

Gruß EWO

Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 7327
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitrag von Hans Bauer » So Nov 29, 2009 19:55

EWO hat geschrieben: z.B. wird der Hankook RS2 sehr oft als Semi-Slick bezeichnet ist aber eben nicht viel mehr als ein UHP-Reifen mit Ambitionen.
Gruß EWO

Absolut korrekt Eckehard :!:

Jetzt kannst Du mir aber bestimmt auch plausibel erklären, warum dieser Reifen auf der Semislickliste des ADAC steht :?:

Gruß Hans
Hans Bauer Fahrwerkstechnik

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8414
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitrag von EWO » Mo Nov 30, 2009 08:48

Hans Bauer hat geschrieben:
EWO hat geschrieben: z.B. wird der Hankook RS2 sehr oft als Semi-Slick bezeichnet ist aber eben nicht viel mehr als ein UHP-Reifen mit Ambitionen.
Gruß EWO

Absolut korrekt Eckehard :!:

Jetzt kannst Du mir aber bestimmt auch plausibel erklären, warum dieser Reifen auf der Semislickliste des ADAC steht :?:

Gruß Hans
Weil der Hersteller ihn als Sportreifen deklariert hat.
So einfach ist das. Wenn er anschließend nur bedingt hält was der Hersteller verspricht, ist das natürlich nciht mein Problem :roll:
Es macht auch keinen SInn ein Kriterium wie "Performance" als Einstellbedingung zu definieren, da gäbe es zu viele Diskussionen.

Antworten