Unterschiede Semis zu Slicks?

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon frieder » Mi Nov 25, 2009 21:46

hallo

wie gross sind die unterschiede zwischen semis und slicks im einsatz tatsächlich?

also einerseits vom gripniveau und andererseits wenn zum beispiel eine strecke auch mal leicht feucht ist.

da ich noch nie slicks gefahren bin würde ich eben gerne wissen ob es sich wirklich lohnt mal einen satz zu kaufen.

wie hoch ist normalerweise die lebensdauer von slicks? ist diese dramatisch geringer als bei semis?

wäre nett wenn ihr ein paar erfahrungen mitteilen könntet. fahrzeug soll am berg und ab und zu mal im slalom eingesetzt werden.

mischung wäre medium.

gruss frieder
frieder
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo Nov 09, 2009 19:22

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon MartinGSI » Mi Nov 25, 2009 22:14

Alsop mal grundlegens.
Du kannst nicht irgendeinen slik und irgendeinen semi vergleichen.

Aber fakt ist, das bei trockenem wetter der slik dem semi wohl immer überlegen sein wird.

Die einzige erfahrung die ich machen musste, bei starkem regen, ist nen slik nicht witzig.

Lebensdauer. Das hängt von der mischung ab, egal ob semi-slik oder slik
Das Leben ist zu Kurz um vernünftig zu sein!

http://www.rallyeteam-hartmann.de
MartinGSI
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 389
Registriert: Do Feb 15, 2007 18:43
Wohnort: Oberbayern (LK TS)

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon frieder » Mi Nov 25, 2009 22:41

MartinGSI hat geschrieben:Alsop mal grundlegens.
Du kannst nicht irgendeinen slik und irgendeinen semi vergleichen.

Aber fakt ist, das bei trockenem wetter der slik dem semi wohl immer überlegen sein wird.

Die einzige erfahrung die ich machen musste, bei starkem regen, ist nen slik nicht witzig.

Lebensdauer. Das hängt von der mischung ab, egal ob semi-slik oder slik


hallo martin

es ist mir klar dass es unsinnig ist einen "schlechten" slick mit einem semi der top-liga zu vergleichen - und umgekehrt.

ich weiss eben nicht ob die mischungen bei vergleichbaren produkten vergleichbar sind. also ob z.b. ein semi der marke X eine ähnliche gummimischung hat wie ein slick der selben marke. wenn dem so wäre dann würde ja nur der negativanteil den eigentlichen unterschied ausmachen. und dann wäre es für mich interessant ob man diesen anteil von je nach reifen rund 18 % tatsächlich im betrieb auch entsprechend deutlich spürt oder eben weniger.

möglicherweise sind die semis aber eben auch anders aufgebaut von der flanke undsoweiter.

auch das weiss ich nicht weil ich mich mit dem thema noch nicht eingehend beschäftigt habe.

deshalb auch dieser thread ;-) ;-)

gruss frieder
frieder
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo Nov 09, 2009 19:22

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon PumaTreter » Mi Nov 25, 2009 23:54

Hallo Frieder,

der Unterschied Semi->Slick wurde schon öfter hier besprochen. Vielleicht hilft die Suche. Als Faustregel würde ich sagen, dass ein Slick auf einem Flugplatzkurs 0,5-1,0 Sekunden pro Kilometer schneller ist. Leute, die das erste Mal Slick fahren, sagen häufig: Ich hätte nicht gedacht, dass die so gut sind.

Da du den Unterschied im wahrsten Sinne des Wortes nur selbst "erfahren" kannst, würde ich empfehlen, mal gebrauchte zu kaufen, oder versuchen auf einem Auto aus dem Sportfahrer-Bekanntenkreis mal ein paar Kilometer auf Slicks zu fahren.

Viele Grüße
Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2076
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon frieder » Do Nov 26, 2009 00:18

PumaTreter hat geschrieben:Hallo Frieder,

der Unterschied Semi->Slick wurde schon öfter hier besprochen. Vielleicht hilft die Suche. Als Faustregel würde ich sagen, dass ein Slick auf einem Flugplatzkurs 0,5-1,0 Sekunden pro Kilometer schneller ist. Leute, die das erste Mal Slick fahren, sagen häufig: Ich hätte nicht gedacht, dass die so gut sind.

Da du den Unterschied im wahrsten Sinne des Wortes nur selbst "erfahren" kannst, würde ich empfehlen, mal gebrauchte zu kaufen, oder versuchen auf einem Auto aus dem Sportfahrer-Bekanntenkreis mal ein paar Kilometer auf Slicks zu fahren.

Viele Grüße
Achim



hallo achim

besten dank für deine antwort. ich habe schon etwas rumgesucht aber keinen passenden thread gefunden. aber vielleicht habe ich auch nicht genau genug nachgesehen (einen thread habe ich zwar gefunden aber der war für mich nicht aufschlussreich genug).

gebrauchte slicks ist so eine sache. von einem bekannten weiss ich dass recht dramatische unterschiede zwischen neuen oder neuwertigen slicks zu "gebrauchten" bestehen sollen. und einen satz der grade "gut angefahren" ist findet man eben auch nicht auf die schnelle.

aber vielleicht meldet sich noch jemand zu wort der mir die eigentlichen unterschiede im aufbau der reifen etwas genauer erklären kann.

da ich ein heute eher selten anzutreffendes fahrzeug fahre (bmw 2000ti bj.1966) kann ich auch nicht einfach zu einem mit slicks ausgerüsteten fahrzeug greifen um einen direkten vergleich zu haben. den bekomme ich wohl nur wenn ich es mit meinem fahrzeug selbst ausprobiere.

gruss frieder

Bild
frieder
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo Nov 09, 2009 19:22

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon EWO » Do Nov 26, 2009 10:37

frieder hat geschrieben: ....von einem bekannten weiss ich dass recht dramatische unterschiede zwischen neuen oder neuwertigen slicks zu "gebrauchten" bestehen sollen. und einen satz der grade "gut angefahren" ist findet man eben auch nicht auf die schnelle.


Das ist bei den verschiendenen Herstellern stark schwankend.
Es hängt von der ARt der chemischen Bindung der Weichmacher ab. Jeder Temperaturzyklus lässt die kostbaren Moleküle verduften und das zu minimieren ist einer der Künste beim Rennreifen backen.
AVON z.B. hat schon immer das "Problem" deutlicher gezeigt als z.B. Michelin oder Bridgestone. Ich schiebe es auf die Formel-Erfahrungen der beiden großen Hersteller.

Der Grenzbereich eines Slicks ist wesentlich dünner als der eines Sportreifens. Zum Verstehen: Die Differenz des Griplevels zwischen Haft- und Gleitreibung ist das was man beim Grenzbereich also Haftungsabriss spürt. Wenn ein Slick einmal rutscht ist es meist kritisch. Die Profilierung eines Reifens macht ihn zahmer. Um mit dem Sport anzufangen rate ich eher zu einem guten Sportreifen um erst mal die Grunddinge des Fahrens am Grenzbereich auszutasten und dann im nächsten Schritt die Haftwerte nach oben zu schieben durch Slickeinsatz.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8322
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon Arne » Do Nov 26, 2009 18:21

Sportreifen sind ja schon montiert so wie ich es auf dem Foto sehe.

Was EWO zu den AVON/Bridgestone gesagt hat deckt sich auch mit meiner Erfahrung. Bridgestone gehen auch nach einem Winter noch recht gut, Avon lassen schon spürbar nach.
Beste Erfahrungen durfte ich bisher mit Dunlop machen. Bin dieses Jahr sowohl neue als auch 4 Jahre alte Dunlop gefahren und konnte keinen Unterschied spüren.
Gott schuf Adam und Adam den Opel!!!
Und nie den Sand in den Kopf stecken!
Benutzeravatar
Arne
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1516
Registriert: Mi Aug 18, 2004 12:53
Wohnort: Soest

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon frieder » Do Nov 26, 2009 23:31

hallo

im moment sind 185/55/14 montiert (yokohama A048 soft). ich habe noch einen satz sehr leichte 6.5x15 felgen für die ich noch eine passende bereifung suche. jetzt kann ich entweder einen zweiten satz semis nehmen oder eben reine slicks. deshalb der thread hier um mir ein paar infos zu holen welche entscheidung die "bessere" wäre.

gruss frieder
frieder
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo Nov 09, 2009 19:22

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon 205 » Fr Nov 27, 2009 00:21

Nehme ich mal das Bild als Kriterium:

1. Kein Überrollkäfig
2. Schmale Felgen mit großer ET -> schmale Spur
3. "Safari" Fahrwerk

Entscheidung: Semis
....weil du noch länger was von dir und deinem antiken Schätzchen haben möchtest :wink:


@Arne: Die Erfahrung konnte ich mit meinen Dunlop auch machen - volle Zustimmung.
205
 

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon frieder » Fr Nov 27, 2009 01:57

205 hat geschrieben:Nehme ich mal das Bild als Kriterium:

1. Kein Überrollkäfig
2. Schmale Felgen mit großer ET -> schmale Spur
3. "Safari" Fahrwerk

Entscheidung: Semis
....weil du noch länger was von dir und deinem antiken Schätzchen haben möchtest :wink:



hallo 205 (leider kenne ich deinen vornamen nicht)

deine bedenken sind durchaus berechtigt. was du nicht wissen kannst ist dass

1. wird über den winter eingebaut
2. wird sich ebenfalls ändern
3. stehe ich mit hans bauer in sehr nettem kontakt

das fahrzeug wird seit mehreren jahren aufgebaut wobei viele dinge mittlerweile soweit fertig sind. so haben wir in diesem jahr unter anderem das gewünschte leistungsgewicht von rund 5kg/PS erreicht. jetzt geht es in den nächsten schritten noch um die stabilität und erhöhung der passiven sicherheit sowie an's fahrwerk. und zudem stellt sich die frage ob sich slicks "lohnen" würden. diese frage muss ich mir beantwortet haben bevor wir die radhäuser anpassen. ich will nicht zweimal anfangen.

viele grüsse frieder
frieder
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo Nov 09, 2009 19:22

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon Arne » Fr Nov 27, 2009 09:25

Was willst Du denn eigentlich fahren?
Gott schuf Adam und Adam den Opel!!!
Und nie den Sand in den Kopf stecken!
Benutzeravatar
Arne
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1516
Registriert: Mi Aug 18, 2004 12:53
Wohnort: Soest

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon frieder » Fr Nov 27, 2009 14:06

Arne hat geschrieben:Was willst Du denn eigentlich fahren?


hallo arne

siehe eingangsposting:

fahrzeug soll am berg und ab und zu mal im slalom eingesetzt werden.


gruss frieder
frieder
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo Nov 09, 2009 19:22

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon 205 » Fr Nov 27, 2009 15:18

frieder hat geschrieben:
1. wird über den winter eingebaut
2. wird sich ebenfalls ändern
3. stehe ich mit hans bauer in sehr nettem kontakt
das fahrzeug wird seit mehreren jahren aufgebaut wobei viele dinge mittlerweile soweit fertig sind. so haben wir in diesem jahr unter anderem das gewünschte leistungsgewicht von rund 5kg/PS erreicht. jetzt geht es in den nächsten schritten noch um die stabilität und erhöhung der passiven sicherheit sowie an's fahrwerk. und zudem stellt sich die frage ob sich slicks "lohnen" würden. diese frage muss ich mir beantwortet haben bevor wir die radhäuser anpassen. ich will nicht zweimal anfangen.
viele grüsse frieder


Ja, das konnte ich nicht wissen. Gerade No.1 ist unabdingbar wenn du "am Berg" starten möchtest.

Bzgl. deiner Anpassung der Radhäuser: Hast du ein Holologationsblatt für deinen "ti"?
Der Wagen war m.W. in Grp.1 und Grp.2 homologiert
Hom. blatt 1424 Grp.1 1966
Hom. blatt 1630 Grp.2 1972
Kann mir nicht vorstellen, dass damals 15" Räder oder höhenverstellbare Fahrwerke homologiert waren.
Ich setze mal voraus das der Wagen in der CTC mitrennen soll, oder?

Nicht immer die Hälfte hinterm Berg halten bei deiner Fragestellung. :lol:

Gruß
Thomas
205
 

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon Hans Bauer » Fr Nov 27, 2009 19:28

Hallo Arne und Thomas,

ich denke frieder möchte just for fun fahren und die Homologation und die CTC interessieren ihn nicht wirklich.

Meine Empfehlung wäre es daher bei Semislicks zu bleiben. Entweder 195/50R15 oder bei der Motorleistung eher 205/50R15, auch wenn es nur eine Felge mit 6,5 Zoll Breite sein wird.

Der schnellste und beste Reifen wäre ein Bridgestone RE55 soft, ist aber im Moment bei EWO nicht auf Lager.

Ein preiswerter Allrounder wäre z.B. der Toyo R888 in der Mischung soft.

Gruß Hans
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7108
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Unterschiede Semis zu Slicks?

Beitragvon frieder » Fr Nov 27, 2009 19:47

205 hat geschrieben:
frieder hat geschrieben:
1. wird über den winter eingebaut
2. wird sich ebenfalls ändern
3. stehe ich mit hans bauer in sehr nettem kontakt
das fahrzeug wird seit mehreren jahren aufgebaut wobei viele dinge mittlerweile soweit fertig sind. so haben wir in diesem jahr unter anderem das gewünschte leistungsgewicht von rund 5kg/PS erreicht. jetzt geht es in den nächsten schritten noch um die stabilität und erhöhung der passiven sicherheit sowie an's fahrwerk. und zudem stellt sich die frage ob sich slicks "lohnen" würden. diese frage muss ich mir beantwortet haben bevor wir die radhäuser anpassen. ich will nicht zweimal anfangen.
viele grüsse frieder


Ja, das konnte ich nicht wissen. Gerade No.1 ist unabdingbar wenn du "am Berg" starten möchtest.

Bzgl. deiner Anpassung der Radhäuser: Hast du ein Holologationsblatt für deinen "ti"?
Der Wagen war m.W. in Grp.1 und Grp.2 homologiert
Hom. blatt 1424 Grp.1 1966
Hom. blatt 1630 Grp.2 1972
Kann mir nicht vorstellen, dass damals 15" Räder oder höhenverstellbare Fahrwerke homologiert waren.
Ich setze mal voraus das der Wagen in der CTC mitrennen soll, oder?

Nicht immer die Hälfte hinterm Berg halten bei deiner Fragestellung. :lol:

Gruß
Thomas



hallo thomas

ich habe nur das blatt 1424 vorliegen. bist du dir sicher dass es auch das 1630 für mein fahrzeug gegeben hat oder war das für die 02-serie?

wo und nach welchem reglement das fahrzeug mal eingesetzt werden wird ist noch vollkommen unklar. aber zumeist gibt es ja die möglichkeit auf eine "offene" klasse auszuweichen. mir wird es dabei mit sicherheit nicht um's gewinnen gehen sondern um den spass und die möglichkeit das fahrzeug frei bewegen zu können. ein paar gute bekannte die im rallye-einsatz unterwegs sind wollten mich ja auch schon überreden. aber der einsatz ist mir dann doch zu heikel. wobei so eine teilnahme in italien bei der rally legend wäre schon mal eine nette sache :lol: :lol:

viele grüsse frieder
frieder
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo Nov 09, 2009 19:22

Nächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste