Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Benutzeravatar
EckigesAuge
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: Mo Mai 26, 2008 23:42
Wohnort: Trebur
Kontaktdaten:

Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von EckigesAuge » So Aug 02, 2009 23:10

Hi Leute,

habe den Versuch gewagt und gebrauchte Slicks (ca. 50%) erworben.
2x Michelin 19/57-15 in Mischung S8A (mittel)
2x Hankook Ventus 19/57-15 in Mischung C30 (mittelhart)

Gefahren werden die Reifen auf dem MR2 - vorn 450kg, hinten 545kg inkl. Sprit und Fahrer.

Nun hab ich 0 (in Worten: NULL) Plan, welchen Druck ich darauf fahren soll. Die Michelin dachte ich für die VA zu verwenden. Die Hankook nach hinten. Allerdings habe ich schon beim Aufziehen (auf BBS Kreuzspeiche) gemerkt, dass die Michelin eine recht weiche Flanke im Vergleich zu den Hankook haben. Mh...
Es gab sogar Stimmen, die mir rieten, die Reifen zu entsorgen. Aber für etwas Erfahrung werden die wohl taugen. ;) :D

Also meine Frage:
Welche Reifen wohin und mit welchem Druck sollte ich fahren? :?:
Wolfram Gerlach | slalomfotos.de

Benutzeravatar
EckigesAuge
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: Mo Mai 26, 2008 23:42
Wohnort: Trebur
Kontaktdaten:

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von EckigesAuge » Di Aug 04, 2009 05:04

Hat keiner 'nen Tipp? :?: :(
Wolfram Gerlach | slalomfotos.de

Günter M.
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: Di Feb 07, 2006 14:06
Wohnort: Helmstedt/Ostfalen
Kontaktdaten:

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von Günter M. » Di Aug 04, 2009 07:26

Ich glaube, dass diese abenteuerliche Reifensortierung hier noch niemand gefahren ist. Wie soll dann jemand Erfahrungswerte haben?
_________________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.

Benutzeravatar
ingo gutmann
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1094
Registriert: Mi Sep 08, 2004 09:27
Wohnort: Neustadt a.d.Weinstrasse
Kontaktdaten:

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von ingo gutmann » Di Aug 04, 2009 08:40

Günter M. hat geschrieben:Ich glaube, dass diese abenteuerliche Reifensortierung hier noch niemand gefahren ist. Wie soll dann jemand Erfahrungswerte haben?
Hallo Eckiges Auge,

ich kann Günther nur zustimmen.
Leider mußt Du die Feinheiten selbst erfahren (im wahrsten Sinne des Wortes) :wink:

Gerade bei gebrauchten Slick ist nicht bekannt,wie diese vorher behandelt wurden und in welchem Zustand sie sind.
Dann gehe ich sogar noch davon aus,daß die Reifen von unterschiedlichen Autos stammen.Nebenbei hättest du beim Kauf auch fragen sollen,ob die Reifen auf der VA oder HA montiert waren.

Auf jeden Fall empfehle ich Dir die Tests auf einem sicheren Gelände durchzuführen.Also keine Bäume, Bordsteine oder sonstige Hindernisse,die zum nachhaltigen Zerstören eines Autos geeignet sind. :idea:

ingo :D
Bei manchen Autos sitzt die Intelligenz im Motor-Steuergerät und nicht im Fahrersitz :-D

Benutzeravatar
Dr.Tuning
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1374
Registriert: So Jun 04, 2006 18:59
Wohnort: Ellerstadt
Kontaktdaten:

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von Dr.Tuning » Di Aug 04, 2009 09:28

Vorallem sollte kein Zaun in der nähe sein! :lol:

undganzschnellwiederweg
Auf diesem Planet leben Autos.
Sie haben zweibeinige Sklaven die sie hegen und pflegen,sie gehen sogar für sie arbeiten.


Sponsoren:


Autohaus Mandel Hassloch

Benutzeravatar
EckigesAuge
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: Mo Mai 26, 2008 23:42
Wohnort: Trebur
Kontaktdaten:

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von EckigesAuge » Di Aug 04, 2009 12:31

Gut... Dann werde ich mal die Grenzen erfahren oder errutschen...

Die Michelin waren vorher auf der Vorderachse eines kleinen Fronttrieblers. Die Hankook dürften dann (allerdings unbestätigt) von der Hinterachse stammen. Evtl. sollte mit der Kombi eine leichte Neigung zum Übersteuern eingebaut werden. Das ist allerdings nur eine vage Vermutung.

Die Michelin sahen an der Oberfläche nicht besonders gut aus und wiesen am inneren Drittel sehr starken Abrieb auf. Verunreinigungen habe ich inzwischen abgeschält. Substanz ist noch ausreichend da (ca. 50%).


Für die Saison 2010 dürft ihr mir gerne Reifenangebote für Felgen 7x13 vorn und 8x13 hinten machen. Durchmesser <55cm. ;)
Wolfram Gerlach | slalomfotos.de

Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 7466
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von Hans Bauer » Di Aug 04, 2009 12:54

Hi Wolfram,

einen Gefallen tust Du Dir mit solchen Experimenten nicht :wink:

Deswegen kommt zu solch abenteuerlichen Ideen hier auch kein Feedback :roll:

Wenn die Michelin auf der VA eines Fronttrieblers gelaufen sind bekommst du die mit Deinem Mister auf der VA sehr schlecht auf eine vernünftige Griptemperatur.

Zu den Hankook kann ich garnichts sagen.

Gruß Hans
Hans Bauer Fahrwerkstechnik

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1383
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von Erich » Di Aug 04, 2009 13:32

Solche Reifenexperimente bringen nur eins: Rückschritte und Frust, garantiert kein Erfolgserlebnis, mit etwas Pech eher ein kaputtes Auto :shock:
Spar fleißig für einen Satz Avon 8.5 oder 9.0 -19.5-13 in A56 oder Goodyear 20-9.0-13, das ganze auf der 8x13-Felge.
Damit bist Du garantiert schnell und sicher unterwegs.
Die Avon reichen mindestens für die ganze Saison und auch länger.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

Arne
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1516
Registriert: Mi Aug 18, 2004 12:53
Wohnort: Soest
Kontaktdaten:

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von Arne » Di Aug 04, 2009 14:28

Eine kleine Einschränkung Erich, bei AVON lieber die 20ger Höhe nehmen.
Gott schuf Adam und Adam den Opel!!!
Und nie den Sand in den Kopf stecken!

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1383
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von Erich » Di Aug 04, 2009 17:13

Du hast sicher Recht, der 20er kommt mit dem Gewicht besser zurecht. Der Abrollumfang ist auch nur minimal größer, das merkt man kaum.
Aber der gelbe Zaunkönig soll ja auch noch deutlich leichter werden.
Meine Versuche vor 3 Jahren mit dem 7.0 auf der Vorderachse und 8.0 hinten in 19.5 (schon recht alt und abgelatscht, habe ich damals in Wunstorf mit einem Kameraden getauscht. Der konnte meine Reifen gebrauchen) ware sehr positiv. Mein roter wog da noch fast 1000 kg + 100 kg Fahrer. Sicher kein Idealzustand, aber funktionierte.

Ich gehe jetzt in die Garage, reiße 15 kg Kabelbaum mit Zubehör und vielleicht noch mehr raus und schleife das dusselige Schräubchen ab, dass mir in Meinerzhagen die Schalterei ständig vermasselt hatte, weil es gegen ein Hebelchen stieß und die Zeiten restlos versaute :(
Meinerzhagen war wohl DIE Veranstaltung für Stunts (Respekt, da steigen BMW´s wohl öfter mal, kann ich mich erinnern :mrgreen: :wink: ) und Schaltprobleme, wie man sah und vor allem hörte, gelle?
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

Benutzeravatar
EckigesAuge
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: Mo Mai 26, 2008 23:42
Wohnort: Trebur
Kontaktdaten:

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von EckigesAuge » Mi Aug 05, 2009 00:09

Ok, ich gebe zu, dass mein (Spontan)Kauf ein Fehler war. Aber... (ja, aber...)... Sind die so miserabel und unfahrbar, dass ich besser auf Semislicks vertraue? :?: :wink:

Oder mag jemand meine obige Kombination kaufen? :lol:
Wolfram Gerlach | slalomfotos.de

Benutzeravatar
Erich
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1383
Registriert: Mi Sep 08, 2004 16:50

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von Erich » Mi Aug 05, 2009 07:59

Erfahrungen, die man selbst "erfährt", sind am nachhaltigsten.
Versuch mach Kluch :oops: Teste die Reifen ruhig mal, aber besser nicht im Wettbewerb.
Vielleicht gibt es irgendwo die Gelegeneheit.
Wie Dein Auto mit guten Reifen liegt und was man damit anstellen kann, hast Du ja in Höxter beobachten können.
Ich denke, das die Kumhos besser funktionieren werden. Zumindest sind damit böse Überraschungen ausgeschlossen.
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Art. 20 GG

JochenRheinwalt
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Mo Sep 13, 2004 09:06
Wohnort: 67435 Neustadt

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von JochenRheinwalt » Mi Aug 05, 2009 08:08

EckigesAuge hat geschrieben: Für die Saison 2010 dürft ihr mir gerne Reifenangebote für Felgen 7x13 vorn und 8x13 hinten machen. Durchmesser <55cm. ;)
Hallo Wolfram,

ich hätt da was für dich...
2 Satz ATS 8 x 13" mit Rundstrecken-Slicks und -Regenreifen von Hankook bzw. Matador
114,3mm Lochkreis

Zwischen den linken und rechten Rädern steht eine rennfertige AE86 mit 160PS für die H.

NUR KOMPLETT ABZUGEBEN und nicht ganz ernst gemeint :lol:

Falls du jemanden kennst, der jemanden kennt der eine sucht :arrow: bitte melden!


Gruß
Jochen
nix mehr Polo!
nix mehr Astra!

Benutzeravatar
EckigesAuge
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1201
Registriert: Mo Mai 26, 2008 23:42
Wohnort: Trebur
Kontaktdaten:

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von EckigesAuge » Mi Aug 05, 2009 08:17

Hi Erich,

ich werde einfach mal ein paar Straßen im Industriegebiet unsicher machen. Verpetzt mich aber bitte nicht. ;)
Dann werde ich schnell merken, ob da mehr oder weniger Grip im Vergleich zu den Semis vorhanden ist.


Hi Jochen,

schon klar. :D

Also Kollege Julian hat im AE86 bereits 168PS zwischen den Atiwe-Felgen.
Der MR2 hat 4x100 LK. :)
Zuletzt geändert von EckigesAuge am Mi Aug 05, 2009 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
Wolfram Gerlach | slalomfotos.de

polomann
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1213
Registriert: Mi Sep 08, 2004 17:42
Wohnort: 69226 Nußloch (bei Heidelberg)
Kontaktdaten:

Re: Versuch mit Slicks - Reifendruck?

Beitrag von polomann » Mi Aug 05, 2009 08:44

EckigesAuge hat geschrieben:Hi Erich,
Hi Florian,
:shock: :?:
Der Florian R. hat doch gar nichts geschrieben :!: :?:
Stefan Körner, 69226 Nußloch
__________________________________________
"Echtes Tuning umfasst das Automobil als Ganzes, die Karosserie und das Fahrwerk ebenso wie den Motor und das Getriebe"

Antworten