Reinigen von Slicks

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Reinigen von Slicks

Beitragvon Hubis Motorsport Team » Sa Sep 20, 2008 18:41

Hallo Zusammen,

habe da mal ne Frage:

Wie macht Ihr eure Slicks sauber, natürlich meine ich nicht waschen :wink:

Ich bin es leid, mit nem Steinel Heissluftfön und eine kleinen Maurerkelle, dauert lange und ist viel zu anstrengend! :oops:

Ich wäre für jede bessere Hilfe dankbar! :D

Bitte auch nach Möglichkeit mit Bildern, könnt Ihr schicken an sascha@hubersperger-motorsport.de!

Im Voraus herzlichen Dank! :wink:

gruss Hubi
VW Golf 1 GTI Gruppe H
http://www.Hubersperger-Motorsport.de
MSF Worms e.V. im ADAC
Benutzeravatar
Hubis Motorsport Team
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 383
Registriert: Di Apr 10, 2007 20:26
Wohnort: Kibo

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon EWO » So Sep 21, 2008 12:34

Solange sie warm sind einfach abbürsten oder mit Handschuhen abreiben,d as reicht für die Stein.
Zu starkes graining (Gummi aufsammeln) kriegst du damit nur bedingt weg. Da gibt es Reifen die das besonders gern machen (ich kenne das z.B. bei AVON) und andere die das eher nicht machen (Bridgestone und Michelin).
Der Formelsport hat da wohl einige Eigenschaften optimiert.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8322
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon Christian Müller » So Sep 21, 2008 21:40

EWO hat geschrieben:Solange sie warm sind einfach abbürsten oder mit Handschuhen abreiben,d as reicht für die Stein.
Zu starkes graining (Gummi aufsammeln) kriegst du damit nur bedingt weg. Da gibt es Reifen die das besonders gern machen (ich kenne das z.B. bei AVON) und andere die das eher nicht machen (Bridgestone und Michelin).
Der Formelsport hat da wohl einige Eigenschaften optimiert.


Uiuiuiuiui - das sieht aber nach Scleichwerbung aus :shock: (also ich meine natürlich, das EWO ganz offensichtlich für Knüttel´s Michelin PR macht ... :lol: )
Auf meinem Auto sammeln alle Slicks reichlich Gummi auf der Hinterachse - auch die von Bridgestone :oops:

Wer mal durch ein WTCC oder Formelfahrerlager geht, sieht das Problem auch bei den Profis. Früher wurde auch dort gefönt. Seit ein paar Jahren sieht man aber eher mechanische Varianten, die den überschüssigen Gummi abraspeln.
Benutzeravatar
Christian Müller
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 464
Registriert: Di Aug 22, 2006 22:31
Wohnort: Berlin

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon EWO » Mo Sep 22, 2008 07:56

Schleichwerbung ist verdeckt, dies hingegen ist offene Werbung :lol:
Bei gleichen Bedingungen sind die Unterschiede nun mal deutlich erkennbar.
Ich gebe nur Rückmeldungen meiner Kunden zum besten und bei Michelin habe ich zum Dunlop ebenfalls einen direkten Vergleich !
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8322
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon Arne » Mo Sep 22, 2008 09:58

Also das Aufsammeln ist nicht nur Reifenabhängig, sondern hängt auch von so Faktoren wie Luftdruck, Streckenbelag, Streckentemperatur etc ab.

Wir reiben nach jedem Lauf die Reifen mit einem Spregel aus dem Pferdebedarf ab. Und spätestens nach jeder Veranstaltung darf gefönt werden.
Gott schuf Adam und Adam den Opel!!!
Und nie den Sand in den Kopf stecken!
Benutzeravatar
Arne
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1516
Registriert: Mi Aug 18, 2004 12:53
Wohnort: Soest

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon Hubis Motorsport Team » Mo Sep 22, 2008 14:45

@all,

erstmal Danke! :wink:

@ewo,

wenn Du mir 15Zoll Slicks von Bridgestone besorgen kannst,.....jederzeit! 8)

Hat jemand schon mal nen (Industrie) Fön umgebaut, wie man es ab und zu bei Bergrennen sehen kann :?:
VW Golf 1 GTI Gruppe H
http://www.Hubersperger-Motorsport.de
MSF Worms e.V. im ADAC
Benutzeravatar
Hubis Motorsport Team
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 383
Registriert: Di Apr 10, 2007 20:26
Wohnort: Kibo

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon Hans Bauer » Mo Sep 22, 2008 15:11

Das Entfernen von Steinen auf den Laufflächen von Slicks mit Industrieföns und ähnlichen Gerätschaften kann bei unbedachtem Umgang durchaus auch den Compond der Reifen beschädigen und damit deren Performance verschlechtern.

Der Grip eines Reifens basiert auf der Beweglichkeit der Teilchen in der Lauffläche. Zu starkes Erhitzen der Lauffläche vermindert diese Beweglichkeit nach dem Erkalten. Der Reifen härtet mehr und mehr aus und hat dadurch immer weniger Grip.

Man kann das ganz leicht beobachten. Überhitzt man einen zu weichen Slick durch Überbeanspruchung oder man ist einen reinen Regenreifen mal auf abtrocknender Strecke gefahren, so kann man von beiden Reifen nicht mehr ihre vorherige Performance erwarten, da ihre Mischung dann bei den Temperaturen ihres urprünglichen Einsatzbereiches nicht mehr beweglich genug ist, um den gewünschten Grip aufzubauen.

Ganz übertrieben könnte man von einer "Verglasung" der Oberfläche sprechen.

Deswegen verlieren uralte und ausgezehrte Slicks und Sportreifen auch nicht mehr an Profil, wenn man sie doch noch fährt und sind gerade deswegen unberechenbar und gefährlich, da sie keinen fühlbaren Grenzbereich mehr haben.

Nicht umsonst sprechen die Insider in so einem Fall von "Holzreifen".

mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer
Zuletzt geändert von Hans Bauer am Di Sep 23, 2008 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7108
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon PumaTreter » Mo Sep 22, 2008 15:38

Moin,

ich bin da seinerzeit sehr unbedarft und pragmatisch herangegangen. Industriefön gekauft, Aufsätze dafür angesehen und einen davon (aus Sicht des Herstellers wahrscheinlich verkehrt herum) mit Schlauchschelle fixiert. Habe keine Probleme damit gehabt.

Viele Grüße

Achim
Dateianhänge
ReifenFoen.jpg
ReifenFoen
ReifenFoen.jpg (16.59 KiB) 14772-mal betrachtet
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE
Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 2076
Registriert: Do Nov 18, 2004 17:26
Wohnort: HB

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon Arne » Mo Sep 22, 2008 15:41

Danke Hans, das hatte ich vergessen zu erwähnen. Mann sollte möglichst nur den "Schaber" erhitzen und nicht den Reifen, da sonst die Weichmacher flöten gehen.

Ich hab mir so etwas gebaut aber ein Bild hab ich nicht.
Gott schuf Adam und Adam den Opel!!!
Und nie den Sand in den Kopf stecken!
Benutzeravatar
Arne
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1516
Registriert: Mi Aug 18, 2004 12:53
Wohnort: Soest

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon Hubis Motorsport Team » Di Sep 23, 2008 10:19

Hallo zusammen,

danke, da hab ich wieder was gelernt, habe eigentlich mehr den Reifen erwärmt, als den Schaber!

Werd ich nun umstellen! ...und mal grip von enne verwenden, hab ich bisher noch nie ausprobitert, laut enne hilfts!

bis dann!
VW Golf 1 GTI Gruppe H
http://www.Hubersperger-Motorsport.de
MSF Worms e.V. im ADAC
Benutzeravatar
Hubis Motorsport Team
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 383
Registriert: Di Apr 10, 2007 20:26
Wohnort: Kibo

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon Porthvwrt » Di Sep 08, 2009 09:16

Ich möchte hier nochmal einhaken:

Wie unterscheidet sich denn der PickUp vom Reifengummi beim Reinigen? Kann man da nicht eine gewaltige Unwucht reinbringen, wenn man da an einer Stelle zu viel wegmacht?

ich fahre bisher Dunlop und ganz weich (die Nummer fällt mir gerade nicht ein) rundum. Die vorderen sammeln nie Gummi auf, die hinteren umso mehr. Deshalb wechsel ich bei jeder Veranstaltung von vorne nach hinten und fahre die vorderen Slicks im Training dann immer "sauber". Das Problem ist nur, dass die weichen Slicks auf der Vorderachse überlastet sind und ich jetzt höchswahrscheinlich dadurch alle 4 Reifen zerstört habe, weil seit 2 VA's der komplette Grip weg ist und ich nur noch am Rutschen bin.
Deshalb plane ich für nächstes Jahr Mischbereifung und dann muss ich natürlich die hinteren immer saubermachen. Kaputtmachen möchte ich die Reifen beim Saubermachen allerdings nicht, deshalb bin ich für Tips jeder Art dankbar.
Benutzeravatar
Porthvwrt
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 204
Registriert: Mi Jul 26, 2006 19:09

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon Dr.Tuning » Di Sep 08, 2009 09:57

Enge schnelle 8 Fahren dann geht das gesmmelte gummi runter! :lol: Wobei nach dem Trainingslauf normal ja nichts oder nichtmehr soviel sowieso drauf sein dürfte!
Auf diesem Planet leben Autos.
Sie haben zweibeinige Sklaven die sie hegen und pflegen,sie gehen sogar für sie arbeiten.


Sponsoren:


Autohaus Mandel Hassloch
Benutzeravatar
Dr.Tuning
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1374
Registriert: So Jun 04, 2006 18:59
Wohnort: Ellerstadt

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon Porthvwrt » Di Sep 08, 2009 13:16

Also an der HA werden die von alleine nicht sauber, die sammeln immer mehr auf! Nach Mainz ist es extrem gewesen, da habe ich zwischen Sa und So gewechselt und trotzdem hatte ich nach dem Sonntag richtige Batzen an den Reifen hängen. Da habe ich mir dann auf der VA wohl auch die Slicks zerstört, weil jetzt gar nichts mehr geht
Benutzeravatar
Porthvwrt
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 204
Registriert: Mi Jul 26, 2006 19:09

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon Dr.Tuning » Di Sep 08, 2009 14:19

Also ich hab auch die Dunlop drauf une habe sie auch öfters von vorne nacvh hinten und zurück gewechselt, hatte aber nie Probleme! Nun Fahr ich aber nur noch Dunlop vorne und hinten Avon. Ich kenne das aber mit dem Abriebaufsammeln. Bei mir hat das mit den 8ten immer gefunzt (so ca 20 St.) nur war mir ab und zu etwas schwindelig! :mrgreen:

Aber du sollst ja auch nicht neben der der Idealline Fahren! :wink: :lol:



PS:Ich würde nie mit irgendetwas an den Reifen Kratzen oder mit einem Heißlutfön an den Sliks machen! Ich reibe mit der hand nur die Steinchen runter und gut!
Auf diesem Planet leben Autos.
Sie haben zweibeinige Sklaven die sie hegen und pflegen,sie gehen sogar für sie arbeiten.


Sponsoren:


Autohaus Mandel Hassloch
Benutzeravatar
Dr.Tuning
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1374
Registriert: So Jun 04, 2006 18:59
Wohnort: Ellerstadt

Re: Reinigen von Slicks

Beitragvon Porthvwrt » Di Sep 08, 2009 14:54

Ja ich habe das ja bisher auch immer gewechselt. Das Problem ist allerdings, dass ich das dann mit Mischbereifung nicht mehr machen kann. Es sei denn ich steck die nach der Veranstaltung nach vorne und mach dann zwei schwarze Striche in den Hof! Auch nicht unbedingt schonend für das Auto! Und für die 8ter brauchst du dann auch erstmal den passenden Platz, am besten ohne Steine, sonst fängt dann das ganze wieder von vorne an! Nee ich werde schon auf Reinigung von Hand umsteigen
Benutzeravatar
Porthvwrt
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 204
Registriert: Mi Jul 26, 2006 19:09

Nächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste