Sportreifenbonus in der Gruppe G

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Beitragvon EWO » Fr Nov 10, 2006 17:00

Hans Bauer hat geschrieben:
Erinnern wir uns doch bitte warum es zu dieser Übergangsregelung gekommen ist :
Man wollte den Aktiven, die bisher B-Slaloms fuhren und kein Interesse am neu geschaffenen Clubsport hatten, die Möglichkeit geben, noch ein Jahr ihre profilierten Reifen im DMSB Slalom aufzubrauchen. Um keine Nachteile zu den slickbereiften Fahrzeugen zu haben, sollten sie mit den Sportreifen eine Klasse tiefer starten dürfen.


Genau. Es war ein Versuch der Schadensbegrenzung um nicht alle Slalomfahrer der B-Liga zu verprellen. Jedoch hat man nur die der Gruppe G damit überhaupt erreichen können.
Und wie haben sich seither die Tln-Zahlen im DMSB-Bereich entwickelt ?
Ich kenne außer weniger Ausnahmen nur rückläufige Zahlen.
UInd das Beenden dieser Übergangsregelung wird nicht zur Trendwende beitragen helfen. das ist es was ich mit meinen Bemerkungen deutlich machen wollte. Aber wie schon erwähnt es scheint Lobbies zu geben die ihre Meinungen durchsetzen wollen und können und es nicht schaffen mit dem nötigen Abstand und Weitblick Planungsgrundlagen zu schaffen.
Wir brauchen mehr Bewegung bzw mehr Reformwillen um nicht weiter abzurutschen. Dies gilt leider auch für die gesamtpolitische Lage in Deutschland.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8322
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Beitragvon Hans Bauer » Fr Nov 10, 2006 18:21

EWO hat geschrieben:
Hans Bauer hat geschrieben:Was muß denn kommuniziert werden :

Daß eine Übergangsregelung nicht nur Übergangsregelung heißt, sondern auch entsprechend ihres Wortsinns Anwendung findet :?: :?: :?:


wo stand denn das es bis Ende 2007 gelten sollte ?



Wie lange soll denn eine Übergangsregelung gehen, ohne daß sie ihre ursprünglich angedachte Funktion verliert :?: :roll: :?:
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7108
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Beitragvon Hans Bauer » Fr Nov 10, 2006 18:55

EWO hat geschrieben:
Hans Bauer hat geschrieben:
Erinnern wir uns doch bitte warum es zu dieser Übergangsregelung gekommen ist :
Man wollte den Aktiven, die bisher B-Slaloms fuhren und kein Interesse am neu geschaffenen Clubsport hatten, die Möglichkeit geben, noch ein Jahr ihre profilierten Reifen im DMSB Slalom aufzubrauchen. Um keine Nachteile zu den slickbereiften Fahrzeugen zu haben, sollten sie mit den Sportreifen eine Klasse tiefer starten dürfen.


Genau. Es war ein Versuch der Schadensbegrenzung um nicht alle Slalomfahrer der B-Liga zu verprellen. Jedoch hat man nur die der Gruppe G damit überhaupt erreichen können.
Und wie haben sich seither die Tln-Zahlen im DMSB-Bereich entwickelt ?
Ich kenne außer weniger Ausnahmen nur rückläufige Zahlen.
UInd das Beenden dieser Übergangsregelung wird nicht zur Trendwende beitragen helfen. das ist es was ich mit meinen Bemerkungen deutlich machen wollte. Aber wie schon erwähnt es scheint Lobbies zu geben die ihre Meinungen durchsetzen wollen und können und es nicht schaffen mit dem nötigen Abstand und Weitblick Planungsgrundlagen zu schaffen.
Wir brauchen mehr Bewegung bzw mehr Reformwillen um nicht weiter abzurutschen. Dies gilt leider auch für die gesamtpolitische Lage in Deutschland.



Die rückläufigen Starterzahlen grundsätzlich immer auf den Rücken der Fehlentscheidungen treffenden Verantwortlichen zu laden, ist weder eine Lösung, noch entspricht es den Tatsachen.

Die Ursache für die rückläufigen Starterzahlen ist vielschichtig und kann beim besten Willen nicht global mit der Zuweisung des schwarzen Peters an eine Partei erklärt werden.

Von diesem schwarz weißen heile Welt Denken sind wir in der Praxis weit entfernt. Oder glaubst Du im Ernst, durch ein von Dir entworfenes Reglement wäre plötzlich alles wieder Friede Freude Eierkuchen. Ich glaube bei dem Gedanken müssen wir beide schmunzeln.

Erlaubt sei die Frage, wer sich diesen teuren Sport überhaupt in Zukunft überhaupt noch leisten kann, und zwar absolut unabhängig von Reglement-Fragen ?

Wenn die Zahl derjenigen, die sich den Sport noch leisten können, kleiner wird, sollte man vielleicht auch über weniger Veranstaltungen nachdenken.

Es gibt genug Beispiele dafür, daß die richtig guten Veranstalter ihre Starterzahlen halten können. Und diese Veranstalter hätten bei einer Reduzierung der Gesamtveranstaltungen in der Republik dann den gerechten Lohn für ihr bisheriges Engagement.

Es gibt leider Veranstalter, die sind so unfähig, eine gute Veranstaltung zu machen, daß schon das Benzin zu teuer ist, um dort hinzufahren.

Weniger kann da mehr sein.


mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7108
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Beitragvon Schöni » Fr Nov 10, 2006 19:11

Hallo Hans,

warum kann man den Sportreifenbonus nicht beibehalten ? :?:
Man könnte es doch an der Lizenz festmachen.
Solange man eine Lizenz mit dem Eintrag SE hat, kann man auch den Bonus genießen. Das Klassenhopping wäre unterbunden. :wink: Zumindest für die alten Hasen die um irgendwelche Meisterschaften fahren. (Klassenhopping ist sowieso ein Thema für sich wie ich in meiner Ersten Saison leider feststellen mußte)
Ich bin der selben Meinung wie EWO, der Einstieg in die Oberliga des Slalomsports wird doch nur unnötig erschwert. Wie ich schon geschrieben habe bin auch mit diesem Bonus gestartet, ein Einstieg mit Slicks wäre garnicht denkbar gewesen, es gehören dann ja auch noch ein Satz Regenreifen dazu. Der Finanzielle Aspekt ist ja nicht ganz ausser acht zu lassen, selbst in der G muß man einiges investieren um Konkurenzfähig zu sein. Erst mal mußte ein Slalomtaugliches Fahrwerk rein, die ganze Karre noch TÜV fertig machen, Helm kaufen, 1 Satz Reifen und was man sonst noch so braucht. Einen Käfig eingebaut, damit meine Frau auch noch was von mir hat wenn es mal schief geht und weil ich finde das die Sicherheit vor geht. Mein Slalommobil wird nur für den Sport genutzt und nicht im öffentlichen Straßenverkehr bewegt, gut das ist meine persönliche Entscheidung, aber bei weitem nicht die Ausnahme.
Ich bin der Meinung man sollte den Bonus lassen, sich nur über die Gestalltung der Bedingungen die an solch eine Regelung gebunden sind Gedanken machen.

MfG

Frank Schöngart


einerdergernebeiträgevonhansbauerliestweilernichtaufdenmundgefallenist
Schöni
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr Mär 04, 2005 18:33
Wohnort: Süderzollhaus

Beitragvon EWO » Fr Nov 10, 2006 19:22

Hans Bauer hat geschrieben:
... glaubst Du im Ernst, durch ein von Dir entworfenes Reglement wäre plötzlich alles wieder Friede Freude Eierkuchen. Ich glaube bei dem Gedanken müssen wir beide schmunzeln.

Erlaubt sei die Frage, wer sich diesen teuren Sport überhaupt in Zukunft überhaupt noch leisten kann, und zwar absolut unabhängig von Reglement-Fragen ?

Wenn die Zahl derjenigen, die sich den Sport noch leisten können, kleiner wird, sollte man vielleicht auch über weniger Veranstaltungen nachdenken.

Es gibt genug Beispiele dafür, daß die richtig guten Veranstalter ihre Starterzahlen halten können. Und diese Veranstalter hätten bei einer Reduzierung der Gesamtveranstaltungen in der Republik dann den gerechten Lohn für ihr bisheriges Engagement.

Es gibt leider Veranstalter, die sind so unfähig, eine gute Veranstaltung zu machen, daß schon das Benzin zu teuer ist, um dort hinzufahren.

Weniger kann da mehr sein.


mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer


Das ist richtig. Es geht hier nicht nur ums technische Regelwerk sondern um viel viel mehr. Ich habe sehr wohl Ideen wie man die Starterzahlen raufbrächte und die sind auch mehrfach diskutiert worden um letztlich in den Forumsarchiven zu verschwinden... und am Geld liegt es definitiv nicht. Dies Argument zieht nicht mehr!
In unserem Lande wird mehr Geld als je zuvor für Verrücktheiten im Hobbybereich ausgegeben, aber schaut man sich an was das für Hobbies sind, so ist Slalom nur eine Randerscheinung weil es unspektakulär und nicht medienwirksam ist. Man sieht nix, man hört (bei einigen Gruppen) nix, man darf nix.
Unsere heutigen Slalomfahrer mögen insgesamt vielleicht Geldnot als Gemeinsamkeit haben, aber daraus abzuleiten das der deutsche Autonarr und Motorsportfreak arm ist, das ist vermessen.
Vielleicht sind Slalomfahrer ja im Schnitt "ärmer" weil der Slalomsport als Billigsport gilt und sich diesem Image stets treu bleibt und sich genau danach die Einsteiger rekrutieren.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8322
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Beitragvon Michael Schneppe » Fr Nov 10, 2006 19:51

Zum Thema "Klassenspringen": Mir persönlich wäre es zu blöde, 57 x beim Veranstalter anzurufen, bis ich mich für eine Klasse entschieden habe. Ob der Veranstalter nicht irgendwann entnervt das Handtuch schmeißt ? So´n Käse würde ich mir nicht lange antun.

Zum Thema Übergangsregelung: Ehrlich gesagt wüßte ich nicht, jemals von einer Übergangsregelung gelesen zu haben. Ganz ehrlich, wo steht das ?

Zum Thema Reifenbonusregelung: Ich bin ein Befürworter. Sieht man mal vom Klassenhopping (Oder wie heißt das ?) ab, was spricht gegen diese Regelung ? Nichts, oder ? Wenn jemand dagegen wettert, zeigt das doch nur, daß man den anderen nicht mal das Schwarze unter den Fingernägeln gönnt. Der andere könnte mehr Punkte für eine Meisterschaft sammeln, die sooo wichtig ist, daß sie realistisch betrachtet fast niemanden interessiert. Und warum die Bonusregelung nur in der G angewendet wird, ist doch auch ganz einfach. Denn da geht das. Oder soll ein Zweiliter-Gruppe H mit Sportreifen in der 1600er-H fahren ?

Bei der ganzen Diskussionsfreude und dem ganzen Unbedingtrechthaben wird leider vergessen, daß der Sport doch einzig und allein dem Spaß dienen soll. Oder ? Ich glaube, sogar in der Formel 1 ist mehr Ruhe als beim Slalom. Bei der Rallye 200 gibt es ein solch ewiges Hickhack auf jeden Fall nicht. Sehr entspannend dort im Vergleich zum Slalom.
Benutzeravatar
Michael Schneppe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 528
Registriert: So Sep 12, 2004 13:26

Beitragvon EWO » Fr Nov 10, 2006 21:41

Michael Schneppe hat geschrieben: Bei der Rallye 200 gibt es ein solch ewiges Hickhack auf jeden Fall nicht. Sehr entspannend dort im Vergleich zum Slalom.


Ja da sind die Reifen wie beim guten alten B-Slalom...
Und sehr viele sehen es lange nicht so verbissen sondern betrachten es als familientauglihces Hobby. Man ist den ganzen tag zusammen hat immer wieder was zum gucken, viel Technik, modernere Autos viel Speed und Spannung ... somit auch Zuschauer und das widerum macht auch die Medien immer wieder drauf aufmerksam.
--------> Das ganze ist runder als beim Slalom und die unterste Liga (die sogenannten EInsteiger) werden nicht plattgeklopft bzw. beiseitegestellt sondern gepflegt. Sie fahren mittendrin mit bezahlbarer Technik aber in getrennter Rookiewertung. So wie beim großen Sport eben.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8322
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Beitragvon Klausi » So Nov 12, 2006 14:51

Hallo zusammen
ich find jeder sollte mit Sportreifen fahren und nur die Autos die aufgrund zu niedriger Starterzahlen in ihren Gruppen höhergestuft werden sollten mit Slicks fahren dürfen. So hört die springerrei auch auf.
Klausi
kennt jemanden der schreiben kann
 
Beiträge: 1
Registriert: So Nov 12, 2006 14:30

Beitragvon Uwe Harms » Fr Nov 17, 2006 22:04

ich fahre hauptsächlich Rallyes, aber immer noch gerne Slalom. Dafür kann ich mir aber nicht extra Sliks kaufen. Der Vorteil von Sliks ist enorm. Mit dem Bonus kaum aufzufangen. Ohne Bonus werde ich nicht mehr Slalom ( DMSB) fahren.
Uwe Harms
kennt jemanden der schreiben kann
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr Nov 17, 2006 21:51
Wohnort: Bleckede

Beitragvon EWO » Fr Sep 07, 2007 21:03

AKTUELLE Info vom DMSB zum Thema:

-----------------------------------------------------------------
Von: "Zimmermann, Kai"
Gesendet: 07.09.07 11:08:28
Betreff: AW: Gruppe G-Sportreifen-Klassenbonus-Regelung im DMSB-Slalomsport auch 2008?

in Beantwortung Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass aufBeschluss des DMSB-Exekutivkomitees vom 06.11.2006 die Reifenregelung für denSlalomsport in Artikel 7.2 des Gruppe G Reglement auch im Jahr 2008 Gültigkeithat.

Mit freundlichen Grüßen

Kai Zimmermann
Technik Automobilsport
Deutscher Motor Sport Bund e.V.
Hahnstrasse 70
D-60528 Frankfurt
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8322
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Beitragvon Uwe Bartels » Sa Sep 08, 2007 11:36

EWO hat geschrieben:in Beantwortung Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass aufBeschluss des DMSB-Exekutivkomitees vom 06.11.2006 die Reifenregelung für denSlalomsport in Artikel 7.2 des Gruppe G Reglement auch im Jahr 2008 Gültigkeithat.

Warten wir einmal die nächste Exekutivkomiteesitzung ab.
Eine Beschlussempfehlung aus der Veranstaltertagung lautet: Sportreifenbonus bleibt für 2008 bestehen mit Ausnahme der DMSB-Prädikatsveranstaltungen.

Gruß
Uwe
Uwe Bartels
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1609
Registriert: Mi Sep 08, 2004 20:53
Wohnort: Wunstorf

Beitragvon EWO » Sa Sep 08, 2007 21:42

Wenn man schon nachfragt und schriftlich die Antwort erhält, dass es auch 2008 so bleibt, dann sollte es auch so sein.
Da ändert auch eine VA-tagungs-Empfehlung nichts, weil die VA haben damit weniger zu tun als die Fahrer. Das Hopping zu unterbinden kann man ja auch anders lösen.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8322
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Beitragvon Uwe Bartels » So Sep 09, 2007 16:38

EWO hat geschrieben:Wenn man schon nachfragt und schriftlich die Antwort erhält, dass es auch 2008 so bleibt, dann sollte es auch so sein.


Für die Mehrzahl der Veranstaltungen wird das auch so bleiben. Die Empfehlung aus der Veranstaltertagung bezieht sich auf DM- und RSM-Veranstaltungen. Dass das Exekutivkomitee und das Präsidium Entscheidungen aus dem Vorjahr revidieren, wäre ja nicht das erste Mal.

EWO hat geschrieben:Da ändert auch eine VA-tagungs-Empfehlung nichts, weil die VA haben damit weniger zu tun als die Fahrer. Das Hopping zu unterbinden kann man ja auch anders lösen.

Der Vorschlag, den Sportreifenbonus bei Prädikatsveranstaltungen zu streichen, kam übrigens von den Mitgliedern des FA Slalom. :!: Ich hoffe doch ganz stark, dass die drei Herren sich vorher auch bei den Fahrern nach deren Meinung erkundigt haben.
Um das (legale aber nervige) Klassenhopping vor Nennungsschluss zu unterbinden, müsste das Reglement dann aber schon erheblich verändert werden (Endgültigkeit einer einmal abgegebenen Nennung . . . ?). Einige Fahrer werden immer Wege finden, sich der Konkurenz zu entziehen.

Gruß
Uwe
Uwe Bartels
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1609
Registriert: Mi Sep 08, 2004 20:53
Wohnort: Wunstorf

Beitragvon EWO » So Sep 09, 2007 19:39

Das sehe ich nicht als so schwer an, Uwe.
Einfach eine Einschreibugnn in die Serie mit Angabe der Klasse und gut is....
Geht dochin fast allen anderen Disziplinen auch so, warum also nicht auch bei der höchsten Serie des Slalomsports ?
Habt ihr über solche "einfachen" Tricks nicht gesprochen auf der VA-tagung ?
Wann kommt bloß endlich die Arbeitsgemeinschaft, die dem Slalom-Fachausschuss unetr die Arme greift ?

Übrigens wird sich in fast allen Fachausschüssen einiges am Personal ändern. Das Präsidium ist sehr wohl gewahr das dort einiges nicht optimal läuft.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8322
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Beitragvon Uwe Bartels » So Sep 09, 2007 20:42

EWO hat geschrieben: Wann kommt bloß endlich die Arbeitsgemeinschaft, die dem Slalom-Fachausschuss unetr die Arme greift ?

Mein Eindruck ist, dass der FA davon gar nichts hält!

EWO hat geschrieben:Übrigens wird sich in fast allen Fachausschüssen einiges am Personal ändern. Das Präsidium ist sehr wohl gewahr das dort einiges nicht optimal läuft.

Für uns "Slalombekloppte" würde es reichen, mindestens eine Person im FA neu zu besetzen. Die zwei anderen scheinen mit Engagement bei der Sache zu sein.
Gruß
Uwe
Uwe Bartels
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1609
Registriert: Mi Sep 08, 2004 20:53
Wohnort: Wunstorf

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste