M3 E36 Reifen und Felgenbreite

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Antworten
Benutzeravatar
Horst
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: So Feb 05, 2006 18:54
Wohnort: Nähe Nürnberg

M3 E36 Reifen und Felgenbreite

Beitrag von Horst »

Hallo an alle,
habe heute dieses Forum entdeckt :D
Super Beiträge. Bisher das beste was ich gefunden habe.
Ich will in der Saison 2006 in den Nationalen Slalomsport einsteigen.
Bei der Reifenbreite habe ich noch nicht so die richtigen Ideen.
Im Strßenverkehr fuhr das Auto auf Michelin Pilot Sport v. 235/40-17 h. 245/40-17. Dadurch war ein ziemlich neutrales bis leicht untersteuerntes Fahrverhalten gegeben.
Da mir mit Semislicks jegliche Erfahrung fehlt und ich nicht einige Tausender investieren kann, wäre ich für ein paar Tipps sehr dankbar. :D
Die Pokale werde ich Euch in diesen Jahr schon nicht streitig machen.
Besten Dank im vorraus
Horst
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8446
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Beitrag von EWO »

Der E36 sollte auf 235/40-17 rollen. Das haben schon sehr viele vor dir mit viiiiel Erfolg praktiziert. Einige haben beim M3 hinten auch den 255/40-17 montiert. Geht super. Ich habe auch Kunden die auf der Nordschleife mit dem Auto rundum 255/40-17 fahren und sehr serh schnell damit sind. ich kann mir allerdings nicht vorstellen wie solche Breite auf der VA sich mit dem Wort Handling vertragen.
Melde dich gern mal per email bei mir. bridgestone@ewo-motorsport.de
Falls du Voll-Slicks brauchst kann ich dir Dunlop ind er Größe 240/605-17 sehr an Herz legen. Ich habe gerade eine Sammelbestellung laufen und könnten noch ein paar davon abgeben.

Gruß EWO
Benutzeravatar
Horst
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: So Feb 05, 2006 18:54
Wohnort: Nähe Nürnberg

Beitrag von Horst »

:o Danke für die promte Antwort.
Ich vergaß die Felgenbreite. v 7 1/2 und h 8 1/2 x 17.
Ist die Empfehlung auch dafür geeignet?
Darf ich in der G 1 ( Slalom) überhaupt Slicks fahren?? Ich denke nicht??
Wegen Semislicks werde ich Dich mal kontaktieren.

Schönen Abend
Horst
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 7541
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Beitrag von Hans Bauer »

Hallo Horst,

mit dem M3 E36 fährst Du mit Slicks in der G1. Da würde ich Dir aber an der Vorderachse auch eine 8,5x17 Felge empfehlen, dann ist das Untersteuern weg. Dunlop Slicks in 240 / 605 / 17 sind eine gute Wahl, machen aber eine Bearbeitung der vorderen Kotflügel notwendig.

Wenn Du Sportreifen fährst und bleibst bei der Serienfelge kannst Du in der G2 starten. Aber 235 / 40 R 17 auf 7,5x17 Felgen geht nicht auf der Vorderachse. Da müßtest Du einen 225 / 45 R 17 auf der Vorderachse fahren kombiniert mit 255 / 40 R 17 auf 8,5x17 auf der Hinterachse. Mit dieser Kombination wird das Fahrzeug aber wieder etwas mehr untersteuern.

Diese beiden Empfehlungen gelten für den DMSB Slalom.

Im Clubsport mußt Du Dir das Reglement besorgen, aus der Region, in der Du fahren möchtest, da da jeder sein eigenes Süppchen kocht. Da wird je nach Region unterschieden ob Straßenreifen oder Sportreifen gefahren werden dürfen. Aber auch da gilt, nach Möglichkeit an der Vorderachse 8,5x17 fahren, um das Fahrzeug neutraler zu machen.

Der Königsweg wäre 9x17 ATS DTC ringsum entweder mit 240er Dunlop Slicks oder mit 235 / 40er Bridgestone Sportreifen. Dazu mußt Du aber die Kotflügel kräftig nacharbeiten und einen TÜV-Ingenieur finden, der Dir das ganze einträgt. Wäre nebenbei auch die optimale Lösung für die F 2005.

mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Horst
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: So Feb 05, 2006 18:54
Wohnort: Nähe Nürnberg

Beitrag von Horst »

Hallo alle da draußen,
supertoll was ich in zwei Tagen an Tipps bekommen habe.
Diese Menge habe ich in drei Monaten nicht zusammenbekommen!!!
Witzigerweise hat mir ein Sportreifenhändler die Kombination 235/40 Vorderachse 7 1/2 Zoll Hinterachse 8 1/2 Zoll als das Non plus Ultra für den Slalom empfohlen!!
Wenn ich die älteren Beiträge so studiere, zweifeln ja einige an den Slalomqualitäten des Toyo R888 proxes Semislick, da er auf der kurzen Strecke nicht auf Temparatur kommt.
Gibt es da Erfahrungen aus der abgelaufenen Saison ?

Besten Dank an alle die mir mit Wissen zur Seite stehen.

Horst
Benutzeravatar
Horst
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: So Feb 05, 2006 18:54
Wohnort: Nähe Nürnberg

Reifen sind da !!

Beitrag von Horst »

Hallo EWO,
die Reifen sind da :D
ist ja der Hammer wie weich die sind. 8)
Bin gespannt wie die gehen. :evil:
Gibt es bestimmte Anfahrregeln??
Tipp wäre super.
Besten Dank im vorraus
Horst
Der mit dem M tanzt
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8446
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Beitrag von EWO »

Bevor du sie das erste Mal richtig zur Brust nimmst, sollten sie einen Temperaturzyklus (erwärmene und vollständiges abkühlen) durchlaufen. Damit bereitest du die Gummischichten auf ihren Einsatz vor.
Das Einfahren geht leicht auf der Straße, indem du einfach eine Strecke um die Mittellinie herumwedelst ohne den Reifen anfangs zu überfordern. Bitte bleibe aber verhaltenstechnisch im Rahmen der STVO !!
Als Kaltdruck solltest du mit 1,8 starten. Der Warmdruck sollte zwischen 2.0 und 2.3 liegen (ggf. ablassen)
Benutzeravatar
Horst
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: So Feb 05, 2006 18:54
Wohnort: Nähe Nürnberg

Beitrag von Horst »

Hi EWO,
danke für den Tipp. :D
? Um die Mittellinie herumwedeln im Bereich der STVO :wink:
Zum Glück ist die " Oberförsterei " 8) weit weg.

Eine tolle Saison wünscht

Horst
Der mit dem M tanzt
Antworten