Regelwerk 2005

Hier kann über Clubslalom Veranstaltungen gesprochen werden

Moderatoren: HaPe, EWO

Antworten
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8362
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Regelwerk 2005

Beitrag von EWO » 9. Dez 2004, 20:54

auf der EWO-Startseite ist der Zugang zum Regelwerk Sh 2005.
Diese Version dient einigen Regionalclubs als Grundlage ihre eigenen Vorstellungen zum Clubslalom zu verwirklichen.
Falls eine ADAC-Sportabteilung diese Version als WORD-Datei haben möchte um sich Schreibarbeit zu sparen, so ist SH gern behilflich.

email genügt.

bb-slalom
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 631
Registriert: 9. Sep 2004, 09:05
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Regelwerk 2005

Beitrag von bb-slalom » 9. Dez 2004, 23:12

Erst mal meinen fast uneingeschränkten Beifall. Die Macher des Reglements haben den Spagat zwischen Slalom für Einsteiger und dem Schließen des Vakuums durch die Hoch"integration" des B-Slaloms sehr gut hinbekommen! Das Reglement lässt den Teilnehmern und den Veranstaltern noch Freiheiten, die man heutzutage einfach braucht.

In Berlin-Brandenburg (und ich kann hier nur verbandsübergreifend für die Landesfachverbände sprechen) werden wir den Sinn und den Inhalt des Reglements fast 1:1 übernehmen ... naja, ich werde einige Kleinigkeiten am Reglement ändern - wie "Fester Untergrund, wie Asphalt, Beton oder Pflaster. Flacher Parcours ohne wesentliche Höhenunterschiede oder Querneigung" - ich hoffe, dass wir in Berlin-Brandenburg 2005 einen Clubslalom auf der Sandbahn Lübbenau fahren. Und warum sollte Turn 1 des EuroSpeedways nicht ... voll :wink: ... gehen?

Klaus Hens

Benutzeravatar
Michael Schneppe
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 12. Sep 2004, 13:26
Kontaktdaten:

ADAC Weser-Ems

Beitrag von Michael Schneppe » 10. Dez 2004, 09:18

Hat diese Version auch beim ADAC Weser-Ems Gültigkeit ? Oder weiterhin die Vorgängerversion ? Ich steig da nicht mehr durch. :(

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8362
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Beitrag von EWO » 10. Dez 2004, 09:41

Günther Jarecki hat diese Version auch und will nöchste Woche nochmal mit seinem Slalom-Fachberater (wer ist das eigentlich?) sprechen.
In Berlin war er der Meinung den Clubsport seinen Veranstaltern frei zu überlassen und diese widerum haben das SH-Regelwerk akzeptiert.

Gast

Beitrag von Gast » 10. Dez 2004, 11:31

EWO hat geschrieben:Günther Jarecki hat diese Version auch und will nöchste Woche nochmal mit seinem Slalom-Fachberater (wer ist das eigentlich?) sprechen.
In Berlin war er der Meinung den Clubsport seinen Veranstaltern frei zu überlassen und diese widerum haben das SH-Regelwerk akzeptiert.
Danke für die Info !

Benutzeravatar
Michael Schneppe
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 12. Sep 2004, 13:26
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael Schneppe » 10. Dez 2004, 11:33

Anonymous hat geschrieben:
EWO hat geschrieben:Günther Jarecki hat diese Version auch und will nöchste Woche nochmal mit seinem Slalom-Fachberater (wer ist das eigentlich?) sprechen.
In Berlin war er der Meinung den Clubsport seinen Veranstaltern frei zu überlassen und diese widerum haben das SH-Regelwerk akzeptiert.
Danke für die Info !
Kam von mir.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
heinzjabs
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 8. Sep 2004, 16:18
Wohnort: Langwedel
Kontaktdaten:

Slalom-Fachberater

Beitrag von heinzjabs » 10. Dez 2004, 12:53

EWO hat geschrieben:Günther Jarecki hat diese Version auch und will nöchste Woche nochmal mit seinem Slalom-Fachberater (wer ist das eigentlich?) sprechen.
In Berlin war er der Meinung den Clubsport seinen Veranstaltern frei zu überlassen und diese widerum haben das SH-Regelwerk akzeptiert.
Hallo Ecki,
Slalom-Fachberater ist Wilfried Fasting.
Die Sportabteilung ADAC Weser-Ems hat mir bereits zugesagt das, das
SH-Regelwerk uneingeschrängt akzeptiert wird.

Bis dann
Heinz

Antworten