ADAC Württemberg Clubsportreglement 2005

Hier kann über Clubslalom Veranstaltungen gesprochen werden

Moderatoren: HaPe, EWO

vonderAlb
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 76
Registriert: 8. Sep 2004, 10:05

ADAC Württemberg Clubsportreglement 2005

Beitrag von vonderAlb » 18. Jan 2005, 08:53

Auf der Homepage www.schwaben-motorsport.de (erstellt von Hans-Peter Grözinger) gibt es jetzt einen Link zum Clubsportreglement 2005 des ADAC Württemberg.

http://www.schwaben-motorsport.de/downl ... om2005.pdf

Hat also die Gerüchteküche doch recht, die da behauptete dass das Clubsportreglement dem DMSB-Reglement nat.B.Slalom in allen Punkten entsprechen wird. Bis auf die Streckenlänge.
Nix mit einem einfachen, für den Neuling überschaubaren Einsteigersport. Im Gegenteil. Da die "alte" Gruppe F weiterhin aufrecht erhalten wird, kommt wohl Chaos auf. In welcher Klasse nenne ich denn nun mit meinen F-Fahrzeug? F oder F2005?
Die Frage ob man mit Sportreifen rauf und runtergestuft wird (Gruppe G Profilreifen) stellt sich nicht. Und so wie das ausschaut sind wohl in allen anderen Klassen Slicks erlaubt?
Jetzt kommt es nur noch drauf an, was die Clubs veranstalten werden. Clubsport oder DMSB-Slalom?

Von einer Vereinfachung des Slalomsports kann ich nichts erkennen. Im Gegenteil.

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8362
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Beitrag von EWO » 18. Jan 2005, 09:08

Das ist wahrlich der falsche Weg.
Der Clubsport soll erstens eine andere Ausrichtung haben und zweitens ist der von dir beschriebene Weg eher der Weg zum gallischen Dorf.
Das kann niemend gut heißen.

Arne
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1516
Registriert: 18. Aug 2004, 12:53
Wohnort: Soest
Kontaktdaten:

Beitrag von Arne » 18. Jan 2005, 12:41

Schade Schade,
nach dem letzten Stand gibt es in Westfalen ein ähnliches Regelwerk.

So muß sich der potenzielle Einsteiger trotzdem durchs Handbuch wurschteln.

Ewo, hattest Du etwas anderes erwartet?
Gott schuf Adam und Adam den Opel!!!
Und nie den Sand in den Kopf stecken!

Benutzeravatar
ingo gutmann
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1094
Registriert: 8. Sep 2004, 09:27
Wohnort: Neustadt a.d.Weinstrasse
Kontaktdaten:

Toll !! Ausweis T1

Beitrag von ingo gutmann » 18. Jan 2005, 13:18

Toll !! Ausweis T1

Anscheinend hat der ADAC Württemberg die Idee des Clubslalom nicht verstanden.
Der CS sollte die Szene auch für Gelegenheits- und "Zuschauerspontan"fahrer sein.Aber nein: In Württemberg muss wieder eine "Lizenz" her,damit ja kein Neuling in die Szene hineinkommt.

Würde mich aber interessieren,wie teuer so ein ADAC-Ausweis T1 ist.

Ingo

vonderAlb
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 76
Registriert: 8. Sep 2004, 10:05

Beitrag von vonderAlb » 18. Jan 2005, 16:01

Genau das gleiche hab ich auch gedacht, Ingo.
Ist aber nicht nur in Württemberg so sondern auch in Nord-Baden.
Aber ich denke mal, das diese Reglements nicht das letzte Wort sind.

Das Württemberger Reglement macht mir den Eindruck das es nicht ausgegoren ist. Einfach nur mal was übernommen was sich bewährt hat. Fertig. Hirn dabei eingeschaltet?

@Arne, durch die Beibehaltung der alten Gruppe F brauche ich dann nun zwei Handbücher. Handbuch 2004 für die Gruppe F und Handbuch ab 2005 für F2005. Oder?
Helmvorschrift nach gültiger DMSB-Norm während der ADAC Nordbaden nur einen Helm mit ECE-Prüfzeichen vorschreibt.
Bei den Nordbadener dürfen 16 jährige mit SE-Lehrgang fahren, während bei den Württembergern nur Führerscheinbesitzer ab 18 Jahren fahren dürfen.

Somit ist es eigentlich unmöglich eine Meisterschaft "grenzüberschreitend" auszuschreiben. Die Reglement sind zu unterschiedlich.

Arne
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1516
Registriert: 18. Aug 2004, 12:53
Wohnort: Soest
Kontaktdaten:

Beitrag von Arne » 18. Jan 2005, 16:11

vonderAlb hat geschrieben:
@Arne, durch die Beibehaltung der alten Gruppe F brauche ich dann nun zwei Handbücher. Handbuch 2004 für die Gruppe F und Handbuch ab 2005 für F2005. Oder?
Oh da hast Du Recht. Find ich Klasse, so kann ich meine alten Schinken überteuert an die CS Fahrer verkaufen. Supi...
Gott schuf Adam und Adam den Opel!!!
Und nie den Sand in den Kopf stecken!

polomann
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1212
Registriert: 8. Sep 2004, 17:42
Wohnort: 69226 Nußloch (bei Heidelberg)
Kontaktdaten:

Beitrag von polomann » 18. Jan 2005, 19:55

Hi !

@Ingo: Der Clubsportausweis T1 hat (zumindest in Nordbaden) folgenden Hintergrund. Er ist quasi eine ganzjährige Versicherung des Fahrers, kostet 14 Eur (für ADAC Mitglieder), 19 für Nichtmitglieder (ähnlich gibt es Jugend-Kart-Slalom-Ausweise als reine Versicherung des Jugendlichen).
Dann müssen die Veranstalter keine Sportfahrerversicherung mehr abschließen, was sehr viel Geld spart, was sonst durch Startgelder wieder eingetrieben werden müsste. Bei der Nordbadener Slalomsitzung im letzten Herbst war zumindest angedacht gegen ein kleines Entgeld (ich glaube 5 Eur) einen Tagesausweis auszustellen und/oder den Ausweis vorort erwerbbar zu machen. Gegegn Nachweis würden die Tagesausweise auch bei einem nachträglichen Erwerb des T1 angerechnet werden.
In Rheinland-Pfalz müssen die Veranstaler zB die Sportfahrerversicherung abschließen und ebenfalls mit maximal 20 Eur auskommen. Was das für die eh schon oftmals gebeutelten Finanzkassen der Clubs bedeutet sollte kalr sein, oder ?

@vonderAlb:
Seit wann gab es denn eine SE Meisterschaft zwischen Nordbaden und Württemberg ? Wir fuhren bisher immer und ausschließlich einen Nordbaden-Pfalz-Cup aus. Die reine SE Meisterschaft wird jetzt getrennt in Nordbaden und Pfalz ausgeführt. Ziel ist es hier unter anderem von Seiten der Sportabteilung der beiden Gaue jeweils die eigenen Vereine durch ein garantiertes Starterfeld von 20-25 Personen in der SE Klasse zu unterstützen. Meiner Kenntnis nach (Stand vom Sonntag) wird es 2 Veranstaltungen geben, an denen beide Gruppen an den Start gehen und den Nordbaden-Pfalz-SE-Cup 2005 austragen, ohne Streichergebnisse oder sonstigem.
Der ADAC Württemberg ist schon immer ein anderen Konzept gefahren (3 Corsas, Möglichkeit selbst Erwachsene starten zu lassen etc...). Wir waren unter anderem 1999 (in meinem 1. Jahr) 4-5 Mal im württemberger Raum und hatten Teilweise Probleme als eigene SE Klasse an den Start zu gehen (denn in eurer durften wir nicht mitfahren).


gruß Stefan
Stefan Körner, 69226 Nußloch
__________________________________________
"Echtes Tuning umfasst das Automobil als Ganzes, die Karosserie und das Fahrwerk ebenso wie den Motor und das Getriebe"

vonderAlb
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 76
Registriert: 8. Sep 2004, 10:05

Beitrag von vonderAlb » 18. Jan 2005, 21:08

Stefan ich hab jetzt nicht an die SE-Fahrer gedacht sondern an die Clubsportveranstaltungen im Allgemeinen.

Nordbaden hat eine andere Fahrzeug-Klasseneinteilung als Württemberg und wenn ein "Nordbadener" mit einem ECE-Helm älteren Baujahres nach Württemberg kommt, so ist allein schon dadurch eine Teilnahme nicht möglich (oder er leiht sich einen Helm).

Ich denke da jetzt z.B. an den Rhein-Neckar-Slalompokal 2004 für Slalom nat.B.
http://www.rns-pokal.msf-zotzenbach.de/ ... eibung.pdf
Sowas lässt sich ja dann auf Clubsportebene nicht mehr durchführen, oder liege ich da falsch?

polomann
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1212
Registriert: 8. Sep 2004, 17:42
Wohnort: 69226 Nußloch (bei Heidelberg)
Kontaktdaten:

Beitrag von polomann » 18. Jan 2005, 21:11

Hallo !

Ok da muss ich Dir zustimmen. Das läuft bissl dumm.
Glücklicherweise wird es in Nordbaden knapp 10 Slaloms geben, wo sich Fahrer aus unserem und auch aus anderen Regionalclubs austoben können.
Der Rhein-Neckar-Slalom Pokal sol übrigens nach Beschluss im November auf DMSB Basis getreu dem Motto "Lieber Fortschritt als Rückschritt" stattfinden.

gruß Stefan
Stefan Körner, 69226 Nußloch
__________________________________________
"Echtes Tuning umfasst das Automobil als Ganzes, die Karosserie und das Fahrwerk ebenso wie den Motor und das Getriebe"

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8362
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Beitrag von EWO » 18. Jan 2005, 21:57

polomann hat geschrieben:Hi !

@Ingo:
Dann müssen die Veranstalter keine Sportfahrerversicherung mehr abschließen, was sehr viel Geld spart, was sonst durch Startgelder wieder eingetrieben werden müsste.
Na na, wie machen es denn wohl die anderen Regionalclubs?
Die Gothaer Versicherung hat dazu ein nettes Angebot und das kann auch mit 15 EUR Startgeld leicht finanziert werden.
Also das kann nicht der Grund sein.

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8362
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Beitrag von EWO » 18. Jan 2005, 22:01

Arne hat geschrieben:Schade Schade,
....

Ewo, hattest Du etwas anderes erwartet?
Ne nicht wirklich, aber wieso in dreiteufelsnamen haben sich die Regionalclubs nicht die Erfahrungen aus 2004 angesehen und die Einfachheit übernommen?
Ich bin ja nicht der einzige, der es wichtig findet das der Clubslalom die B-Lücke schließt und gleichzeitig dem Einsteiger eine Riesenpforte aufmachen soll. Ich denke so wie der Norden es versucht macht es sinn und läßt auch sinnvolle Meisterschafts-Level zu.

polomann
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1212
Registriert: 8. Sep 2004, 17:42
Wohnort: 69226 Nußloch (bei Heidelberg)
Kontaktdaten:

Beitrag von polomann » 18. Jan 2005, 22:01

Hallo Eckehard !

Ich denke die Verantwortlichen der Sportabteilung können da am besten was dazu sagen. Habe unserem Sportsekretär zwar mal die URL zu Deiner Seite und dem Forum gegeben, denke aber, dass auf persönliche Anfrage eher eine Antwort kommt. Oder noch besser : den Rainer Geiger direkt fragen :)
Bin ja auch nur Fahrer :)

gruß Stefan
Stefan Körner, 69226 Nußloch
__________________________________________
"Echtes Tuning umfasst das Automobil als Ganzes, die Karosserie und das Fahrwerk ebenso wie den Motor und das Getriebe"

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8362
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Beitrag von EWO » 18. Jan 2005, 22:21

Der Entwurf aus SH ist an alle Regionalclubs gegangen und über die SPortleitertagung in München auch "publiziert" worden.
ich denke die Fahrer sollten sich mehr melden und ihre Vorstellungen äußern.

vonderAlb
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 76
Registriert: 8. Sep 2004, 10:05

Beitrag von vonderAlb » 19. Jan 2005, 09:01

ich denke die Fahrer sollten sich mehr melden und ihre Vorstellungen äußern
Ich kann mich noch an einige Diskussionen letztes Jahr erinnern.
Da waren auschließlich nur aktive Piloten mit den Veranstaltern am diskutieren und gaben ihren Unmut über diesen angekündigten Clubsport zur Äusserung.

"Wo fahr ich dann mit meinem F-Auto?" "Was, bloß 800 Meter?" "Bei ner Fahrzeugklasse ab 1600 ccm fahr ich dann gegen leistungsstarke Porsche und alte Kadetts. Da bin ich doch nur Kanonenfutter" usw. usw.

Neulinge/Anfänger waren keine anwesend und die hätten sich wohl auch kaum an solchen Diskussionen beteiligt.

So wurde wohl anscheinend der Clubsport des ADAC Württemberg den Wünschen der aktiven Fahrer entsprochen ("lasst doch alles so wie es ist, es ist gut so. Für Anfänger (ab 16 Jahren) gibt es den Corsa-Cup, für den Slalomeinsteiger die Gruppe SE.")

Die Fahrer haben ihre Wünsche geäussert und anscheinend wurde ihren Wünschen absolut entsprochen. Warum sonst gibt es die alte Gruppe F weiterhin?

Wer Clubsport für Slalomeinsteiger ins Leben rufen will, darf keinerlei Rücksicht auf aktive Fahrer nehmen. Aber es sind viele (zu viele?) Kompromisse für Fahrer und Clubs/Veranstalter getroffen worden. Die Clubs wollen ja auch leben und wegen einem oder zwei Neulingen wird es keine Extraveranstaltung geben.

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8362
Registriert: 8. Sep 2004, 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Beitrag von EWO » 19. Jan 2005, 10:52

Na dann ist ja alles paletti, oder ? :roll:

Antworten