Bekleidungsvorschriften im Rallyesport

Diskusionen zum Thema Rallye und Rallyesprint Veranstaltungen

Moderator: Moderatoren

rlehr
Zaungast
Beiträge: 12
Registriert: Sa Jul 15, 2006 14:04

Bekleidungsvorschriften im Rallyesport

Beitrag von rlehr » Do Nov 29, 2007 13:26

Zitat e-Mail, heute vom DMSB per Rundschreiben erhalten:

DMSB Information 01/08

Bekleidungsvorschriften für alle vom DMSB und den Trägervereinen genehmigten Rallyes.

Ab dem 1.1.2008 ist in allen Fahrzeuggruppen auf den Wertungsprüfungen das Tragen von FIA-homologierten Overalls einschl. einer Gesichtshaube, Socken, Schuhe, Handschuhe und langer Unterwäsche gemäß FIA Prüfnorm 8856-2000 vorgeschrieben.
Lediglich für den Beifahrer ist das Tragen von Handschuhen freigestellt.

Schutzhelme
Die Schutzhelme mit der Prüfnorm ECE 22/04 und der Prüfnorm Snell Foundation SA 95 sind ab dem 1.1.2008 bei allen o. a. Rallye Veranstaltungen nicht mehr zugelassen. Die Schutzhelme mit der Prüfnorm ECE 22/05 sind ab dem 1.1.2009 bei allen o. a. Rallye Veranstaltungen nicht mehr zugelassen.

Frankfurt, 29. November 2007

DMSB - Deutscher Motor Sport Bund e.V.

Dietmar Lenz
Koordination Automobilsport
Zuletzt geändert von rlehr am Fr Nov 30, 2007 00:29, insgesamt 1-mal geändert.

Negra
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: Mi Sep 08, 2004 13:06
Wohnort: Wiesau
Kontaktdaten:

Beitrag von Negra » Do Nov 29, 2007 18:12

Auch für Rallyes mit dem Status Nat.B?
Das soll wohl ein schlechter scherz sein!
Letztes jahr durfte man im Prinzip noch mit T-Shirt fahren und heuer soll ich eine Feuerfeste Gesichtshaube aufsetzen?!
-technical courage is faster than money-

205

Beitrag von 205 » Do Nov 29, 2007 18:50

Gerade für Rallye 200 oder wie du es sagst "Nat.B Rallye", negra.

Leider kein Scherz...

http://freenet-homepage.de/rallyetom/Mo ... chrift.pdf
Zuletzt geändert von 205 am Do Nov 29, 2007 19:28, insgesamt 2-mal geändert.

Negra
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: Mi Sep 08, 2004 13:06
Wohnort: Wiesau
Kontaktdaten:

Beitrag von Negra » Do Nov 29, 2007 19:03

Die Spinnen doch...
Kriegen die ganzen Technik Vollidioten vom DMSB eigentlich wirklich kein Geld von den Sicherheitszeug Herstellern in den ARSCH HINEINGEBLASEN??
Sorry, ich bin grad ziemlich ungehalten.

Ich tu echt viel für meinen Sport, bin aber halt grad mal 21, vor 2 jahren ausgelernt, nun Technikerschule - Da ist man Budgetmäßig echt ziemlich am Ende wenn man keinen Sponsor/reiche Eltern hat.
Und jetzt kommen die mit so einer Scheiße daher?
Normal sollte man das wirklich mal bokottieren, dadurch gibts überhaupt keine Gelegenheitsstarter mehr!
Die Beifahrergeschichte wird auch nicht einfacher...

Das ist doch irgendwo meine Sache wie ich fahre...
Wenn ich Motorradrennen fahre ist auch alles gefährlicher dann müsste man das ja ganz verbieten.
Außerdem kann ich mich nicht wirklich an einen Unfall bei Nat.B erinnern bei dem ein Anzug oder Feuermaske geholfen hätte.

:-)

ICH WILL (RALLYE) FAHREN und nicht dauernd mein Geld in solchen "Müll" investieren!!!
Da wundert sich noch einer über Raser und warum auf VW-Treffen mehr Leute sind wie auf Motorsportveranstaltungen??
Na herzlichen Glückwunsch.

Wer isn der Boss vom DMSB für solchen MÜLL?
Hat da wer eine Tel. Nummer?? Vielleicht sollte ich da mal anrufen und mir das erklären lassen - wenn ich mich wieder beruhigt habe...

Mit "freundlichen" Grüßen
Franz Negratschker - Wiesau
-technical courage is faster than money-

JochenRheinwalt
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1335
Registriert: Mo Sep 13, 2004 09:06
Wohnort: 67435 Neustadt

Beitrag von JochenRheinwalt » Fr Nov 30, 2007 07:12

Tja, das wars dann wohl mit meiner Co-Karriere...
eigentlich schade, ich hätte mich gerne mal wieder mal als Franser betätigt.

Gilt das denn auch für an 200er angeschlossene Histo-Gleichmäßigkeits-Rallyes? Wenn nicht, dann wäre das ja noch eine (eingeschränkte) Möglichkeit Rallyesport zu betreiben.

Für Leute wie Negra heißt das allerdings: noch 10 Jahre warten :cry:

Ich finde es schon ziemlich seltsam, wie der DMSB seine Lizensnehmer vor den Kopf stößt. SO verscherzt man es sich mit seinen Kunden :!:
Immerhin sind es die kleinen Hobby-Amateure, die dem DMSB die meisten Lizenzen bringen.
So sägt man an dem Ast auf dem man sitzt.

btw: Wann wird denn die Bekleidungsvorschrift auch auf den Slalomsport ausgeweitet???


Gruß

jochenacm
nix mehr Polo!
nix mehr Astra!

Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 8397
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL
Kontaktdaten:

Beitrag von EWO » Fr Nov 30, 2007 10:47

Es geht dabei um so unwesentliche DInge wie Sicherheit und da nicht alle Fahrer von allein ihrer Sorgfaltspflicht nachkommen, ist es gut das wir einen DMSB haben. Das dies meist auch mit Geldausgabe verbunden ist läßt sich nicht vermeiden, aber verglichen mit dem Budger der sogenannten Motorsportbasis (Markencups u.ä) sind doch nat. Rallyes ein Witz. Es gabe einfach zuviele schwere Unfälle mit Todesfolgen in letzter Zeit und da darf man der Presse/Öffentlichkeit keine ANgriffsfläche bieten über mangelnde Sicherheitsvorschriften.
Den Sicherheitsgurt musst du ja auch anlegen auf der STraße, auch wenn du wie du sagst nur selbst verpfli8chtet bist. Vater Staat muss schließlich für so sorglose Schäfchen wie dich auch mitdenken :wink:

Ich hoffe du verstehst meine Worte richtig. Ich finde es auch schade, wenn dadurch einige evtl. aufhören müssten, sehe dies aber nicht als einzigen Ausweg an. Im normalen Leben giibt es für den kleinen Geldbeutel ja auch den 2nd hand markt. So auch sicher für Overalls usw.
Ich weiß bloß das es verdammt heiß wird in so einer Kluft und das wird vielen ein neues Gefühl des SPORTS geben.

Negra
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: Mi Sep 08, 2004 13:06
Wohnort: Wiesau
Kontaktdaten:

Beitrag von Negra » Fr Nov 30, 2007 11:22

Ich bin ja auch nicht gegen solche Overalls - nur gegen eine Pflicht!
Irgendwann wenn man mal Geld übrig hat kann man sowas kaufen - okay.

Aber nat.B soll Einsteiger-Sport sein!
Wie soll ich einem Jungen Menschen mit 18-20 Jahren erklären dass er erst mal für tausende Euros Ausrüstung kaufen muss um mal zu Testen ob z.b. Rallyesport was für ihn ist!
Da machst du ziemlich vielen Leuten die Tür zu.
Gelegenheitsfahrer sterben dann auch aus.
Und schau doch mal um bei den nat. Rallyes, da laufen schon viele mit Overall rum, aber von denen sind 2/3 auch nicht mehr aktuell!

Und sorglos bin ich nicht - ich hab von anfang an in gute Sitze und Gurte investiert, eine richtige Einschweißzelle im Auto usw...
Aber da hört der Spass auf.
Und selbst wenn ich jetzt die Arschbacken zusammen kneife und mir das Zeug kaufe, mein Beifahrer ist auch Azubi und mit deutlich weniger Engagement bei der Sache dabei, was wird der wohl sagen wenn ich ihm die frohe Botschaft überbringe.


Die Letzten (auch tödlichen) Verletzungen die bei Unfälle aufgetreten sind wären meines erachtens mit einem Overall auch nicht vermeidbar gewesen... Wenn der Gurt reißt oder der Überrollkäfig einknickt dann hilft dir der beste Anzug auch NIX.

Das mit dem 2nd Hand glaub ich kannst du vergessen.
Ziehst du schon X-Fach durchgeschwitze Unterwäsche und Schuhe von deinem Nachbarn an?
Und Sachen mit aktueller norm gibts nicht im Überfluss.
-technical courage is faster than money-

Benutzeravatar
Torben
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 18
Registriert: Mi Feb 21, 2007 17:06
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Beitrag von Torben » Fr Nov 30, 2007 12:08

Hallo,
Entschuldigt mal... Aber was habt ihr gegen die Sicherheit??? Wer so ein Teures Hobby wie Motorsport macht der sollte auch ein paar Euros überhaben für sich selbst... Wie schnell brennt ein Auto oder fängt Feuer! Erstletztes Jahr in Holland sind zwei Rallyefahrer direkt vor den Augen der Familie im Auto verbrannt! Ich möchte sowas nicht erleben... Wenn ihr die Sicherheitsausrüstung nicht kaufen könnt, dann lasst das fahren sein! Ich finde auch der Slalomsport sollte sich mal gedanken machen. Weil ohne Käfig fahren auf den ganzen Flugplätzen wo man nicht gerade langsam ist, und wo sich das Auto schnell mal aufstellen kann und sich Überschlagen kann! Halte ich echt für Lebensgefährlich... Ich würde nie sowas ohne die Sicherheitsausrüstung machen!!!
Gruß
Torben

205

Beitrag von 205 » Fr Nov 30, 2007 12:32

Das was du hier schreibst, Torben ist komplett für "die Tonne".
Es hat niemand etwas gegen Sicherheit...

Falls du im Thema bist: Auf die Grp.H Teams kommt für 2008 schon ein gewaltiges Paket zu. Sitze und Gurte mit aktueller FIA Norm verschlingen so an die 1000 EUR.

Auch ein noch so feuerfester Anzug (mit noch so aktueller FIA Norm) kann etwas gegen eine eingeklemmte Person in einem Fahrzeug ausrichten wenn es erst brennt. (oder denkst du man kann länger als 30sec in so einer Kiste ausharren und solange die Luft anhalten?)
Das ist ein unglücklicher Einzelfall, den du anbringst.

Jeder Anzug i.V. mit Unterwäsche nach Norm `86 würde den gleichen Zweck erfüllen (nämlich vor Verbrennungen in den ersten 20-30 sec. nach einem Unfall mit Feuerentwicklung im Innenraum des Fahrzeugs schützen - danach muss man aber dort "raus sein"). Das aktuelle FIA Label bringt nicht zwangsläufig eine Verbesserung der Qualität...ein Hoch auf die Lobbyisten und Sicherheitsfanatiker!

Die ganze Sache macht auch "richtig Sinn" wenn man in einem veloursteppichgepanzerten Grp. G Fahrzeug sitzt (Vorsicht -> Ironie).

Warum werden nicht parallel dazu gleich noch Feuerlöschanlagen und Atemschutzausrüstung gefordert? (der Qualm den man in einem solchen Fall einatmet ist -medizinisch gesehen- meistens gravierender einzustufen als die Verbrennungen selber)

Des Weiteren machen Tageslizenzen dann überhaupt keinen Sinn mehr - wer hat schon zufällig eine komplette FIA Bekleidungsausrüstung zu Hause liegen um "mal" eine 200er zu fahren?

Für seine Sicherheit sollte jeder Fahrer selber sorgen dürfen - ohne Vorschriften der Obrigkeit.
Es wäre m.E. völlig ausreichend das Tragen flammfester Bekleidung vorzuschreiben - die Norm und den Umfang (z.B. Schuhe, Unterwäsche) sollte jeder Teilnehmer selber entscheiden dürfen.

Der FA Sicherheit, bzw. FA Rallye sollten diesen Schritt zumindest noch einmal überdenken und den Teams frühzeitig vor der Saison 2008 die Entscheidung mitteilen.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
PumaTreter
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 2093
Registriert: Do Nov 18, 2004 16:26
Wohnort: HB

Beitrag von PumaTreter » Fr Nov 30, 2007 15:54

Torben hat geschrieben:Ich finde auch der Slalomsport sollte sich mal gedanken machen. Weil ohne Käfig fahren auf den ganzen Flugplätzen wo man nicht gerade langsam ist, und wo sich das Auto schnell mal aufstellen kann und sich Überschlagen kann! Halte ich echt für Lebensgefährlich... Ich würde nie sowas ohne die Sicherheitsausrüstung machen!!!
Hallo Torben,

interessantes Avatar-Bild hast du da. Bist du der Mensch ohne Handschuhe im Auto ohne Käfig auf einer (wie es aussieht) weitläufigen Slalomstrecke?

Gruß aus Bremen

Achim
- Wer schnell sein will, muss richtig bremsen -

Alles ist Motorsport: https://www.youtube.com/watch?v=YUQG5zKHLBE

rlehr
Zaungast
Beiträge: 12
Registriert: Sa Jul 15, 2006 14:04

Was kostet denn sowas???

Beitrag von rlehr » Fr Nov 30, 2007 22:22

Heute kam per e-Mail die erste Marketing-Attacke (siehe unten). Um keine Schleichwerbung zu machen, habe ich ein paar Passagen <...> gelöscht.
Ansonsten gibt es ja in den nächsten Tagen noch die Motor-Show in Essen. Da gilt es gute Konditionen bei den Händlern aushandeln und vielleicht auch dem DMSB mal einen Besuch abzustatten.

Zitat:
Hallo Motorsportler


Nach den neuen DMSB Bestimmungen sind ab 01. Jan. 2008 für den
Rallyesport im DMSB Bereich neue Bekleidungsvorschriften gültig.

<...> möchte Sie mit einem Einstiegsangebot unterstützen.
Unser Angebot beinhaltet:

1 Fahreranzug <...> in den Farben rot, blau oder grau
1 Unterhemd, Nomex, weiß
1 Unterhose, Nomex, weiß
1 Paar Socken, Nomex, weiß
1 Kopfhaube, Nomex, weiß
1 Paar Fahrerhandschuhe <...> in den Farben rot, blau oder grau
1 Paar Fahrerschuhe <...> in den Farben rot, blau oder grau

Gesamtpreis: Euro 755,-- einschl. MWSt.

Alle Produkte sind aus der aktuellen MOMO Kollektion; anzusehen auf der
homepage www.momo.it.

Jethelme und Integralhelme mit und ohne Sprechfunk führen wir auch in
unserem Sortiment.

Für eine ausführliche Beratung oder Rückfragen stehen wir Ihnen gerne
jederzeit zur Verfügung. Sie können sich vorab aber auch auf unserer
homepage <...> informieren.

--
Mit freundlichen Grüßen / best regards,

Benutzeravatar
Torben
Ordentliches Forumsmitglied
Beiträge: 18
Registriert: Mi Feb 21, 2007 17:06
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Beitrag von Torben » Fr Nov 30, 2007 22:39

Nabend,
@ 205:
Da gebe ich dir vollkomen recht, aber ich finde da brauch man nicht drüber meckern wenn der DMSB das vorschreibt, weil wer Motorsport betreibt sollte auch das Geld überhaben für einen Overoll. Auch wenn der DMSB das nicht vorschreibt würde ich damit fahren, weil es meine Sicherheit ist.

So und jetzt nochmal zum Slalomsport, ja ich bin das! Dazu muss ich sagen das kein DMSB Slalom ist sondern ein Clubslalom, und da hat man bekanntlich nicht so schnelle ecken wie beim 5000er Slalom auf den bekannten Flugplätzen oder in Groß Dölln. Klar kann da was passieren aber ich muss dazu sagen das ich Rennsitze und 6 Punkt Gurte im Auto habe! Man muss ja kein Käfig vorschreiben aber eine Bügel würde eventuell auch erstmal reichen! Aber ganz ohne würde ich sowas nicht machen. Möchte auch ungern im Auto sitzen wenn du mit 140 km/h in die Wiese gehst und dich dann mehrmals Überschlägst ohne Käfig.

Und bevor die Diskussion losgeht, sage ich gleich dazu das das Auto schon auf der Bühne ist und die "Sicherheitszelle" mit dem Auto vereint wird, genauso wie für Fahrer und Beifahrer aktuelle FIA Sitze und Gurte eingebaut werden! Die Karosse wird auch verstärkt, so das sie sich nicht bei einem Unfall aufschiebt wie eine Blechbüchse Sardienen. Sicherheit steht bei mir an erster stelle, besonders auch für den Beifahrer! Wo auch die Sitzposition verändert wird...

Gruß
Torben

Negra
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: Mi Sep 08, 2004 13:06
Wohnort: Wiesau
Kontaktdaten:

Beitrag von Negra » Sa Dez 01, 2007 03:19

Siehst du Torben, und da sind wir genau bei dem Punkt!
Jeder der sowas für sich für notwendig und gut empfindet der soll sich sowas kaufen und damit seine Sicherheit verbessern.

Aber wie ich und der Thomas schon erwähnt haben, in den meisten Fällen wird dir der Overall auch nichts bringen.
Ich war heute auf der Weihnachtsfeier von meinem MSC, da gabs auch ein paar Pro-Contra-Diskussionen, die mehrzahl war gegen eine Vorschrift ein paar dafür, nur die angeführten Pro- Argumente fand ich dann schon ziemlich lächerlich z.b. "wenns dich überschlägt dass du dir den Arm nicht aufschneidest" usw...

Aber der DMSB leidet für mich komplett unter Realitätsverlust!
Schauen wir doch nur mal am Berg um: Für eine 1150er H-Auto braucht man ab nächstes Jahr ein Hans-System, einen Porsche GT3 in der Gruppe G mit ca. 3x soviel PS darf man aber ohne fahren - ist ja auch ein Serienfahrzeug.

Und neulich les im im Rallye-Mag Forum, das irgend ein SUPER-FUCHS von FAN (!!) den Hans für Rallyes vorschlägt - weil ist ja auch ein gefährlicher Sport... da krieg ich echt nen Hass!

Beim Free-Climbing schreibt dir auch keiner ein Seil vor!

Gruß.
-technical courage is faster than money-

Benutzeravatar
balduin
Spitzen-Mitglied
Beiträge: 1098
Registriert: Mi Jul 06, 2005 22:43
Wohnort: Schleinikon / CH

Beitrag von balduin » Sa Dez 01, 2007 12:15

Hi

Ich fände einfach für den Breitensport ok, wenn wenigstens die alten 1986er Normen noch aktzeptiert würden.

In der Schweiz haben wir sogar im Slalom (Gr.H, E1 & E2) Kleidervorschrift, am Berg und Rallye sowiso.

Auch HANS wird ab 2009 bis auf Slalom überall eingeführt.

Ich selber fahre freiwillig konsequent mit einem Anzug, allerdings nicht nach neuster Norm. Und glaubt mir, ich suche seit 2 Jahren einen aktuellen Anzug.....in der Grösse 62/64 gar nicht so einfach :evil:

Das es den Fahren schmerzt, soviel Geld auszugeben..verständlich. Für mich steht im 2008 die Bergsaison extrem auf der Kippe, da ich mit dem Aufbau des neuen Auto wahrscheinlich einfach die Kohle für das Gesamtpaket nicht auftreiben kann.
Und da nach neusten Gerüchten die Bergslalom's auch abgeschafft werden, ist es wohl vorbei mit "der Berg ruft" :cry:


Gruss Balduin

PS:
Auch Slalom in kurzen Hosen und T-Shirt finde ich daneben, wie ich es teilweise in D gesehen habe. So würde dich in der Schweiz kein Mensch auf die Strecke lassen. Nicht mal in der Gruppe G
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

http://www.huwiler-racing.ch
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HuwilerRacing

Benutzeravatar
nova
Site Admin
Beiträge: 1838
Registriert: Mo Feb 06, 2006 01:55
Wohnort: Nümbrecht
Kontaktdaten:

Beitrag von nova » Sa Dez 01, 2007 12:25

balduin hat geschrieben:
PS:
Auch Slalom in kurzen Hosen und T-Shirt finde ich daneben, wie ich es teilweise in D gesehen habe. So würde dich in der Schweiz kein Mensch auf die Strecke lassen. Nicht mal in der Gruppe G
kurze Hose? Ist eigentilch auch in Deutschland verboten.
T-Shirt "noch" nicht.

Antworten