Seite 2 von 2

Re: DSM 2020 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Verfasst: Fr Mär 20, 2020 05:43
von Sportfahrer
Reinhard Stoldt hat geschrieben:
Do Mär 19, 2020 09:59
Sportfahrer hat geschrieben:
Do Mär 19, 2020 06:06
Wie viele Läufe müssten eurer Meinung nach durchgeführt werden, damit man am Saisonende überhaupt die Vergabe des Titels Deutscher Meister
rechtfertigen kann ?
Die Antwort steht in den Meisterschaftsbestimmungen: 3

Da es immer Doppelveranstaltungen sind würden dann vier Veranstaltungen gewertet werden mit faktisch einem Streichlauf.
Moin Reinhard,

sorry aber ich lese die Meisterschaftsbestimmungen anders. Es gibt bei 13 Veranstaltungen 3 Streicher und darunter immer 2 Streicher.
Sollten also die letzten beiden Veranstaltungswochenenden durchgeführt werden haben die Teilnehmer 4 Ergebnisse wovon dann
2 gestrichen werden. Der Fahrer mit 2 Siegen in der teilnehmerstärksten Klasse (unter Berücksichtigung der Division) wäre dann
der Meister.

Daher meine Frage in die Runde ob das Sinn macht.

Re: DSM 2020 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Verfasst: Fr Mär 20, 2020 08:54
von Japanese
hi Dirk,

ich glaube, diese Frage kommt einfach viel zu früh. Wir müßen jetzt erst mal abwarten was wirklich in nächster Zukunft geschieht.
Zur Zeit haben wir keine greifbare Diskussionsgrundlage.

Grüße

Dieter - Japanese

Re: DSM 2020 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Verfasst: Fr Mär 20, 2020 09:44
von nova
Ich sehe es wie Dieter,
derzeit ist es echt schwer absehbar ob Im Juni oder erst November wieder Sportveranstaltungen ... ausgeführt werden können.

Aber sicherlich kann man davon ausgehen, das alle Meisterschaften verkürzt stattfinden werden. Neben dem Zeitlichen Faktor spielt ja auch das liebe Geld eine Rolle.

Viele Firmen gehen in Kurzarbeit oder schließen ganz. Somit wird sicherlich auch der ein oder andere Sponsor betroffen sein der sich ein Sponsoring dann nochmal überlegen wird. Bei den Fahrern wie aber auch bei den Veranstaltern.

Aber derzeit hilft wirklich nur ein, abwarten und besonnen miteinander umgehen sowie die Vorgaben der "Mutti" zu folgen und Menschenansammlungen zu meiden.

Wobei ich eh davon ausgehe, dass die Ausgangssperre die Tage kommen wird.

Re: DSM 2020 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Verfasst: Fr Mär 20, 2020 13:22
von Reinhard Stoldt
Sportfahrer hat geschrieben:
Fr Mär 20, 2020 05:43
sorry aber ich lese die Meisterschaftsbestimmungen anders. Es gibt bei 13 Veranstaltungen 3 Streicher und darunter immer 2 Streicher.
Sollten also die letzten beiden Veranstaltungswochenenden durchgeführt werden haben die Teilnehmer 4 Ergebnisse wovon dann
2 gestrichen werden.
Bei der Auslegung müssten es also 5 Läufe sein, da sonst ja niemand auf 3 gewertete Läufe kommen kann.
Sportfahrer hat geschrieben:
Fr Mär 20, 2020 05:43
Der Fahrer mit 2 Siegen in der teilnehmerstärksten Klasse (unter Berücksichtigung der Division) wäre dann
der Meister.
Das ist das bisherige Prozedere
Sportfahrer hat geschrieben:
Fr Mär 20, 2020 05:43
Daher meine Frage in die Runde ob das Sinn macht.
ja, das würde Sinn machen.
Falls im Herbst wieder Veranstaltungen möglich wären, könnte ich mir vorstellen dass es vielleicht 6 oder 8 Veranstaltungen geben könnte, da einige Veranstalter mit ihrem Platz ja terminlich flexibel sind.

Ich glaube allerdings nicht daran, dass wir dieses Jahr noch Motorsport erleben werden. Selbst wenn bei uns in Deutschland alles optimal verläuft und die Fallzahlen wie gewünscht zurückgehen, werden ja noch mehrere Wellen über uns hinwegziehen bis global Ruhe einkehrt.

Re: DSM 2020 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Verfasst: Fr Mär 20, 2020 13:40
von Erich
nova hat geschrieben:
Fr Mär 20, 2020 09:44
Ich sehe es wie Dieter,
derzeit ist es echt schwer absehbar ob Im Juni oder erst November wieder Sportveranstaltungen ... ausgeführt werden können.

Aber derzeit hilft wirklich nur ein, abwarten und besonnen miteinander umgehen sowie die Vorgaben der "Mutti" zu folgen und Menschenansammlungen zu meiden.

Wobei ich eh davon ausgehe, dass die Ausgangssperre die Tage kommen wird.
Wenn man die Mathematik ein wenig beherrscht, dann kann man sich ausrechnen, wie es weitergeht. Das wird nix mit Juni und auch nicht mit Juli.
Vorgaben von „Mutti“ folgen? Armlänge Abstand hat die Reker aus Köln schon vor ein paar Jahren gesagt und sich selbst nicht dran gehalten. Das 20-minütige TV-Geschwurbel von „Mutti“ lautete in Kurzform: „Die Lage ist ernst und wir wissen nicht, wie es weitergeht, eine Plan haben wir auch nicht“.
Ansonsten wird uns in den Medien nur die Hucke vollgelogen. Wer noch weiss, wie man zwischen den Zeilen liest, der kommt den Tatsachen schon recht nahe. Die älteren Sportkameraden aus Mitteldeutschland können das noch.

Ich habe die Saison 2020 komplett abgehakt und mach mir nur noch Gedanken, wie ich es vermeiden kann, dass die Folgen für meine Mitarbeiter zu hart werden.
Spätestens in einer Woche wird man um eine Ausgangssperre nicht mehr herumkommen, sie ist schon lange überfällig.