Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon Roawdy » Sa Mär 18, 2017 21:29

Moin,
ich habe gerade 200 km "unter Wasser" hinter mir, wie Hans sagt, OK.
Jrooß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon Vinki » Fr Mär 24, 2017 15:38

So die 08R sind drauf.

Meine Güte ... was für ein Unterschied.

Ich muss noch mal ordentlich testen dann schreibe ich noch etwas mehr.

Bis dann
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon Roawdy » Fr Mär 24, 2017 15:42

Schalensitze :roll: :mrgreen:
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon Jörg O. » Fr Mär 24, 2017 18:26

Jan...ich hatte nicht umsonst hier erwähnt dass ein Slalomkollege mit seinem E30 328i in der "verbesserten" beim Clubsport mit dem Yoko AD08R Klassensiege einfahren konnte !
Ich konnte es auch nicht lassen und hab mir dieYokos für meinen Sommersaison-Youngtimer zugelegt...ab April weiß ich mehr :mrgreen:
Jörg O.
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 263
Registriert: Mi Nov 10, 2010 11:26
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon BMW123d » Fr Mär 31, 2017 18:56

habe jetzt mal etwas getestet auch mit dem Luftdruck. Ausgangsbasis waren 2,6 bar Kalt. Fährt sich soweit ok. Hab den Reifen dann etwas rangenommen und kam auf 2,9 bar warm. Dann hab ich auf 2,6 warm abgelassen. Der Grip wurde etwas besser, aber der Reifen verliert dann jegliche spontanität und direktheit auf der Vorderachse. Lenkt dann sehr träge ein, also auf dem Niveau eines durchschnittlichen Winterreifens. Also wieder Luft reingelassen, seitdem ist es wieder gut. Einen Slalomtest gibts am Sonntag...
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon Vinki » Mo Apr 03, 2017 15:30

Hier ein kurzer Erfahrungsbericht über den AD08R

Grundsätzlich
Ich fahre 225 VA 255 HA was an sich schon Schwierigkeiten im Setup mit sich bringt
An der VA ist der 08R an der HA der Haankook K117.

Warum diese Kombination
Ich wollte ein richtig loses Heckund ich wollte jedes Untersteuern eliminieren.

Was Ich befürchtet habe
Das der Yoko Temperatur bekommt und gut haftet und der Hankook schmiert

Was habe ich bekommen
Ein sehr neutrales und sicheres Fahrverhalten.
Der K117 schmiert nur beim überfahren des KFZ, wenn man vernünftig lenkt ist alles in Ordnung.
Die HA wird etwas agiler wenn man es provoziert.
Ein Porsche 981 schwingt besser mit dem Heck in die Kurve.

Der 08R lenkt nicht so knackig ein wie erhofft, das kann aber an dem noch nötigen feinschliff des Fahrers liegen.
Die VA hat nie geschmiert und der Grip würde durch die bessere VA deutlich gesteigert.
Man liegt aber mit den Yoko nicht auf Slicklevel!!!
Da fehlt es noch deutlich.

Regen?
Kann der auch, über 160 habe ich aber kein Vertrauen.
Vielleicht unberechtigt.

Fazit
Man kommt sehr gut bis zur Rennstrecke, kann dort gut fahren und kommt auch bei Regen wieder sicher zurück.
Tolles Preis Leistungsverhältnis.
Man kann nicht an die Slickbereiften Fahrzeuge vorbeiziehen . aber man kann dennoch irgendwie mithalten wie das Ergebnis in Hagen zeigt. Oder mit anderen Worten: Man wird nicht ganz deutlich abgehängt.
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon Sportfahrer » Mo Apr 03, 2017 20:39

Vinki hat geschrieben:
Fazit
... aber man kann dennoch irgendwie mithalten wie das Ergebnis in Hagen zeigt. Oder mit anderen Worten: Man wird nicht ganz deutlich abgehängt .


Moin Vinki ,

Wenn ich die Zeiten der gesamten Gruppe F in Hagen ansehe, liegst du mit deinem F11 Auto auf Platz 20 und dir Fehlen über 20 Sekunden auf die kleineren Gruppe F Fahrzeuge.

Ich finde deutlicher kann man nicht abgehängt werden und wie mithalten sieht das auch nicht aus.
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon EWO » Di Apr 04, 2017 08:33

Das sieht aus nicht wirklich nach einem "brauchbaren" Vergleich aus.
Äpfel mit Birnen vergleichen, zudem wenig bis keine Reproduzierbarkeit.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8212
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon Vinki » Di Apr 04, 2017 17:03

Ja EWO hat recht und Dirk auch.

Mein Auto ist eigentlich ein G Auto.
Die einzige größere Veränderung ist das V1 und die Abstimmung.
Zudem hat das V1 auch über 100.000 km hinter sich.

Auch im Leistungsgewicht bin ich bei ~1450kg und 265PS nicht wirklich bei der Musik.
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon BMW123d » Di Apr 04, 2017 17:08

hier mein Ergebnis vom Wochenende:

http://schwaben-motorsport.de/downloads ... h_2017.pdf

Grob Zussamengefasst: Ich konnte einigermaßen den Speed von den meisten Autos auf Semis in der F11 mitgehen. Definitiv nicht unbrauchbar. Ich denke auf Toyo wäre ich schneller gewesen. Anspruch sollte sein und je nach Strecke auch machbar, maximal ne halbe Sekunde hinter den schnellsten zu sein also 1-2 Sekunden schneller als aktuell, ich denke da komme ich mit dem Yoko nicht hin. Die schnelleren Autos hatten entweder Direzza, Kumho oder Toyo. Auf der Bremse und im Kurvenverlauf fühlt sich der Yokohama einfach nicht ganz so satt wie ein echter Semi an. Ich muss mich auch noch mit dem Reifen im Slalom aklimatisieren, evtl. schlummert auch da noch potential. Und was man auch noch dazu sagen muss, meine Spur steht ganz wild in irgendwelche Richtungen, da passt garnix aktuell. Also da schlummert auch noch Potential.

Aja, einige sind mit Nankang AR 1 aufgetaucht, auf verschiedenen Autos (GT86, E30 316, Mini CS). Vorsichtige erste Prognose aus meiner Wahrnehmung: Eher bedingt als Ersatz für die "normalen/etablierten" Semis geeignet. Aber dazu bezogen mal abwarten, das war jetzt eine Strecke. Auf anderen Strecken kanns dann wieder anders aussehen und es war für 90% der erste Rollout.
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon Hans Bauer » Di Apr 04, 2017 22:27

Vinki hat geschrieben:Hier ein kurzer Erfahrungsbericht über den AD08R

Grundsätzlich
Ich fahre 225 VA 255 HA was an sich schon Schwierigkeiten im Setup mit sich bringt

Warum fährst Du dann diese Kombination :?:


An der VA ist der 08R an der HA der Haankook K117.

Warum diese Kombination
Ich wollte ein richtig loses Heckund ich wollte jedes Untersteuern eliminieren.

Dazu solltest Du ein vernünftiges Fahrwerk verbauen :idea:

Was Ich befürchtet habe
Das der Yoko Temperatur bekommt und gut haftet und der Hankook schmiert

Was habe ich bekommen
Ein sehr neutrales und sicheres Fahrverhalten.
Der K117 schmiert nur beim überfahren des KFZ, wenn man vernünftig lenkt ist alles in Ordnung.
Die HA wird etwas agiler wenn man es provoziert.
Ein Porsche 981 schwingt besser mit dem Heck in die Kurve.

Das ist der Unterschied zwischen Front- und Mittelmotor.

Dafür ist der Mittelmotor im Grenzbereich schwerer zu fahren.


Der 08R lenkt nicht so knackig ein wie erhofft, das kann aber an dem noch nötigen feinschliff des Fahrers liegen.

Und am Fahrwerk ...

Die VA hat nie geschmiert und der Grip würde durch die bessere VA deutlich gesteigert.
Man liegt aber mit den Yoko nicht auf Slicklevel!!!
Da fehlt es noch deutlich.

Wie kommst Du auf die absurde Idee, dass der AD08R Slick-Niveau haben könnte :?:


Regen?
Kann der auch, über 160 habe ich aber kein Vertrauen.
Vielleicht unberechtigt.

Da kommt immer auf die Wassermenge an und im Slalom macht der AD08R bei Nässe keine Probleme :idea:

Fazit
Man kommt sehr gut bis zur Rennstrecke, kann dort gut fahren und kommt auch bei Regen wieder sicher zurück.
Tolles Preis Leistungsverhältnis.
Man kann nicht an die Slickbereiften Fahrzeuge vorbeiziehen . aber man kann dennoch irgendwie mithalten wie das Ergebnis in Hagen zeigt. Oder mit anderen Worten: Man wird nicht ganz deutlich abgehängt.

Warum fährst Du eigentlich mit einem Serienauto in der Gruppe F :?:

Gruß Hans


Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 6955
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon Vinki » Mi Apr 05, 2017 11:24

Hallo Hans

Deine Kommentare treffen alle zu.

Ich fahre in der Gruppe F weil der TK zu mir sagte das die Powwrdisk nicht in der G zugelassen sind.
Ob das so stimmt kann ich so nicht sagen.
Ich habe auch keine Lust mir das Reglement durchzulesen.
Ich fahre so für den Spaß und freue mich wenn ich nicht letzter werde.

Also fahre ich die Scheiben noch runter und werde dann der Empfehlung von Kalle folgen und Brembo draufmachen oder Torax, mal schauen.

Ich habe massiv Probleme Sturz an der VA zu generieren.
Daher rühren viele Probleme.

Und vielleicht investiere ich nächstes Jahr in ein FW von dir.

Mit freundlichen Grüßen Jan
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon Uwe Bartels » Mi Apr 05, 2017 19:26

Vinki hat geschrieben:Ich habe auch keine Lust mir das Reglement durchzulesen.

Das muss man nicht verstehen . . .
Du betreibst eine Sportart und kennst die Regeln nicht. :?:
(oder besser gesagt: hast keine Lust, dich in diese einzuarbeiten)

Gruß
Uwe
Uwe Bartels
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1597
Registriert: Mi Sep 08, 2004 20:53
Wohnort: Wunstorf

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon Roawdy » Sa Apr 08, 2017 11:18

Nein Uwe,
das musst du nicht verstehen :mrgreen: . Es gibt Leute, die fahren aus Spaß hinten mit. Wenn man aus Ernst hinten mitfahren würde, wäre das echt hart 8) ......aber so.
Vinki wie auch ich fahren mit unseren Alltagsautos, so what.
Entspannte Grüße
Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Yokohama Advan Nuvera AD 08R im Vergleich

Beitragvon EWO » Sa Apr 08, 2017 17:39

so ist es. Es gibt nicht nur Meisterschaftsfahrer sondern auch einfach 'nur zum Spaß' Fahrer.
Das wird oft vergessen.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8212
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste