Seite 28 von 28

Re: Projekt Gr. FS Fiat Punto 2000 Turbo

BeitragVerfasst: Mi Apr 27, 2011 10:31
von NB-Fahrzeugtechnik
Hi,

UJa, Punto gibt es noch, steht aber immernoch auf Eis. Ich finde momentan leider echt keine Zeit. Mein Rostpanzer von Alltagsauto nimmt mir mit kleinigkeiten und Verschleißteilerneuerung das bischen Zeit, das mir bleibt. Diss ist immernoch im Gange und wird sich auch noch ein paar Jahre ziehen. Aber ich hoffe im Sommer wieder am Punto bauen zu können. Immerhin hab ich den Motor jetzt zum vernünftig laufen bekommen.

Außerdem muss ich noch einen Käfer verkaufen. Jemand interesse? Komplett zerlegt, Haus wenig und Boden gar kein Rost, BJ '70 :-) 1000 €

Re: Projekt Gr. FS Fiat Punto 2000 Turbo

BeitragVerfasst: Do Aug 18, 2011 07:32
von NB-Fahrzeugtechnik
Man soll es ja nicht für möglich halten, aber der Punto macht doch noch Fortschritte.
Ich hatte jetzt zwei Wochen Urlaub und hab mich an den Motor gemacht. Einmal komplett zerlegt, alle Teile gereinigt und (soweit sinnvoll) lackiert, Zylinderkopf bearbeitet, neue Ventilführungen, den Motor neu abgedichtet, verstärkte Haupt-/und Pleullagerschalen, verstärkte Kopftdichtung und -schrauben...und...und..und

TADA! bin fertig (Auf dem Bild fehlt nur noch die Ölwanne und der Abgaskrümmer mit Lader sowie einige Riemen). Im Gegensatz zu dem jetzt verbauten Motor stammt dieser aus meinem geschlachteten Dedra Integrale.

Bild
Bild

Re: Projekt Gr. FS Fiat Punto 2000 Turbo

BeitragVerfasst: Do Aug 18, 2011 07:44
von EckigesAuge
Sieht ja schonmal lecker aus. Was hast du noch dran gemacht? Erleichterte Kurbelwelle, andere Pleuel/Kolben, Verdichtung (ah, Stopp, Turbo!), Kopfbearbeitung...?

Re: Projekt Gr. FS Fiat Punto 2000 Turbo

BeitragVerfasst: Do Aug 18, 2011 22:58
von NB-Fahrzeugtechnik
Also ich bin größtenteiles bei der Serie geblieben, da ich eh nicht so viel Leitung holen will (so ca. 250 Cavalli). Daher blieb der Block unangetastet. Am Kopf hab ich nur die Kanäle angepasst und geglättet, sowie die Ventile bearbeitet. Ansonsten alles Serie. Der Haltbarkeit wegen hab ich halt das ganze "Verstärkt"-Gedöns verbaut. Der sollte die 250 PS ganz gut vertragen, und wenn ich mehr Leistung will, ist über den Ladedruck noch was zu holen (kommt ja ne freiprogrammierbare Megasquirt ran. Dann passt das. Ausuferndes Saugertuning ist aus zeit-und kostengründen in den PS-Regionen meines Erachtens beim Turbo noch nicht nötig.

Werde morgen noch das Ventilspiel einstellen und dann muss ich leider wieder arbeiten *hmpf*.

Re: Projekt Gr. FS Fiat Punto 2000 Turbo

BeitragVerfasst: Di Okt 11, 2011 23:29
von 3rik
Du bist dir aber schon bewusst das glätten nicht unbedingt optimal
ist für die Zylinderkopfbearbeitung?
Hab das Massenhaft bei 2Taktern gemacht, gebracht hats nie etwas.

Beim Turbofahrzeug (oder halt n sauger mit scharfen Nockenwellen) kannst du ordentlich mit dem Dremel und Fräßaufsatz ran gehen.
Vergrößerung bringt beim Turbo viel. 1-2mm sollten auch bei deinem Fiat Motor immer möglich sein. Die Oberflächenbeschaffenheit
der Kanäle bekommt man am besten mit Glasperlstrahlen hin, damit es nicht zu 100% glatt ist. Wobei das ja dann auch nur
wieder was mit größeren Kanälen der Ansaugbrücke und größeren Ventilen etwas bringt. (Je nach Motor bekommt man aber schon ohne
größere Ventile mehr Leistung raus, wenn man weiß in welchen Bereichen die Kanäle vergrößert werden sollten)

Strömungsgeschwindigkeiten hin oder her, beim Turbo kommts drauf an wie viel Druck reingeblasen wird. :D
250Ps sollten kein Problem darstellen.

Re: Projekt Gr. FS Fiat Punto 2000 Turbo

BeitragVerfasst: Mo Okt 17, 2011 14:19
von NB-Fahrzeugtechnik
Ja, diese Theorien sind mir durchaus bewusst. Poliert sind sie ja auch nicht. Es ging mir eher um die gröbsten krater in den Kanälen und den Versatz zu Krümmern und Dichtungen. Aber danke für die Hinweise. :)

Leider muss ich den Renner wieder hinten an stellen, da mein Daily-Driver (der Kombi-Panzer) nach 354 tkm nach einer zweiten Zylinderkopfdichtung verlangt. Diesen Akt muss ich erstmal ausführen, bevor ich wieder an den Fiat gehe.
Naja, "Gut Ding will Weile haben"....ich wette, wenn ich fertig bin, gibt es gar kein Sprit mehr auf dem Planeten ;-)

gruß

Robert

Re: Projekt Gr. FS Fiat Punto 2000 Turbo

BeitragVerfasst: So Okt 23, 2011 14:08
von 3rik
Sprit wird es immer geben ;-)
Nur kauft man es 2070 dann halt in der Apotheke
und nicht mehr an der Tankstelle

Re: Projekt Gr. FS Fiat Punto 2000 Turbo

BeitragVerfasst: So Okt 23, 2011 19:24
von polomann
Naja eine Apotheke war ja auch immerhin die erste Tankstelle der Welt. Warum eigentlich nicht !? :mrgreen:
Ok wir driften vom Thema ab...

Du machst das schon mit dem Punto!

Re: Projekt Gr. FS Fiat Punto 2000 Turbo

BeitragVerfasst: Mi Okt 26, 2011 15:28
von NB-Fahrzeugtechnik
naja, wozu bin ich denn Chemiker...ich bekomme organische lösungsmittel ja zum Einkaufspreis ;-) (Ethanol, Hexan, Methanol, MTBE....)

Danke für den Zuspruch ;-)

Re: Projekt Gr. FS Fiat Punto 2000 Turbo

BeitragVerfasst: So Okt 30, 2011 15:29
von ymbus
Ich habe mal eine Frage am Rande und hoffe, dass das den Rahmen nicht sprengt :)
Ich habe diesen Thread gewählt, da der TE ja auch hier die Entscheidung getroffen hat: Gruppe H, da das Fehrzeug keine Straßenzulassung bekommen wird.

Wieviel kann ich eigentlich an einem Wagen rumschrauben, bevor der TÜV mir die Änderungen nicht mehr eintragen will? Fahrwerksänderungen sind ja z.B. ok, solange die neuen Teile eine ABE haben. Wie sieht es da bei Motoränderungen aus....oder kann ich alles an mein Fahrzeug dran schrauben, solange es dafür eine ABE gibt?
Also mir ist klar, dass das von irgendwelchen Gesetzen und Normen abhängt....aber mal mit euren Worten ausgedrückt.

Re: Projekt Gr. FS Fiat Punto 2000 Turbo

BeitragVerfasst: Mi Aug 15, 2018 11:34
von Michael Schneppe
Laaaaang ist es her, aber ich fand das Projekt seinerzeit sehr interessant.

Wäre schön, von ähnlichen Projekten mal wieder zu lesen.