Seite 1 von 2

Airbag?!

BeitragVerfasst: Fr Sep 28, 2018 22:37
von dbehr
Hallo zusammen,

ich selber bin neu und möchte im Slalom Bereich Erfahrungen sammeln. Das ganze soll auch eine Art "Low Budget" Projekt werden. Das jetzt "gekaufte" Auto hat Fahrer und Beifahrer Airbags. Ich will auch gar kein anderes Lenkrad fahren sondern brauch nur die Info ob die Auslösen können und ob diese deaktiviert werden müssen. So richtig finde ich dazu nichts.

Sowohl in Gruppe G als auch F muss das Auto der STVO entsprechend und alle Veränderungen eingetragen werden. Soweit schon klar. Keine Ahnung ob der TÜV den Airbag wieder "austrägt" wenn dieser abgeschaltet werden muss.

Ich hab so ein bisschen Panik, das die auslösen wenn man mal ne Pylone voll mitnimmt oder ist die Sorge unerheblich?

Liebe Grüße
david

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: Sa Sep 29, 2018 00:57
von Hans Bauer
.
.


Hallo David,

Erst einmal herzlich willkommen hier im Rennsportforum !

Wegen der verbauten Serien-Airbags mußt Du Dir im Automobilslalom überhaupt keine Gedanken und Sorgen machen.

Das Berühren oder Überfahren eines Pylons ( Kunststoff-Hütchen ) löst diese Airbags nicht aus.

Und da Du Dein Auto ja offensichtlich auch im ganz normalen Straßenverkehr bewegst, wäre ein Ausbau der Serien-Airbags auch nicht erlaubt und zulassungstechnisch verboten.

Ich wünsche Dir allzeit eine gute und unfallfreie Fahrt ohne ein Auslösen der Airbags, die im Notfall aber immer Deiner Sicherheit dienen.

Mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer

.

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: Sa Sep 29, 2018 13:32
von dbehr
Hallo Hans,

ja vielen Dank. Dann weiss ich soweit schon mal bescheid. Nur ist mir eben erst aufgefallen, das sogar die Sitze Airbags haben. Das müssten ja "Seiten Airbags" sein... Hätte nicht gedacht, das so ein kleines Auto vollgestopft ist mit Airbags.

Und da ich natürlich einen anderen Sitz fahren möchte (denn die Seriensitze) sind aus ausgenudelt und bieten natürlich null Seiten halt. Meine Idee war es diese Offiziell austragen zu lassen und in den Stecker die passenden Widerstand zu setzen. Ist das eher unmöglich? Denn wenn man mit einer Leergeräumte Kiste zu nem TÜV fährt, ist der Einsatzzweck ja irgendwie ersichtlich.

Liebe Grüße
david

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: Sa Sep 29, 2018 20:24
von Hans Bauer
dbehr hat geschrieben:
Hallo David,

ja vielen Dank. Dann weiss ich soweit schon mal bescheid. Nur ist mir eben erst aufgefallen, das sogar die Sitze Airbags haben. Das müssten ja "Seiten Airbags" sein... Hätte nicht gedacht, das so ein kleines Auto vollgestopft ist mit Airbags.

Was für ein Auto fährst Du denn :?:

Und da ich natürlich einen anderen Sitz fahren möchte (denn die Seriensitze) sind aus ausgenudelt und bieten natürlich null Seiten halt. Meine Idee war es diese Offiziell austragen zu lassen und in den Stecker die passenden Widerstand zu setzen. Ist das eher unmöglich? Denn wenn man mit einer Leergeräumte Kiste zu nem TÜV fährt, ist der Einsatzzweck ja irgendwie ersichtlich.

Also, wenn Dein Auto wirklich Seitenairbags in den Sitzen haben sollte, wirst Du nach meinem Wissen ein Problem damit haben, das austragen zu lassen, denn damit verliert das Fahrzeug seine ABE.

Gruß Hans


.



Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: Sa Sep 29, 2018 23:13
von dbehr
Moin Hans,

das ist ein Seat Arosa 16V (1,4L 16V 100PS, Modell 6H). Auf den Sitzen steht seitlich "Airbag" drauf. Daher gehe ich jetzt mal davon aus, das dies auch so ist. Geprüft hab ich das noch nicht (kann ja sein, das jemand andere Sitze eingebaut hat).

Aber eigentlich macht mir das Auto einen vollständigen Eindruck. Sitzmuster passt zur Rückbank usw. Da gehe ich jetzt nicht davon aus, das dort einfach irgendwelche Sitze rein kamen. Was ich bislang gefunden habe, das es möglich sowas aus zutragen, wenn das Grundmodell damals sowas nicht hatte. Ich weiss (weil ich mal einen geschlachtet habe) das dieser keinen Airbag in den Sitzen hatte.

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: So Sep 30, 2018 02:18
von Hans Bauer
.
.


Hallo David,

Das Thema Airbags und Zulassung ist sehr komplex.

Am besten mal direkt mit einem TÜV-Ingenieur über die Möglichkeiten und Vorschriften sprechen.

Oder mit einem kompetenten Tuner oder Hersteller von Sportsitzen, was die TÜV-Eintragung eines Sportsitzes in einem Fahrzeug betrifft, welches serienmäßig mit Sitz-Airbags ausgestattet ist.

Wichtig ist es im Vorfeld alles in Ruhe abzuklären, damit es hinterher nicht zu Problemen kommt.

Gruß Hans

.

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: So Sep 30, 2018 11:50
von dbehr
Hallo Hans,

natürlich werde ich das vorher mal mit dem TÜV besprechen. Aber mir geht etwas nicht so ganz in den Kopf, bzw. hab vielleicht einen Denkfehler.

Die Seitenairbags gab es nur als "sonderaustattung". Waren also nicht Serienmäßig verbaut. Airbag in Lenkrad und Armaturenbrett hingegen schon. An letzteres will ich ja auch gar nichts ändern. Wie möchte ein TK feststellen, das dieses Auto nicht mehr mit der Betriebserlaubnis fährt? Denn im Fahrzeugschein steht nicht drin, wie viele Airbags verbaut sind. Solange die Airbag leuchte ausbleibt, sollte es doch keine Probleme geben. Und dank ebay und Co gibt es ja spezielle Widerstände die du in den Stecker steckst damit auch die Airbag Lampe wieder ausgeht.

Dann bleibt ja praktisch nur die "hürde" das ein TÜV ein den Sitz einträgt. Da bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher ob dieser es nachvollziehen kann wie viele Airbags verbaut worden sind. Ich denke mal nicht. Denn dann müsste jeder Hersteller ja die Fahrgestellnummer "offen" legen inkl. damals eingebauten teilen.

Natürlich bewegt man sich da in einer "Grauzone" - meines erachtens - aber wenn es so gewünscht ist das ein Fahrzeug immer mit einer 100% ABE startet, sind ja Grundsätzlich alle Fahrzeug ab Baujahr X (die Seirenmäßig solche Airbags verbaut hatten) absolut hinfällig. Zu mindestens für Gruppe G /F

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: So Sep 30, 2018 12:42
von HaPe
Hallo David !
Natürlich bewegt man sich da in einer "Grauzone" - meines erachtens - aber wenn es so gewünscht ist das ein Fahrzeug immer mit einer 100% ABE startet, sind ja Grundsätzlich alle Fahrzeug ab Baujahr X (die Seirenmäßig solche Airbags verbaut hatten) absolut hinfällig. Zu mindestens für Gruppe G /F

Mit einem KFP dürfte sowas möglich sein, also Airbags austragen zu lassen.
Leider darfst du dann mit dem Fahrzeug nicht mehr im Alltag sondern nur noch zu Veranstaltungen und wieder zurück auf der Straße fahren :(

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: Mo Okt 01, 2018 02:37
von Hans Bauer
.
.


Hallo David,

Klär doch einfach mal über den Seat-Händler Deines Vertrauens, ob Dein Modell tatsächlich auch ohne Sitz-Airbag vom Hersteller ausgeliefert wurde.

Dann gehst Du mit dieser Info zu einem TÜV-Ingenieur und fragst ihn, ob er Dir einen Sportsitz mit ABE oder ECE-Zulassung einträgt.

Wenn es dann immer noch Probleme geben sollte, wende Dich an einen Sportsitz-Hersteller oder einen Tuner mit Erfahrung zur TÜV-Eintragung.

Der von "HaPe" vorgeschlagene KFP kommt bei einer Nutzung Deines Fahrzeuges im Alltag sowieso nicht in Frage und ist auch meines Wissens sehr teuer.

Gruß Hans

.

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: Mo Okt 01, 2018 16:57
von GSI
Hallo zusammen,

aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Sicherung der Airbags vor der Slalomfahrerei ziehen. Und ich meine nicht nur die Slalomfahrerei - auch Donuts oder Nuerburgring wuerde ich nicht mehr mit Airbags fahren. Nicht jeder Hersteller hat seine Software ausreichend robust appliziert. Das durfte ich am eigenen Leib spueren. Ich habe mich in einer Kurve ganz leicht an die Curbs angelehnt. Durch diesen statischen Widerstand wurde ein Seitenaufprall detektiert und es gab einen riesigen Schlag im Auto mit viel weissem Rauch. Das Ende von der Geschichte: Keine Wertung bei der Veranstaltung, keine weiteren Wertungslaeufe und 3000EUR Schaden.

Gruss Gerold

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: Mo Okt 01, 2018 21:52
von dbehr
Klär doch einfach mal über den Seat-Händler Deines Vertrauens, ob Dein Modell tatsächlich auch ohne Sitz-Airbag vom Hersteller ausgeliefert wurde.


Du hast schon mal mit dem VW Konzern zutun gehabt? Wenn ja, weisst du das diese Aussage den Händler immer zucken lässt. Ich hab soviel schon erfragen wollen / müssen das ich eigentlich von VW geheilt bin... Für mich ist das der Laden den man sofort dichtmachen müsste... Leider haben die aber die meisten Autos produziert... Wer also billig ein Auto haben will kommt nicht drum herum.

Nichts desto trotz habe ich heute nach Feierabend es einmal versucht. Aber wie schon gedacht: Die können mir nicht helfen bzw. wollen es nicht. Für die ist es ganz klar. Ist ein Airbag drin - darf da nicht dran rum-gebaut werden. Vermutlich müssen die das aber aus irgendwelchen rechtlichen Gründen auch so sagen. Und ob dies Sonderausstattung war oder nicht kann weder der Teile Fuzzi noch "kundenberater" ausfindig machen.
Allerdings hab ich mich im Lupo / Seat Forum schlau gemacht. Im Seat Arosa 6H waren Seitenairbags eine Sonderausstattung. Erst im 6HS waren diese Serienmäßig verbaut.

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: Di Okt 02, 2018 03:04
von Hans Bauer
dbehr hat geschrieben:
Klär doch einfach mal über den Seat-Händler Deines Vertrauens, ob Dein Modell tatsächlich auch ohne Sitz-Airbag vom Hersteller ausgeliefert wurde.


Du hast schon mal mit dem VW Konzern zutun gehabt? Wenn ja, weisst du das diese Aussage den Händler immer zucken lässt. Ich hab soviel schon erfragen wollen / müssen das ich eigentlich von VW geheilt bin... Für mich ist das der Laden den man sofort dichtmachen müsste... Leider haben die aber die meisten Autos produziert... Wer also billig ein Auto haben will kommt nicht drum herum.

Nichts desto trotz habe ich heute nach Feierabend es einmal versucht. Aber wie schon gedacht: Die können mir nicht helfen bzw. wollen es nicht. Für die ist es ganz klar. Ist ein Airbag drin - darf da nicht dran rum-gebaut werden. Vermutlich müssen die das aber aus irgendwelchen rechtlichen Gründen auch so sagen. Und ob dies Sonderausstattung war oder nicht kann weder der Teile Fuzzi noch "kundenberater" ausfindig machen.
Allerdings hab ich mich im Lupo / Seat Forum schlau gemacht. Im Seat Arosa 6H waren Seitenairbags eine Sonderausstattung. Erst im 6HS waren diese Serienmäßig verbaut.






Hallo David,

Dann wende Dich mit dieser Frage doch mal direkt an den Seat Kunden-Support.

Irgend jemand muß Dir doch sagen können, welches Modell serienmäßig mit Sitzairbags ausgeliefert wurde.

Es kann auch durchaus sein, dass der TÜV Zugang zu diesen Datenblättern der Hersteller hat.

Dann mußt Du halt einen Ingenieur finden, der bereit ist Dir zu helfen.

Gruß Hans

.

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: Di Okt 02, 2018 07:31
von Sportfahrer
Moin David,

der Lupo und der Arosa wurden je nach Bestellung bzw. Ausstattung mit und ohne Sitzairbag ausgeliefert. Somit kann man natürlich die Sitze ohne Airbag verbauen.
Ratsam wäre für den TüV einen Beifahrersitz ohne Airbag zu montieren.

Je nach Baujahr gibt es sogar die Option ein Sportlenkrad ohne Airbag mit ABE zu betreiben. Von der Firma Raid gibt es ein passendes Lenkrad mit ABE und Nabe.

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: Di Okt 02, 2018 18:31
von dbehr
der Lupo und der Arosa wurden je nach Bestellung bzw. Ausstattung mit und ohne Sitzairbag ausgeliefert. Somit kann man natürlich die Sitze ohne Airbag verbauen.
Ratsam wäre für den TüV einen Beifahrersitz ohne Airbag zu montieren.


Theoretisch hast du da natürlich recht. Aber wie sieht das denn aus, wenn ich die Sitze ausbaue. Da müsste ja eigentlich die Kontrolleuchte angehen und auch an bleiben. Jetzt gibt es da mehrere Aussagen - Widerstand rein / ausprogrammieren / Lampe geht nicht an. Hattest du ein ähnliches Problem?

Lenkrad bleibt... Bis ich mir um sowas Gedanken machen (ob da was anderes rein kommt) hab ich andere Aufgaben vor mir die deutlich wichtiger sind.

Grüße
David

Re: Airbag?!

BeitragVerfasst: Mi Okt 03, 2018 07:46
von Sportfahrer
Moin David

Das Sitzproblem hatten wir nicht da der erste Lupo
kein Sitzairbags hatte. Bei dem Sportlenkrad Kit ist ein Widerstand
dabei. Das hat funktioniert.
Wenn man die Sitze entfernt muss man ebenfalls solche widerstände
verbauen. Ein Airbagsteuergerät aus einem Fz ohne
Sitzairbag sollte auch gehen.