Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Alles zum Thema Technik, welches in die anderen Foren nicht passt.

Moderator: PumaTreter

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon Roawdy » Mi Mai 09, 2018 08:22

Nöh,
so was :mrgreen: , da braucht der Z4 keinen Anhänger.
http://www.vario-mobil.com/cmsImages/a_ ... -mobil.jpg
CE1 ist was richtig Großes ... fast.
7,5t Zugmaschine + 11 t Auflieger(mit Zusatzbescheinigung) ergeben 18,5 t zul. Zuggesamtgwicht ... da könnte man nicht nur den einen Z4 sondern den anderen :mrgreen: und die daneben :wink: auch noch mitnehmen.
Vinki hat geschrieben:@Kalle
Ich arbeite bei Deutz! Da verbiete ich mir diesen Beitrag :!: :wink:

Sorry, ich dachte, du bist da beschäftigt :wink: . :mrgreen: .
Jan, mich fuchst deine "S" Zulassung :? , ich habe versäumt, die rechtzeitig nachtragen zu lassen ... das ist jetzt gelaufen 8) . Egal :mrgreen: , ich schaffe es ja nicht mehr so hoch zu klettern :lol: .
Meine Kids, die nur einen Bollerwagen ziehen dürfen und noch nicht mal wissen, wie man Trekkker schreibt :lol: , haben "S" ... die Welt ist so ungerecht.
Genießt den schönen Tag!
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 895
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon Sportfahrer » Mi Mai 09, 2018 09:12

Vinki hat geschrieben:Habe ich einen Männerführerschein mit diesen Fahrerlaubnissen:

B
C1
BE
C1E
CE
M
L
T/S

Wenn ich einen LKW Anhängerzug fahre dann dürfte ich 12t bewegen.
Aber ein T6 mit Anhänger und Z4 oben drauf ist ja kein LKW Gespann...



Moin,
Jo das wäre dann ein richtiger Männerführerschein.

irgendwie verstehe ich dich nicht ganz. Wenn du wie in deiner Liste der Führerscheinkürzel auch den CE besitzt, hast du doch überhaupt
keine Probleme. Das sollte dann so bis 40 Tonnen ausreichen. Das zählt dann auch für PKW mit Anhänger.
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1739
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon Vinki » Mi Mai 09, 2018 12:49

Danke Dirk
ich dachte das die Zugmaschine dann eine LKW Zulassung braucht.
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 566
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon Sportfahrer » Mi Mai 09, 2018 12:54

Vinki hat geschrieben:Danke Dirk
ich dachte das die Zugmaschine dann eine LKW Zulassung braucht.



Das ist nicht dein Ernst oder ???

Du bist in Besitz der Fahrerlaubnis für LKW mit Anhänger ( CE ) nach oben offen und denkst

du darfst nur PKW mit Anhänger bis 3,5 t fahren ???

Sachen gibts. :lol:
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1739
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon Fangio » Mi Mai 09, 2018 13:35

Sportfahrer hat geschrieben:Wenn du wie in deiner Liste der Führerscheinkürzel auch den CE besitzt, hast du doch überhaupt keine Probleme. Das sollte dann so bis 40 Tonnen ausreichen. Das zählt dann auch für PKW mit Anhänger.


Da greift wohl eine Regelung bei der Umschreibung vom alten auf den neuen Führerschein:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Führerschein_und_Fahrerlaubnis_(Deutschland)#Gespanne_über_12_t

Zur Besitzstandswahrung hat der deutsche Gesetzgeber daher geregelt, dass Altinhabern der Klasse 3 (der Großteil der deutschen Fahrerlaubnisinhaber) auf Antrag bei der Umschreibung der Fahrerlaubnisklassen neben der Klasse C1E auch eine beschränkte Klasse CE zu erteilen ist. Diese beschränkte Klasse CE wird ohne die Zugfahrzeugklasse C erteilt und mit der Beschränkung „(79)“ und dem erläuternden Zusatz „(C1E > 12.000 kg, L≤3)“ im Feld 12 des EU-Kartenführerscheins eingetragen, um den oben dargestellten Zusammenhang „(Züge der Klasse C1E schwerer 12 t, Achsenzahl kleiner/gleich drei)“ darzustellen.
Fangio
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa Apr 08, 2017 09:10

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon Sportfahrer » Mi Mai 09, 2018 18:56

Moin
@Fangio

ob er nun einen eingeschränkten CE hat (Umschreibung alter 3er) oder einen unbeschr. CE (Umschreibung alter 2er)
ist für VW Busse mit Anhänger egal. Die Tonnage sollte ausreichend sein.
Gruß Dirk (Hey Mädels ich kann Deutsche Meister zeugen)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1739
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon Fangio » Mi Mai 09, 2018 20:11

Jo, dann hatte ich dich falsch verstanden. Es kam mir so vor als ob du verwundert glaubtest, er habe einen Führerschein für Sattelzüge gemacht und könne sich jetzt nicht mehr daran erinnern :wink:
Fangio
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa Apr 08, 2017 09:10

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon alemagno » So Mai 13, 2018 02:25

Hi,
Ziehe die zweite Saison mit einem Audi Q5 2.0T. Funktioniert sehr gut. Anhängergewicht ungefähr 400kg (ohne Reifen) und Auto so um die 1100kg.

Gruss
Christian
Dateianhänge
IMG_3765 (1).jpg
IMG_3765 (1).jpg (204.91 KiB) 2239-mal betrachtet
alemagno
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: So Feb 05, 2012 20:48
Wohnort: Wayne, NJ

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon EWO » So Mai 13, 2018 14:06

400kg wiegt der Trailer auf dem Bild ?
Hast mal ne Typenbezeichnung und Hersteller für mich?
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8350
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon alemagno » Mo Mai 14, 2018 01:53

EWO hat geschrieben:400kg wiegt der Trailer auf dem Bild ?
Hast mal ne Typenbezeichnung und Hersteller für mich?


They claim ~400kg. Depends a little bit on extras.
Trailex CT-7541
http://www.trailex.com/products/pc/Mids ... -17p46.htm
alemagno
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: So Feb 05, 2012 20:48
Wohnort: Wayne, NJ

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon Japanese » Mo Mai 14, 2018 14:11

sehr schön und preislich überschaubar. Leider kommen da noch ca. 2.000 $ Frachtkosten hinzu :cry:

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1820
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon Vinki » Mo Mai 14, 2018 14:25

Danke Christian,

das habe ich schon vermutet dass ich mir zukünftig so ein Geländeding kaufen muss.
Leider mag ich keine Großen Autos, Z4, Mx5, etc. sind mir groß genug.
Ich komme wohl nicht drum herum...

MfG
Jan
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 566
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon Roawdy » Mo Mai 14, 2018 17:53

Der alte Defender 90 meines Brüderchens darf 3500 kg ziehen.
So was würde dir gut stehen und auch der Gesundheit dienen.
"Die Entdeckung der Langsamkeit" :wink: :mrgreen:
Jrooß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 895
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon Cougar_01 » Di Mai 15, 2018 00:20

Interessant vielleicht diese Liste falls noch nicht gepostet: https://www.adac.de/_mmm/pdf/29465_311961.pdf

Da ich SUVs hasse habe ich mich auch viel umgesehen und bin bisher zu dem Schluss gekommen das du über 2 to maximal noch mit sowas wie A6, E-Klasse oder 5er BMW hinkommst. A4, C-Klasse und 3er sind schon alle bei 1800 kg. Ausländische Hersteller bieten im Bereich Kombis mit hoher Anhängelast praktisch nichts an. Mein Legacy liegt mit 1,9 to schon ganz gut für einen Japaner (2 to als 3 Liter).
Cougar_01
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 224
Registriert: Do Okt 01, 2015 19:11

Re: Auswahl eines Trailers und Zugwagens

Beitragvon alemagno » Di Mai 15, 2018 00:48

Vinki hat geschrieben:Danke Christian,

das habe ich schon vermutet dass ich mir zukünftig so ein Geländeding kaufen muss.
Leider mag ich keine Großen Autos, Z4, Mx5, etc. sind mir groß genug.
Ich komme wohl nicht drum herum...

MfG
Jan


Jan,
Ich wollte eigentlich keinen SUV aber mittlerweile habe ich mich sehr gut an den Q5 gewöhnt. Fährt sich eigentlich wie ein PKW und ist kürzer als ein Passat Variant. Ziehen ist überhaupt kein Problem und fühlt sich sehr stabil an.

Gruss
Christian
alemagno
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 18
Registriert: So Feb 05, 2012 20:48
Wohnort: Wayne, NJ

VorherigeNächste

Zurück zu Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste