FIA Schalensitze nach §21 eingetragen

Alles zum Thema Technik, welches in die anderen Foren nicht passt.

Moderator: PumaTreter

Re: FIA Schalensitze nach §21 eingetragen

Beitragvon Cougar_01 » Mo Aug 14, 2017 16:46

Moin,

einen TÜVer wirds immer geben, der die Abnahmen zunächst macht. "Gefährlich" wirds halt, wenn die Zulassungsstelle bei interner Prüfung auf solche Eintragungen stößt und dann sagt NOPE... kam schon vor, muss aber nicht. Von daher drücke ich da jedem die Daumen.

MfG Alex
Cougar_01
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 217
Registriert: Do Okt 01, 2015 19:11

Re: FIA Schalensitze nach §21 eingetragen

Beitragvon Roawdy » Mo Aug 14, 2017 19:05

Hallo Alex,
für diese obigen Eintragungen gibt es ein Gutachten aufgrund zerstörerischer Werkstoff-Fahrzeug-Prüfung, wurde unter mehr als 4 Augen erstellt und hält stand.
Es ging hier nur über die Prüfung des ordnungsmäßigen Einbaus.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: FIA Schalensitze nach §21 eingetragen

Beitragvon Cougar_01 » Di Aug 15, 2017 13:48

Moin Kalle,

jo dann wirds laufen ^^

MfG Alex
Cougar_01
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 217
Registriert: Do Okt 01, 2015 19:11

Re: FIA Schalensitze nach §21 eingetragen

Beitragvon BMW123d » Mi Aug 16, 2017 20:10

ich hatte mich mitte letzten Jahres auch für Recaro Pole Position ABE entschieden, weil mir das mit FIA Sitzen zu heiß war. Hab die dann direkt bei einer Firma gekauft, die mir die Eintragung vor Ort ermöglicht hat. Inklusive Eigenbau Seitenhalter für eine besonders tiefe Sitzposition. Airbag im Sitz ist ausgetragen. Als Gurte sind wahlweise der Seriengurt oder Schroth Rallye 3 eingetragen. Nutze im Alltag den normalen Gurt, beim Slalom den 4 Punkt. Alles in allem bin ich froh, dass ich es so gemacht habe. Wurde nur letztens vom TK blöd angemacht wegen meiner so eingetragenen Gurtbefestigung an den original Punkten der hinteren Gurte. Aber gut. Da muss man drüber wegschauen und einfach ignorieren.
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 302
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: FIA Schalensitze nach §21 eingetragen

Beitragvon Roawdy » Mi Aug 16, 2017 20:35

Moin,
einige Prüfer lassen sich beim Eintragen auf den ABE-Poleposition ein, obwohl die ABE nur im Zusammenhang mit den speziellen Konsolen für nur wenige Fahrzeuge gilt.
Die FIA-Richtlinien sind deutlich höher angesiedelt als die der EC-Prüfbedingungen, Prüfung mit 15g und einem 75kg Dummy gegenüber 20g mit dem leeren Sitz. Entsprechende technische PDFs sind im www zu finden.
Wir habe bei unseren Eintragungen ohne Probleme eine Ausnahmegenehmigung durch den Landrat bzw. Kreisbehörde für die FIA-Sitze bekommen. Technisch und rechtlich ist alles in Ordnung.
Im Sparco EVO 2 fühle ich mich deutlich besser aufgehoben als im Polepostion, der hat allerdings den Vorteil der Dreipunktgurtnutzung und der vielen Designvarianten..
Den passenden Schalensitz zu finden ist nicht ganz so einfach, es helfen entsprechende Tuningmessen, z.B. Essen oder ein Besuch bei großen Händlern, der gefühlte 30ste :lol: hat dann gepasst. Interessant sind die recht preiswerten Rohrsitze nach alter Bauart. Man kommt damit recht tief und sie sind für zarte oder auch sehr massive Personen oft die Lösung der Wahl.
"Ohrensessel" aus dem Rundstreckensport sind naturgemäß nicht straßenverkehrtauglich.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: FIA Schalensitze nach §21 eingetragen

Beitragvon Cougar_01 » Mi Aug 16, 2017 21:21

Ja die Sitzauswahl hätte bei uns auch in einer Katastrophe geendet wenn wir nicht bei einem Händler gewesen wären. Mit 100 kg ist man offenbar schon deutlich über "massiv" drüber... sowohl ich als auch mein Kumpel haben nirgendwo reingepasst, außer in 2 Sabelt-Sitze (GT090 und GT140 sinds glaube...)

EDIT: Der GT090 ist übrigends so der von dir besagten Stahlrohr-Bauweise und ich kann definitiv bestätigen, dass man damit sehr niedrig bauen kann. Mit den unteren Befestigungen auf Laufschiene mit fahrzeugspezifischer Sparco-Konsole sind wir locker 50 mm tiefer als OEM. Für mich ist es deshalb in unserem Subaru von der Höhe her schon fast grenzwertig für Slalom... bei 1,8m Körpergröße... :lol:
Cougar_01
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 217
Registriert: Do Okt 01, 2015 19:11

Re: FIA Schalensitze nach §21 eingetragen

Beitragvon BMW123d » Do Aug 17, 2017 18:37

einige Prüfer lassen sich beim Eintragen auf den ABE-Poleposition ein, obwohl die ABE nur im Zusammenhang mit den speziellen Konsolen für nur wenige Fahrzeuge gilt.


Wenn ichs richtig im Kopf habe steht im Gutachten der Pole Position der BMW E46 drin. Da sind wir technisch beim E87 zumindest nicht Meilenweit entfernt. Fakt ist, es gibt ein Teilegutachten für diverse Fahrzeuge. Und damit eine Grundlage für einen Prüfer, das so einzutragen.

Die FIA-Richtlinien sind deutlich höher angesiedelt als die der EC-Prüfbedingungen, Prüfung mit 15g und einem 75kg Dummy gegenüber 20g mit dem leeren Sitz.


der sitz unterscheidet sich zum Pole Position FIA, der ja die "alte" Norm erfüllt, nur durch den Aufkleber. Ich brauch beim Slalom keine Fia Norm, deshalb sowieso egal.

Im Sparco EVO 2 fühle ich mich deutlich besser aufgehoben als im Polepostion, der hat allerdings den Vorteil der Dreipunktgurtnutzung


Der Pole Position hat halt vorne eine niedrige Schulter. Der Seitenhalt ist bei meiner Statur (1,80, 75kg) aber mehr als ausreichend. Für mich ist der PolePosition ideal, da ich das Fahrzeug im Alltag nutze und zwischen 25000 und 30000 km pro Jahr fahre. Der Sitz ist bequemer als die BMW Sportsitze, und die sind schon fast das beste am Markt.

Den passenden Schalensitz zu finden ist nicht ganz so einfach, es helfen entsprechende Tuningmessen...


Ja das stimmt. Ich kannte immerhin einen Arbeitskollegen der die Pole Position verbaut hat, da konnte ich ausführlich Probe sitzen. Desweiteren war ich noch direkt bei König vor Ort. Mir wurde auch sehr kompetent geholfen und ich hätte wirklich gerne einen RS1000 gekauft, auch um die Firma König, die sich wirklich auch um uns Breitensportler kümmert zu unterstützen. Aber der Sitz baut sehr breit, gerade oben, es wäre sehr eng zur B-Säule geworden und am Ende wäre ich dann evtl nicht mit der Sitzposition zufrieden gewesen und die Eintragung wäre auch schwierig geworden. Selbst mit den Recaro Pole Position ist z.B. kaum Platz zum Mitteltunnel bei exakt mittiger Sitzposition. Deshalb hab ich die "sichere" Variante gewählt, bei der mir meine Anforderungen an Sitzposition und Eintragung "garantiert" wurden.
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 302
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: FIA Schalensitze nach §21 eingetragen

Beitragvon Japanese » Fr Aug 18, 2017 09:14

BMW123 hat geschrieben:Ich brauch beim Slalom keine Fia Norm, deshalb sowieso egal.

ich würde es so ausdrücken: du hast sinnvollerweise beim Slalom keine FIA Norm, denn wenn du eine hast, hast du auch ein Ablaufdatum - ohne nicht :shock:

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1655
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: FIA Schalensitze nach §21 eingetragen

Beitragvon Roawdy » Fr Aug 18, 2017 17:03

Moin,
ich bin auch unterhalb von einer Sekunde von 0 auf über 100 :roll: :lol: , morgens auf der Waage.
Mit herausgenommenen dicken Sitzpolster, Einlegen eines dünnen sowie auffüttern unter dem Polster im Lordosenbereich passt mit der Sparco EVO II oder eben mit Werbung der Sandlter Sponsor E wie angegossen ... auch auf längeren Strecken.
Auch die zusätzliche Sicherheit bei Unfällen im normalen täglichen Straßenverkehr ist nicht uninteressant.
Längeres Probesitzen ist wirklich unerläßlich. Ein interessanter sehr preiswerter Rohrsitz mit Montagemöglichkeiten unten und seitlich ist der Sandtler Racing.
Bei reinen Carbonsitzen hätte ich wirklich Angst vor einem Querschnitt im wahrsten Sinne des Wortes.
Gibt es eigentlich hier in Europa noch zugelassene Rennsitze aus Aluminiumblech?
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Vorherige

Zurück zu Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste