Wagenheber

Alles zum Thema Technik, welches in die anderen Foren nicht passt.

Moderator: PumaTreter

Wagenheber

Beitragvon Cupra16v » So Jun 24, 2012 12:51

Hallo.

Ich habe mir letzte Woche einen Wagenheber von Ebay bestellt
(diesen hier http://www.ebay.de/itm/1500kg-Aluminium-Rangierwagenheber-hydraulisch-TUV-Wagenheber-ALU-schwarz-/110834876860?pt=Hebehilfen_B%C3%B6cke&hash=item19ce4601bc#ht_5868wt_982)
, erwartet habe ich nicht allzu viel. Leider hat beim dritten mal Heben bereits ein Sprengring den Dienst quittiert, billige Qualität.
Wo habt ihr eure Wagenheber her? Ich habe schon viele mit ähnlichen Wagenhebern gesehen.
Cupra16v
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 210
Registriert: Mo Dez 03, 2007 16:40
Wohnort: Braunschweig

Re: Wagenheber

Beitragvon Günter M. » So Jun 24, 2012 13:13

Ich habe den gleichen seit 3 Jahren ohne Probleme.
_________________________
Hinweis: Dieses Posting kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Überempfindlichkeit wird dringend vom Konsum abgeraten.
Günter M.
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 685
Registriert: Di Feb 07, 2006 15:06
Wohnort: Helmstedt/Ostfalen

Re: Wagenheber

Beitragvon Reinhard Stoldt » So Jun 24, 2012 17:02

Ich habe meinen letzten und aktuell in Gebrauch befindlichen bei werkzeugbude24.de gekauft. Die sind vorübergehend auch in den ADAC Straßenwachtfahrzeugen verwendet worden, bis die gemerkt haben, dass sie mehr Tragfähigkeit brauchen. Funktioniert bis jetzt problemlos.
Reinhard Stoldt
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 766
Registriert: Di Nov 07, 2006 14:00

Re: Wagenheber

Beitragvon Eric W. » So Jun 24, 2012 19:41

Ich hab' auch den mehr oder weniger identisch aussehenden von werkzeugbude24. Ob der wirklich haltbarer ist, darüber gab es in diversen Foren ergebnislose Diskussionen
Benutzeravatar
Eric W.
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 267
Registriert: Mi Mär 12, 2008 16:47
Wohnort: Hamburg

Re: Wagenheber

Beitragvon HaPe » So Feb 24, 2019 20:54

Hallo Zusammen !

Gibt es hier neue Erkenntnisse bzw. neue Wagenheber die für ein 1,5 to Slalomfahrzeug zum Räderwechseln empfehlenswert sind?
--
Hans-Peter

100 % Sauger; nur Halbtote werden aufgeladen.
Benutzeravatar
HaPe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 300
Registriert: Mo Jul 04, 2011 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz

Re: Wagenheber

Beitragvon Japanese » Mo Feb 25, 2019 11:03

hi,

also ich habe mir den "BAHCO" im technischen Handel ( Big T, Slalomfahrer aus dem Süden ) gekauft. Ist zwar etwas teurer, hab´s aber nicht bereut. Gerade weil ich kein Geld aus dem Fenster werfen will.
Hab schon so manche Wagenheber durch und würde definitiv keinen billigen mehr nehmen. Mal ganz abgesehen von der robusten Tragetasche, in der der Wagenheber immer gut verstaut und leicht mitzunehmen ist.

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1779
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Wagenheber

Beitragvon GSI » Mo Feb 25, 2019 18:16

Hi,
also ich habe mir den "BAHCO" im technischen Handel ( Big T, Slalomfahrer aus dem Süden ) gekauft. Ist zwar etwas teurer, hab´s aber nicht bereut. Gerade weil ich kein Geld aus dem Fenster werfen will.
Hab schon so manche Wagenheber durch und würde definitiv keinen billigen mehr nehmen. Mal ganz abgesehen von der robusten Tragetasche, in der der Wagenheber immer gut verstaut und leicht mitzunehmen ist.
Grüße
Dieter - Japanese


BAHCO kann ich auch empfehlen. Habe seit etlichen Jahren mehrere davon in unterschiedlichen Groessen in Gebrauch. Keine undichten Zylinder und sieht noch immer aus wie neu.

Gruss Gerold
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!
Benutzeravatar
GSI
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1320
Registriert: Sa Okt 15, 2005 17:41
Wohnort: Ebsdorfergrund

Re: Wagenheber

Beitragvon Vinki » Di Feb 26, 2019 13:33

Habe den Roadkraft RH215
Sehr robust aber schwer wie Sau 40kg!

Der „Steuerblock“ der Hydraulik war kaputt, habe dann das Ding kostenfrei repariert bekommen und bin zufrieden solange ich den nicht anheben muss.
Vinki
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 520
Registriert: Sa Aug 29, 2015 16:10

Re: Wagenheber

Beitragvon HaPe » Di Feb 26, 2019 15:24

Hallo Zusammen !

Vielen Danke für eure Infos :-D

Sehr robust aber schwer wie Sau 40kg!

In meinem Alter möchte ich keinen so schweren Wagenheber mehr durch die Gegend fahren und vor allem Aus- und wieder Einladen. Zumal bei meinem BMW (1500 kg) mit den Semi-Slicks drin nicht mehr soviel Platz übrig ist.
Der Wagenheber soll nur zum Räder wechseln auf dem Slalomplatz sein.

Diese zwei (aus Alu) habe ich auf dem Schirm (12 bzw. 21 kg):
https://www.werkzeugbude24.de/wagenheber/
https://www.prolux-shop.com/de_de/rangi ... -3542.html
Wobei aufgrund der Spurbreite der vorderen Rollen mein Favorit der ProLux ist.
Mit der Zentralrolle ist der von der Werkzeugbude superleicht aber beim hochgebockten Fahrzeug auf einem nicht ebenen Platz habe ich Zweifel weil er leichter umkippen könnte ...

PS: Zuhause in der Werkstatt steht eine Hebebühne und ein Nike 302 HD.
--
Hans-Peter

100 % Sauger; nur Halbtote werden aufgeladen.
Benutzeravatar
HaPe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 300
Registriert: Mo Jul 04, 2011 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz

Re: Wagenheber

Beitragvon Edwin Speckmann » Di Feb 26, 2019 18:21

Hallo Hans Peter,
ich habe jetzt erst gesehen, dass Du einen Wagenheber suchst.
Den Kontakt mit dem Hersteller könnte ich herstellen. :lol:
Beste Grüße aus Bremen
Edwin Speckmann
Dateianhänge
Wagenheber.jpg
Wagenheber.jpg (238.48 KiB) 2990-mal betrachtet
Benutzeravatar
Edwin Speckmann
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 341
Registriert: Do Apr 27, 2006 22:53
Wohnort: Bremen

Re: Wagenheber

Beitragvon HaPe » Di Feb 26, 2019 19:02

Hallo Edwin !
Den Kontakt mit dem Hersteller könnte ich herstellen. :lol:

Danke für deine Hilfe.

Dieses System wollte ich an unserem 1065 kg E30 schon einsetzen (selbst gebaut).
Ziel war es dabei, das Fahrzeug nur am hinteren Aufnahmepunkt anzuheben um beide Räder einer Seite wechseln zu können.
Leider war das Straßensport-Fahrwerk dennoch viel zu weich und die Dämpfer zu lang dass es nicht hingehauen hat.
Der Hubweg (am Fahrzeug) war zu groß um trotz 90 kg Körpergewicht das Fahrzeug mit einer 2 m Stange anzuheben :roll:

Ich bin überzeugt dass dies bei einem Mini mit 650 kg Gewicht und fast keinem Federweg funktioniert.
Bei einem 1500 kg Fahrzeug habe ich große Bedenken trotz hartem Sportfahrwerk mit kurzen Dämpfern was einen geringen Hebeweg erfordern sollte.

Lass mir mal den Kontakt zukommen, eventuell klappt es doch :wink:
--
Hans-Peter

100 % Sauger; nur Halbtote werden aufgeladen.
Benutzeravatar
HaPe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 300
Registriert: Mo Jul 04, 2011 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz

Re: Wagenheber

Beitragvon HaPe » Mo Apr 01, 2019 17:35

Hallo Zusammen !

Der Kontakt mit Edwins Empfehlung war schnell und gut.
Leider hat er mitgeteilt dass für meinen E46 diese Art des Wagenheber nicht zu realisieren ist.

Ich habe mir auf den Rat eines Slalom-Kollegen dann diesen Wagenheber (admin hat Link entfernt)
Um die Kunststoffaufnahme nicht zu "verdrücken" habe ich mir für den E46 dazu noch diese Auflage
(Admin hat Link entfernt)
Beim Testevent in Lahr war der erste Einsatz: Alles super, ist leicht, mit den zwei steckbaren Alu-Rohren geht das schwere Fahrzeug gut anzuheben und passt genau in meine blaue Plastikkiste :-D

Danke an alle für Ihre Vorschläge.
--
Hans-Peter

100 % Sauger; nur Halbtote werden aufgeladen.
Benutzeravatar
HaPe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 300
Registriert: Mo Jul 04, 2011 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz

Re: Wagenheber

Beitragvon balduin » Di Apr 02, 2019 15:46

und wiedermal ist ein Post völlig Sinnlos.............

Setzt doch nochmals Bilder vom Wagenheber rein, und von der Auflage........ohne Links, die die Welt in den Untergang treiben....
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

http://www.huwiler-racing.ch
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HuwilerRacing
Benutzeravatar
balduin
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1085
Registriert: Mi Jul 06, 2005 22:43
Wohnort: Schleinikon / CH

Re: Wagenheber

Beitragvon HaPe » Di Apr 02, 2019 15:58

@Ekki: Bitte die beiden Bilder in meinen Beitrag oben eintragen.
Auflage.jpg
Auflage.jpg (22.29 KiB) 2270-mal betrachtet

Wagenheber.jpg
Wagenheber.jpg (123.55 KiB) 2270-mal betrachtet
--
Hans-Peter

100 % Sauger; nur Halbtote werden aufgeladen.
Benutzeravatar
HaPe
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 300
Registriert: Mo Jul 04, 2011 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz

Re: Wagenheber

Beitragvon Michitrax » Di Apr 30, 2019 11:41

Wie hoch ist denn die maximale Belastung von dem Ding?
Danke dir.
Michitrax
hat schonmal zugesehen
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi Apr 17, 2019 14:04

Nächste

Zurück zu Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste