Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Hans Bauer » Fr Jan 13, 2017 13:16

Apex79 hat geschrieben:
Nun zu den Reifen: 180/530/R13 Slick - Kumho - Mittel-Weich K40 - auf der 6x13 Felge
185/60/R13 Regen - Avon CR 28 - Soft - auf einer 5,5 x 13 Felge

Nun die einfache Frage: Taugt das was um erstmal Fahren zu lernen? :-D

Dankeschön und Grüße
Silvan


Hi Silvan,

Du kannst auch einen 7,0/20,0x13 oder 7,2/20,0x13 Avon Slick probieren, den gibt es auch in unterschiedlichen Mischungen und Du hast noch eine etwas kürzere Übersetzung.

Mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer

.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 6886
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Edwin Speckmann » Fr Jan 13, 2017 14:35

Hi Silvan,
schön das Du Dich für eine Klasse entschieden hast.
Wird auch langsam Zeit. :lol: :twisted: :mrgreen:
Schon am 12.03. führen wir vom NAC Bremen in Ahlhorn auf dem Flugplatz nämlich unsere 10. Trainings- und Einstellfahrt durch.
Zum ersten Mal auf einem Sonntag (es gibt halt nur noch wenige freie Termine in Ahlhorn).
Du kannst hier für wenig Geld viele Runden drehen und somit Linien ausprobieren und evtl. auch unterschiedliche Fahrwerkseinstellungen.
Es sind in der Regel immer Fahrer mit viel bis sehr viel Erfahrung dabei und da Slalom-Fahrer meistens Pflegeleicht sind, kommst Du garantiert mit ihnen ins Gespräch.
Schau mal hier: https://www.nacbremen.de/daten/fahrerportrait-helmut/
Ok, da fehlt ein I, aber der kennt das Ding und nach einem Jahr Abstinenz will er in diesem Jahr auch wieder angreifen.

Zurück zur Werbung!

Ab Anfang nächsten Monats, also nach unserer Jahreshauptversammlung am 03.02. werden wir die Unterlagen für das Training veröffentlichen.
Wie immer unter http://www.nacbremen.de

Beste Grüße aus Bremen
Edwin Speckmann
Benutzeravatar
Edwin Speckmann
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 329
Registriert: Do Apr 27, 2006 22:53
Wohnort: Bremen

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon EWO » Fr Jan 13, 2017 15:24

Die Kombis kannst du nehmen.
Falls ich dir beim Preis helfen kann, melde dich per PN oder email :wink:
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8175
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Apex79 » Fr Jan 13, 2017 19:01

@ Hans

Ja, die wären toll, das stimmt, ich hätte auch fast ähnliche gebraucht bekommen, die wurden mir aber weggeschnappt... Also, für den Einstieg versuche ich es zu Testzwecken erstmal mit gebrauchten Slicks, und da sind eben diese Kumho gerade verfügbar :-D


@ Edwin

Vielen Dank für die Info, habe ich auch schon von Heinz bekommen :-D Wenn das Auto bis dahin fertig ist werde ich gerne daran teilnehmen!


@ EWO

Danke für die Info - den ersten Satz werde ich gebraucht kaufen müssen - sobald ich mich eingefahren habe und neue brauche komme ich garantiert auf dich zurück :-D

_______________________

Ach übrigens, sind in de 3a eigentlich Reifenheizdecken erlaubt? :-D

Grüße
Silvan
Benutzeravatar
Apex79
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo Nov 28, 2016 11:31
Wohnort: Rotenburg (Wümme)

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Edwin Speckmann » Fr Jan 13, 2017 19:38

Hi Silvan,
ja, die sind erlaubt, aber die heißen dann nicht Heizdecken, sondern Teerdecken und funktionieren nur bei starker Sonneneinstrahlung. :lol:

Gruß
Edwin
Benutzeravatar
Edwin Speckmann
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 329
Registriert: Do Apr 27, 2006 22:53
Wohnort: Bremen

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Apex79 » Fr Jan 13, 2017 21:06

ja und dazu sind die sogar völlig kostenlos :-D
Benutzeravatar
Apex79
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo Nov 28, 2016 11:31
Wohnort: Rotenburg (Wümme)

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon EWO » So Jan 15, 2017 17:16


Ach übrigens, sind in de 3a eigentlich Reifenheizdecken erlaubt? :-D

Grüße
Silvan


Es gilt im Clubslalom immer auch das DMSB Slalomreglement/VA-Reglement.
Was da geht, geht auch beim CS.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8175
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Apex79 » Di Jan 17, 2017 11:52

Danke EWO,

mich hat das Reglement der offenen Gruppe zugegebenermaßen etwas verwirrt, es gab da ja auch schon Diskussionen drüber. Wenn ich das Auto jetzt, bis auf das Gewicht, alles nach Gruppe H aufbaue kann ich langfristig gesehen in beiden Klassen starten, müsste dann nur etwas Gewicht daraufpacken für die H.


Ich habe mich jetzt ebenfalls für Felgen und Reifen entschieden:

Ich lasse mir gerade aus England einen Satz 8x13 et-13 schicken, dazu werden die Kotflügel verbreitert damit es passt.

Dieses Jahr wird so oder so nur ein Test- und Einstelljahr für mich, werde deshalb auf folgende Reifen zurückgreifen:

Michelin S412, 20-53-13 - ist nicht optimal, aber da es ein kommerzieller Reifen aus der Formel Renault ist lässt der sich zum Start immer und überall günstig bekommen.
Danach werde ich im folgenden Jahr wenn das Auto fertig ist neue Reifen kaufen: Avon Slick 8.0/19.5 x 13

Ich hoffe ihr seid damit einverstanden :lol:

Viele Grüße
Silvan
Benutzeravatar
Apex79
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo Nov 28, 2016 11:31
Wohnort: Rotenburg (Wümme)

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Sportfahrer » Di Jan 17, 2017 14:26

Apex79 hat geschrieben:
Michelin S412, 20-53-13 - ist nicht optimal, aber da es ein kommerzieller Reifen aus der Formel Renault ist lässt der sich zum Start immer und überall günstig bekommen.

Danach werde ich im folgenden Jahr wenn das Auto fertig ist neue Reifen kaufen: Avon Slick 8.0/19.5 x 13

Ich hoffe ihr seid damit einverstanden :lol:

Viele Grüße
Silvan


Moin Silvan ,

Gruppe H und Klasse 3 sag ich doch die ganze Zeit :-D

Lass dich durch deine Interims - Reifen von Michelin nicht zu falschen Erkenntnissen verleiten. Diese "Formelreifen" sind von der Vorderachse eines Formelautos.
Hohe Flanke dazu keine ausreichende Traglast für Frontkratzer . Die Avons sind in jedem Falle besser, wobei du da noch breiter gehen kannst. Eventuell solltest du 20er und nicht 19.5 wählen. z.B. 8.2 /20/ 13 . Diese Dimension wird erfolgreich auf 7" Felgen z.B. in der Gruppe F gefahren.
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1632
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Apex79 » Di Jan 17, 2017 16:19

Sportfahrer hat geschrieben:Moin Silvan ,

Gruppe H und Klasse 3 sag ich doch die ganze Zeit :-D

Lass dich durch deine Interims - Reifen von Michelin nicht zu falschen Erkenntnissen verleiten. Diese "Formelreifen" sind von der Vorderachse eines Formelautos.
Hohe Flanke dazu keine ausreichende Traglast für Frontkratzer . Die Avons sind in jedem Falle besser, wobei du da noch breiter gehen kannst. Eventuell solltest du 20er und nicht 19.5 wählen. z.B. 8.2 /20/ 13 . Diese Dimension wird erfolgreich auf 7" Felgen z.B. in der Gruppe F gefahren.


Ja richtig, ich hätte direkt auf dich hören sollen :-D

Ja, ich weiß, ein Formelauto wiegt insgesamt 450Kg - mein AX bald vielleicht ca. 650KG, noch dazu der schwere Motor auf der VA. Aber was solls, 160 EURO für einen gerade mal angefahrenen Satz sind zu Testzwecken okay.

Nun nochmal wichtig: die 8,2 Zoll breiten Avons laufen gut auf einer 7 Zoll Felge (sind ja 248 mm breit)? Ich kann die 8 Zöller noch gegen 7´er tauschen, die wären erheblich günstiger und die Kotflügel würden vielleicht auch besser passen... Oder besser 8 Zoll behalten und darauf dann 9.0/20.0 x 13 fahren?

Gruß
Silvan
Benutzeravatar
Apex79
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo Nov 28, 2016 11:31
Wohnort: Rotenburg (Wümme)

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Sportfahrer » Di Jan 17, 2017 16:45

Apex79 hat geschrieben:
Ja richtig, ich hätte direkt auf dich hören sollen :-D

Ja, ich weiß, ein Formelauto wiegt insgesamt 450Kg - mein AX bald vielleicht ca. 650KG, noch dazu der schwere Motor auf der VA. Aber was solls, 160 EURO für einen gerade mal angefahrenen Satz sind zu Testzwecken okay.
Gib nicht soviel Geld aus um das Fahrzeug zu erleichtern um dann anschließen Blei einzubauen . Gruppe H bis 1600 ccm 2 Ventiler min.Gewicht 760 Kg und in der Klasse 3 soll ein
mir zur Zeit nicht bekanntes min Gewicht eingeführt werden.
Die gebrauchten Michelin sind i.O. wenn du später mal einen Vergleich hast zwischen den Michelin und den Avon wirst du einen himmelweiten Unterschied bemerken. Mit anderen Worten , sei nicht enttäuscht wenn es mit den Michelin nicht wirklich funktioniert. Mit den Avon wird es richtig sein.


Nun nochmal wichtig: die 8,2 Zoll breiten Avons laufen gut auf einer 7 Zoll Felge (sind ja 248 mm breit)? Ich kann die 8 Zöller noch gegen 7´er tauschen, die wären erheblich günstiger und die Kotflügel würden vielleicht auch besser passen... Oder besser 8 Zoll behalten und darauf dann 9.0/20.0 x 13 fahren?
Besser die 8 " Variante. Der Unterschied von der Felgenbreite wirkt sich bei gleicher Einpresstiefe um nur ca. 12mm nach Außen aus. Wenn du also verbreitern möchtest, macht es den Kohl nicht fett. Zu den Reifen , zu breit ist seltener ein Problem, zu schmal kommt jedoch oft vor :-D Achte in jedem Fall darauf das die Felgen über deine Bremse passen

Gruß
Silvan
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1632
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Apex79 » Di Jan 17, 2017 17:09

Sportfahrer hat geschrieben:Der Unterschied von der Felgenbreite wirkt sich bei gleicher Einpresstiefe um nur ca. 12mm nach Außen aus. Wenn du also verbreitern möchtest, macht es den Kohl nicht fett. Zu den Reifen , zu breit ist seltener ein Problem, zu schmal kommt jedoch oft vor :-D Achte in jedem Fall darauf das die Felgen über deine Bremse passen


ja okay, wobei die ET bei mir auch mit der Breite wachsen muss, da nach innen einfach kein Platz ist, also 2,5 cm gehts dann weiter nach außen, aber du hast Recht, ist auch egal, die Verbreiterungen müssen eh dran, so oder so...

Aber 9 Zoll felgen brauche ich nicht oder? Die könnte ich sonst auch bekommen :-D
Benutzeravatar
Apex79
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo Nov 28, 2016 11:31
Wohnort: Rotenburg (Wümme)

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Sportfahrer » Di Jan 17, 2017 17:38

Apex79 hat geschrieben:
ja okay, wobei die ET bei mir auch mit der Breite wachsen muss, da nach innen einfach kein Platz ist, also 2,5 cm gehts dann weiter nach außen, aber du hast Recht, ist auch egal, die Verbreiterungen müssen eh dran, so oder so...
Die "ET Zahl" muss kleiner werden ! nicht wachsen um nach außen zu wandern , ich denke das meinst du aber auch.

Aber 9 Zoll felgen brauche ich nicht oder? Die könnte ich sonst auch bekommen :-D
ich bin mir da nicht sicher ob das noch passt und was die Geometrie dazu sagt. Mit 8tern bist du aber auf keinen Fall zu klein. Am Besten du besorgst dir eine alte 8ter Felge und spielst
mit Spurplatten bis du deine richtige Position ( Freigängigkeit am Federbein etc.) ermittelt hast und damit kannst du auch sehen ob du die Kombination abgedeckt bekommst und ob alles über die Bremse
und Spurstangen etc. passt. Dann rechnest du die ET der alten Felge minus der Spurplatten und hättest dann dein Wunschfelgenmaß. Lieber weiterhin 5 - 10 mm Spurplatten verbleiben lassen um auch
nach der finalen Anschaffung der "Endfelge" noch Spielraum zu haben. (Regenbereifung , schmaler fahren etc.)

Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1632
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon Apex79 » Do Jan 19, 2017 12:49

Hallo Dirk,

ja natürlich meinte ich das negative Wachsen :-D

Habe die Minilight Felgen aus England doch nicht genommen, da ich dann doch herausgefunden habe, dass diese über 8 Kilogramm wiegen.
Nun habe ich erstmal bei Compomotive angefragt was deren Felgen so wiegen.

Und nun werde ich es tatsächlich so machen wie du vorschlägst, habe mir gebrauchte 8x13´er ET 15 von Intra (fast) besorgt, die wiegen nur 6 Kilo. Dann kann ich mit den Spurplatten nochmal die richtige Position ermitteln, mir dann im nächsten Jahr Compomotive Felgen kaufen und die jetzigen dann für Regenreifen nutzen. Das sollte dann gut sein :-D

________________________

Jetzt noch eine andere Überlegung, werde mir eventuell wegen der Freigängigkeit ein AX Maxi Kit (Rallye) besorgen. Bei diesem sind die Radhäuser aber RIESIG (siehe Foto).
Nun passen da natürlich noch ganz andere Radgrößen rein.

Wäre es eine Überlegung wert da vielleicht auf 8x15 Zoll zu gehen? Die schlechtere Gesamtübersetzung würde ich mit einer ultrakurzen Achsübersetzung aus dem PSA Motorsportprogramm aus der Welt schaffen können.

Bild
Bild

Also 13 Zöller wären in den Radhäusern ziemlich verloren :lol:

Was meinst ihr, 13 Zoll und eine andere Art der Verbreiterung oder Maxi-Kit mit 15 Zöllern?


Hier noch der E1 AX, der fährt auch erfolgreich 15 Zoll - wobei der natürlich auch 250 PS hat :-D

Bild

Gruß
Silvan
Benutzeravatar
Apex79
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo Nov 28, 2016 11:31
Wohnort: Rotenburg (Wümme)

Re: Reifen- und Felgenfrage - Citroen AX GTI

Beitragvon EWO » Do Jan 19, 2017 14:17

Ich würde auf 8x15 setzen und ggf. die Übersetzungen anpassen.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8175
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste