neuer Toyo R888R

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Re: neuer Toyo R888R

Beitragvon BMW123d » Do Feb 16, 2017 23:51

EWO hat geschrieben:
BMW123d hat geschrieben:was ich so gehört habe soll er auf schweren Autos Probleme machen (E46M3), fängt sehr schnell an zu schmieren (wenige schlenker). Positive Erfahrungen hab ich von jemandem gehört mit einem G5 E30 316i. Zeiten die er fahren konnte waren bombastisch (oberes G3 Niveau). Durchweg soll er besser sein als der alte.

Der alte ist auf einem Auto außer an heißen Tagen eine sichere Bank, ab dem ersten Meter Top und leichter Drop dann mit zunehmender Temperatur. Bin noch sehr unschlüssig. Ich mach mir sowieso keine Hoffnungen, dass es für mein Auto aussagekräftige Antworten gibt. Aja, ich fahre auf dem Toyo vorne 2,6 bar hinten 2,4 bar KALT.


Kaltdrücke in der hohen Region zeugen von schlechter Karkasse.
Das ist auch das Gefühl welches ein guter Fahrer bei dem R888 zu bemängeln hat.
Wenn der R888R keine deutlich verbesserte Konstruktion hat dann ändert sich daran auch nichts.
Für einige Fahrzeuge war der R888 und damit wohl auch der R888R verwendbar, weil das Gummi okay ist, aber bei schwereren Fzg geht der Reifen bestenfalls auf Trackdays.


Ja der Reifen funktioniert aber wirklich sehr gut mit diesen Drücken. Ich konnte Zeitenmäßig bis zum Schluss (2 Saisons auf den Reifen) Wenn es nicht zu warm oder der Asphalt zu rauh war Zeitenmäßig fast alles mitgehen bei uns. In ähnlicher Gewichtsklasse können sich eigentlich nur Autos auf Direzza in der R2 Mischung distanzieren. Bei weniger Druck funktionieren die Reifen nicht. Wenn die neuen ähnlich wären nur nen Tick besser wäre ich schon zufrieden. Andererseits sind sie deutlich teurer als die alten.
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 306
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Vorherige

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste