Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Fragen und Antworten rund ums schwarze Gold !?
Hier gibt es Kompetenz und vielschichtige Erfahrungen.

Moderator: EWO

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon EWO » Sa Okt 25, 2014 20:14

Ist bei ESP-Fahrzeugen bei onboards schwer zu sehen, aber nach meiner Einschätzung fährst du einen ordentlichen Strich.
Mach doch bitte mal direkt nach dem Ziel Temp-messungen über die Lauffläche, Innen - Mitte - Außen bei allen Rädern.

Gruß EWo
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8212
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Japanese » Sa Okt 25, 2014 21:47

nur so als Denkanstoß ( da ich Dein Auto und Fahrwerk nicht kenne ): 180 kg. hat noch lange nichts über Einfederweg zu sagen. Selbst wenn die Federn "relativ harmlos" sind kann es sein, daß das Auto "zu steif" ist, wenn der Einfederweg nicht vorhanden ist.

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1723
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon BMW123d » Sa Okt 25, 2014 22:38

also das Fahrwerk wurde von einem bekannten Fahrwerksbauer gebaut und ist von H&R. Es funktioniert tadellos. Einfederweg ist vorhanden. Es geht nichts auf Block o.ä. Das Fahrwerk funktioniert sogar auf der Nordschleife recht passabel, solange man von Kurbs wegbleibt.

ESP-Fahrzeugen


ESP/DSC ist IMMER aus. Lediglich die DSC Zusatzfunktion einer Emulierten Sperre durch Bremseingriff ist immer aktiv.
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Japanese » So Okt 26, 2014 17:22

o.k., eigentlich gings hier ja um ...205/50R15, dennoch einmal zu Deinem Problem: wenn das Fahrwerk "funktioniert", die Spur- Sturz- und Nachlaufwerte i.O. sind, dann bleibt eigentlich nur noch die Frage nach dem Luftdruck oder dem Fahrstiel. Das Video das ich gesehen hab lässt bei Deinen Lenkbewegungen direkt ein quitschen der Räder hören - und das ist nicht normal - und erklärt auch das Ablaufbild. Aber woher kommt das "überbelasten" der Räder :?:

Grüße

Dieter - Japanese
Japanese
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1723
Registriert: Fr Sep 10, 2004 09:06
Wohnort: Kierspe

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon BMW123d » Mo Okt 27, 2014 16:02

Hallo, ich glaub ich wiederhole mich, das Heilbronn Video war auf Hankook S1 evo2 Straßenreifen. Natürlich quietschen die wenn man ans Limit geht. Und Natürlich quietschen die schnell an der Vorderachse mit eine Serienmäßigen bescheuerten Achsgeometrie von gerade so nem halben grad Sturz an der Vorderachse. Auch hier wiederhole ich mich auch. Und nein diese Straßenreifen hatten trotzdem nie so ein Ablaufbild
Quietschen ist mit den Federal oder den Kumhos praktisch nicht vorhanden, zumindest nicht in diesem Ausmaß.

Ich muss zugeben, dass ich auch ein Detail zum Ablaufbild weggelassen habe, dass man so nicht richtig sieht auf dem Foto.

Die Reifen sind außen nicht mehr abgefahren, sondern haben so viel Gummi drauf wie neu fast. Das Ganze ist nur von Innen nach außen übergeschmolzen. Erklären kann ich mir das wenig.

Luftdruck ist je nachdem zwischen 1,9 und 2,1 bar Kalt. Es kommt so stark auf die Umgebungstemperatur an. Es gibt Tage, da kannst du mit 2,1 bar 10km Slalom fahren und die werden nicht warm und es gibt Tage da werden sie mit 2,1 bar sofort warm. Die Asphaltbeschaffenheit ist auch entscheidend.

Mit Federals, mit den Hankook S1 evo2, mit Nokian Winterreifen, die Karre ist immer neutral bis übersteuernd, nur mit den Kumhos gibt es praktisch nur untersteuern. Irgendwann hab ich aufgehört nach Erklärungen zu suchen. Ich glaube das Auto ist einfach zu schwer für diesen Reifen.

Hier nochmal ein Video von außen mit Straßenreifen, in dem man gut hört, dass es eben immer etwas quietscht, weil das mit den Reifen so ist.
http://youtu.be/_8gmBFbxPaw
BMW123d
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jul 24, 2013 11:31

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Roawdy » Mo Dez 08, 2014 13:51

Moin,
endlich ist es mir gelungen, wieder ein Paar Räder in 6,5 Zoll für vorne zu ergattern....immer noch nicht optimal aber besser als 6 Zoll.
Es hat eben Nachteile eine seltene Gurke zu bewegen. Unterschied zwischen der Einpresstiefe vorne und hinten satte 44 mm.
Ummontieren ist nicht :roll: .
Gruß Roawdy
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Hans Bauer » Mo Dez 08, 2014 14:17

Roawdy hat geschrieben:Moin,
endlich ist es mir gelungen, wieder ein Paar Räder in 6,5 Zoll für vorne zu ergattern....immer noch nicht optimal aber besser als 6 Zoll.
Es hat eben Nachteile eine seltene Gurke zu bewegen. Unterschied zwischen der Einpresstiefe vorne und hinten satte 44 mm.
Ummontieren ist nicht :roll: .
Gruß Roawdy



Wende Dich doch mal an den Eckehard Wolter, der kann Dir zwei Sätze Motecs in Deiner Wunschgröße, Einpresstiefe und Lochkreis von Motec fertigen lassen mit einem entsprechenden Festigkeitsgutachten.

Das besprichst Du im Vorfeld mit einem kompetenten TÜV-Ingenieur, der Dir diese Felgen dann einträgt.

Nach dieser Änderung wird Dein Smart Roadster einen deutlichen Schritt in der Fahr-Dynamik nach vorne machen.

Gruß Hans

.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 6955
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Roawdy » Mo Apr 27, 2015 09:54

Moin,
zur Verbesserung der Fahrdynamik habe ich jetzt erst einmal die Sportsitze gegen Schalensitze getauscht.....ich Blöd1 hätte das vor Jahren machen sollen, jetzt ist die Eintragung schon heftig aufwendig und eine Rohkarosse ging dabei drauf.
Gestern in Neuss habe ich die Kumhos auf der 1,5km Strecke zum ersten Mal verstanden.......in der ersten Runde baute der Reifen erst langsam Gripp auf, in der zweiten gings deutlich besser, in der 3. klebte er dann. Wäre ich Blöd2 8) nicht beim Einfahren der Zielgasse zu übermotiviert :mrgreen: gewesen, das angetriebene Heck schwenkte etwas heftig aus und 5 Kegel fielen :roll: , wäre ich in der F8 mit Straßenreifen doch ziemlich weit vorne gelandet.
Wer erklärt mir dieses Reifenbild?
Bild
Rechtes zu meist inneres geschobenes Vorderrad, links ist außen :wink: , Kumho V70 Mischung K22 weich 205/50R15 auf leider nur 6Jx15 mit 1,8° Sturz, 1,5 bar Druck und 220 kg statische Radlast. Der Hinterreifen in K60 kommt mit ebenfalls 1,5 bar prima klar.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon opelspeedster » So Mai 24, 2015 13:37

Ich denke der weiche Reifen wird einfach zu heiß.
Beim Opel Speedster ist der weiche vorne sehr kritisch wenn es zudem noch warm wird.
880 kg insgesamt. also ca. 180 Radlast an der VA.
Ich habe ihn bei 35° bei ca. 10 schnellen Slalom Turns (an einem Tag) runter.
Ein andrer Speedster Fahrer hat aber eine Slalom Saison durch gehalten.
Zumdem sehe ich etwas mehr Verschleiß in der Mitte. Vielleicht zu viel Druck. Ich fahre ~ 1,35 bar kalt.
opelspeedster
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 97
Registriert: Fr Dez 26, 2014 16:59

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Roawdy » So Mai 24, 2015 15:42

Moin,
das denke ich auch. Ich versuche es jetzt erst einmal mit etwas mehr Sturz und Vorspur. Ich habe wie beim Federalvorgänger mit 1,2 bar begonnen, das geht gar nicht, der schmolz schon im stehen weg :wink: . In Zukunft werde ich für den Clubsport vorne wahrscheinlich den K60er fahren und mir für die F8 Slicks besorgen, die K60 hinten sind unauffällig gut....die können bleiben. Ich kann nur auf Achse ein Paar transportieren.
Auf der Straße verschleißen bei unserem Wägelchen bei gemachtem Fahrwerk die gleich großen Vorderräder schneller. Schmalere Vorderräder wie bei der Elli und dem Speedster tuts bei mir nur bei Winterreifen.
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Roawdy » Mo Jun 08, 2015 07:28

Moin,
gestern beim Clubsport stand der Sieger der Klasse 4, ein Kadett C-Coupe auf Kumhos im Vorstart neben mir, es ist wohl ein Kumho-Problem, seine Vorderräder boten exakt das gleiche Verschleißbild. Meine Idee mit schmaleren Reifen vorne den Flächendruck zu erhöhen ist wohl hinfällig, so ein Graußblock sorgt beim Kadett wirklich für satte Anpresskraft :? .
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon EWO » Mo Jun 08, 2015 08:49

Roawdy hat geschrieben: Ich versuche es jetzt erst einmal mit etwas mehr Sturz und Vorspur. Ich habe wie beim Federalvorgänger mit 1,2 bar begonnen, das geht gar nicht, der schmolz schon im stehen weg :wink: . In Zukunft werde ich für den Clubsport vorne wahrscheinlich den K60er fahren und mir für die F8 Slicks besorgen, die K60 hinten sind unauffällig gut....die können bleiben. Ich kann nur auf Achse ein Paar transportieren.
Auf der Straße verschleißen bei unserem Wägelchen bei gemachtem Fahrwerk die gleich großen Vorderräder schneller. Schmalere Vorderräder wie bei der Elli und dem Speedster tuts bei mir nur bei Winterreifen.
Gruß Kalle


Mehr Vorspur bring dir bei diesem Symptom keine Besserung. Ändere erst einmal nur den Sturz und achte strengstens auf die Luftdrücke !
Wie du schreibst .... mit 1,2 bar .... das geht gar nicht. Bleibe im Rahmen der Normaldrücke für das Auto. Ein Kaltdruck von 1,7 sollte nicht unterschritten werden und der Warmdruck darf sich bei 2,1-2,3 einpendeln.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8212
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon Roawdy » Mo Jun 08, 2015 10:37

Moin,
bei solch hohen Luftdrücken bleibe ich bei so einem Wetter wie gestern bei unter 30°C Reifentemperatur und die Vorderräder springen in Verbindung mit heftigem Untersteuern...zur Erinnerung mit fettem Fahrer vollgetankt umme 220kg statisch pro Rad. Die Spur ist leicht offen, eingestellt nach Laufflächenbild und Thermometer °? , der Sturz beträgt 1,9° negativ.Die 205/50R15 Kumho in K60 funktionieren hinten so gut, dass ich selbst mit Gas das Heck augenblicklich nicht mehr herumbekomme...wäre gestern in einer Wende sehr hilfreich gewesen.
Mit den Federals auf der Straße mit 1,3 bar vorne und 1,4 bar hinten kalt funktioniert das ganze Paket hervorragend unauffällig, im Slalom warm bzw. heißmit 0,1 bar jeweils weniger
Gruß Kalle
Roawdy
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 837
Registriert: Do Nov 03, 2011 09:57
Wohnort: Düren

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon EWO » Mo Jun 08, 2015 12:51

Dann darfst du dich über derart schlechte Tragbilder und damit verbunden negative Effekte nicht wurden.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8212
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Semislick 205/50R15 lohnt der Umstieg

Beitragvon CodeRed » Mo Jun 08, 2015 13:56

Wir haben auf unserem Golf auch so ein Laufbild!
Derzeit fahren wir ihn warm mit 1,9 vorn u. 1,7 auf der HA.
Die K91 auf der VA halten sich zwar ganz wacker, machen nach vier mal Club auch schon
erste Anzeichen.
Auch wir sind der Meinung das der Luftdruck zu niedrig ist und werden die nächsten male
mit 2,2 bar vorn u. 1,9 bar hinten fahren.
Bild
codered-slalom.de
Benutzeravatar
CodeRed
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1181
Registriert: Mi Jan 25, 2012 07:42
Wohnort: Westensee / Felde

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste