Norddeutsche Ergänzungen 2017

Hier kann über Clubslalom Veranstaltungen gesprochen werden

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon spazzola » Mi Mai 17, 2017 09:22

@Hans,

So viel zum Nord-Deutschen Clubsport-Reglement, dass besser und einfacher ist, als alle anderen Clubsport-Reglements in Deutschland und deshalb von allen anderen Regionen übernommen werden sollte ... :roll:

Gruß als schmunzelnder Mitleser auf dem Rentner-Balkon ... :wink:


ich suche gerade verzweifelt den "Daumen hoch" oder "Applaus" Smiley.

Die norddeutschen Ergänzungen mögen vieles sein, aber sicher nicht einfach und besser als die anderen lasse ich mal offen.
Aber wenn es scheinbar der ADAC anders versteht als die Schöpfer des Reglements, dann waren letztere wohl nicht in der Lage es entsprechend klar zu formulieren.

Und dadurch in der Gruppe 3 ein Gewichtslimit hinzuzufügen, das im DMSB Slalom nicht gilt, macht man genau das unmöglich um das es angeblich geht....darum dass auch DMSB FS Autos im Clubslalom fahren können.

Kopfschüttelnder Gruß vom
ede
der immer noch auf die Beantwortung seiner Fragen wartet
Was nützt der Tiger im Tank, wenn ein Esel am Steuer ist?????
Benutzeravatar
spazzola
Official Forum Member
 
Beiträge: 630
Registriert: Do Sep 09, 2004 12:56
Wohnort: Wolfsburg

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon handyman » Mi Mai 17, 2017 10:34

Hans Bauer hat geschrieben:.
.

So viel zum Nord-Deutschen Clubsport-Reglement, dass besser und einfacher ist, als alle anderen Clubsport-Reglements in Deutschland und deshalb von allen anderen Regionen übernommen werden sollte ... :roll:

Gruß als schmunzelnder Mitleser auf dem Rentner-Balkon ... :wink:

.


danke hans für deine klare und vernünftige aussage. aber nimm den jungs nicht den diskussions-stoff. nichts ist schlimmer als langeweile , gruß von der halbinsel. be
Bernd Schwartinsky
handyman
Official Forum Member
 
Beiträge: 274
Registriert: Do Okt 10, 2013 16:46

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon EWO » Mi Mai 17, 2017 10:47

spazzola hat geschrieben:Mir hat immer noch keiner erklärt:

a) warum die Gruppe 3 im Clubsport überhaupt ein Gewichtslimt brauchen soll, wenn der Slalom in der FS keins hat.
b) wo im Text stehen soll dass zugelassene Fahrzeuge ein Gewichtslimit einzuhalten haben
c) wie Fahrzeuge die STVZO ankreuzen von den TK´s kontrolliert werden sollen
d) wie dann ein Gruppe G Fahrzeug kontrolliert und eingestuft werden soll
e) was machen die Helmstedter Fahrzeugbodenuntersucher wenn der Lotusfahrer (ungeachtet des Bodenmaterials) STVZO ankreuzt? Muss dann das Gruppe FS Bodenreglement eingehalten werden?


zu a: die Gruppe 3 hat kein Gewichtslimit, nur die Anwendung der FS-Fahrzeuge in der Grp.3 sollte und hat eines bekommen.
zu b: falsche Frage, bzw. falsche Aussage. Es gibt für STVZO-Fzg keine Forderung nach Gewichtslimit in der Gruppe 3
zu c: dumme Frage, genauso wie im DMSB-Sport ein Serienfzg abzunehmen ist
zu d: dumme Frage, logischerweise genauso wie im DMSB-Sport
zu e: wenn er kein FS-Fahrzeug sein will und das auch nicht ankreuzt, warum sollte er dann Punkte aus dem FS-Regelwerk einhalten müssen, folglich auch dumme Frage

Vielleicht kommst du mal wieder ins normale Fahrwasser.
Benutzeravatar
EWO
Official Forum Member
 
Beiträge: 8000
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon EWO » Mi Mai 17, 2017 10:56

Sorry, aber 2016 hat aufgrund eines Vorkommnisses den Handlungsbedarf herausgefordert und das Thema in die breite Öffentlichkeit gespült

Wenn dann das 12 Jahre gut funktionierende Regelwerk verkompliziert wurde, weil dummerweise zu viele Leute vorher befragt bzw. beteiligt wurden, dann müssen sich alle an die eigene Nase fassen, die an der Erweiterung der Grp. 3 Bedingungen gezerrt und letztlich diese Verkomplizierung heraufbeschworen haben.

Wenn dann am Ende sogar dabei herauskommt das eine ADAC Sportabteilung vermutlich aufgrund Halbwissens falsche Aussagen an Fahrer abgibt, dann liegt tatsächlich etwas im Argen. Ich hätte es auch gern wie vorher gelassen nur einen Punkt gestrichen, der zu Irritationen führte.
Das wäre aber nur möglich gewesen, wenn das Thema nicht vorher in den Eskalations-Status lanciert worden wäre.
Benutzeravatar
EWO
Official Forum Member
 
Beiträge: 8000
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon spazzola » Mi Mai 17, 2017 12:33

Hallo Ewo,

den Spruch zu den dummen Fragen und Antworten kennst Du selbst, daher muss ich den hier nicht bringen.

Meine Fragen sachlich, Deine Antworten polemisch, kannst ja mal überlegen, wer dann das Fahrwasser wechseln sollte.

Mir ist immer noch nicht klar, was die Verkomplizierung soll, die Antwort darauf bist Du noch schuldig.

Warum muss man eine Klasse ankreuzen nach der man fahren und kontrolliert werden will?
Warum ein Gewichtslimit im Clubslalom für die FS dass die FS im DMSB Slalom nicht hat? --> Damit können FS Slalom Autos nicht entweder Club oder DMSB fahren.
Warum war es notwendig, das einfache und funktionierende FS Reglement so zu verändern, dass es keiner mehr versteht?
Sind alle alternativen Ansätze berücksichtigt worden?

Und alle damals Beteiligten für dumm zu erklären scheint mir ein stark begrenzt hilfreicher Ansatz zu sein.
Wenn es jemand damals bereits besser wusste ist es ihm scheinbar nicht gelungen die Anderen zu überzeugen.

Ganz klar ist mir auch nicht ob Du das heutige Reglement der Gruppe 3 noch für gut hälst oder unsere Einschätzung teilst, dass es zumindest suboptimal ist.

Gruß
Ede
Was nützt der Tiger im Tank, wenn ein Esel am Steuer ist?????
Benutzeravatar
spazzola
Official Forum Member
 
Beiträge: 630
Registriert: Do Sep 09, 2004 12:56
Wohnort: Wolfsburg

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon HaPe » Mi Mai 17, 2017 13:06

Hallo Zusammen !
Damit können FS Slalom Autos nicht entweder Club oder DMSB fahren

Ich erinnere hier an den Grundgedanken der norddeutschen Ergänzungen (wie ich sie bisher hier im Forum vermittelt bekommen und verstanden habe).
Nach viewtopic.php?f=4&t=9344&start=117 heißt das, ein nach DMSB-Vorgaben aufgebautes Fahrzeug muß nicht zwangsläufig in Clubslaloms nach den norddeutschen Ergänzungen starten dürfen.
--
Hans-Peter
Benutzeravatar
HaPe
Official Forum Member
 
Beiträge: 180
Registriert: Mo Jul 04, 2011 12:44
Wohnort: Vaihingen-Enz

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon EWO » Mi Mai 17, 2017 14:49

spazzola hat geschrieben:

Mir ist immer noch nicht klar, was die Verkomplizierung soll, die Antwort darauf bist Du noch schuldig.


Meine Antworten habe ich gegeben. Im übrigen bin ich nicht dein Ansprechpartner, sondern dein Wagenreferent, der das Regelwerk mitgetragen hat.
Benutzeravatar
EWO
Official Forum Member
 
Beiträge: 8000
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon EWO » Mi Mai 17, 2017 14:50

spazzola hat geschrieben:Ganz klar ist mir auch nicht ob Du das heutige Reglement der Gruppe 3 noch für gut hälst oder unsere Einschätzung teilst, dass es zumindest suboptimal ist.


Auch das habe ich mit meinem posting versucht rüberzubringen.
Ich fand das früher besser, weil einfacher, nur war es nicht "durchsetzbar". Grund dafür habe ich auch benannt.
Benutzeravatar
EWO
Official Forum Member
 
Beiträge: 8000
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon EWO » Mi Mai 17, 2017 14:56

HaPe hat geschrieben: ..... heißt das, ein nach DMSB-Vorgaben aufgebautes Fahrzeug muß nicht zwangsläufig in Clubslaloms nach den norddeutschen Ergänzungen starten dürfen.


Das ist sachlich nicht 100%ig richtig. Bei allen Gruppen passt es, außer bei den FZG, die tatsächlich ein FS-FZG nur für DMSB-Slalom suuuperleicht gebaut haben wären danach ausgeschlossen. Das hat es in der Praxis der bisherigen 12 Jahre zumindest im relevanten NORD-Bereich nicht gegeben, daher ist der Kompromiss mit der Gewichtstabelle entstanden, um Extrem-Auswüchse von vornherein auszugrenzen. Ich denke damit haben wir kaum jemandem geschadet.
Benutzeravatar
EWO
Official Forum Member
 
Beiträge: 8000
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon spazzola » Mi Mai 17, 2017 16:07

Hallo Ewo,

Das ist sachlich nicht 100%ig richtig. Bei allen Gruppen passt es, außer bei den FZG, die tatsächlich ein FS-FZG nur für DMSB-Slalom suuuperleicht gebaut haben wären danach ausgeschlossen. Das hat es in der Praxis der bisherigen 12 Jahre zumindest im relevanten NORD-Bereich nicht gegeben, daher ist der Kompromiss mit der Gewichtstabelle entstanden, um Extrem-Auswüchse von vornherein auszugrenzen. Ich denke damit haben wir kaum jemandem geschadet.


Sorry, verstehe ich das richtig, dass ihr also ohne Not ein Gewichtslimit aus einer anderen Sportart übertragen habt, vermutlich nur weil die Tabelle greifbar war?

Ergo schliesst ihr damit die FS Slalomautos aus.

Für Dich zur Info, wer das richtige Basisauto nimmt muss nix superleicht bauen, das richtige Auto ist so schon deutlich leichter als die von irgendwelchen Herren die sich im Reglement verwirklicht haben ausgewählte Grenze.

Zusammengefasst bleibt zu sagen, wir haben nun in NSA ein Reglement bei dem weder die Motivation dazu verstanden, noch der technische Inhalt definiert ist und das niemand wirklich befürwortet.
Glückwunsch an die Beteiligten zur Meisterleistung!!

Korpfschüttelnder Gruß...

ede
PS:

Hans, hast Du Grillerlaubnis auf dem Balkon, dann schnapp ich mir Fleisch...stell ne Kiste Bier kalt!
Was nützt der Tiger im Tank, wenn ein Esel am Steuer ist?????
Benutzeravatar
spazzola
Official Forum Member
 
Beiträge: 630
Registriert: Do Sep 09, 2004 12:56
Wohnort: Wolfsburg

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon CodeRed » Mi Mai 17, 2017 16:37

Moin Ede,

nun fahr dich mal wieder runter ;-)

Das mit der Gewichtsanpassung für die FS Fahrzeuge dient der Chancengleichheit
und ist Zukunftsorientiert da die nachrückenden Fahrzeuge immer schwerer
werden und die Fahrer solcher Fahrzeuge nicht die Lust verlieren.

Außerdem ist das Schwein jetzt tot :lol: :lol: :lol:

Unglücklich sind die NDE's schon, aber leben kann man erstmal damit.

Gruß Ditmar
Bild
codered-slalom.de
Benutzeravatar
CodeRed
Official Forum Member
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mi Jan 25, 2012 07:42
Wohnort: Westensee / Felde

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon Leini » Mi Mai 17, 2017 17:25

Sarkastisch gesagt, man hätte die Gruppe 3 Regeln lassen können wir die waren. Haubenhalter sind nach 2017er dmsb Handbuch im Slalom in der FS nicht mehr vorgeschrieben. Im Endeffekt viel Wind um nichts.;)

Gruß
Christoph
Benutzeravatar
Leini
Official Forum Member
 
Beiträge: 75
Registriert: Mi Sep 30, 2009 14:53

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon EWO » Mi Mai 17, 2017 20:46

wohl wahr. Sagte ich bereits.
Benutzeravatar
EWO
Official Forum Member
 
Beiträge: 8000
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon spazzola » Mi Mai 17, 2017 20:49

Moin,

Das mit der Gewichtsanpassung für die FS Fahrzeuge dient der Chancengleichheit
und ist Zukunftsorientiert da die nachrückenden Fahrzeuge immer schwerer
werden und die Fahrer solcher Fahrzeuge nicht die Lust verlieren.


Ok, das ist eine neue Stufe....

Es gibt Klassen die für (schwere) neue Autos geeignet sind und es gibt Klassen die weniger dafür geeignet sind.
Die LG Klassen sind dafür per Definition geeignet, Hubraumklassen eben nicht, daher ist die obige Aussage schlicht Nonsens.

Ach, wenn mir mal jemand sagen kann wo ich im DMSB Handbuch die Klasse STVZO finden kann, dann setze ich mich gern mal mit der auseinander.
Fakt ist aber die gibt es nicht, daher ist es zum einen falsch, weil nicht im Reglement geschrieben, dass es in der "Klasse STVZO" ein Mindestgewicht gäbe,
was irgendeiner Zahl gemäß Zulassungsbescheinigung entspricht, zum anderen Humbug, dass dies einem TK hilft das Auto zu prüfen.

Im Endeffekt viel Wind um nichts.;)


Eigentlich sogar noch mehr Wind um überhaupt keinen sinnvollen Content!
Ich hoffe das die Neufassung mit mehr Verstand und Überlegung erstellt wird!

Weitermachen...

Hans, was macht die Kohle?
Gruß
ede
Was nützt der Tiger im Tank, wenn ein Esel am Steuer ist?????
Benutzeravatar
spazzola
Official Forum Member
 
Beiträge: 630
Registriert: Do Sep 09, 2004 12:56
Wohnort: Wolfsburg

Re: Norddeutsche Ergänzungen 2017

Beitragvon Dennik-Häfker » Mi Mai 17, 2017 21:16

Also bei uns in der Gruppe 2 klappt das bestens mit der STVZO. Hab ich noch nie ein DMSB Handbuch gebraucht.

Grüße Dennik
Dennik-Häfker
Official Forum Member
 
Beiträge: 253
Registriert: Do Aug 02, 2007 21:38
Wohnort: Achim

VorherigeNächste

Zurück zu Clubslalom

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste