Gruppe E1 beim Slalom

Hier geht es um DMSB, ADAC und NAVC Slalom Veranstaltungen !

Moderator: GSI

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon Chris » Do Okt 18, 2018 17:38

Japanese hat geschrieben:hi Chris,

also wenn so eine Gruppe "eingegliedert" werden soll, dann sicherlich nicht im Clubslalom, sondern eher DM. Und wer jammert denn eigentlich über Starterschwund? Da bin ich schon verwundert, daß die DM-Veranstalter zu wenig Teilnehmer haben und dennoch Startwillige abgelehnt werden müßen :shock:
Bei solchen Aussagen sollte man sich über den tatsächlichen Stand der Dinge informieren :idea:

Ideen haben ist prinzipiell positiv - wenn Andere aus sachlichen Gründen da nicht mitziehen sollte man das auch verstehen und nicht in diesem Tenor zurück schreiben. Und wenn du den Wunsch hast Geld zu verbrennen oder hinterher zu fahren ist das deine Sache. Du kannst mir nicht allen Ernst versuchen klar zu machen, daß du in eine High-Tech-Gruppe einsteigen willst aber mit "Billigmaterial" zum Kosten sparen - das ist geiler Wettbewerb.
Wenn du ein ex Rauch- Briegel- Fauli Auto hast, hast du sicherlich top Material. Das ist dann aber auch nicht fair von dir den Anderen gegenüber die sich kein solches top Material leisten können.

Da wir Deutschen unfähig oder zu unbeweglich sind um sinnvolle neue Dinge aufzunehmen bin ich dennoch über den Erfolg den wir haben erstaunt.

Vielleicht bist du nächstes ja in Eggenfelden - lass uns dann mal bei 1 - 2 Bierchen gemütlich Gedankenaustausch führen.

Grüße


Dieter - Japanese



Hallo

neue Dinge aufnehmen hab ich da was verschlafen Gruppe G F H und ( FS )gibt es seit Jahren .Ich glaube eher man will unter seines gleichen bleiben und hat Angst vor neuen Fahrzeugen. Was wäre wenn man die E1 in der DM mit einbindet ?
Das mit den 1-2 Bierchen und den Gedankenaustausch nehme ich gerne an war bis jetzt fast jedes Jahr in Eggenfelden

Grüße

Christian
Chris
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: So Feb 26, 2006 22:38
Wohnort: Kraiburg am Inn

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon nova » Fr Okt 19, 2018 21:34

Ihr wisst schon was die E1 mit sich bringt? Feuerlöschanlage, FT3-Tank, ... Da biste schonmal die ersten 10.000 Los, bevor auch nur was am Auto gemacht wurde.

Dazu kommt die Prüfung der Feuerlöschanlage und lle 10 Jahre eine neue. Neuer Tank alle 5 Jahre. ...

Ja ich weiß wovon ich rede, denn ich hab das alles bei mir drin. ;-)

Wenn die E1 allerdings kommt, pack ich meine Technik vom S1600 in den A. Der steht auch noch brav in der Garage. :mrgreen: Da schaffe ich auch 650kg mit über 220ps bei den 1600er. :wink: Vielleicht nehme ich dann noch etwas Geld in die Hand und habe dann sogar statt 220PS auch 250PS. :wink:

Aber ehrlich, wollt ihr das? Wer will denn die ganze Sicherheitsausrüstung da einbauen, wo ja sonst nicht mal ein Käfig vorgeschrieben ist?! Und da son Tank, Feuerlöscher und Zelle ja auch nur bedingt helfen, kommt auch gleich noch H.A.N.S und nen Anzug mit Feuerfester Unterwäsche dazu. Ob das mehr Starter bringt?!

Und EWO. bei den DSMS Veranstaltungen ohne Prädikat ist meines Wissens ja noch die FS erlaubt. Denke eine E1 würde nicht wirklich eine Verbesserung bringen. Die jenigen, welche ein E1 auto bauen würden, können dann eher ohne den ganzen "Sicherheitskram" in der FS investieren.

Die DM und DMSB Meisterschaft ist ja recht gut besucht, daher würde ich dort nicht noch ein weiteres "Spielfeld" öffnen.

Das schreibt jemand, der von der E1 wirklich profitieren könnte, aber im Slalom keinen Sinn sieht.

Ich mach nen Gegenvorschlag. Warum nicht die CTC einführen? Dann darf ich mit meinem Corsa S1600 in der F10 fahren. Wäre doch auch lustig, würde man die Einteilung vom Rallyesport übernehmen. :mrgreen: :wink:
Benutzeravatar
nova
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1793
Registriert: Mo Feb 06, 2006 02:55
Wohnort: Gummersbach

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon balduin » Fr Okt 19, 2018 21:45

Tank National nicht Pflicht / INT FT*3 Tank inkl. Schlauch, Pumpen, Catchtank und allem Gedöns max 1500€
E1 2kg Feuerlöscher Pflicht = ab 60€ / Löschanlage empfohlen = ab 250€

Hans nur am Berg Pflicht, Slalom nicht....HANS Pflicht steht auch nicht in einem Techn. Reglement, sondern in der Veranstaltung....


Wo hast du die anderen 8tsd € verbraten?


Gruss
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

http://www.huwiler-racing.ch
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HuwilerRacing
Benutzeravatar
balduin
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1080
Registriert: Mi Jul 06, 2005 22:43
Wohnort: Schleinikon / CH

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon Chris » Sa Okt 20, 2018 15:17

Hallo Nova

an der Sicherheit zu Sparen ist nicht richtig finde ich bin selber 2 Jahre im BMW 318is ohne Käfig gefahren auch in Eggenfelden war mir nicht immer wohl dabei.

Mein gedanke ist halt wie lang wird es die Gruppe H noch geben jetzt schreit jeder ewig hab dich doch nicht so aber in der Rallye ist sie schon lange Verboten am Berg geht alles Richtung E1-Berg hat man da so gelöst H Autos sind in der Berg DM nicht Punktberechtigt .Der Slalom hat noch die Gruppe H da waren aber vor Jahren auch mehr Starter noch als jetzt .Wo soll die Reise hingehen man sollte sich gedanken machen. Die Top Veranstaltungen sind gut besucht mit Startern aber bringt jeder Veranstalter seine Hütte voll ?

Gruß

Christian
Chris
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: So Feb 26, 2006 22:38
Wohnort: Kraiburg am Inn

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon Sportfahrer » So Okt 21, 2018 08:42

Moin,

Also wo jetzt die Gruppe H schon nicht mehr in der Rallye
startet und am Berg keinen Sinn mehr macht, bleibt doch
für den Breitensportler mit einem Gruppe H nur noch der
Slalomsport. Also sollte man daran in dieser Form festhalten.
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1721
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon Chris » So Okt 21, 2018 13:26

Hallo Sportfahrer,

nach deiner Aussage das den Breitensportler mit einen Gruppe H Fahrzeug nur noch der Slalomsport bleibt dan müste ja die Gruppe seit Jahren übergehen mit Startern :-D .Ich sehe die Gruppe E1 als Ergänzung die vieleicht neue Starter bringt .Hat jeder Angst vor Veränderungen und im Breitensport oder haben einige Leute Angst vor dieser Gruppe ?
Chris
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: So Feb 26, 2006 22:38
Wohnort: Kraiburg am Inn

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon Hans Bauer » So Okt 21, 2018 14:45

Chris hat geschrieben:Hallo Sportfahrer,

nach deiner Aussage das den Breitensportler mit einen Gruppe H Fahrzeug nur noch der Slalomsport bleibt dan müste ja die Gruppe seit Jahren übergehen mit Startern :-D .Ich sehe die Gruppe E1 als Ergänzung die vieleicht neue Starter bringt .Hat jeder Angst vor Veränderungen und im Breitensport oder haben einige Leute Angst vor dieser Gruppe ?




Ich bin schon seit meiner frühesten Jugend mit dem Slalomsport verbunden und bin seit 1979 selbst aktiv gewesen.

Der Slalomsport war und ist die kostengünstigste Möglichkeit für einen Breitensportler aktiv in den Motorsport einzusteigen.

Das sollte man auch für die Zukunft nicht aus dem Auge verlieren.

Und dazu gehört ein Reglement in der die unterschiedlichen Fahrzeuggruppen auch für einen Breitensportler noch finanzierbar bleiben.

Auch ein alleinverdienender Arbeiter mit Familie und zwei Kindern hat evtl. Spass ein verbessertes Fahrzeug zu bewegen.

Dazu muß es ein Reglement geben, welches nicht grenzenlos alles erlaubt, was technisch machbar ist.

Es geht also in erster Linie darum auch in den verbesserten Fahrzeuggruppen Grenzen zu setzen, damit die Kosten nicht ins uferlose laufen.

Wenn man in einer Gruppe alle Monster-Boliden zulässt, egal was sie kosten, kann der Amateur mit geringem Einkommen sich das nicht mehr leisten.

Und das ist nicht im Sinne des Breitensports.

Die Basis des Breitensports und damit insbesondere der Automobilslalom, muß möglichst vielen Motorsportlern die Möglichkeit geben, mit viel Spass ihr Hobby ausüben zu können.

Viel wichtiger als neue Gruppen zu erlauben, wäre es endlich die Gruppe G und F, oder wie auch immer man diese Fahrzeuggruppen in der Zukunft benennen möchte, endlich einmal dem

aktuellen Fahrzeugstandard und den heutigen Zulassungsvorschriften und Zulassungsmöglichkeiten anzupassen.

Inzwischen sind nämlich schon die Top-Gruppe F Autos auf einem Preislevel jenseits von Eden und bei einer gewissenhaften Überprüfung, würde sich ganz schnell herausstellen, dass diese Top-Gruppe F Boliden alles nur keine Betriebserlaubnis haben können.

Also liebe Sportbehörden und Sportverbände - wacht endlich mal auf und verschließt nicht weiter Augen, Mund und Ohren :!:

Die automobile Welt hat sich weiter entwickelt und die gesetzlichen Vorgaben sind auf einem komplett anderen Level, als im letzten Jahrhundert :idea:

Macht endlich was und bewegt damit den Breitensport in eine postive Richtung.

Das neue Ziel muß daher heißen :

Bezahlbare Fahrzeuggruppen für die Amateursportler an der Basis unter der Berücksichtigung der aktuellen Fahrzeugtechnik und Zulassungsmöglichkeiten.

Dazu keine grenzenlose Öffnung der verbesserten Fahrzeuggruppen.

Nur auf diesem Weg ist die Erhaltung des Slalomsports in Deutschland auch für die Zukunft machbar.

In diesem Zusammenhang noch ein Satz :

Es kotzt mich an, dass die ADAC Sportverbände in den einzelnen Bundesländern nach über einem viertel Jahrhundert immer noch keinen Weg gefunden haben ein deutschlandweit

einheitliches Slalom-Clubsport-Reglement auf den Weg zu bringen :evil:

Immer nur die große Show auf den jährlichen ADAC Sportleiter-Tagungen, ohne dass sich irgend etwas auch nur um einen Millimeter bewegt :twisted:

Ihr mißbraucht mit diesem unmöglichen Verhalten das Vertrauen aller Aktiven :oops:

Mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer

.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7074
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon nova » So Okt 21, 2018 15:01

Chris hat geschrieben:Hallo Sportfahrer,

nach deiner Aussage das den Breitensportler mit einen Gruppe H Fahrzeug nur noch der Slalomsport bleibt dan müste ja die Gruppe seit Jahren übergehen mit Startern :-D .Ich sehe die Gruppe E1 als Ergänzung die vieleicht neue Starter bringt .Hat jeder Angst vor Veränderungen und im Breitensport oder haben einige Leute Angst vor dieser Gruppe ?


Ich denke eine zusätzliche Klasse ist eher Kontraproduktiv. Wenn die E1 kommen sollte, dann als Ersatz für die Gruppe H.

Aber verstehe noch immer nicht, was ihr dmit bezwecken wollte? Die Veranstaltungen, wo keine FS ausgeschrieben werden darf, sind überlaufen. Da wo sie ausgeschrieben werden, ist die FS quasi tot? Was soll sich ändern, wenn FS gegen E1 getauscht wird?

Ich habe jetzt schon 150kg Übergewicht. Wenn die E1 kommen würde, wären es weit über 200kg. Wie soll das mit einem neueren Auto, wobei neu von einem Auto aus 2003 zu sprechen finde ich schon lustig, noch an die Gewichte kommen?

Also würden noch mehr "alte" Karossen kommen, dann aber eben mit der Technik von den heutigen Autos, da ja erlaubt. Somit wird es aber noch mehr zu Histosport, rein äußerlich betrachtet.

Ich würde es ja dann nicht anders machen. Nehme die Technik vom Corsa S1600 und pack die beim Corsa A rein. Ist ja alles noch da. In einer Woche ist alles umgebaut und adaptiert. Klar, umsonst ist der umbau auch nicht, aber alles andere würde dann ja kein Sinn mehr machen.

Auf der einen Seite wird immer geweint, das ja nur alte Autos unterwegs sind, aber dann die Gewichte immer weiter herunter schrauben. Macht für mich wenig Sinn!

Und zum Thema Sicherheit, da bin ich voll auf deiner Seite, daher habe ich ja auch Quasi alles, was möglich ist. FIA Zelle, Feuerlöschanlage, H.A.N.S. Sitz, mit H.A.N.S. und Fahreranzug. Wobei ich zugeben muss, das ich nun beim Slalom nicht immer mit Fahreranzug und H.A.N.S. fahre.

balduin hat geschrieben:Tank National nicht Pflicht / INT FT*3 Tank inkl. Schlauch, Pumpen, Catchtank und allem Gedöns max 1500€
E1 2kg Feuerlöscher Pflicht = ab 60€ / Löschanlage empfohlen = ab 250€

Hans nur am Berg Pflicht, Slalom nicht....HANS Pflicht steht auch nicht in einem Techn. Reglement, sondern in der Veranstaltung....


Wo hast du die anderen 8tsd € verbraten?


Gruss


Moin Balduin,

ich habe mich mit den "normalen" Preisen nicht beschäftigt. Kenne nur die bei mir. Da kostet die TAnkblase von Premier 2720 Pfund +120 PFund versand. Wie gesagt, alle 5 Jahre neu. Natürlich kommt zu der Tankblase noch der Kevlar umbau, die Leitungen, Motorsportpumpen, .....
Auch liegt die Feuerlöschanlage (Behälter) bei 650€, alle 10 Jahre neu für den Behälter. Zum Behälter kommen aber noch die Verkabelungen.

Und wenn du oben richtig gelesen hättest, hättest du auch verstanden was es mit dem H.A.N.S., Anzug usw auf sich hat. Wenn ein FT3 Tank zur Pflicht werden "würde" dann sehe ich als Schizophren an, in T-Shirt im Auto zu sitzen. Also wäre es Konsequent, auch gleich, H.A.N.S., Käfig, und Feuerfeste Wäsche vorzuschreiben.

Und das alles in Summe würde bei mir gut 10.000€ auf den plan rufen. Klar, vielleicht geht es je nach Auto auch für 5.000€

Noch eine Ergäzung. Ich halte nichts davon, ein Reglement für dieverse Länder zu verändern. Wenn man eine E1 einführt, dann bitte nach FIA Standart und für alle Gleich!!

Das hat mich schon bei der H genervt,das diese für Rallye, Slalom und Berg diverse Unterschiede hatte. :roll:
Benutzeravatar
nova
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1793
Registriert: Mo Feb 06, 2006 02:55
Wohnort: Gummersbach

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon balduin » So Okt 21, 2018 15:14

kleine Anmerkung.

Wenn ja z.B FIA Tank keine Pflicht wäre (wie beim E1-Berg Reglement in Deutschland) und keine Löschanlage (Dito)
könnte doch jedes Gruppe H Auto, wie auch FS Auto starten?

Ich denke es braucht doch keien neue Klasse, aber einfach zusammenlegen wie am Berg. Somit kann jeder fahren....und die Unterschiede zwischen H und E1
wären minimal ;-)
Das einige was passieren würde, wäre das mehr Fahrzeuge vom Berg auch Slalom fahren "könnten", ob sie das dann auch wollen ist ein anderes Thema

Gruss Tom
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

http://www.huwiler-racing.ch
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HuwilerRacing
Benutzeravatar
balduin
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1080
Registriert: Mi Jul 06, 2005 22:43
Wohnort: Schleinikon / CH

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon nova » So Okt 21, 2018 15:25

balduin hat geschrieben:kleine Anmerkung.

Wenn ja z.B FIA Tank keine Pflicht wäre (wie beim E1-Berg Reglement in Deutschland) und keine Löschanlage (Dito)
könnte doch jedes Gruppe H Auto, wie auch FS Auto starten?

Ich denke es braucht doch keien neue Klasse, aber einfach zusammenlegen wie am Berg. Somit kann jeder fahren....und die Unterschiede zwischen H und E1
wären minimal ;-)
Das einige was passieren würde, wäre das mehr Fahrzeuge vom Berg auch Slalom fahren "könnten", ob sie das dann auch wollen ist ein anderes Thema

Gruss Tom


Naja, ich kann auch mit einem Gruppe G Auto in der F und zum Teil auch in der H Starten. Wofür also dann die ganzen Gruppen? :mrgreen: Etwas überspitzt :wink:
Benutzeravatar
nova
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1793
Registriert: Mo Feb 06, 2006 02:55
Wohnort: Gummersbach

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon balduin » So Okt 21, 2018 15:30

eben, überspitzt ;-)

Die Reglemente sind so nah beieinander......sehe es ja bei und und wenn ich International starte.

Ein Top H Auto ist nunmal bestimmt nicht langsamer als ein gutes E1 Auto....und auch nicht weniger teuer.

Und in der H ist es doch auch so, das es einige Top-Fahrzeuge hat, aber die meisten mit gutem oder sogar nur brauchbarem Material fahren.
Nicht alle haben 16V und Mopedköpfe, obwohl erlaubt? Und fahren trotzdem? Obwohl nur einer gewinnen kann?

Gruss
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

http://www.huwiler-racing.ch
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/HuwilerRacing
Benutzeravatar
balduin
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1080
Registriert: Mi Jul 06, 2005 22:43
Wohnort: Schleinikon / CH

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon Chris » So Okt 21, 2018 15:44

balduin hat geschrieben:eben, überspitzt ;-)

Die Reglemente sind so nah beieinander......sehe es ja bei und und wenn ich International starte.

Ein Top H Auto ist nunmal bestimmt nicht langsamer als ein gutes E1 Auto....und auch nicht weniger teuer.

Und in der H ist es doch auch so, das es einige Top-Fahrzeuge hat, aber die meisten mit gutem oder sogar nur brauchbarem Material fahren.
Nicht alle haben 16V und Mopedköpfe, obwohl erlaubt? Und fahren trotzdem? Obwohl nur einer gewinnen kann?

Gruss


Das ist genau meine Meinung aber an den Sturköpfen werden wir zwei uns die Zähne aus beißen die können oder wollen nicht . Man kann auch mit seinem Auto wachsen und muss irgendwann in eine neue Gruppe wechseln . z.B. E1
Chris
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: So Feb 26, 2006 22:38
Wohnort: Kraiburg am Inn

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon Chris » So Okt 21, 2018 15:54

Hans Bauer

Ich sehe das wie Du die Sportverbände müssen erst mal ein einheitliches Reglement für alle Bundesländer rausbringen das kocht jeder sein eigenes Süppchen. Aber da sollten dann auch die Fahrer mit einbezogen werden die Älteren wie auch die Jungen damit sich etwas ändert .
Chris
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: So Feb 26, 2006 22:38
Wohnort: Kraiburg am Inn

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon Sportfahrer » So Okt 21, 2018 18:10

Chris hat geschrieben:Hallo Sportfahrer,

nach deiner Aussage das den Breitensportler mit einen Gruppe H Fahrzeug nur noch der Slalomsport bleibt dan müste ja die Gruppe seit Jahren übergehen mit Startern :-D .Ich sehe die Gruppe E1 als Ergänzung die vieleicht neue Starter bringt .Hat jeder Angst vor Veränderungen und im Breitensport oder haben einige Leute Angst vor dieser Gruppe ?



Ich denke nicht das die H Fahrer Angst vor der Gruppe E1 haben. Ich glaube eher das die Leute hier die sich dagegen aussprechen mehr Weitsicht haben und die Kostenentwicklung
der Bergszene hier im Slalomsport vermeiden wollen.
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1721
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: Gruppe E1 beim Slalom

Beitragvon Chris » So Okt 21, 2018 18:22

Sportfahrer hat geschrieben:
Chris hat geschrieben:Hallo Sportfahrer,

nach deiner Aussage das den Breitensportler mit einen Gruppe H Fahrzeug nur noch der Slalomsport bleibt dan müste ja die Gruppe seit Jahren übergehen mit Startern :-D .Ich sehe die Gruppe E1 als Ergänzung die vieleicht neue Starter bringt .Hat jeder Angst vor Veränderungen und im Breitensport oder haben einige Leute Angst vor dieser Gruppe ?



Ich denke nicht das die H Fahrer Angst vor der Gruppe E1 haben. Ich glaube eher das die Leute hier die sich dagegen aussprechen mehr Weitsicht haben und die Kostenentwicklung
der Bergszene hier im Slalomsport vermeiden wollen.


Du redest von Kostenentwicklung Kadetten mit 16V Motoren gibt's in der H ein WTCC gibt es und du redest ernsthaft von Kostenentwicklung von H auf E1 ist nur noch ein kleiner Schritt, komm mir nicht wieder mit Tank und Feuerlöscher .
Chris
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: So Feb 26, 2006 22:38
Wohnort: Kraiburg am Inn

VorherigeNächste

Zurück zu Slalom

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron