DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Hier geht es um DMSB, ADAC und NAVC Slalom Veranstaltungen !

Moderator: GSI

DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon hammerman1 » Do Dez 21, 2017 16:13

Die DSM-Termine 2018 wurden inzwischen veröffentlicht und können jetzt in den persönliche Terminkalender eingepflegt werden:
Wieder sind 13 Veranstaltungen nach den unveränderten DSM-Prädikatsbestimmungen ausgeschrieben.
Auch die Veranstaltsorte sind gegenüber 2017 geblieben:

07.April 2018 Oschersleben GP-Kurs (2 Prädikatsläufe) (LMAC)
21. April 2018 Flugplatz Eggenfelden (MSG Hutthurm)
22. April 2018 Flugplatz Eggenfelden (KC Eggenfelden)
19. Mai 2018 Flugplatz "Hungriger Wolf" bei Itzehoe (MSC Hanseat HH/AC Ilmenau)
20. Mai 2018 ehem. Flugplatz Eggebek (MSF Idstedt)
21. Mai 2018 ehem. Flugplatz Eggebek (MSF Idstedt)
02. Juni 2018 Flugplatzgelände Bitburg (MSV Osann-Monzel)
03. Juni 2018 Flugplatzgelände Bitburg (MSV Osann- Monzel)
28. Juli 2018 Flugplatzgelände Pferdsfeld (MSC Mühlheim)
29. Juli 2018 Flugplatzgelände Pferdsfeld (MSC Mühlheim)
15. Sept. 2018 Driving Center Groß Dölln (PSV Berlin)
16. Sept. 2018 Driving Center Groß Dölln (MSC Gr. Dölln)
Nicht siegen ist wichtig, sondern dabeisein und gewinnen.
Benutzeravatar
hammerman1
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1497
Registriert: Sa Okt 13, 2007 20:54
Wohnort: Rolandstadt

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon hammerman1 » Do Dez 21, 2017 17:26

Aktuelle offizielle Informationen über die DSM und andere nationale Prädikate des DMSB sind hier zu finden:

http://www.deutsche-slalom-meisterschaft.de/

Es empfiehlt sich für DSM-interessierte Fahrer/Innen diese Homepage in kurzen Zeitabständen regelmäßig aufzurufen, um bei begrenzten Starterzahlen schon rechtzeitig eine Nennung abgeben zu können.

Für die erste Doppelveranstaltung am 7. April in Oschersleben haben die besten 30 DSM-Teilnehmer des Jahres 2017 eine Startplatzgarantie (wenn sie korrekt nennen). Alle anderen Nennungen werden nach dem "Windhundprinzip" bedient.
Es geht also nicht erst am Veranstaltungstag um Schnelligkeit! :wink:

Viel Erfolg bei den "Rennen" um die Startplätze

wünscht

hammerman1
Nicht siegen ist wichtig, sondern dabeisein und gewinnen.
Benutzeravatar
hammerman1
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1497
Registriert: Sa Okt 13, 2007 20:54
Wohnort: Rolandstadt

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon hammerman1 » Di Jan 30, 2018 00:59

Die DSM 2018 hat begonnen! :-D

Die Unterlagen für die ersten beiden Läufe am 7. April 2018 in Oschersleben wurden auf der Veranstalterhomepage

http://www.lmac.de/Slalom/Slalom_April_ ... _2018.html

bereitgestellt.
Nicht siegen ist wichtig, sondern dabeisein und gewinnen.
Benutzeravatar
hammerman1
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1497
Registriert: Sa Okt 13, 2007 20:54
Wohnort: Rolandstadt

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon Sportfahrer » So Feb 04, 2018 19:59

Moin,

der erste Rekord in 2018 steht schon. Wir schreiben den 04. Februar und Oschersleben ist "überbucht". :-D

http://www.lmac.de/Slalom/Slalom_April_ ... 2.2018.pdf
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1718
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon Stefan Blank » Mi Feb 28, 2018 13:47

Ich finde es schon sehr ... sagen wir mal "gewöhnungsbedürftig", dass ein Veranstalter die Nennungsunterlagen 2 Monate vor der Veranstaltung "in den Verkehr bringt" und sich darüber freut, dass der Meisterschaftsauftakt "überbucht" ist.
Wo immer man hin blickt, "freuen" sich Veranstalter über neue / alte Gesichter, die die Startlisten füllen. Unter Umständen, wie ich sie jetzt vorfinde, beschleicht einen schnell das Gefühl, dass man lieber "unter sich" bleiben möchte.
Am 30.1. hätte ich nie damit gerechnet, bereits zum Meisterschaftsauftakt am 7.4. nennen zu müssen, zumal ich da noch nicht wusste, ob mein Fahrzeug überhaupt fertig wird. Und wahrscheinlich wird es mit der Veranstaltung in Eggenfelden ähnlich sein. Da ist man in Oschersleben noch nicht mal gestartet, und weiß ob alles heil geblieben ist, da muss man seine Nennung für den nächsten Lauf schon eingetütet haben.
Immerhin habe ich es schon auf die Warteliste geschafft...
Stefan Blank
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Di Jul 11, 2017 08:53
Wohnort: 25451

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon Hans Bauer » Mi Feb 28, 2018 13:59

Stefan Blank hat geschrieben:Ich finde es schon sehr ... sagen wir mal "gewöhnungsbedürftig", dass ein Veranstalter die Nennungsunterlagen 2 Monate vor der Veranstaltung "in den Verkehr bringt" und sich darüber freut, dass der Meisterschaftsauftakt "überbucht" ist.
Wo immer man hin blickt, "freuen" sich Veranstalter über neue / alte Gesichter, die die Startlisten füllen. Unter Umständen, wie ich sie jetzt vorfinde, beschleicht einen schnell das Gefühl, dass man lieber "unter sich" bleiben möchte.
Am 30.1. hätte ich nie damit gerechnet, bereits zum Meisterschaftsauftakt am 7.4. nennen zu müssen, zumal ich da noch nicht wusste, ob mein Fahrzeug überhaupt fertig wird. Und wahrscheinlich wird es mit der Veranstaltung in Eggenfelden ähnlich sein. Da ist man in Oschersleben noch nicht mal gestartet, und weiß ob alles heil geblieben ist, da muss man seine Nennung für den nächsten Lauf schon eingetütet haben.
Immerhin habe ich es schon auf die Warteliste geschafft...






Das ist keineswegs neu und war bei Top-Veranstaltungen schon immer so gewesen, dass sie sehr früh ausgebucht waren.

Mit sportlichen Grüßen

Hans Bauer

.
Hans Bauer Fahrwerkstechnik
Benutzeravatar
Hans Bauer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 7068
Registriert: Mo Sep 13, 2004 17:23
Wohnort: 67551 Worms

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon Reinhard Stoldt » Mi Feb 28, 2018 14:00

Stefan Blank hat geschrieben:Und wahrscheinlich wird es mit der Veranstaltung in Eggenfelden ähnlich sein.

Eggenfelden ist entspannter. Die maximale Starterzahl war letztes Jahr 130, gefahren sind 115 - 120.
Pfingsten müsstest du aber wieder aufpassen. :!:
Reinhard Stoldt
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 754
Registriert: Di Nov 07, 2006 14:00

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon Sportfahrer » Mi Feb 28, 2018 16:25

Stefan Blank hat geschrieben:Ich finde es schon sehr ... sagen wir mal "gewöhnungsbedürftig", dass ein Veranstalter die Nennungsunterlagen 2 Monate vor der Veranstaltung "in den Verkehr bringt" und sich darüber freut, dass der Meisterschaftsauftakt "überbucht" ist.


Wo hast du das denn her ? An welcher Stelle freut sich denn der Veranstalter darüber das die Veranstaltung überbucht ist ?
Gruß Dirk (Ich guck nur zu und putze ^^)


Volkswagen Lupo 1.4 16V powerd by GTÜ
Benutzeravatar
Sportfahrer
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1718
Registriert: Mo Aug 27, 2012 10:24
Wohnort: Hannover

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon Stefan Blank » Fr Mär 02, 2018 15:18

Reinhard Stoldt hat geschrieben:Eggenfelden ist entspannter. Die maximale Starterzahl war letztes Jahr 130, gefahren sind 115 - 120.
Pfingsten müsstest du aber wieder aufpassen. :!:

Kommt für mich nur in Frage, wenn meine Nennung in O-Leben angenommen wird. Es haben mindestens 2 Piloten, von denen ich weiß, ihre Nennung zurückgezogen (stehen in der Warteschlange aber hinter mir).
"Pfingsten" täte ich gerne schon nennen wollen... ich wüsste nur nicht, auf welchem Formular... :lol: :lol:
Stefan Blank
Ordentliches Forumsmitglied
 
Beiträge: 59
Registriert: Di Jul 11, 2017 08:53
Wohnort: 25451

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon hans-marTTin » Sa Mär 03, 2018 00:27

Welchen Vorteil hat es, so früh vor der VA seine Nennung zurück zu ziehen, wenn man gern fahren will?
Alle arbeiten an Ideen, so Vielen wie möglich den Start zu ermöglichen.
Bitte wartet noch etwas ab, bis es News dazu gibt. Es gibt keinen Grund, jetzt zurück zu ziehen!

Viele Grüße
M. Gass
FA Slalom
When you’re racing, it’s life. Anything that happens before or after... is just waiting.
by Michael Delaney (Steve McQueen in "Le Mans")
Benutzeravatar
hans-marTTin
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 343
Registriert: Di Nov 16, 2004 22:34
Wohnort: Kösching

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon Christian Müller » Sa Mär 03, 2018 09:38

hans-marTTin hat geschrieben:Welchen Vorteil hat es, so früh vor der VA seine Nennung zurück zu ziehen, wenn man gern fahren will?
...

Viele Grüße
M. Gass
FA Slalom


Martin,
die Ausschreibung ist doch klar und man kann ganz einfach ausrechnen, bis zu welchem Wartelistenplatz man überhaupt noch eine theoretische Chance hat, falls alle noch nicht genanntenm Teilnehmer mit Startplatzgarantie nicht nennen sollten.
Die Info, die Du hier streust ist etwas verwunderlich. Das Problem der Überbuchung ist ja nicht überraschend aufgetreten, sondern war quasi schon mindestens 1 Jahr vorher bekannt.
Bite nicht falsch verstehen, das Suchen nach Lösungen finde ich gut. Aber Du kannst Dich doch nicht darüber wundern, dass die Leute an den Inhalt der Ausschreibung und Nennliste glauben.
(Das liegt wohl nur daran, Du Informationen aus Aktivitäten im Hintergrund hast, die nicht allgemein bekannt sind.)

Gruß
Christian
(derseinenstartplatzschonfreigegebenhat,weildiefreizeitleidernichtreichtdasautofertigzubekommen)
Benutzeravatar
Christian Müller
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 462
Registriert: Di Aug 22, 2006 22:31
Wohnort: Berlin

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon CodeRed » Sa Mär 03, 2018 10:27

hans-marTTin hat geschrieben:Welchen Vorteil hat es, so früh vor der VA seine Nennung zurück zu ziehen, wenn man gern fahren will?
Alle arbeiten an Ideen, so Vielen wie möglich den Start zu ermöglichen.
Bitte wartet noch etwas ab, bis es News dazu gibt. Es gibt keinen Grund, jetzt zurück zu ziehen!

Viele Grüße
M. Gass
FA Slalom


Auch ohne Hintergrundwissen bin ich mir da ganz sicher dass man sich Gedanken macht!
Meistens relativiert sich doch noch alles, zurückziehen macht da überhaupt keinen Sinn
das sehe ich ganz genau so.
Und irgendwelche Verschwörungstheorien wie "Ihr wollt wohl unter Euch bleiben" sind da
auch sehr weit hergeholt und ungerecht dem Veranstalter gegenüber!

Die Kriterien der Startplatzvergabe sind geregelt und wenn man beim nennen zu langsam
war kann man auch niemanden verantwortlich machen.
Bild
codered-slalom.de
Benutzeravatar
CodeRed
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1214
Registriert: Mi Jan 25, 2012 07:42
Wohnort: Westensee / Felde

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon Christian Müller » So Mär 04, 2018 10:59

CodeRed hat geschrieben:Die Kriterien der Startplatzvergabe sind geregelt und wenn man beim nennen zu langsam
war kann man auch niemanden verantwortlich machen.


Das kann man so sehen. Es bedeutet aber in der Praxis: Wer nicht binnen 48 Stunden nach Veröffentlichung der Ausschreibung genannt hat, guckt in die Röhre. Man muss also so ab ca. 10 Wochen vor der VA mindestens 1xtäglich online checken, ob vielleicht schon was draussen ist.
Wer ersthaft die DM fahren will und ein paar Stunden zu spät genannt hat, hat ein Problem. Andere freuen sich, einen Startplatz für ihr Saison-Highligt ergattert zu haben (und starten vielleicht nur bei diesem einen DM lauf, ggf. noch an einem weiteren WE, wenns in der Nähe der Heimat ist).
Die "Top 30 Regelung" hilft nur sehr begrenzt. Ich plädiere schon seit Jahren dafür, eine Einschreibung anzubieten. Darüber können die, die beabsichtigen die volle Saison zu fahren sich einen Startplatz für alle DM-Läufe absichern. Dafür muss man dann aber auch zumindest eine An-/Vorauszahlung auf die Nenngelder aller VAs von z.B. 20,- € mit der Einschreibung leisten (also 13x20=260,-). Die Vorauszahlung gibt es dann als Nenngeldermäßigung zurück bei den einzelnen VAs. Wo man nicht fährt verfällt die Vorauszahlung an den Veranstalter. Ansonsten bleibt alles wie es ist. Gewertet wird man auch ohne Einschreibung. Fahren bzw. nennen können auch alle, die nicht eingeschrieben sind. Die Einschreibung stellt nur sicher, dass Fahrer, die ersnsthaft die ganze Saison fahren wollen, nicht gezwungen sind 7/24 online zu sein, um ja nicht die Veröffentlichung der Ausschreibungen zu verpassen.

Gruß
Christian
Benutzeravatar
Christian Müller
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 462
Registriert: Di Aug 22, 2006 22:31
Wohnort: Berlin

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon EWO » So Mär 04, 2018 16:11

Christian Müller hat geschrieben: Ich plädiere schon seit Jahren dafür, eine Einschreibung anzubieten.


Absolut richtiger Gedanke Christian.
Und ein weiterer wäre, die regionalen Serien aus diesen VA draußen zu lassen. Dann gibt's weniger Stress.
Und solange die VA der DM voll sind, hat das auch kaum Nebenwirkungen.
Benutzeravatar
EWO
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 8261
Registriert: Mi Sep 08, 2004 19:42
Wohnort: KIEL

Re: DSM 2018 - Deutsche Slalom-Meisterschaft (Level 1)

Beitragvon CodeRed » So Mär 04, 2018 21:30

@ Christian
Ich bin auch sehr für Einschreibungen, damit beziehen beide Parteien ganz klar Position zueinander, bin auch
sehr dafür das mit einer Vorauszahlung zu fixieren.
Allerdings kommt dann wieder der Einwand, Auto kann kaputt gehen, kann nicht so weit im voraus planen, usw.

Jeder möchte eigentlich individuell betreut werden und alle Einzelschicksale sollen berücksichtigt werden.
Das geht nun mal aber nicht und mal ganz ehrlich, wenn sich ein Fahrer in der DM wirklich positionieren
möchte soll er sich erstmal unter den ersten dreißig etablieren, das sollte man doch wohl auch schaffen
wenn der ein oder andere Lauf nicht mitgefahren werden kann, wenn es einem wirklich ernst ist.

@Ewo
wo sollen die regionalen Prädikate denn hin?
Ich glaube das wird uns in den nächsten Jahren noch mehr beschäftigen
als uns lieb ist.
Bild
codered-slalom.de
Benutzeravatar
CodeRed
Spitzen-Mitglied
 
Beiträge: 1214
Registriert: Mi Jan 25, 2012 07:42
Wohnort: Westensee / Felde

Nächste

Zurück zu Slalom

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste